1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filmkritik: Tron-Folger

fand den film etwas enttaeuschend...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fand den film etwas enttaeuschend...

    Autor: alter schnee 18.12.10 - 04:25

    hab mir hier in UK den film am 13. angeschaut, preview vorstellung.

    Effekte ware nichts wirklich neues, visuell sehr aehnlich dem orginal, was nicht negativ gemeint ist, aber halt nicht wie damals als Tron alles in den schatten gestellt hatte. Die story ist ziehmlich einfaltig, keine twists oder sonstiges, nach gut 20 min weiss mann schon wie der film endet, erwartet keine ueberraschung. Der sound ist hammer, Daft Punk haben die stimmung und die 80er super wieder auferstehen lassen.
    Das ende kommt einem sehr verkuerzt vor, als wenn ihnen die ideen ausgingen.

    Leider hab ich mich selber dabei erwischt, wie ich ungefaehr ab der haelfte des films nur noch dabei war, jeglichen filmscenen bekannter filme zuzuordnen, es ist eine reine schnipselarbeit von bekannten filmen die den "tron flavour" aufgestempelt bekommen haben.

    Dark and light side, Jedi capes, meditation, Matrix kopien, einlagen aller Alex von Clockwork Orange, 2001, David Bowie verschnitte, Microsoft anspielungen usw.

    Das verjuengte computer gesicht von Brdges war sowas von fake, ich konnte mir das nicht wirklich ansehen, keine realistischen muskelbewegungen, als ob das gesicht voellig zugehaemmert war mit Botox, es bewegte sich eigentlich nur der mund, licht reflektionen waren auch sehr unechts. Avatar hat vorgemacht was moeglich ist, Tron sieht aus wie effekte von 'ner playstation.

    Wo es im orginal um die story ging , geht es hier ums visuelle, sowohl technisch als auch sexuell, will sagen der film wurde wo es geht, eher wie ein musikvideo gedreht, Maedels mit hautengen anzuegen, kameraposition die eher an erotik filme erinnern.

    ich geb dem film 6 von 10 punkten, da haette mann einiges besser machen koennen, vorallem an der story.

  2. Re: fand den film etwas enttaeuschend...

    Autor: Salam Aleykum 19.12.10 - 00:22

    Nun ja, ganz ohne kopieren geht es nun mal nicht.
    Die neue Story von neuen Tron finde ich aber auch sehr bescheiden.
    Ich hätte mir ein "Update" des Spiels gewünscht damit es nicht mehr so sehr
    wie ein 8 farbiges Automatenspiel aus den 80ern aussieht.

  3. Re: fand den film etwas enttaeuschend...

    Autor: Hotohori 19.12.10 - 00:44

    Und damit den Style von Tron versaut? Ne, muss echt nicht sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim
  3. REALIZER GmbH, Bielefeld
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39