Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Beta 2 von OpenOffice.org 2.0…

OpenOffice vs. MS Office

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OpenOffice vs. MS Office

    Autor: howy 13.07.05 - 14:38

    Lange Jahre war MS Office die Nummer eins und ich halte es auch heute noch für ein gelungenes Paket.

    Ich kannte bisher jede Version von OpenOffice, habe mich aber damit nie beschäftigt. Aber als ein großer, ortsansässiger Unternehmer hier 100 Plätze mit Office versorgen musste und ich die Lizenzpolitik von MS kennen lernen durfte *brech*, haben wir OO 2.0 beta1 installiert.

    Ich würde nie wieder auf einem PC MS Office installieren...es gibt keinen Grund dazu...

    Howy

  2. Re: OpenOffice vs. MS Office

    Autor: Stefan Steinecke 13.07.05 - 14:40

    Und die dämliche Aktivierung spart man auch.

    howy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lange Jahre war MS Office die Nummer eins und ich
    > halte es auch heute noch für ein gelungenes
    > Paket.
    >
    > Ich kannte bisher jede Version von OpenOffice,
    > habe mich aber damit nie beschäftigt. Aber als ein
    > großer, ortsansässiger Unternehmer hier 100 Plätze
    > mit Office versorgen musste und ich die
    > Lizenzpolitik von MS kennen lernen durfte *brech*,
    > haben wir OO 2.0 beta1 installiert.
    >
    > Ich würde nie wieder auf einem PC MS Office
    > installieren...es gibt keinen Grund dazu...
    >
    > Howy


  3. Re: OpenOffice vs. MS Office

    Autor: torsten 13.07.05 - 14:42

    howy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich würde nie wieder auf einem PC MS Office
    > installieren...es gibt keinen Grund dazu...

    ich würde behaupten doch: outlook!

    ich selber benutze ebenfalls open office, aber einen echten outlook ersatz habe ich bis heute nicht finden können.

  4. Re: OpenOffice vs. MS Office

    Autor: HiddenGhost 13.07.05 - 14:43

    howy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lange Jahre war MS Office die Nummer eins und ich
    > halte es auch heute noch für ein gelungenes
    > Paket.
    >
    > Ich kannte bisher jede Version von OpenOffice,
    > habe mich aber damit nie beschäftigt. Aber als ein
    > großer, ortsansässiger Unternehmer hier 100 Plätze
    > mit Office versorgen musste und ich die
    > Lizenzpolitik von MS kennen lernen durfte *brech*,
    > haben wir OO 2.0 beta1 installiert.
    >
    > Ich würde nie wieder auf einem PC MS Office
    > installieren...es gibt keinen Grund dazu...
    >
    > Howy

    Was den Supportangeht. AFAIR kann man bei Sun auch Support für OpenOffice bekommen, wenn man entsprechend dafür zahlt ;)

  5. Re: OpenOffice vs. MS Office

    Autor: Stefan Steinecke 13.07.05 - 14:45

    Autschlook =) Kann man den Rechner auch auf das Trottoir stellen.

    torsten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > howy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde nie wieder auf einem PC MS
    > Office
    > installieren...es gibt keinen Grund
    > dazu...
    >
    > ich würde behaupten doch: outlook!
    >
    > ich selber benutze ebenfalls open office, aber
    > einen echten outlook ersatz habe ich bis heute
    > nicht finden können.


  6. Re: OpenOffice vs. MS Office

    Autor: Horus 13.07.05 - 14:48

    Dein Stichwort heisst 'Evolution' :)

    Gruss

    torsten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > howy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde nie wieder auf einem PC MS
    > Office
    > installieren...es gibt keinen Grund
    > dazu...
    >
    > ich würde behaupten doch: outlook!
    >
    > ich selber benutze ebenfalls open office, aber
    > einen echten outlook ersatz habe ich bis heute
    > nicht finden können.


  7. Re: OpenOffice vs. MS Office

    Autor: MaX 13.07.05 - 14:50

    Horus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dein Stichwort heisst 'Evolution' :)
    >
    Gibs aber noch nicht für Windows.


  8. Sauber: Eine Beta installiert.

    Autor: Der mit howy tanzt 13.07.05 - 14:51

    howy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kannte bisher jede Version von OpenOffice,
    > habe mich aber damit nie beschäftigt. Aber als ein
    > großer, ortsansässiger Unternehmer hier 100 Plätze
    > mit Office versorgen musste und ich die
    > Lizenzpolitik von MS kennen lernen durfte *brech*,
    > haben wir OO 2.0 beta1 installiert.
    >

    Du hast also keinen Kunden mit 100 Arbeitsplätzen.

  9. Re: Sauber: Eine Beta installiert.

    Autor: Argelbargel 13.07.05 - 14:56

    Hallo Tänzer,

    > Du hast also keinen Kunden mit 100 Arbeitsplätzen.

    Was willst Du uns damit sagen? Das howy an 100 Spielplätzen Terminals aufgestellt hat? Oder das Menschen, die beim Starten von OO 2.0b1 das "Beta" lesen müssen, automatisch zu Hartz IV-Empfängern werden?

    Mehr als vier Zeilen plus Anrede ist mir deine Trollerei nicht wert ;-)

    Argelbargel
    der bei der Arbeit quasi ständig Betas produktiv verwendet - so auch MS Word 2003 ;-)

  10. Openoffice-Beta sehr stabil

    Autor: Komet 13.07.05 - 15:08

    Was Howy schrieb, kann ich bestätigen. Seit ich vor einigen Jahren auf Openoffice umgestiegen bin, beachte ich M$-Office nicht mehr, weder privat noch beruflich. Warum auch? Ich kann alles genauso bzw. teilweise sogar deutlich logischer und effektiver erledigen (*) und kostenlos dazu. Auch kann ich jederzeit von Windoof wechseln auf Linux usw., wenn ich wollte, und mein Office-Paket mitnehmen. So gehört das. Man darf sich doch nicht durch Anwendungssoftware auf eine bestimmte Plattform festlegen lassen!

    Weil mit der Formular-Export nach PDF der OO 2er-Beta so gereizt hat, habe ich entgegen meinen ursprünglichen Plänen doch mal die März-Beta installiert und ich muß sagen: sie funktioniert seither tadellos, also für eine Beta. Das ist sehr erstaunlich. Freue mich schon auf die nächste Beta und natürlich dann die finale Version.

    Liebe OO-Entwickler: dank an Euch für diese gute Leistung. Möge es den Masseneinsatz bei den normalen Benutzern erfahren, den es verdient.


    (*) Z.B. ist das Zusammenspiel der verschiedenen Teile - Text, Tabelle, usw. - bei OO viel besser gelöst.

  11. Re: Sauber: Eine Beta installiert.

    Autor: krank 13.07.05 - 15:14

    Wieso :) ? den Kommentar finde ich lustig. Zudem trifft er ins mark. Open Source ist ein wesentlich riskanteres Geschäftsmodell als Closed Source.

    Meine Begeisterung für OO ist das eine... Wie der Markt damit umgehen wird ist etwas ganz anderes. Jedes Ding hat eben 2 Seiten.


    Argelbargel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo Tänzer,
    >
    > > Du hast also keinen Kunden mit 100
    > Arbeitsplätzen.
    >
    > Was willst Du uns damit sagen? Das howy an 100
    > Spielplätzen Terminals aufgestellt hat? Oder das
    > Menschen, die beim Starten von OO 2.0b1 das "Beta"
    > lesen müssen, automatisch zu Hartz IV-Empfängern
    > werden?
    >
    > Mehr als vier Zeilen plus Anrede ist mir deine
    > Trollerei nicht wert ;-)
    >
    > Argelbargel
    > der bei der Arbeit quasi ständig Betas produktiv
    > verwendet - so auch MS Word 2003 ;-)
    >
    >


  12. Re: OpenOffice vs. MS Office

    Autor: Mircosoft 13.07.05 - 15:15

    > Was den Supportangeht. AFAIR kann man bei Sun auch
    > Support für OpenOffice bekommen, wenn man
    > entsprechend dafür zahlt ;)
    Support? Welcher? Hat schon jemand mit einem gekauften Office bei M$ angerufen und gesagt, dass grade die ganze Arbeit den Bach runter ist weil sich gerade ein "unerwarteter Fehler" aufgetreten ist? (oder hat den wer erwartet?)

    Also updates bekommt man für OO auch ...

  13. Doch: Bitte Autospeichern einschalten...

    Autor: Der mit Mircosoft tanzt 13.07.05 - 15:21

    ...und schon ist der eine kostenlose Anruf bei Microsoft verbraucht. Hrhr, auf die Idee kommt man auch mit a bissl suche bei google...

  14. Re: Openoffice-Beta sehr stabil

    Autor: krk 13.07.05 - 15:33

    mir fehlen im calc einige Funktionen .. hätt letztens einen Solver für eine Kostenrechnung-Vorlesung auf der Uni benötigt. im lehrbuch war die funktion mit excel dargestellt, in calc konnt ich leider kein passendes gegenstück finden.

    verwende aber sonst auch generell openoffice, weil ich sonst fast alles damit erledigen kann.

  15. Re: Sauber: Eine Beta installiert.

    Autor: Argelbargel 13.07.05 - 15:57

    Hallo,

    krank schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso :) ? den Kommentar finde ich lustig. Zudem
    > trifft er ins mark. Open Source ist ein wesentlich
    > riskanteres Geschäftsmodell als Closed Source.

    Das halte ich für fraglich - meine Erfahrung ist, dass zumindest die "größeren" Open-Source-Projekte erst sehr spät mit einer Beta rausgehen (MS hat in der Vergangenheit bei ähnlicher Produktreife schon ein "final" draufgeklebt und dann halt gepatched).

    Am Kommentar selbt nervt mich primär die Pauschalisierung und die Herabwürdigung von "howy", die ihm mangelnde Professionalität unterstellt.
    Woher will denn derjenige, der gern tanzen möchte, wissen, dass howy die Beta nicht erstmal intensiv getestet hat (davon gehe ich halt einfach erstmal aus).
    Dabei hat er (wie ich für meine privaten Anwendungsfall) festgestellt, das die Beta zwar noch an manchen Stellen Bugs hat, aber für die tägliche Arbeit, auch im Alltagsgeschäft wie Firmenkorrespondez, durchaus geeignet ist.

    Und das Risiko hast Du als Endanwender doch auch bei Closed Source. Gehen wir mal davon aus, dass Du in Word einen Bug findest, der für dich einen "Blocker" darstellt. Und jetzt? Genau, du rufst beim MS-Support an und hoffst, dass die das schnell lösen oder gibst das Produkt wieder zurück und hast die Kohle wieder.
    Für dein Problem (du willst Briefe schreiben) ist das aber auch keine Lösung, du machst nur keine Miese damit.
    Da du bei OSS erstmal nix zahlst, macht das für den End-Anwender in der Praxis keinen Unterschied.

    Der einzige Unterschied zwischen OSS und CSS besteht darin, dass Du bei CSS einen gewissen Anspruch auf Support hast, bei OSS nicht. Dieser Anspruch ist aber, wie wortreich erklärt, IMHO bei Produkten, die auf den Endanwender zielen (und damit auf die Masse) aber nur von geringem Nutzen.

    Gruß

    Argelbargel

  16. Re: Openoffice-Beta sehr stabil

    Autor: Rolf Meyer 13.07.05 - 16:04

    Hallo.

    krk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mir fehlen im calc einige Funktionen .. hätt
    > letztens einen Solver für eine
    > Kostenrechnung-Vorlesung auf der Uni benötigt. im
    > lehrbuch war die funktion mit excel dargestellt,
    > in calc konnt ich leider kein passendes gegenstück
    > finden.

    Hab ich mir selbst aber noch nicht angeschaut: LPSolver
    http://www.stud.uni-goettingen.de/~openoff/proooboxorg/cdinhalt/html/develop2.html#lpsolver


    Gruß
    Rolf Meyer

  17. Re: OpenOffice vs. MS Office

    Autor: Andy 13.07.05 - 16:20

    torsten schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > howy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich würde nie wieder auf einem PC MS
    > Office
    > installieren...es gibt keinen Grund
    > dazu...
    >
    > ich würde behaupten doch: outlook!
    >
    > ich selber benutze ebenfalls open office, aber
    > einen echten outlook ersatz habe ich bis heute
    > nicht finden können.


    gibt es, schau mal unter revolversoft.de

    andy

  18. Re: OpenOffice vs. MS Office

    Autor: yamasaki 13.07.05 - 19:33

    > Ich würde nie wieder auf einem PC MS Office
    > installieren...es gibt keinen Grund dazu...

    Naja ansonsten ist dein Beitrag echt interessant, aber das ist mal wieder typisch heise.de und golem.de
    Immer diese aboluten Formulierungen.

    Sorry aber überhaupt nur von MS Office zu sprechen ist schon ein bissl komisch. Schließlich gibt es ja da schon einige Versionen.

    Gerade die Prof Version ist schon ein segen, denn mit Access kann man gerade im Analyseumfeld viel machen, Klar ist die Jet Datenbank dahinter jetzt nicht das non plus Ultra an stabiluität und Leistung aber wenn man schnell was "fubbeln" muß weil der Chef was wissen möchte geht das halt wirklich Prima.

    Ich selber habe in unserer Firma bereits 1.1.2 eingeführt für User die mal nen Brief oder n klenes Tabellsche machen ist OO absolut perfekt. (wird bei uns mit jedem neuen Standartklient ausgeliefert)Ich persönlich arbeite gernenr mit M$ Office da ich meißt komplexere Tabellen und Analyse mache (90% Access). Große Analysen mit mehrern Mios an Datensätzen lasse ich natürlich erst mal auf DB2 laufen über Query400 aber die Ergebnis Files kann man dann noch schön mit anderen Datenquellen verknüpfen und zu ner Abfrage zusammenklickern und dann in Excel rausblasen (da strahlt der Chef).

    Ich habe mit großer erwartung auf das OO BASE gewartet. Seit das Kexi Projekt für KDE angekündigt wurde verfolge ich das ganze gespannt. Aber da gibt es wirklich noch keinen vernünftigen Ersatz den man wirklich produktiv einsetzten kann.

    Zu Revolversoft kann ich nur sagen: Sofort installiert und getestet und relativ bald wieder deinstalliert.

    Zu Calc fällt mir auch noch schnell ne Geschichte ein:
    Strukturierte HTML Tabellen kann man mit Copy+ Paste in Excel reinhauen (genauso wie Stukturierte 5250 Bildschrime von der AS400) und Excel teilt die meißtens ganz passabel auf, OO versagt da leider (zumindest bei meinen Versuchen)
    Aso und noch was == hat nur 32.000 Zeilen Excel hat 65.000
    Bei über 60k Lagerartikeln und 40k Kunden ist das schon manchmal doof oder kann man das was drehen?
    die 65k Begrenzung bei Excel nervt ja auch oft genug.



    Mein urteil:
    OO super für "kleine Anwender" da kostenlos auch super Preisleitungsverhältniss

    MS Office
    nur Sinnvoll wenn man die Funktionen auch wirklich (aus)nutzt

    Auf OO 2.0 final warte ich auch schon gespannt, dann gibt es bei uns wahrscheinlich auch mal wieder 200 neue Installationen


    howy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lange Jahre war MS Office die Nummer eins und ich
    > halte es auch heute noch für ein gelungenes
    > Paket.
    >
    > Ich kannte bisher jede Version von OpenOffice,
    > habe mich aber damit nie beschäftigt. Aber als ein
    > großer, ortsansässiger Unternehmer hier 100 Plätze
    > mit Office versorgen musste und ich die
    > Lizenzpolitik von MS kennen lernen durfte *brech*,
    > haben wir OO 2.0 beta1 installiert.
    >
    > Ich würde nie wieder auf einem PC MS Office
    > installieren...es gibt keinen Grund dazu...
    >
    > Howy


  19. Re: OpenOffice vs. MS Office

    Autor: genauso! 13.07.05 - 22:13

    yamasaki hat extrem recht! Lange nicht mehr so was gutes gelesen! Mit der Kombi Excel und Access bastel ich so gut wie jede Altdatenübernahme mit Millionen an DS hin. Das kann man mit OO vergessen. Leider. MS-Office ist für mich der einige Grund, warum ich noch mit Windows (2000) arbeite. Das Cross-X läßt ausgerechnet MS-Access (bester DB-Client überhaupt!) nicht unter Linux laufen :-(((


    yamasaki schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich würde nie wieder auf einem PC MS
    > Office
    > installieren...es gibt keinen Grund
    > dazu...
    >
    > Naja ansonsten ist dein Beitrag echt interessant,
    > aber das ist mal wieder typisch heise.de und
    > golem.de
    > Immer diese aboluten Formulierungen.
    >
    > Sorry aber überhaupt nur von MS Office zu sprechen
    > ist schon ein bissl komisch. Schließlich gibt es
    > ja da schon einige Versionen.
    >
    > Gerade die Prof Version ist schon ein segen, denn
    > mit Access kann man gerade im Analyseumfeld viel
    > machen, Klar ist die Jet Datenbank dahinter jetzt
    > nicht das non plus Ultra an stabiluität und
    > Leistung aber wenn man schnell was "fubbeln" muß
    > weil der Chef was wissen möchte geht das halt
    > wirklich Prima.
    >
    > Ich selber habe in unserer Firma bereits 1.1.2
    > eingeführt für User die mal nen Brief oder n
    > klenes Tabellsche machen ist OO absolut perfekt.
    > (wird bei uns mit jedem neuen Standartklient
    > ausgeliefert)Ich persönlich arbeite gernenr mit M$
    > Office da ich meißt komplexere Tabellen und
    > Analyse mache (90% Access). Große Analysen mit
    > mehrern Mios an Datensätzen lasse ich natürlich
    > erst mal auf DB2 laufen über Query400 aber die
    > Ergebnis Files kann man dann noch schön mit
    > anderen Datenquellen verknüpfen und zu ner Abfrage
    > zusammenklickern und dann in Excel rausblasen (da
    > strahlt der Chef).
    >
    > Ich habe mit großer erwartung auf das OO BASE
    > gewartet. Seit das Kexi Projekt für KDE
    > angekündigt wurde verfolge ich das ganze gespannt.
    > Aber da gibt es wirklich noch keinen vernünftigen
    > Ersatz den man wirklich produktiv einsetzten
    > kann.
    >
    > Zu Revolversoft kann ich nur sagen: Sofort
    > installiert und getestet und relativ bald wieder
    > deinstalliert.
    >
    > Zu Calc fällt mir auch noch schnell ne Geschichte
    > ein:
    > Strukturierte HTML Tabellen kann man mit Copy+
    > Paste in Excel reinhauen (genauso wie Stukturierte
    > 5250 Bildschrime von der AS400) und Excel teilt
    > die meißtens ganz passabel auf, OO versagt da
    > leider (zumindest bei meinen Versuchen)
    > Aso und noch was == hat nur 32.000 Zeilen Excel
    > hat 65.000
    > Bei über 60k Lagerartikeln und 40k Kunden ist das
    > schon manchmal doof oder kann man das was drehen?
    > die 65k Begrenzung bei Excel nervt ja auch oft
    > genug.
    >
    > Mein urteil:
    > OO super für "kleine Anwender" da kostenlos auch
    > super Preisleitungsverhältniss
    >
    > MS Office
    > nur Sinnvoll wenn man die Funktionen auch wirklich
    > (aus)nutzt
    >
    > Auf OO 2.0 final warte ich auch schon gespannt,
    > dann gibt es bei uns wahrscheinlich auch mal
    > wieder 200 neue Installationen
    >
    > howy schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Lange Jahre war MS Office die Nummer eins und
    > ich
    > halte es auch heute noch für ein
    > gelungenes
    > Paket.
    > > Ich kannte
    > bisher jede Version von OpenOffice,
    > habe mich
    > aber damit nie beschäftigt. Aber als ein
    >
    > großer, ortsansässiger Unternehmer hier 100
    > Plätze
    > mit Office versorgen musste und ich
    > die
    > Lizenzpolitik von MS kennen lernen durfte
    > *brech*,
    > haben wir OO 2.0 beta1
    > installiert.
    > > Ich würde nie wieder auf
    > einem PC MS Office
    > installieren...es gibt
    > keinen Grund dazu...
    > > Howy
    >
    >


  20. Re: OpenOffice vs. MS Office

    Autor: Netspy 13.07.05 - 23:41

    Andy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > gibt es, schau mal unter revolversoft.de

    Ein nett aussehender MUA, der aber kein IMAP kann - da bleib ich doch bei TB + Kalender.

    Netspy

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Mey GmbH & Co. KG, Albstadt-Lautlingen
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Concardis GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    1. Landtag: Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
      Landtag
      Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+

      Niedersachsen folgt einem Antrag der FDP und will DAB+ beenden. 5G sei ein besserer Übertragungsweg. Auf die UKW-Abschaltung soll aber verzichtet werden, sagte der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Landtag Niedersachsen, Stefan Birkner.

    2. Airseas: Reederei stattet Schiff mit Kite von Airbus-Tochter aus
      Airseas
      Reederei stattet Schiff mit Kite von Airbus-Tochter aus

      Wenn der Wind zieht, soll das Schiff weniger Treibstoff verbrauchen und weniger Schadstoffe emittieren: Die japanische Reederei K-Line testet einen Windhilfsantrieb an einem ihrer Schiffe. Das Segel hat eine Airbus-Ausgründung entworfen.

    3. Pokémon Go mit Harry Potter: Magische Handy-Jagd auf Dementoren
      Pokémon Go mit Harry Potter
      Magische Handy-Jagd auf Dementoren

      Expelliarmus! Mit Smartphone statt Zauberstab kämpfen wir Muggel in der Welt des Harry Potter. Golem.de hat Wizards Unite, hinter dem die Entwickler von Pokémon Go stecken, ausführlich ausprobiert und zeigt echtes Gameplay im Video.


    1. 15:52

    2. 15:41

    3. 15:08

    4. 15:01

    5. 15:00

    6. 13:50

    7. 12:45

    8. 12:20