1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Kernelpflege wird…

Mein Release ist noch aelter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Release ist noch aelter

    Autor: CentOSer 07.12.10 - 23:09

    Mein Kernel, den ich verwende ist ein 2.6.18er. Was
    sagt Ihr denn dazu?
    Etwas praeziser: Kernel 2.6.18-194.26.1.el5 und der
    ist sogar am 9. November 2010 vom Distributor gebaut
    worden. Eines muss man dem Kernel aber lassen: er
    hat viel weniger Fehler drin als der momentane
    "stable release".
    Anstatt ich mich mit dem Betriebssystem nur
    rumaergern muss, hab ich eins, was wirklich laeuft
    und ich mich auf die wesentliche Arbeit konzentrieren
    kann. Und die Schnittstellen sind 7 Jahre garantiert
    die gleichen, ohne dass man (Zusatz-)Software anpassen
    und nachpatchen muss.

    Wer jetzt weiss, welche Distri ich nutze, der hat auch
    wirklich gute Erfahrungen gemacht. Wer nicht, der
    bekommt von mir die URL, wo man das Frustfrei-Linux
    herbekommt.

  2. Re: Mein Release ist noch aelter

    Autor: Klugscheißer 07.12.10 - 23:18

    Das ist aber gar nicht so schwierig zu erraten! Du deutest ja schon im uname deine Distrubtion an Enterprise Linux 5. Also RHEL oder CentOS, je nach deinem Budget.

    Du wirst aber zugeben müssen, dass deine Schnittstellen zwar altbekannt, praktisch aber doch der Zahn der Zeit daran nagt.

  3. Re: Mein Release ist noch aelter

    Autor: 0o9i8u7z 08.12.10 - 02:48

    CentOSer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Kernel, den ich verwende ist ein 2.6.18er. Was
    > sagt Ihr denn dazu?

    Mal kurz OT: Ist es eigentlich immer noch so, dass XEN nur mit dem 2.6.18-Kernel perfekt läuft? Da gibts in Mailinglisten ja einige Horrorgeschichten, wenn man Xen mit "höheren" Kerneln ausprobiert...

  4. Re: Mein Release ist noch aelter

    Autor: agaida 17.12.10 - 13:10

    OT: Schwachfug, die 2.6.18 ist zwar nicht Schnee von gestern, aber da hat sich im letzten halben Jahr was getan. Für Xen 3 hat das natürlich seine Bedeutung, mit Xen 4 ist das Thema gegessen. Ich selbst nutze XEN 4 mit dem aktuellen debian testing kernel ohne Probleme, ich habe allerdings auch nicht den Zwang, absolute Stabilität zu garantieren.

    Im 2.6.37 kommt das meiste von Xen nativ mit, ab 2.6.38 soll Xen vollständig integriert sein. pvops sei Dank. Wer dann noch auf Xen 3 setzt (oder setzen muss), braucht wenigstens seien Kernel nicht ändern. Ich glaub kaum, dass sich irgendjemand bereitfindet, dass nochmal neu einzupflegen. Mehr Infos dazu findest Du auf der Citrix-Seite oder bei kernel.org

  5. Re: Mein Release ist noch aelter

    Autor: Der Kaiser! 07.01.11 - 03:45

    > Wer jetzt weiss, welche Distri ich nutze, der hat auch wirklich gute Erfahrungen gemacht.

    > Wer nicht, der bekommt von mir die URL, wo man das Frustfrei-Linux herbekommt.
    Wie siehts bei CentOS mit Multimedia aus? Aktueller Hardware?

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Stade, Stade
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. 9,49€
  3. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47