Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skype testet öffentliche Skype…

Mal besser recherchieren bzw. einfach nur Pressemeldungen abschreiben!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal besser recherchieren bzw. einfach nur Pressemeldungen abschreiben!?

    Autor: McLoad 12.07.05 - 12:48

    Goldem.de schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Weltweit soll es 18.000 solcher "Skype Zones" geben, wovon
    > immerhin knapp 400 in Deutschland zu finden sind, wie die Boingo-
    > Homepage mitteilt.

    Ach ja? Dann würde ich die Pressemeldung nochmal lesen oder unter dem in der Pressemeldung angegebenen Link (http://skypezones.boingo.com/search.html) schauen, da stehen für Deutschland nämlich genau 2 (in Worten ZWEI) HotSpots.

  2. Re: Mal besser recherchieren bzw. einfach nur Pressemeldungen abschreiben!?

    Autor: Boingo-Nutzer 12.07.05 - 13:14

    Das Problem sind wie immer die gebührenhunrigen Deutschen.

    Boingo hat über "Roaming"-Abkommen knapp 400 Hotspots in D. Für Skype kommen da aber nur 2 in Frage, da alle anderen "Premium" sind - d.h. es fallen zusätzliche Verbindungsentgelte an (0,10$-1,00$/Min.)

    Die Premium-Angebote kotzen mich an. Ich bin gerne bereit für Service zu zahlen, aber nicht SOLCHE Preise. Da kann ich auch mit meinem Handy online gehen.

    >> Weltweit soll es 18.000 solcher "Skype Zones"
    >> geben, wovon immerhin knapp 400 in
    >> Deutschland zu finden sind, wie die Boingo-
    >> Homepage mitteilt.
    >
    > Ach ja? Dann würde ich die Pressemeldung nochmal
    > lesen oder unter dem in der Pressemeldung
    > angegebenen Link
    > (http://skypezones.boingo.com/search.html)
    > schauen, da stehen für Deutschland nämlich genau 2
    > (in Worten ZWEI) HotSpots.

  3. ergänzt

    Autor: ip (Golem.de) 12.07.05 - 13:50

    danke für den Hinweis. Wir haben diese Information in der Meldung nachgetragen. Ein etwas freundlicherer Umgangston wäre hier übrigens angebracht gewesen.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  4. Re: ergänzt

    Autor: McLoad 12.07.05 - 17:57

    ip (Golem.de) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > danke für den Hinweis. Wir haben diese Information
    > in der Meldung nachgetragen. Ein etwas
    > freundlicherer Umgangston wäre hier übrigens
    > angebracht gewesen.

    Stimmt! Sorry für den schroffen Ton! Hiermit möchte ich mich förmlich entschuldigen, war nicht beabsichtigt!

  5. Re: ergänzt

    Autor: ip (Golem.de) 13.07.05 - 15:48

    > Stimmt! Sorry für den schroffen Ton! Hiermit
    > möchte ich mich förmlich entschuldigen, war nicht
    > beabsichtigt!

    ok, danke für das Verständnis :-)

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SOPAT GmbH, Berlin
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. KRÜSS GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,99€
  3. (-20%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50