Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP: Droht ein Abbau von bis zu 25…

Rechenfehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechenfehler

    Autor: der erbsenzähler 15.07.05 - 12:05

    Zitat:
    "Das Blatt zitiert aber Wall-Street-Analysten, die von einem Stellenabbau zwischen 5.000 und 25.000 Stellen sprechen. Insgesamt beschäftigt HP rund 150.00 Mitarbeiter."

    Ich hoffe, das ist ein Tipp- und kein Rechenfehler! ;))

    Gruß

    --
    Living is lethal

  2. Re: Rechenfehler

    Autor: Mein Name 15.07.05 - 12:11

    wenn sie dann tatsächlich 25k entlassen würden hätten sie -10k mitarbeiter, lol


  3. Re: Rechenfehler

    Autor: no_name 15.07.05 - 12:15

    Mein Name schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn sie dann tatsächlich 25k entlassen würden
    > hätten sie -10k mitarbeiter, lol
    >
    >


    das ist ja auch wohl nicht ganz richtig!
    150.00 - 25000 = -24850

    aber was solls

  4. Wenn in einem Raum 3 Leute sind, und 5 rausgehen...

    Autor: demon driver 15.07.05 - 12:26

    ... müssen 2 wieder reinkommen, damit der Raum leer ist.

    Ciao,
    d. d.

  5. Re: Rechenfehler

    Autor: SJanssen 15.07.05 - 12:27

    Jo Mitarbeiter werden nun in Fließkommazahlen gezählt ;-)
    Sieht doch ein Blinder mit Krückstock das dies ein Tippfehler ist.

    Sven

  6. Re: Rechenfehler

    Autor: The Howler 15.07.05 - 13:11

    SJanssen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo Mitarbeiter werden nun in Fließkommazahlen
    > gezählt ;-)
    > Sieht doch ein Blinder mit Krückstock das dies ein
    > Tippfehler ist.
    >
    > Sven

    Nachdem die meisten Vorstände von dem völlig veralteten
    Begriff "Mitarbeiter" oder "Mensch" auf den Top-aktuellen
    Begriff "VAK" umgestiegen sind, sind auch Fließkommawerte keine
    Seltenheit mehr.
    Klingt oft auch weniger... "Wir werden im kommenden Jahr 50VAK
    entlassen müssen" klingt besser als "... 73Mitarbeiter...".
    Wie leben in tollen Zeit, es ghet Bergauf! -.-

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Bremen
  3. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  4. JOB AG Technology Service GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Wework: Meetup will Geld von Teilnehmern
    Wework
    Meetup will Geld von Teilnehmern

    Meetup ändert seine Preisstruktur und dürfte damit viele Nutzer verärgern. Künftig sollen Teilnehmer eine Gebühr von 2 US-Dollar zahlen. Bisher funktionierte Meetup so, dass nur Organisatoren zahlen mussten.

  2. Microsoft: Manipulationsschutz von Windows Defender kommt für alle User
    Microsoft
    Manipulationsschutz von Windows Defender kommt für alle User

    In einem neuen Update wird Microsoft das Feature Tamper Protection in Windows 10 integrieren. Dieses sperrt die Sicherheitssoftware Windows Defender vor äußeren Zugriffen durch Malware. Die Funktion kann in den Systemeinstellungen aktiviert und deaktiviert werden.

  3. Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
    Cyberangriffe
    Attribution ist wie ein Indizienprozess

    Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.


  1. 12:25

  2. 12:20

  3. 12:02

  4. 11:56

  5. 11:45

  6. 11:30

  7. 11:15

  8. 11:00