1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android Market…

Ich begreife Alterfreigabe nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich begreife Alterfreigabe nicht

    Autor: jgjkjbk 25.11.10 - 11:47

    Sorry, ich bin dumm. Kann man mir bitte verständlich erklären wofür so etwas wie eine Alterfreigabe gut sein soll? Ich meine Jugendschutz und so hört man ja oft, aber vor was muss die Jugend geschützt werden?

  2. Re: Ich begreife Alterfreigabe nicht

    Autor: Politik 25.11.10 - 11:51

    jgjkjbk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..., aber vor was muss die Jugend geschützt werden?

    Vor der heutigen Politik ;)

  3. Re: Ich begreife Alterfreigabe nicht

    Autor: Himuralibima 25.11.10 - 11:52

    jgjkjbk schrieb:

    > Kann man mir bitte verständlich erklären wofür so
    > etwas wie eine Alterfreigabe gut sein soll? Ich
    > meine Jugendschutz und so hört man ja oft, aber
    > vor was muss die Jugend geschützt werden?

    Gewiß nicht vor Blut, Gewalt, Mord und Totschlag. So was können Kinder jeden Alters problemlos verdauen. Geschützt werden müssen Kinder vor allem vor dem Anblick weiblicher Brustwarzen, denn die hinterlassen unheilbare psychische Traumata.

    Überhaupt ist Sexualität „indecent“ und nichts für Kinder!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 25.11.10 11:53 durch Himuralibima.

  4. Re: Ich begreife Alterfreigabe nicht

    Autor: Genau 25.11.10 - 11:57

    Genau verbietet das Stillen! :)
    Denn ich glaube nicht, dass ein Säugling - wenn ihm täglich eine blanke Brust ins Gesicht gedrückt wird - keinen Schaden gekommt...

  5. Re: Ich begreife Alterfreigabe nicht

    Autor: Johnny Cache 25.11.10 - 12:03

    Politik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jgjkjbk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..., aber vor was muss die Jugend geschützt werden?
    >
    > Vor der heutigen Politik ;)

    [++]

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  6. Re: Ich begreife Alterfreigabe nicht

    Autor: duh 25.11.10 - 12:38

    Wie soll den überprüft werden?
    So wie jetzt auf Webseiten? "Gib dein Alter ein" und dann drei DropDown's? Dann heißt es bald Android User sind alles Rentner weil laut Statistik alle im Jahr 1900 geboren sind. :D

  7. Re: Ich begreife Alterfreigabe nicht

    Autor: titrat 25.11.10 - 13:02

    jgjkjbk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry, ich bin dumm. Kann man mir bitte verständlich erklären wofür so
    > etwas wie eine Alterfreigabe gut sein soll? Ich meine Jugendschutz und so
    > hört man ja oft, aber vor was muss die Jugend geschützt werden?

    [ ] Du hast eigene Kinder

    [ ] Du weißt, was es da draußen so gibt

    [x] Du hast keine Ahnung von Pädagogik

    [x] 7jährige Kinder sollten Doom III spielen und "Saw XVI" anschauen, ist ja nichts dabei

    [x] Kinder sollten regelmäßig ein Pinneken Schnappes zum Einschlafen bekommen, ist ja nichts dabei

    [x] Wenn sie trotzdem nicht Schlafen, werden Horrorgeschichten vorgelesen, bis die Nase nicht mehr unter dem Bett hervorlugt, was nicht tötet, härtet schließlich nur ab

    [x] Ich bin schon 13 und vertrage Alles!

  8. Re: Ich begreife Alterfreigabe nicht

    Autor: Johnny Cache 25.11.10 - 13:21

    titrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [ ] Du hast eigene Kinder

    Muß man das um eine Meinung haben zu dürfen?

    > [ ] Du weißt, was es da draußen so gibt

    Das unterstelle ich mal jedem der an so einer Diskussion teilnimmt.

    > Du hast keine Ahnung von Pädagogik

    Was nu? Entweder hat man Kinder oder keine Ahnung von Pädagogik?
    Wenn ich sehe was die meisten Eltern für einen Scheiß mit ihren Kindern anstellen würde ich mal eher davon ausgehen daß die keine Plan von Pädagogik haben.

    > 7jährige Kinder sollten Doom III spielen und "Saw XVI" anschauen, ist ja
    > nichts dabei

    Die meisten 7-jährigen dürften vermutlich noch nicht mal über die nötigen motorischen Fähigkeiten frü FPS verfügen. Daß sie aber Angst vor etwas bekommen ist mehr oder weniger anerzogen.
    Wenn sie wollen dürfen sie sich auch gerne Saw ansehen, aber selbst im fortschrittenen Alter sind die Filme einfach nur schlecht und sind es eigentlich nicht wert angesehen zu werden... wenn nur nicht Shawnee Smith mitspielen würde. ;p

    > Kinder sollten regelmäßig ein Pinneken Schnappes zum Einschlafen bekommen,
    > ist ja nichts dabei

    Physisches nicht mit psychischem verwechseln. Alk schadet in dem Alter wirklich...

    > Wenn sie trotzdem nicht Schlafen, werden Horrorgeschichten vorgelesen, bis
    > die Nase nicht mehr unter dem Bett hervorlugt, was nicht tötet, härtet
    > schließlich nur ab

    Ich sags ja nur sehr ungern, aber lies dir einfach mal zum Spaß die guten alten Märchen der Brüder Grimm noch mal durch und erkläre mir dann was sie von irgendwelchen Horrorfilmen unterscheidet. Auch der Struwwelpeter ist so ein Horrorklassiker für Kinder.

    > Ich bin schon 13 und vertrage Alles!

    Und ja, mit 13 habe ich mir reichlich Sachen angesehen die ich mir heute unter Garantie nicht mehr geben würde. Und aus unerfindlichen Gründen hab ich damals auch noch deutlich besser geschlafen als heute.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  9. Re: Ich begreife Alterfreigabe nicht

    Autor: Peter Brülls 25.11.10 - 17:32

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Die meisten 7-jährigen dürften vermutlich noch nicht mal über die nötigen
    > motorischen Fähigkeiten frü FPS verfügen. Daß sie aber Angst vor etwas
    > bekommen ist mehr oder weniger anerzogen.

    Hmm. Ja, interessante These. Gibt es dafür Belege?

    > Ich sags ja nur sehr ungern, aber lies dir einfach mal zum Spaß die guten
    > alten Märchen der Brüder Grimm noch mal durch und erkläre mir dann was sie
    > von irgendwelchen Horrorfilmen unterscheidet.

    Einfach. Beschriebenes muß man sich vorstellen. Dazu muß man aber passende Sinneseindrücke schon einmal gehabt haben, entweder aus erster Hand oder in Bild und Ton.

    Oder ezähl mir doch mal schnell, wie sich ein Ton über 40.000 Hertz anhört, wie es sich anfühlt, in 200 Meter Höhe kraft der eigenen Glieder zu fliegen und dennoch die Maus im Gras erkennen zu können oder einfach nur, wie es ist, ein Tetrachromatograph zu sein?

    Ein Kind, das solche Geschichten hört und keine speziellen Vorerfahrungen hat, hat einen eigenen eingebauten Schutz. Und selbst dann können diese Märchen für manche Kinder zu heftig sein, wenn etwa Trennungsängste getriggert werden.

    Hurra, hurra.. Dann hat man zwar ein Kind, dass ggf. tagelang nicht schlafen will (und entsprechend gestresst ist) oder dann ins Bett macht, aber hauptsache, es gab keine Altersempfehlung.

    Mehr ist es übrigens bei den Markets nicht - es ist eine grobe Richtline und Hilfe für Eltern.






    > Auch der Struwwelpeter ist so ein Horrorklassiker für Kinder.

  10. Re: Ich begreife Alterfreigabe nicht

    Autor: hjfghj 25.11.10 - 18:11

    naja, so "blöd" sind kinder dann auch nicht. kinder können doch ganz gut so dinge wie tod begreifen, auch in märchen.

    das man einen eindrücke braucht um dinge verstehen zu können, dem widerspreche ich nicht einmal, aber spätestens wenn z.b. das haustier stirbt, dann ist das "wissen" darum da. also müssten jetzt grimms märchen ganz üble traumas hervor rufen! tun sie aber nicht, behaupte ich jetzt mal.

    was ist jetzt der unterschied zu einem "horrorfilm"? man kann nur lernen mit dingen umzugehen, wenn was darüber weiß. wenn man lernt zu unterscheiden was ist wirklich und was film, märchen usw.

    ich sag behaupte einfach mal so, wer nichts "jugendgefährdendes" gesehen, gehört und gelernt hat, hat keine ahnung was um einen herum vor geht und wählt heute cdu.

  11. Re: Sorry...

    Autor: Anonymer Nutzer 25.11.10 - 18:28

    kann mir jemand erklären was Verantwortung ist? Was Kultur ist? Was eine Gesellschaft ist? Was...? Was...?

    Denk mal nach.

    Mir ist klar dass gerade junge Menschen alles ausprobieren. Das allein liegt in der menschlichen oder auch tierischen Natur.
    Bekannt sollte aber auch sein dass nicht alles gut ist für die Entwicklung. Gerade in Zeiten des Raubtierkapitalismus, wo den meisten das Geld und ihr Ego wichtiger ist als alles andere, sind solche "Selbstgrenzen" nicht schlecht und teils auch sinnvoll. Teils, weil es auch häufig von scheinheiligen Analausgängen ausgenutzt wird.

  12. Re: Ich begreife Alterfreigabe nicht

    Autor: Johnny Cache 25.11.10 - 19:17

    hjfghj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich sag behaupte einfach mal so, wer nichts "jugendgefährdendes" gesehen,
    > gehört und gelernt hat, hat keine ahnung was um einen herum vor geht und
    > wählt heute cdu.

    Genau... wenn das nicht der Horror ist. ^^

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  13. Re: Sorry...

    Autor: mvjhv 25.11.10 - 19:52

    > ...sind solche "Selbstgrenzen" nicht schlecht...

    Ja, klingt doch gut, aber irgendwie kommt nicht ganz rüber was genau du damit meist.

    Also ich verstehe selbstgrenzen als etwas das man für sich selbst entscheidet. wie du schon gesagt hast, liegt es in der natur des menschen dinge aus zu probieren, aber auch daraus zu lernen.

    bevor ein kind gelernt hat, was "feuer" ist es natürlich aufgabe der eltern dafür zu sorgen das es sich nicht, und vielleicht das haus und andere menschen abfackelt. Als verwehrt man den zugang zu solchen dingen wie streichhölzern. gute eltern sorgen aber auch dafür, in einem kontrolliertem und schadensbegrenztem raum das sich ein kind damit auseinander setzten kann. was durchaus zu einem "Aua!" führen kann. aber dieses kleine "aua" hilft dem kind zu verstehen und später dem "grossen aua" wenn möglich zu entgehen. es lernt verantwortliches handeln.

    das beispiel ist aber nicht 1:1 auf medien anwendbar. wenn man was schlimmes sieht oder hört, wird man nicht gleich blind oder bekommt einen hörsturz. über die medien kommen informationen. auch horrorfilme gehören dazu, wenngleich der "informationsgehalt" wohl als wenig brauchbar herrausstellt. man muss lernen sich kritisch damit aus einander zu setzten. man braucht informationen um informationen werten zu können. wenn einem ein "werwolf" aus einen horrorfilm angst macht, dann ist die erste nötige information dass es eben ein film ist, das es ausgedacht wurde und da jemand mit einer maske zu sehen ist (oder CG). wenn man dann soviel weiss, dann kann man auch in richtung selbstschutz gehen und sagen, das will ich nicht sehen.

    wenn es aber von vorn herrein schlicht und einfach keinen zugang zu etwas gibt, dann informiert man sich auch schlecht bis garnicht darüber. der lernerfolg bleibt aus. der umgang nicht möglich.

    als beispiel mit wirtschaft könnte man werbung nehmen. wenn man nicht lernt, dass werbung kein wissen vermittelt, dann fehlt jede kritik daran. produkt xyz ist gesund weils so riecht ;-) und es wird einfach so akzeptiert.

    zusammenfassung: besser man gibt alle nötigen informationen um dinge verstehen zu können, und auch den verantwortlichen umgang damit, als alles zu sperren und hoffen es gibt kein trauma, sollte dann doch jemand sagen dass es keinen weinachtmann gibt.

  14. Vier Drop-Downs

    Autor: Vermithrax 26.11.10 - 21:18

    duh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll den überprüft werden?
    > So wie jetzt auf Webseiten? "Gib dein Alter ein" und dann drei DropDown's?

    Es werden 4 sein:

    All
    Pre-Teen
    Teen
    Mature

    Aber verstehen tue ich sie auch nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Stadtwerke Köln GmbH, Köln
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gainward Geforce RTX 3070 Phantom GS 8G für 739€)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue für 58,19€)
  3. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de