1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OS/2 - Das Ende naht

Wozu jammern...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wozu jammern...

    Autor: Juergen 18.07.05 - 04:02

    Seit Jahren hält sich IBM mit dem Marketing zurück.
    Wer es bei IBM kaufen will muss erst mal jemanden finden der schon mal was von OS/2 gehört hat.

    IBM hat fast nur noch bestehende Technologie aktualisiert (USB, Speedstep, Druckertreiber,...) und solange IBM den Sourcecode der zuletzt angepaßten Treiber rausrückt sehe ich kein Problem.
    Alles zu USB und Co (bis eben auf die besagten letzten Änderungen) ist im DDK enthalten.

    Die Zukunft sieht bestens ohne IBM aus:
    =======================================
    -ACPI Support ist über eComStation zu bekommen (wenn auch noch im Teststadium)
    -in Dresden konnte man sich vor einer Woche ein von CD bootendes eCS ala Knoppix schon mal ansehen (was allerdings mit kompletter Oberfläche sehr viel schneller bootete als Knoppix)
    -USB Webcams funktionieren auch (Philips Chipsatz: z.B. Logitech Quickcam 3000 Pro, Quickcam 4000 Pro,...)
    -Firewire Treiber ist auch auf dem Besten Wege
    -PostgreSQL 8 und MySQL 4.1 als Datenbank verfügbar
    -Apache 1 und 2 auch unter OS/2 auf dem aktuellen Stand
    -PHP gibt es auch, wobei das mit dem Apache und MySQL immer noch zu absturzfreudig ist
    -VNC gibt es auch (sowohl Client als auch Server)
    -CVS und SVN sind verfügbar
    -Firefox, Thunderbird, Mozilla Suite und Sunbird gibt es auch für OS/2
    -Sane läuft auch wunderbar (bei mir mit einem Epson Perfection 1670, der zuerst unter OS/2 funktionierte und erst dann unter Linux - aber das nur am Rande).
    -DVDs, DivX/XviD,... lassen sich auch unter OS/2 schauen (z.B. Xine oder WarpVision)
    -MP3s/OGG/Shoutcast sind auch schon seit den Anfängen der jeweiligen Formate kein Problem und mit Chris Wohlgemuths Addons sogar mit den Multimedia Programmen von 1996 abspielbar (ich ziehe aber den Textmode Player z! vor, der sich auch hervorragend über's Netz fernsteuern läßt)
    -DosBox ist soeben für OS/2 in der aktuellen Version fertiggestellt worden
    -SDL ist ebenfalls auf dem aktuellen Stand
    -Grafikkarten werden sehr gut vom SciTech SNAP Treiber unterstützt (nur nVidia sollte man meiden, weil die keine Infos über ihre Chips rausrücken)
    -...

    Alles Dinge die nicht von IBM stammen.

    Für den normalsterblichen User ist eigentlich alles da was man so braucht. Spezialanwendungen wie zum Beispiel "aufwendige Bildbearbeitung" sind sicher auf dem Mac besser aufgehoben, aber wenn man nicht zuviel machen möchte kommt man sicher auch unter OS/2 bzw. eCS ans Ziel.
    Von Viren und Würmern gibt es ebenfalls keine Spur und durch den Einsatz von OS/2 als Server ist bisher auch keine mehr oder weniger ungepatchte WinXP und Win2000 Installation befallen worden.

    Wer zahlt bekommt auch weiterhin Support von IBM, so war es in der Vergangenheit und so wird es bleiben.
    Es nutzen noch genug OS/2 das es sich für IBM lohnt ein paar Leute dafür abzustellen. Außerdem wurde gerade von Mircosoft die OS/2 Portokasse erhöht. ;)
    Serenity Systems (Hersteller der eComStation) bekommt auch weiterhin Support von IBM.

    Was Treiber und Anwendungen angeht sieht es alles in allem sehr gut aus, aber auch nur Dank der Anstrengung von wenigen Usern.
    Hier ist sicher noch mehr erreichbar.

    OpenSource wird unter anderem von Netlabs.org vorangetrieben:
    http://www.netlabs.org/
    http://wiki.netlabs.org/

    So, dann noch einen schönen Wochenstart!

    Jürgen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
  3. Jänecke + Schneemann Druckfarben GmbH, Sehnde/Höver
  4. Volkswagen Vertriebsbetreuungsgesellschaft mbH, Berlin, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Star Wars Battlefront 2 (2017) für 10,49€, BioShock - The...
  2. (u. a. Heldenfilme in 4K: Venom, Spider-Man: Far From Home, Jumanji: The Next Level, Bloodshot...
  3. 59€ (Bestpreis)
  4. 1.099€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme