Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Maps 5.0 für Android…

Schöne Sache

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schöne Sache

    Autor: Hehehe 17.12.10 - 12:44

    Würde trotzdem nie Android nutzen.

  2. Re: Schöne Sache

    Autor: AR 17.12.10 - 13:06

    warum?

  3. Re: Schöne Sache

    Autor: Robot 17.12.10 - 13:06

    Ich tu's.
    Und bereue nichts. :-)

  4. Re: Schöne Sache

    Autor: Hehehe 17.12.10 - 13:16

    - keine Garantie für Softwareupdates
    - generelles Misstrauen gegenüber der Datenkrake
    - viel Software nur über Läden von Drittanbietern zu beziehen
    - inkonsistent, jeder Hersteller bastelt sein eigenes UI
    - meist nicht freier als andere Systeme obwohl dies oft angepriesen wird
    - etc.

  5. Re: Schöne Sache

    Autor: Illob 17.12.10 - 13:39

    "- keine Garantie für Softwareupdates
    - generelles Misstrauen gegenüber der Datenkrake
    - viel Software nur über Läden von Drittanbietern zu beziehen
    - inkonsistent, jeder Hersteller bastelt sein eigenes UI
    - meist nicht freier als andere Systeme obwohl dies oft angepriesen wird
    - etc. "


    Wenn man das Entwickler-Mobiltelefon von Google nutzt (Nexus One bzw Nexus S hast Du eine Garantie für Software-Updates. Das Misstrauen gegenüber der Datenkrake kann das nicht ausräumen, allerdings sehe ich keine Alternativen die mich weniger misstrauisch machen würden. Die Software ist prinzipiell über den Android Market verfügbar, dass auch ohne Market Software installiert werden kann, sehe ich als Feature, nicht als Einschränkung. Die Qualität der Apps im Market wird von Benutzern bewertet und unterliegt keiner Qualitätskontrolle von Google wie es z.B. bei Apple der Fall ist. Unterliegt damit aber auch weniger Restriktionen. Stimme Dir in dem Punkt zu, Hersteller sollten ein UI separat entwickeln und anbieten und nicht an das OS-Upgrade knüpfen. Mit dem oben erwähnten Gerät besteht dieses Problem aber nicht. Die Oberfläche generell anzupassen sehe ich ebenfalls als Feature, lediglich der Zwang der Hersteller anderer Smartphones schlägt hier auf den Magen. In wie fern ist Android denn nicht frei? Wie kann ein Betriebssystem freier sein als Open Source? Auf den Punkt "etc." gehe ich mal nicht ein.

  6. Re: Schöne Sache

    Autor: MZ 17.12.10 - 15:19

    Ich tu's auch, und bereue es auch nicht. Viele schöne Funktionen, vor allem, wenn man vorher kein Smartphone hatte.
    Ich vermisse nichts, was mir einanderes OS bieten könnte

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. DPD Deutschland GmbH, Großostheim
  3. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  4. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 9,99€
  3. 12,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

  1. Freies Betriebssystem: NetBSD 8.0 bringt USB 3, UEFI und Meltdown-Patches
    Freies Betriebssystem
    NetBSD 8.0 bringt USB 3, UEFI und Meltdown-Patches

    Das Team von NetBSD hat Version 8.0 des freien Unix-Systems veröffentlicht. Neu sind die Unterstützung für USB 3, Reproducible Builds, neue Sicherheitstechniken und Patches gegen Meltdown und Spectre, die aber nicht zurückportiert werden.

  2. Nerf Laser Ops Pro: Nerf-Laser-Tag-Blaster verschießen Licht statt Schaumpfeile
    Nerf Laser Ops Pro
    Nerf-Laser-Tag-Blaster verschießen Licht statt Schaumpfeile

    Laser Ops Pro ist ein moderner Ansatz eines alten Konzepts: Hasbro bringt Laser-Tag-Markierer mit integriertem Sender und Empfänger. Die Alphapoint und Deltaburst können per Bluetooth auch mit Smartphones gekoppelt werden: für Mehrspieler-Partien und einen Augmented-Reality-Shooter.

  3. Telstar 19 Vantage: SpaceX schießt Satelliten für Internet im Flugzeug ins All
    Telstar 19 Vantage
    SpaceX schießt Satelliten für Internet im Flugzeug ins All

    Online auf dem Boot in der Karibik oder im Flugzeug über dem Atlantik das Internet nutzen: Dafür hat das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX einen Satelliten für die Datenkommunikation ins All geschossen. Telstar 19V ist - fast - der schwerste Nachrichtensatellit im Orbit.


  1. 13:30

  2. 13:15

  3. 13:00

  4. 12:45

  5. 12:30

  6. 12:07

  7. 12:04

  8. 11:20