1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black Friday: iPad gegen…

Tablets unter 400 Euro …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tablets unter 400 Euro …

    Autor: Netspy 26.11.10 - 10:46

    > Dann bieten sich Android-Tablets an, von denen es mittlerweile auch einige Modelle für deutlich unter 400 Euro gibt. …

    > Sie sollen im Dezember 2010 ab 250 Euro (7 Zoll) respektive 300 Euro (10 Zoll) auf den Markt kommen.

    Schon klar.

  2. Point of View Mobii Tablet

    Autor: Player_ 26.11.10 - 11:07

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dann bieten sich Android-Tablets an, von denen es mittlerweile auch
    > einige Modelle für deutlich unter 400 Euro gibt. …
    >
    > > Sie sollen im Dezember 2010 ab 250 Euro (7 Zoll) respektive 300 Euro (10
    > Zoll) auf den Markt kommen.
    >
    > Schon klar.

    Point of View hat sogar was ab EUR 159,-:

    http://www.alternate.de/html/product/Handheld/Point_of_View/Mobii_Tablet_NAND_4GB/781772

    Hat das schon mal jemand in der Hand gehabt?

  3. Re: Point of View Mobii Tablet

    Autor: meineMeinung 26.11.10 - 11:23

    hmmm...

    "Der Prozessor taktet mit 600 MHz, wobei der Arbeitsspeicher mit 256 MB.

    Ausgestattet mit dem Betriebssystem Android 2.1, lässt sich Mobilfunk über einen optionalen 3G-USB-Dongle nachrüsten."

    600 Mhz scheint doch recht wenig, und ob da weiterhin updates kommen (können z.B. für 3.0.. hab mal gelesen da brauch man 1GHz,aber hab gerade keine bestätigte Quelle). Andrioid 2.2 wäre sicherlich schneller auf dem Ding dank JIT-Compiler.

    Auf der anderen Seite ist der Preis echt gut.

  4. Re: Point of View Mobii Tablet

    Autor: Player_ 26.11.10 - 11:45

    meineMeinung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 600 Mhz scheint doch recht wenig, und ob da weiterhin updates kommen

    Beim Thema Updates bist Du ja leider grundsätzlich auf das Wohl und Wehe des Herstellers angewiesen. Wenn der aus produktpolitischen Gründen keines machen will, gibt es halt keins... :-(

  5. Re: Point of View Mobii Tablet

    Autor: Kein Kostverächter 26.11.10 - 11:59

    Bei dem Preis wäre mir das mitgelieferte OS sogar recht egal. Das Teil ist, gerade auch wegen seiner eher schwachen Hardware, eher was zum Basteln. Das gilt zumindest, wenn es eine Chance gibt, da eine selbstgebackenes System drauf zu packen und der Touchscreen auch zumindest halbwegs brauchbar ist.
    Dann könnte man da wahrscheinlich eine Menge lustige Sachen mit machen.
    Im normalen Pad-Anwendungsfall (Surfen, Spielen, Mailen, Lesen) könnte so ein Billiggerät aber eher für Frust als für Lust sorgen, da waren die Testberichte für alle Geräte unter 300 EUR sehr ernüchternd.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  6. Re: Point of View Mobii Tablet

    Autor: asdfasdf2 27.11.10 - 09:14

    Player_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netspy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Dann bieten sich Android-Tablets an, von denen es mittlerweile auch
    > > einige Modelle für deutlich unter 400 Euro gibt. …
    > >
    > > > Sie sollen im Dezember 2010 ab 250 Euro (7 Zoll) respektive 300 Euro
    > (10
    > > Zoll) auf den Markt kommen.
    > >
    > > Schon klar.
    >
    > Point of View hat sogar was ab EUR 159,-:
    >
    > www.alternate.de
    >
    > Hat das schon mal jemand in der Hand gehabt?

    So etwas ähnliches bietet auch Pearl an.
    Das kostet einen 10er mehr, hat aber eine neueres Android und
    einen schnelleren Prozessor. Der RAM-Speicher ist gleich
    groß, aber der Flash-Speicher ist mit 2GB nur halb so
    groß.

    http://www.pearl.de/a-PX8599-1510.shtml

  7. Re: Tablets unter 400 Euro …

    Autor: irgendwersonst 27.11.10 - 12:15

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dann bieten sich Android-Tablets an, von denen es mittlerweile auch
    > einige Modelle für deutlich unter 400 Euro gibt. …
    >
    > > Sie sollen im Dezember 2010 ab 250 Euro (7 Zoll) respektive 300 Euro (10
    > Zoll) auf den Markt kommen.
    >
    > Schon klar.


    Das Archos 10.1 dürfte derzeit das beste Tablet für unter 400 Euro, sofern man es denn bekommt, Archos hat wohl keine großen Stückzahlen verfügbar.
    Sicherlich ist es nicht "perfekt" kommt in seinen Grundfunktionen aber an die doppelt so teuer Konkurrenz ran.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Aachen
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. über duerenhoff GmbH, Lüdenscheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-28%) 17,99€
  3. (-70%) 4,50€
  4. 4,26€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Ãœberwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00