Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Mozilla: Mit Lightning gegen Outlook

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mozilla: Mit Lightning gegen Outlook

    Autor: Golem.de 23.12.04 - 14:08

    Mozilla-Entwickler Mike Shaver hat mit "Lightning" ein neues Mozilla-Projekt angekündigt, an dem bereits gearbeitet wird. Ziel der Projekts ist eine enge Integration von Kalender-Funktionen in den E-Mail-Client Thunderbird, um diesen zu einer Konkurrenz zu Outlook auszubauen, auch wenn die Entwickler dieses Ziel nicht direkt formulieren.

    https://www.golem.de/0412/35348.html

  2. "ein festes Erscheinungsdatum gibt es derzeit nicht"

    Autor: Mariechen 23.12.04 - 14:16

    "ein festes Erscheinungsdatum gibt es derzeit nicht"

    alles andere hätte mich auch gewundert, LOL!

    Open Source lebt halt einfach so in den Tag hinein.

  3. "ein festes Erscheinungsdatum gibt es derzeit nicht"

    Autor: Mariechen 23.12.04 - 14:17

    "ein festes Erscheinungsdatum gibt es derzeit nicht"

    alles andere hätte mich auch gewundert, LOL!

    Open Source lebt halt einfach so in den Tag hinein.

  4. "ein festes Erscheinungsdatum gibt es derzeit nicht"

    Autor: Mariechen 23.12.04 - 14:18

    "ein festes Erscheinungsdatum gibt es derzeit nicht"

    alles andere hätte mich auch gewundert, LOL!

    Open Source lebt halt einfach so in den Tag hinein.

  5. Outlook ist mehr als Mailclient + Terminplaner

    Autor: marianne 23.12.04 - 14:21

    Ganz schon blauäugig von denen zu glauben mit Mailclient plus Terminplaner hätte man einen Outlookkonkurrenten geschaffen.

    Ist aber irgendwo auch klar. Opensourcler sind Einzelgänger und haben meist keine Freunde. Meistens sind sie auch Arbeitslos, deshalb haben sie ja soviel Zeit.

    Mit Funktionen wie Gruppenkalendern oder öffentlichen Ordnern können sie deshalb auch nichts anfangen.

  6. Kein Wort von Exchange

    Autor: Johnny Cache 23.12.04 - 14:21

    Wäre schön, wenn mal ein vernünftiger Exchange-client auf den Markt käme. Aber danach sieht es auch hier nicht aus.

  7. Re: Kein Wort von Exchange

    Autor: marianne 23.12.04 - 14:23

    Da gebe ich dir recht. Exchangeserver stehen ohnehin schon in den Firmen. Wenn Mozilla dazu nicht kompatibel ist, dann wird es sich sowieso nicht durchsetzen.

  8. Re: Outlook ist mehr als Mailclient + Terminplaner

    Autor: Mariechen 23.12.04 - 14:23

    troll doch woanners

  9. Re: Outlook ist mehr als Mailclient + Terminplaner

    Autor: troll collect 23.12.04 - 14:24

    outlook ist schrott und frauen die marianne heißen sind auch arbeitslos und haben keinen freund, deswegen lassen sie ihren frust über open sourceler hier ab...

    mfg

  10. Re: Kein Wort von Exchange

    Autor: Mariechen 23.12.04 - 14:24

    und solange mozilla keine serienbrief-funktion hat taugts eh nix

  11. Re: Outlook ist mehr als Mailclient + Terminplaner

    Autor: Johnny Cache 23.12.04 - 14:25

    Die Implementierung der öO war auch bei Outlook 2002 leider alles andere als optimal.
    Outlook 2003 (welches dies vielleicht verbessert hat) hab ich mir, nachdem ich die GUI gesehen habe, gar nicht erst installiert. Dafür waren mir meine Augen dann doch zu schade.

  12. Trollwiese

    Autor: K 23.12.04 - 14:28

    Alle weitern Trollposts/Flamebaits bitte hierher. Erleichtert das Nicht-Lesen. Danke.

  13. Re: "ein festes Erscheinungsdatum gibt es derzeit nicht"

    Autor: Roman Laubinger 23.12.04 - 14:34

    Mußt Du Deine Weisheiten gleich 5 mal ins Forum brüllen...?

    Tschüss
    Roman Laubinger

  14. Re: Outlook ist mehr als Mailclient + Terminplaner

    Autor: sleipnir 23.12.04 - 14:51

    Typisch Marianne, immer alles besser wissen und alles schlecht reden wollen aber eigentlich vom Thema keine Ahnung haben.

    Hast du dir irgendwann schon einmal Programme wie Evolution oder Kontact angesehen ?

    Da hast du deine Outlock Konkurenz und - Oh Wunder - das sind auch Opensource Projekte mit alle dem was du so von Outlock kennst.

    Wenn du mal was anderes als Windows ausprobiert hättest wüsstest du evtl. dass es durchaus brauchbare alternativen gibt. Die meisten dieser alternativen gibt es allerdings bisher nicht für Windows. Daher versucht die Mozilla Foundation motiviert durch den zunehmenden Erfolg von Firefox eine plattformübergreifenden Outlock Ersatz zu schaffen. Das ist auf jeden Fall sehr lobenswert v.a. da Outlock absolut anfällig ist gegen allerlei Viren usw.

    PS.: Rechtschreibfehler sind entweder Zufall oder volle Absicht und dürfen daher gerne behalten werden.

  15. Re: "ein festes Erscheinungsdatum gibt es derzeit nicht"

    Autor: Carsten 23.12.04 - 15:01

    da hing wahrscheinlich der IE :)

  16. Re: Kein Wort von Exchange

    Autor: Blazer 23.12.04 - 15:09

    > Exchangeserver stehen ohnehin schon in den Firmen.

    Große Firmen setzen meist auf Lotus
    und Lotus verschickt fast alles per iCal.
    Das klappt dann sogar mit dem calendar-plugin
    oder Evolution. Standards regeln *g*

  17. Re: Outlook ist mehr als Mailclient + Terminplaner

    Autor: frow 23.12.04 - 15:10

    Ein hoch auf Outlock... lock it down.

  18. Re: Kein Wort von Exchange

    Autor: qwertzuiop 23.12.04 - 15:11

    hat es dochMariechen schrieb:
    >
    > und solange mozilla keine serienbrief-funktion
    > hat taugts eh nix
    hat es doch

  19. Re: "ein festes Erscheinungsdatum gibt es derzeit nicht"

    Autor: Mariechens Troll 23.12.04 - 15:18

    Standardfrage: "Bei Heise rausgeflogen?"

  20. Re: "ein festes Erscheinungsdatum gibt es derzeit nicht"

    Autor: Hallo 23.12.04 - 15:19

    *g*

    der war gemein, wer benützt schon den ie!

    Nur ...

    ;-)

    Aber ich denke, es liegt an Minderwertigkeitskomplexe ;-)

    Mfg

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49