Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Matrox-Grafikkarte für PCIe x1 mit…

Wäre zu krass, wenn...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wäre zu krass, wenn...

    Autor: sleipnir 14.07.05 - 12:06

    ...Matrox jetz richtig ranklotzen würde und mit vernünftiger Grafikperformance und gutem Preis/Leistungsverhältnis und v.a. durch die Opensource Treiber einen gewaltigen aufschwung erhalten würde und so Nvidia/ATI mit ihren Binärtreibern abhängen würde :D

    *glückwünsch* ^^

  2. Re: Wäre zu krass, wenn...

    Autor: noquarter 14.07.05 - 12:08

    Ja Matrox Karten waren vor 10 Jahren wirklich der Hammer. Weis noch die erste Matrox Millenium für 1000 DM gekauft.. Die hatte satte 4MB WRAM. WRAM hatte damals kein anderer Hersteller, sondern nur das langsamere vram oder sram, sdram.

    sleipnir schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...Matrox jetz richtig ranklotzen würde und mit
    > vernünftiger Grafikperformance und gutem
    > Preis/Leistungsverhältnis und v.a. durch die
    > Opensource Treiber einen gewaltigen aufschwung
    > erhalten würde und so Nvidia/ATI mit ihren
    > Binärtreibern abhängen würde :D
    >
    > *glückwünsch* ^^


  3. Re: Wäre zu krass, wenn...

    Autor: Kein Kostverächter 14.07.05 - 12:19

    noquarter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja Matrox Karten waren vor 10 Jahren wirklich der
    > Hammer. Weis noch die erste Matrox Millenium für
    > 1000 DM gekauft.. Die hatte satte 4MB WRAM. WRAM
    > hatte damals kein anderer Hersteller, sondern nur
    > das langsamere vram oder sram, sdram.
    >
    Wenn man keine 3D-Performance á la Nvidia & Co braucht (und man kann diese 3D-Features ja wirklich fast nur für Spiele gebrauchen) sind Matrox-Karten immer noch der Hammer. In meinem Wohnzimmerrechner werkelt eine olle G550 für AGP und liefert bei der DVD-Wiedergabe eine Bildqualität, bei der so manche Standaloneplayer blass werden.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  4. Re: Wäre zu krass, wenn...

    Autor: The Howler 14.07.05 - 12:33

    Kein Kostverächter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man keine 3D-Performance á la Nvidia & Co
    > braucht (und man kann diese 3D-Features ja
    > wirklich fast nur für Spiele gebrauchen) sind
    > Matrox-Karten immer noch der Hammer. In meinem
    > Wohnzimmerrechner werkelt eine olle G550 für AGP
    > und liefert bei der DVD-Wiedergabe eine
    > Bildqualität, bei der so manche Standaloneplayer
    > blass werden.
    >
    > Bis die Tage,
    >
    > KK

    Und dann kommt Win eXPedition (aka "Longhorn") und fordert als
    "minimum" Systemreq." eine 64MB Grafikkarte... Aber klar, was tun
    wir nicht alles damit die Fenster in Echtzeit 3D-Schatten auf ihnen
    Hintergrund werfen undundund...

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  5. Re: Wäre zu krass, wenn...

    Autor: Stefan Steinecke 14.07.05 - 12:41

    Matrox hat schon lange eine "vernünftige" Grafikperformance. Allerdings im 2D-Bereich. Und dazu eine wundervolle Bildqualität. Die Welt braucht nicht noch mehr matschige, laute Gamerkarten.

    sleipnir schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...Matrox jetz richtig ranklotzen würde und mit
    > vernünftiger Grafikperformance und gutem
    > Preis/Leistungsverhältnis und v.a. durch die
    > Opensource Treiber einen gewaltigen aufschwung
    > erhalten würde und so Nvidia/ATI mit ihren
    > Binärtreibern abhängen würde :D
    >
    > *glückwünsch* ^^


  6. Re: Wäre zu krass, wenn...

    Autor: Mr. Mike 14.07.05 - 13:38

    .... wenn man das teil unter OS X einsetzen könnte dereinst ...

    weil.. ja.. ich such auch schärfere Signalpegel als es ATividia wollen

  7. vernünftige performance...

    Autor: ROFL 14.07.05 - 15:01

    im 2d-bereich hatte meine trident-karte im 486er auch. :)

    "matschige, laute gamerkarten"? was soll das sein?

  8. Re: vernünftige performance...

    Autor: Anonymer Nutzer 14.07.05 - 23:49

    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > im 2d-bereich hatte meine trident-karte im 486er
    > auch. :)

    Glaub ich nicht :-P

    > "matschige, laute gamerkarten"? was soll das sein?


    laut: Mit Lüfter
    matschig: Viele Karten haben ein unscharfes Bild. Im direkten Vergleich hatte ich 2 Geforce4MX Karten. Einmal Asus, einmal irgendwas anderes. Das ist bei 1280er Auflösung mit der Asus VIEL schärfer.

  9. Re: vernünftige performance...

    Autor: Kai F. Lahmann 15.07.05 - 08:34

    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "matschige, laute gamerkarten"? was soll das sein?

    laut: die G-Serie ist von matrox als "ohne Lüfter" definiert. Wobei heute durchaus die Leistung einer Parhelia passiv möglich wäre, aber das isn anderes Thema...

    matschig: das VGA-Signal einer G550 ist mit dem, was DVIs üblicherweise ausspucken vergleichbar. Das kann bei weitem nicht jeder von sich sagen.

  10. Re: vernünftige performance...

    Autor: Stefan Steinecke 15.07.05 - 11:53


    nVidia, zum Beispiel. Lüfter wie eine Flugzeugturbine. 2D auf Röhrenmonitor nicht wirklich gut.

    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > im 2d-bereich hatte meine trident-karte im 486er
    > auch. :)
    >
    > "matschige, laute gamerkarten"? was soll das sein?


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Wolfsburg
  2. Medienwerft GmbH, Hamburg
  3. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsuhe
  4. BWI GmbH, München, Bonn, Wilhelmshaven, Strausberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (u. a. Star Wars, Architecture und Minecraft)
  3. 114,99€
  4. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Elektroauto: Opel Corsa-e soll 330 km weit kommen
    Elektroauto
    Opel Corsa-e soll 330 km weit kommen

    Vor der Vorstellung des Opel Corsa-e am 4. Juni hat der deutsch-französische Konzern bereits erste Details des kommenden Elektroautos bekanntgegeben.

  2. SpaceX: 60 von 12.000 Satelliten sind im Orbit
    SpaceX
    60 von 12.000 Satelliten sind im Orbit

    Die Starlink-Konstellation soll weltweit Internetverbindungen mit Satelliten möglich machen. Am Freitag sind die ersten Prototypen gestartet. Golem erklärt, was es mit der Konstellation auf sich hat.

  3. Günther Schuh: Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen
    Günther Schuh
    Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen

    Der Elektroautohersteller Streetscooter steht offenbar vor dem Verkauf. Der Aachener Maschinenbauprofessor und Mitbegründer Günther Schuh will das Unternehmen angeblich von der Deutschen Post zurückerwerben.


  1. 08:45

  2. 08:26

  3. 07:30

  4. 07:11

  5. 07:00

  6. 19:15

  7. 19:00

  8. 18:45