1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jugendmedienschutzstaatsvertrag:…

Warum nicht gleich -> Internet generell erst ab 18

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Warum nicht gleich -> Internet generell erst ab 18

    Autor: DONERIGHT 30.11.10 - 14:10

    Würde die ganze Sache doch ungemein erleichtern.

    Das wird sowieso die eimzig logische Konsequenz für 90% der Webseitenbetreiber werden, um sich vor Abmahnwellen zu schützen.


    DEppen!

  2. Re: Warum nicht gleich -> Internet generell erst ab 18

    Autor: ocn 30.11.10 - 14:33

    Nicht nur Internet. Auch Filme, Spiele und Musik generell erst ab 18. Bücher sind egal. Da schauen die Kids sowieso nie rein. Eine schöne Welt wäre das. Wir hätten endlich ungeschnittene Unterhaltung und zusätzlich eine gewalt- und sorgenfrei Jugend mit anständigem BMI und vielleicht auch etwas Grips in der Birne.

  3. Re: Warum nicht gleich -> Internet generell erst ab 18

    Autor: dumdideidum 30.11.10 - 14:45

    Woher sollte der Krips denn kommen, wenn die Jugend keine Chance hätte sich Allgemeinwissen anzueigenen...da sie keine Bücher lesen, müsste Sie ihr Wissen ja aus der Schule ziehen...und mal ehrlich...bei diesem Schulsystem kann da nicht viel bei rumkommen ^^

  4. Re: Warum nicht gleich -> Internet generell erst ab 18

    Autor: Dr Obvious 30.11.10 - 15:34

    Das Internet IST ab 18! Sei mal 17,5 und versuch, einen Internetanschluss zu bekommen (ohne Unterschrift der Erziehungsberechtigten).

  5. Re: Warum nicht gleich -> Internet generell erst ab 18

    Autor: Über18jähriger 30.11.10 - 15:45

    Dr Obvious schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Internet IST ab 18! Sei mal 17,5 und versuch, einen Internetanschluss
    > zu bekommen (ohne Unterschrift der Erziehungsberechtigten).


    So ist es. Im Prinzip verstoßen die Eltern, die eine unbeaufsichtigte Nutzung zulassen, gegen ihre Aufsichtspflicht.

  6. Re: Warum nicht gleich -> Internet generell erst ab 18

    Autor: bahkoenntkotzen 02.12.10 - 16:39

    so siehts aus.die verantwortung der eletern wird einfach auf die webseiten betreiber abgewälzt...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) C# / .NET Technische Informatik
    Gesellschaft für Gerätebau mbH, Dortmund
  2. IT-Systemadministrator / Netzwerkadministrator (m/w/d) (Informatiker, Techniker o. ä.)
    SCHEUERLE Fahrzeugfabrik GmbH, Pfedelbach
  3. Head of Engineering (m/w/d)
    Hays AG, Niedersachsen
  4. Data Analyst (m/w/d) Engineering Support / Maschinenbau
    NVL B.V. & Co. KG, Bremen, Lemwerder

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Fossil präsentiert Hybrid-Smartwatch im Retrolook

Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
Die Qual der VPN-Wahl

Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
Von Moritz Tremmel

  1. Windows 10 und Windows 11 Microsoft behebt Bug mit VPNs unter Windows
  2. Überwachung Polizei beschlagnahmt VPN-Dienst
  3. Urheberrecht VPN-Anbieter blockiert Torrents und Pirate Bay nach Klage

Rasterfahndung: Europol will Daten von Europäern beim Grenzübertritt sammeln
Rasterfahndung
Europol will Daten von Europäern beim Grenzübertritt sammeln

Frontex und Europol wollen für alle Reisenden eine Datei anlegen und mit verschiedenen Datenbanken abgleichen. Die Auswertung soll mit KI erfolgen.
Von Matthias Monroy

  1. Subventionswettbewerb Halbleiterkrise stärke die Zusammenarbeit von EU und USA
  2. Digital-Markets-Act EU könnte Safari-Dominanz auf iOS brechen
  3. Digitale-Dienste-Gesetz Was die Einigung zum DSA bedeutet