Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HP: Droht ein Abbau von bis zu 25…

Rechenfehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechenfehler

    Autor: der erbsenzähler 15.07.05 - 12:05

    Zitat:
    "Das Blatt zitiert aber Wall-Street-Analysten, die von einem Stellenabbau zwischen 5.000 und 25.000 Stellen sprechen. Insgesamt beschäftigt HP rund 150.00 Mitarbeiter."

    Ich hoffe, das ist ein Tipp- und kein Rechenfehler! ;))

    Gruß

    --
    Living is lethal

  2. Re: Rechenfehler

    Autor: Mein Name 15.07.05 - 12:11

    wenn sie dann tatsächlich 25k entlassen würden hätten sie -10k mitarbeiter, lol


  3. Re: Rechenfehler

    Autor: no_name 15.07.05 - 12:15

    Mein Name schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn sie dann tatsächlich 25k entlassen würden
    > hätten sie -10k mitarbeiter, lol
    >
    >


    das ist ja auch wohl nicht ganz richtig!
    150.00 - 25000 = -24850

    aber was solls

  4. Wenn in einem Raum 3 Leute sind, und 5 rausgehen...

    Autor: demon driver 15.07.05 - 12:26

    ... müssen 2 wieder reinkommen, damit der Raum leer ist.

    Ciao,
    d. d.

  5. Re: Rechenfehler

    Autor: SJanssen 15.07.05 - 12:27

    Jo Mitarbeiter werden nun in Fließkommazahlen gezählt ;-)
    Sieht doch ein Blinder mit Krückstock das dies ein Tippfehler ist.

    Sven

  6. Re: Rechenfehler

    Autor: The Howler 15.07.05 - 13:11

    SJanssen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jo Mitarbeiter werden nun in Fließkommazahlen
    > gezählt ;-)
    > Sieht doch ein Blinder mit Krückstock das dies ein
    > Tippfehler ist.
    >
    > Sven

    Nachdem die meisten Vorstände von dem völlig veralteten
    Begriff "Mitarbeiter" oder "Mensch" auf den Top-aktuellen
    Begriff "VAK" umgestiegen sind, sind auch Fließkommawerte keine
    Seltenheit mehr.
    Klingt oft auch weniger... "Wir werden im kommenden Jahr 50VAK
    entlassen müssen" klingt besser als "... 73Mitarbeiter...".
    Wie leben in tollen Zeit, es ghet Bergauf! -.-

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  4. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. 169,90€ + Versand
  3. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30