1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sperrung von Wikileaks: US…

Ich befürworte DOS Attacken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: Death Heck 09.12.10 - 11:38

    Warum?

    Ganz einfach. Es ist eine viruelle Form der Sitzblockade.

    Es gibt in Deutschland das Demonstratiosrecht, warum sollte man nicht auch auf diese Art und Weise Demonstrieren.

    Klar werden unbeteiligte mit hineingezigen, die z.B. etwas per Visa kaufen wollen, aber wie war es beim Streib zB der Bahn?

    Die Attacken können Visa und Co ja auch helfen, da sie merken dass ihre Systeme nicht sicher genpg geschützt sin.

    Im Gegensatz zu diesen Attacken maßen sich die Firmen schließlich auch an darüber zu bestimmen was gelöscht wird und welche Gelder eingefroren werden.

    Ein juristischer Weg wäre sicherlich der legitimere Weg, aber so langsam wie der zu bestreiten ist ist er so gut wie nutzlos.

  2. Re: Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: wombat 09.12.10 - 11:53

    Jedem, der jetzt auf die Idee kommt, selbst eine DOS-Attacke auszuführen, sollte sich bewußt sein, daß er damit ggf. strafrechtlich und in Folge auch zivilrechtlich belangt werden kann.

    Details z.B. unter:
    http://www.law-blog.de/223/denial-of-service-dos-und-deutsches-strafrecht/

    Insbesondere wer sich in diesem Fall öffentlich (nachweisbar) damit brüstet könnte nach meinem laienhaften Verständnis z.B. wegen Nötigung belangt werden.

    Der zivilrechtliche Schadensersatz könnte sich ggf. an den potentiell entgangenen CC-Provisionen + "IT-Aufwand" orientieren, natürlich aufgeteilt unter allen festgestellten DOS-lern.

  3. Re: Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: fdsfsdfsdsfd 09.12.10 - 11:58

    Nope. Du kannst rechtlich nicht dafür belangt werden, da es keinerlei Beweiß gibt, das du es begangen hast.
    Es ist möglich das dein Computer gekapert wurde, dann bist du eben nicht der verursacher schon nur mithafter - zudem muss man dich auch erst ausfindig machen, dir nachweißen das du daran teilgenommen hast, etc.

  4. Re: Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: Toreon 09.12.10 - 11:58

    wombat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Insbesondere wer sich in diesem Fall öffentlich (nachweisbar) damit brüstet
    > könnte nach meinem laienhaften Verständnis z.B. wegen Nötigung belangt
    > werden.

    Das hat nichts mit Nötigung zu tun.
    Wenn, dann könnte es als Schuldeingeständnis gewertet werden.

  5. Re: Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: 9life-Moderator 09.12.10 - 12:04

    Es heisst DoS und nicht DOS.

    "Denial of Service" = DoS
    "Disk Operating System" = DOS

    Manchmal hat die Rechtschreibung schon ihren Sinn.

  6. Re: Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: Atrocity 09.12.10 - 12:06

    Nein, diese DDoS kann nicht illegal sein.

    Das Tool das verwendet wird macht genau das selbe wie ein Webbrowser. Er fragt Seiten an. Dafür sind Webserver da. Und meine Anfragen alleine werden sicher keinen Server in die Knie zwingen.

    Das ist in etwa so wie wenn man Massenhaft bei einer Hotline anruft & die in Gespräche verwickelt so das kein richtiger Kunde mehr rein kommt. Das ist auch nicht illegal sondern ein sinnvoller, harmloser Protest.

    Und klar verlieren die Firmen dadurch Geld. Das ist ja Sinn und Zweck der Blockade.

    Aber, vermutlich bin ich zu eingeschüchtert, mitmachen würde ich bei sowas auch nicht ;-)

    Aber ich finde die Aktion gut.

  7. Re: Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: Grober Schnitzer 09.12.10 - 12:10

    Death Heck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum?
    >
    > Ganz einfach. Es ist eine viruelle Form der Sitzblockade.

    Bitte schreibe so etwas nicht, wenn Du nicht weißt, dass Kinder anwesend sind, die das noch glauben und vielleicht nachmachen.

    Es ist schlicht und einfach eine Straftat, für die Du, wenn Du Pech hast, sogar in den Knast kommen kannst.

    > Es gibt in Deutschland das Demonstratiosrecht, warum sollte man nicht auch
    > auf diese Art und Weise Demonstrieren.

    Lieber Gott. Lass es bitte nicht wahr sein.

  8. Dieses Forum ist tot

    Autor: Borghese 09.12.10 - 12:13

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, diese DDoS kann nicht illegal sein.
    >
    > Das Tool das verwendet wird macht genau das selbe wie ein Webbrowser. Er
    > fragt Seiten an. Dafür sind Webserver da. Und meine Anfragen alleine werden
    > sicher keinen Server in die Knie zwingen.

    Es macht echt langsam keinen Spaß mehr, hier zu lesen.

  9. Re: Dieses Forum ist tot

    Autor: Atrocity 09.12.10 - 12:19

    Wie darf ich das verstehen?

  10. Re: Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: Atrocity 09.12.10 - 12:28

    Der Zugriff auf eine Webseite ist nicht illegal. Und ob ich nun alle 10 Minuten oder alle 10 Sekunden mal gucke ob es da was neues gibt macht keinen Unterschied.
    Mir wäre kein Gesetz bekannt das so etwas verbietet.

    Illegal wäre es natürlich wenn man tausende Rechner unter seine Kontrolle bringt und damit gezielt versucht eine Webseite zu überlasten.

  11. Re: Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: Alternativ Kostet... 09.12.10 - 12:37

    Würde ich auch so sehen. Wenn ich ein Reiskorn gegen eine Mauer werfe, habe ich keinen Schaden angerichtet; Kann ja nicht mein Problem sein das es "zufällig" auch ne Million anderer ebenfalls tun.

    Wessen Reiskorn hat den nun zum Einsturz der Mauer geführt? Man soll mir beweisen das es mein Korn war...

  12. Re: Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: ich_nich 09.12.10 - 15:51

    Grober Schnitzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist schlicht und einfach eine Straftat, für die Du, wenn Du Pech hast,
    > sogar in den Knast kommen kannst.

    So wie beim Raub(?)kopieren(wat denn nun?) und der entsprechenden Werbung dazu, die ich nur sehen muss, wenn ich legal ins Kino gehe, während "anderweitig verbreitete" Versionen diesen Vorwurf nicht enthalten? Hauptsache große Drohgebärden.

    Wenn es eine Straftat ist, dann nenn doch einfach mal den entsprechenden Paragraphen! Na komm...

  13. Re: Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: SoD 09.12.10 - 16:26

    StGB §303b

    ich_nich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grober Schnitzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist schlicht und einfach eine Straftat, für die Du, wenn Du Pech
    > hast,
    > > sogar in den Knast kommen kannst.
    >
    > So wie beim Raub(?)kopieren(wat denn nun?) und der entsprechenden Werbung
    > dazu, die ich nur sehen muss, wenn ich legal ins Kino gehe, während
    > "anderweitig verbreitete" Versionen diesen Vorwurf nicht enthalten?
    > Hauptsache große Drohgebärden.
    >
    > Wenn es eine Straftat ist, dann nenn doch einfach mal den entsprechenden
    > Paragraphen! Na komm...

  14. Re: Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: ich_nich 09.12.10 - 17:55

    SoD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > StGB §303b

    So ein Schwachsinn. Das Aufrufen einer Webseite ist keine Computersabotage. Woher hast du denn den Unsinn?

  15. Re: Ich befürworte DOS Attacken

    Autor: SoD 09.12.10 - 19:36

    Hier war von einer DoS-Attacke die Rede, nicht vom 'Aufrufen einer Website'. Das ist von der Ausführung her schon sehr unterschiedlich.

    Für das Aufrufen einer Website würdest Du sicher nicht belangt werden.

    SoD

    ich_nich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SoD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > StGB §303b
    >
    > So ein Schwachsinn. Das Aufrufen einer Webseite ist keine Computersabotage.
    > Woher hast du denn den Unsinn?

  16. Tot nicht, aber leider posten viele Uninformierte

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 10.12.10 - 09:23

    Dass Dein Beitrag an Dämlichkeit nicht zu überbieten war.

    Welcher Browser schickt denn 1.000 Anfragen pro Sekunde?
    Und welcher Browser öffnet TCP-Verbindungen, ohne dann einen Request zu senden?
    Und welcher Browser fordert ausschließlich URLs an, die aus zufälligen Buchstabenketten bestehen?
    Ich könnte die Liste noch weiterführen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.10 09:24 durch Mit_linux_wär_das_nicht_passiert.

  17. Warum "illegal" nicht reicht als Argument

    Autor: Mit_linux_wär_das_nicht_passiert 10.12.10 - 09:45

    > > Es ist eine viruelle Form der Sitzblockade.
    >
    > Es ist schlicht und einfach eine Straftat

    Natürlich kannst Du es Dir so einfach machen. Natürlich kannst Du sagen "alles, was illegal ist, ist falsch".

    Aber ich gebe Dir ein Beispiel, die selbst Dir verdeutlichen sollten, dass diese Einstellung nicht die von anständigen Menschen sein kann.

    Am 9.8.1942 wurde ein Mann verhaftet, weil er etwas Illegales getan hatte. Über 60.000 Menschen folgten seinem Beispiel, taten etwas Illegales und wurden nach geltendem Recht von der Polizei festgenommen und inhaftiert.

    Der Mann hieß Mohandas Karamchand Gandhi, seine Straftat war das Aufheben eines Klumpen salzhaltigen Schlamms, das Gesetz, das er damit brach, war ungerecht und die Aktion war der Anfang vom Ende der britischen Kolonialherrschaft in Indien.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Volksbank Lahr eG, Lahr
  3. SySS GmbH, Tübingen, Wien, Frankfurt am Main, München
  4. DPD Deutschland GmbH, Koblenz, Aschaffenburg, Nürnberg oder deutschlandweit

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hisense 70-Zoll-LED (2020) für 669,99€, Beats Kopfhörer günstiger)
  2. Am Black Monday bis zu 20 Prozent Rabatt auf TV & Audio
  3. (u. a. Beats Studio3 Over Ear Bluetooth für 189€, Powerbeats Pro kabellose In-Ear-Bluetooth...
  4. (u. a. Crusader Kings III - Royal Edition für 42,99€, Mount & Blade II - Bannerlord für 27...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

Boothole: Kein Plan, keine Sicherheit
Boothole
Kein Plan, keine Sicherheit

Völlig vorhersehbare Fehler mit UEFI Secure Boot führen vermutlich noch auf Jahre zu Problemen. Vertrauen in die Technik weckt das nicht.
Ein IMHO von Sebastian Grüner