1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Epic Games: Unreal…

Bumpmapping mit Normalmaps ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bumpmapping mit Normalmaps ...

    Autor: Tiles 01.12.10 - 14:37

    Was denn nu? Bumpmapping oder Normalmapping? Ich habe seinerzeit mal gelernt dass Bumpmapping eine Shadertechnik mit einem Graustufenbild ist. Normalmapping ist hingegen eine Shadertechnik die mit einem RGB Bild arbeitet. Eigentlich zwei Paar Stiefel mit total unterschiedlicher Technik dahinter. Auch wenn Wikipedia das Normalmapping als Dot3 Bumpmapping bezeichnet.

    Was stimmt denn nun?

  2. Re: Bumpmapping mit Normalmaps ...

    Autor: Blub 01.12.10 - 14:59

    Bump Mapping hat nach Blinn[1] erstmal überhaupt nichts mit Graustufen oder RGB Bildern zu tun. Dabei wird nur von einer Pertubation dNormalen entsprechend einer Funktion gesprochen. Diese Funktion wird überlicherweise einem Graustufenbild abespeichert, weil man nur einen Wert den Pertubationsfaktor pro Texturekoordinate benötigt.
    Das Problem hierbei ist natürlich die Genauigkeit und der Wertebereich der hieraus resultierenden Normalen. Dies löst das Normal Mapping durch exakte angabe der Normalen, anstelle der Berechung über Pertubationsfaktoren beim Bump Mapping, es bleibt aber dennoch Bump Mapping.


    [1] http://portal.acm.org/citation.cfm?id=507101

  3. Re: Bumpmapping mit Normalmaps ...

    Autor: Tiles 01.12.10 - 15:13

    Danke erst mal für deine Antwort :)

    Aber grundsätzlich sind es doch zwei unterschiedliche Methoden, selbst wenn sie das gleiche Ziel haben. Einmal Normalmapping, einmal Bumpmapping. Wenn ich als 3D Grafiker von Normalmapping rede weiss ich sofort, aha, das ist das Dingens mit dem RGB Bild. Und umgekehrt, wenn es Bumpmapping heisst, dann gehe ich sofort von der wesentlich älteren Technik mit dem Graustufenbild aus. Daher meine Konfusion wenn ich von Bumpmapping mit Normalmaps lese. Denn das ist für mich eigentlich stinknormales Normalmapping :)

  4. Re: Bumpmapping mit Normalmaps ...

    Autor: Blub 01.12.10 - 15:58

    Das Ziel ist das Gleiche und die Methode ist mindestens sehr ähnlich. Der einzige Unterschied besteht in der Berechnung der "neuen" Normalen.
    Beim Ur-Bumpmapping wird die Normale gestört, abgelenkt wie auch immer das bezeichnen will (Pertubation). Dies geschieht meist mit Hilfe eines Graustufenbildes.
    Beim Normal Mapping hingegen wird die "neue" Normale nicht berechnet sondern explizit durch RGB Werte angegeben. Der Rest ist wieder identisch. Also nochmal, der Unterschied besteht lediglich in der Beschaffung der Normalen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Application Manager Microsoft Dynamics (m/w/d)
    Hertz Flavors GmbH & Co. KG, Reinbek
  2. Web DevOps Engineer - Beschäftigte*r in der IT-Systemtechnik (d/m/w)
    Technische Universität Berlin, Berlin
  3. Data Scientist (m/w/d) für parametrische Versicherungen
    Hannover Rück SE, Hannover
  4. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Klimaschutz 14 Millionen Elektroautos bis 2030 erforderlich
  2. Probefahrt mit BMW i4 M50 Für mehr Freude am Fahren
  3. Mercedes-AMG-CTO Hermann "V8-Sound im Elektroauto wäre Quatsch"

Fairphone 4 im Test: Innen modular, außen schickes Smartphone
Fairphone 4 im Test
Innen modular, außen schickes Smartphone

Das vierte Fairphone sieht kaum aus wie ein modulares Smartphone - aber auch hier lassen sich wieder viele Bauteile leicht tauschen. Die Qualität ist so gut wie nie zuvor.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Preise und Fotos zum Fairphone 4 geleakt
  2. Smartphone Verkauf des Fairphone 3 wird eingestellt
  3. Green IT Fairphone macht wieder Gewinn

Bosch Nyon im Test: Die dunkle Seite des Tachos
Bosch Nyon im Test
Die dunkle Seite des Tachos

Connected Biking nennt Bosch seine Lösung für aktuelle Pedelecs - wir sind mit dem Fahrradcomputer Nyon geradelt und nicht vom Weg abgekommen.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Electrom Liege-E-Bike mit Allrad und Stromlinien-Hülle
  2. VanMoof V Vanmoof kündigt S-Pedelec an
  3. Tiler E-Bikes kabellos über den Fahrradständer laden