Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Matrox-Grafikkarte für PCIe x1 mit…

am Treiber nix neu...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. am Treiber nix neu...

    Autor: Kai F. Lahmann 15.07.05 - 08:20

    ...den für die G-Serie gibt es schon seit Ewigkeiten frei. Sogesehen ist hier nichts wirklich neues. Und bevor das einer missversteht: es gibt für alle ATI/nVidia/matrox-PCIE-Karten mindestens ClosedSource-Treiber.

  2. Re: am Treiber nix neu...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.07.05 - 11:50

    Kai F. Lahmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...den für die G-Serie gibt es schon seit
    > Ewigkeiten frei. Sogesehen ist hier nichts
    > wirklich neues. Und bevor das einer missversteht:
    > es gibt für alle ATI/nVidia/matrox-PCIE-Karten
    > mindestens ClosedSource-Treiber.


    Und können die Matrox Linux Treiber auch alle Funktionen, die der Windows Treiber kann?
    Vor allem das Video minimiert abspielen und dabei auf dem TV ausgeben interessiert mich.

  3. Re: am Treiber nix neu...

    Autor: Kai F. Lahmann 15.07.05 - 11:59

    thenktor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vor allem das Video minimiert abspielen und dabei
    > auf dem TV ausgeben interessiert mich.

    so genau kenne ich mich mit dem Thema TV-Out unter Linux nicht aus, aber ist der für das System nicht einfach ein weiterer Monitor?

  4. Re: am Treiber nix neu...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.07.05 - 12:47

    Kai F. Lahmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > thenktor schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Vor allem das Video minimiert abspielen und
    > dabei
    > auf dem TV ausgeben interessiert mich.
    >
    > so genau kenne ich mich mit dem Thema TV-Out unter
    > Linux nicht aus, aber ist der für das System nicht
    > einfach ein weiterer Monitor?


    Schon, aber der Windows Treiber der Matrox G450 hat eine Funktion, die automatisch Fenster erkennt, in denen ein Video abgespielt wird und dann dieses Video in Vollbild auf dem TV ausgibt. Auch wenn das Fenster minimiert ist.
    So kann man dann den PC noch uneingeschränkt nutzen und gleichzeitig Video am TV schauen.

  5. Nix verstehen

    Autor: RicoS 15.07.05 - 14:50

    Genau darum geht es mal keine Closed Source zu verwenden. Treiber für Grafikkarten gibt es schon länger von den Herstellern aber Open Source eben nur von Matrox.

    Kai F. Lahmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...den für die G-Serie gibt es schon seit
    > Ewigkeiten frei. Sogesehen ist hier nichts
    > wirklich neues. Und bevor das einer missversteht:
    > es gibt für alle ATI/nVidia/matrox-PCIE-Karten
    > mindestens ClosedSource-Treiber.


  6. Re: Nix verstehen

    Autor: Kai F. Lahmann 15.07.05 - 15:00

    RicoS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau darum geht es mal keine Closed Source zu
    > verwenden. Treiber für Grafikkarten gibt es schon
    > länger von den Herstellern aber Open Source eben
    > nur von Matrox.

    für AGP-Karten auch von ATI. Und der r300-Treiber soll sich wohl auch für PCIe anpassen passen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
  3. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  4. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02