1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cowon: Mobiler Videoplayer mit 1…

Full HD Material und 3D aber nur 64 GB?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Full HD Material und 3D aber nur 64 GB?

    Autor: DiscoVolante 01.12.10 - 09:25

    ist das nicht ein bisserl wenig speicher wenn man schon mit solch umfangreichen formaten hantieren möchte?

  2. Re: Full HD Material und 3D aber nur 64 GB?

    Autor: Vollo 01.12.10 - 09:41

    Das Teil hat doch WLAN, bzw. ich könnte mir vorstellen das da noch USB und ein SD-Reader eingebaut sind. Dort im Osten ist das eigentlich Standard.

  3. Re: Full HD Material und 3D aber nur 64 GB?

    Autor: The Kraut 01.12.10 - 09:49

    DiscoVolante schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist das nicht ein bisserl wenig speicher wenn man schon mit solch
    > umfangreichen formaten hantieren möchte?


    Nicht nur das. Wenn das Gerät bloß FAT32 nutzen kann wirds vollkommen obsolet. Die geringe Speichermenge könnte man immernoch mit USB 3.0 kompensieren, so kann man immerhin schnell die Betankung ändern. Und MKVs sollten wiedergeben werden können.

  4. Re: Full HD Material und 3D aber nur 64 GB?

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.10 - 10:23

    Es gibt mittlerweile auch Player, externe Festplatten und Router mit WLAN und/oder USB.

    Wo ist das Problem? :)

  5. Re: Nicht raten sondern googlen..

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.10 - 10:29

    http://www.cowonglobal.com/product_wide/COWONV5/cowonv5_spec.php

    ups... verklickt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.10 10:30 durch firehorse.

  6. Re: so hier der Link

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.10 - 10:34

    http://product.cowon.com/product/COWON3D/product_page_5.php

    allerdings nur auf asiatisch.

  7. Re: so hier der Link

    Autor: Jamba-Hater 01.12.10 - 12:05

    bin ich froh, dass ich noch schnell nen platz im chinesisch-kurs gekriegt hab...

  8. Re: Full HD Material und 3D aber nur 64 GB?

    Autor: Knobi-Wan 01.12.10 - 13:25

    WinCE kann meines Wissens auch NTFS.

    Die 64GB sind IMHO für einen einen portablen Player OK. Die Filme müssen ja nicht im Rohformat gespeichert werden sondern können entsprechend komprimiert werden. Dann passt da sicher genug für unterwegs drauf. Für den stationären Einsatz gibt's ja entsprechende Geräte mit mehr Speicher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. CBR Fashion GmbH, Hannover-Isernhagen/Kirchhorst

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logitech vs. Cherry: Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)
Logitech vs. Cherry
Leise klackert es im Büro (oder auch nicht)

Tastaturen für die Büroarbeit brauchen keine Beleuchtung - gut tippen muss man auf ihnen können. Glücklich wird man sowohl mit der Logitech K835 TKL als auch mit der Cherry Stream Desktop.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Razer Huntsman V2 Analog im Test Die Gamepad-Tastatur
  2. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  3. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76

Raumfahrt: Die Nasa sucht Zukunftsvisionen
Raumfahrt
Die Nasa sucht Zukunftsvisionen

Mit NIAC fördert die Nasa jedes Jahr Projekte zwischen neuer Technik und schlechter Science Fiction. Ein Überblick.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. MISSION ARTEMIS 1 Triebwerkstest von SLS Mondrakete gescheitert
  2. Raumfahrt Raumsonde verlor Asteroidenmaterial
  3. Astronomie Nasa will Teleskop an einem Ballon aufsteigen lassen

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz