1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmkritik: Tron-Folger

Ich sehe hier zum tausendsten mal die VisualStudio Werbung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich sehe hier zum tausendsten mal die VisualStudio Werbung

    Autor: schmofarz 17.12.10 - 20:42

    ... mit einem beworbenen Feture, welches mir der VIM schon seit 10 Jahren bietet. Nein, ich werde VS nicht kaufen, wenn es die viel bessere und flexiblere IDE (den vim) kostenlos und unter der GPL gibt.

    Gruß

  2. Ich sehe hier zum tausendsten mal KEINE VisualStudio Werbung

    Autor: Hasenbein 19.12.10 - 11:01

    ... denn ich benutze Ad-Blocker :)

    Sorry gleiches Recht für alle :P

  3. Re: Ich sehe hier zum tausendsten mal die VisualStudio Werbung

    Autor: fgndngnn 19.12.10 - 15:45

    lol, viel spass mit deinem texteditor

  4. Re: Ich sehe hier zum tausendsten mal die VisualStudio Werbung

    Autor: eischaum 20.12.10 - 02:23

    Haha:
    Rumtrollen wegen VS Werbung und dabei vi loben während man mit einem "grafischem" Brauser im Netz unterwegs ist...Ich sag mal: epic fail!

    Und weils so schön ist: Hier Ein Vortrag für den Ketzer (aka OP)!
    http://www.youtube.com/watch?v=qIF5xnkcncI

  5. Re: Ich sehe hier zum tausendsten mal die VisualStudio Werbung

    Autor: Ftee 20.12.10 - 10:43

    Du meinst den aus der Zeit als Twix noch Raider hiess?

    vi, vim, emacs und wie der ganze Rotz heisst..... Ich hab euch Nostalgiker nie verstanden. Ich verstehe aber auch Mönche nicht mit Ihrer Selbstkasteiung. Scheint mir beides aus der selben Ecke zu kommen...

  6. Re: Ich sehe hier zum tausendsten mal die VisualStudio Werbung

    Autor: BillG 20.12.10 - 11:28

    Ich hab letztens ein Windows Forms Programm mit VI unter GNU geschrieben. Als ich kompiliert habe ging umsonst und open source das licht aus.

  7. Der VI ist keine IDE (kt)

    Autor: Tingelchen 20.12.10 - 13:56

    ja wircklich

  8. Re: Ich sehe hier zum tausendsten mal die VisualStudio Werbung

    Autor: IT-Fuzzie 20.12.10 - 17:02

    Ftee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst den aus der Zeit als Twix noch Raider hiess?
    >
    > vi, vim, emacs und wie der ganze Rotz heisst..... Ich hab euch Nostalgiker

    das hat genau nix mit "Nostalgie" zu tun sondern mit dem umstand, das man diese alle drei problemlos mit einem VT100 terminal bedienen kann. Es zwingt dich (vermutlich) keiner, damit zu Arbeiten, wenn's aber mal drauf an kommt, und du vi nicht bedienen kann, suchst Du dir u.u. einen neuen Job.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MEHRKANAL GmbH, Essen
  2. Mafu Systemtechnik GmbH, Rosenfeld
  3. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  4. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London, Swindon (Großbritannien)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Funkverschmutzung: Wer stört hier?
    Funkverschmutzung
    Wer stört hier?

    Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
    Ein Bericht von Jan Rähm

    1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
    2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
    3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz