Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Büro…

Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: Golem.de 06.01.05 - 15:21

    Microsoft bietet ab sofort eine Beta-Version der Software Windows AntiSpyware an, nachdem das Unternehmen im Dezember 2004 das Anti-Spyware Softwarehaus Giant übernommen hatte. Die Software "Windows AntiSpyware" soll Spyware auf Windows-Systemen erkennen und bekämpfen, um künftig vor solchen Plagegeistern verschont zu werden.

    https://www.golem.de/0501/35513.html

  2. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: daydreamer 06.01.05 - 15:26

    Waere es nicht einfacher gewesen, einfach Windows so zu flicken, dass sich die SpyWare gar nicht erst installieren kann?
    Aber dann kann man ja keine Kohle mehr scheffeln *grummel*
    Und die DAUs kaufen solche Software auch noch.

    cu,
    day

  3. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: Dawn 06.01.05 - 15:35

    Wie, die wollen auch noch Geld dafür?

  4. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: ich 06.01.05 - 15:36

    hmm währe es nicht besser alle in Deutschland beheimateten Bäume gegen Palmen u.s.w. auszutauschen ? Schliesslich gibt es kaum tötliche Autounfälle mit Palmen ! Daher müssen Palmen sicherer sein...

    Oder einfach alle Autos gegen Bäume resistent machen....

  5. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: Aha 06.01.05 - 15:41

    daydreamer schrieb:
    >
    > Waere es nicht einfacher gewesen, einfach
    > Windows so zu flicken, dass sich die SpyWare gar
    > nicht erst installieren kann?
    > Aber dann kann man ja keine Kohle mehr scheffeln
    > *grummel*
    > Und die DAUs kaufen solche Software auch noch.
    >

    Wenn du als normaler User (nicht Hauptbenutzer oder Admin) arbeitest, kann sich nichts im Windows bzw. System Verzeichnis installieren. Mit ein paar weniger Rechteänderungen an den Autostart Verzeichnissen kann sich auch hier nichts mehr installieren, da einfach die Rechte dazu fehlen. Nur hier liegt der Fehler von MS: fast jeder ist Admin. Hätten sie die Rollenverteiltung sauber geklärt, wäre das alles höchstwahrscheinlich gar kein Thema.

  6. hmmmm....

    Autor: Hacker Harry 06.01.05 - 15:48

    dann müsste ja eigentlich Windows selbst als Spyware erkannt
    werden. *g*

    Best Bytes®,
    Harry

  7. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: Leo 06.01.05 - 15:52

    Solange ich mit ein paar API-Klimmzügen Adminrechte erhalten kann, is das Nutzer-Rechte-Management eh Müll...

  8. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: der minister 06.01.05 - 15:57

    wenn der runas-dienst deaktiviert ist, wirst du auch damit nichts reißen können.

  9. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: der minister 06.01.05 - 16:01

    ich werde demnächst autos verkaufen. optional dazu werde ich eine vorrichtung anbieten, die verhindert, dass die türen während der fahrt aufgehen. ok, ich könnte in der bedienungsanleitung der autos auch hineinschreiben, wie man die türen richtig verschliesst...aber man ist ja schliesslich geschäftsmann...

  10. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: Frickelbuden-King 06.01.05 - 16:15

    du siehst da was falsch .. XP war mal ein eleganter Porsche .. nun ist es ein hochgepanzertes Fahrzeug .. welches jedoch seit jeher unter Dauerbeschuss steht .. und dies erst noch mit hochspezialisierten und teils unbekannten Waffen etc ..

    es Grenzt an ein Wunder dass so ein Fahrzeug überhaupt Türen und Fenster hat um an der grossen weiten Welt teilnehmen zu dürfen und zudem immer noch so schnell fährt ..

  11. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: Heffer 06.01.05 - 16:30

    Aha schrieb:
    > dazu fehlen. Nur hier liegt der Fehler von MS:
    > fast jeder ist Admin. Hätten sie die
    > Rollenverteiltung sauber geklärt, wäre das alles
    > höchstwahrscheinlich gar kein Thema.

    dann betreib halt mal Adobe Software als Benutzer...
    aber MS ist immer schuld...

  12. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: daydreamer 06.01.05 - 16:35

    Wenn wir bei heise waeren, haettest du jetzt von mir ein glattes [++] bekommen... Der war echt gut... :)

    Gruss,
    day

  13. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: buzz 06.01.05 - 16:51

    warum...warum immer diese beknackten Auto vergleiche? Ein Haus ist kein Raumschiff, ne Banane kein Rasenmäher, genausowenig ist irgend ein Betriebssystem ein Auto! aaarrrgh

  14. eine vielleicht polemische Metapher

    Autor: Ekelpack 06.01.05 - 16:54

    Wenn ich mich vor Amerika schuetzen wollen wuerde,
    wuerde ich dazu auch keine amerikanischen Soldaten stationieren.

  15. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: Frickelbuden-King 06.01.05 - 16:54

    buzz schrieb:
    >
    > warum...warum immer diese beknackten Auto
    > vergleiche? Ein Haus ist kein Raumschiff, ne
    > Banane kein Rasenmäher, genausowenig ist irgend
    > ein Betriebssystem ein Auto! aaarrrgh

    es ist ein Vergleich der Komplexität .. z.B. stammst du vom Affen ab ..

  16. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: Bibabuzzelmann 06.01.05 - 17:02

    Aber Reifen ^^

  17. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: der minister 06.01.05 - 17:11

    buzz schrieb:
    >
    > warum...warum immer diese beknackten Auto
    > vergleiche?

    um etwas besser zu veranschaulichen.

  18. Re: Beta-Version von Microsofts AntiSpyware erhältlich

    Autor: der minister 06.01.05 - 17:13

    Heffer schrieb:

    >
    > dann betreib halt mal Adobe Software als
    > Benutzer...

    mach ich seit jahren ohne probleme.
    aber dennoch hast du recht, es gibt in der tat unzählige programme, die ohne admin-rechte nicht richtig funktionieren.

  19. "Spybot searc & destroy" sag ich da nur

    Autor: horst 06.01.05 - 18:00

    Wozu sollte jemand Antispysoftware von MS benutzen?

    Ich denke nicht, dass dadurch der kleine IE mitsurfer Namens "alexa"
    entdeckt wird.

    Mein Tipp: http://www.beam.to/spybotsd

    Ist Freeware, funktioniert super und gibts auch in Deutsch.

  20. Kein Preis bekannt?

    Autor: Integrator 06.01.05 - 18:08

    Erm... Microsoft will das Ding noch nicht etwa VERKAUFEN, oder? Das Teil hat gefälligst kostenlos zu sein, immerhin ist Microsoft an der Spywareflut nicht ganz unschuldig.

    MS klaut soviel bei Apple, da hätte man auch die Art der Benutzer und Adminrechte mit "übernehmen" können (Stichwort: "Bitte geben sie das Administratorpasswort ein" wenn man als User was installieren will)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. Ingenics AG, München, Hamburg, Stuttgart, Ulm
  3. CYBEROBICS, Berlin
  4. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. 34,99€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben