1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OS/2 - Das Ende naht

Schade, Schade, Schade

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, Schade, Schade

    Autor: Skibbi 15.07.05 - 11:18

    Ich habe OS/2 gerne verwendet. Es war so ungewöhnlich komfortabel. Windows war nichts. (Ist es eigentlich auch heute nicht). OS/2 war moderner und objektorientiert.
    Leider glaube ich, dass es niemals Opensource wird, weil zu viele Technologien von MS drin stecken. Immerhin war es eine gemeinsame Entwicklung von MS und IBM aus der aufgrund von Streitigkeiten Windows NT entstanden ist. NT -> Windows XP sind heute noch in der Lage OS/2 Kommandozeilen-Programme der OS/2-Shell auszuführen mit der Endung cmd, mit Longhorn soll sich das leider ändern.

    An alle OSS-Freaks: Mach Euch besser keine Hoffnungen.

  2. Re: Schade, Schade, Schade

    Autor: Herausforderer 15.07.05 - 11:39

    NT ist VMS mit Windowsoberfläche und hat nichts mit OS/2 am Hut - auch wenn zuvor die Allianz IBM/MS zerfiel und OS/2 als gemeinsames Scheidungskind zurück liess...

  3. Re: Schade, Schade, Schade

    Autor: Slark 15.07.05 - 11:40

    > An alle OSS-Freaks: Mach Euch besser keine
    > Hoffnungen.

    Wäre aber irgendwie schön 23. Dezember 2005 stirbt OS/2 für IBM und am 24. Dezember 2005 wird der Quellcode unter eine Opensource Lizenz gestellt.....die Hoffnung stirbt immer zuletzt. :(

  4. Re: Schade, Schade, Schade

    Autor: Sbach 16.07.05 - 17:03

    Slark schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...
    > Wäre aber irgendwie schön 23. Dezember 2005
    > stirbt OS/2 für IBM und am 24. Dezember 2005 wird
    > der Quellcode unter eine Opensource Lizenz
    > gestellt.....die Hoffnung stirbt immer zuletzt. :(

    Du meinst am 25. Dezember 2005?

    SCNR

  5. Re: Schade, Schade, Schade

    Autor: Stefan Steinecke 16.07.05 - 17:06

    Die pseudoreligiöse Ader. Amen. Kreuzigt den Pinguin!

    Sbach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Slark schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...
    > Wäre aber irgendwie schön 23.
    > Dezember 2005
    > stirbt OS/2 für IBM und am 24.
    > Dezember 2005 wird
    > der Quellcode unter eine
    > Opensource Lizenz
    > gestellt.....die Hoffnung
    > stirbt immer zuletzt. :(
    >
    > Du meinst am 25. Dezember 2005?
    >
    > SCNR
    >


  6. Re: Schade, Schade, Schade

    Autor: Juergen 18.07.05 - 03:25

    Herausforderer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > NT ist VMS mit Windowsoberfläche und hat nichts
    > mit OS/2 am Hut - auch wenn zuvor die Allianz
    > IBM/MS zerfiel und OS/2 als gemeinsames
    > Scheidungskind zurück liess...

    Das ist nicht ganz richtig.
    NT ist parallel zu OS/2 1.x entwickelt worden und man hat z.B. bei NTFS von HPFS angekupfert. NTFS ist etwas moderner, weil es Journaling nutzt, was IBM nicht in HPFS integriert, aber mit JFS nachgereicht hat.

    Jürgen

  7. Re: Schade, Schade, Schade

    Autor: Gorbi 26.07.06 - 16:07

    Auch ich bedauere das Ende von OS/2. Ich habe einen Rechner (Pentium 90), der immer noch unter OS/2 Warp 4 läuft, bis dato fehlerfrei. Nun ist leider die Batterie des Rechners alle, so daß er nach jedem Systemstart sine "Geburtszeit" anzeigt und das CD-Laufwerk nicht mehr erkennt...

    Viele Grüße
    Gorbi

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Föderale IT-Kooperation (FITKO), Frankfurt am Main
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. STRABAG AG, Stuttgart
  4. Klinikum Schloß Winnenden, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,29€
  2. 2,50€
  3. 4€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme