Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Tools / Utilities

Google plant kostenlose Software für die Desktop-Suche

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google plant kostenlose Software für die Desktop-Suche

    Autor: Golem.de 19.05.04 - 10:24

    Wie die New York Times berichtet, arbeitet Google an einer Desktop-Applikation für die lokale Suche nach Dateien und Texten auf Windows-PCs. Die fertige Software soll in Kürze als kostenloser Download angeboten werden. Damit will Google ein Konkurrenzprodukt zu der überarbeiteten Suchfunktion im kommenden Windows-Betriebssystem Longhorn anbieten.

    https://www.golem.de/0405/31358.html

  2. Re: Google plant kostenlose Software für die Desktop-Suche

    Autor: knock 19.05.04 - 12:08

    Googles Software ist zwar kostenlos aber bestimmt nicht umsonst. Die Richting haben Sie mit ihrem GMail schon eingeschlagen.

  3. Re: Google plant kostenlose Software für die Desktop-Suche

    Autor: Hans 19.05.04 - 12:12

    knock schrieb:
    >
    > Googles Software ist zwar kostenlos aber
    > bestimmt nicht umsonst. Die Richting haben Sie
    > mit ihrem GMail schon eingeschlagen.

    Trotzdem interessant und spannend, wenn Google und Microsoft nun verstärkt auf Konfrontationskurs liegen.

  4. toll..

    Autor: Criticus Maximus 19.05.04 - 12:31

    Gut, dann kann ich ja die Datenspione vom MS entlasten, und stattdessen Google meine Suchdaten zum Frass vorwerfen.

  5. Re: Google plant kostenlose Software für die Desktop-Suche

    Autor: Frank 19.05.04 - 14:03

    stimmt.. weiss nicht mehr von wem das Zitat war:

    "Warum braucht Outlook 2 Minuten um meine 700 Mails zu durchsuchen wenn Google das mit Milliarden von Webseiten in Sekunden schafft" ... ;-)

  6. Re: Google plant kostenlose Software für die Desktop-Suche

    Autor: Barn 19.05.04 - 15:12

    Ja das waere genial, wenn es endlich ne schnelle desktop suche gibt.

    aber ich frag mich, ob die es schaffen, auch meine outlook datei zu durchsuchen.

  7. Re: Google plant kostenlose Software für die Desktop-Suche

    Autor: Selkie 19.05.04 - 18:22

    Ich fänd das ziemlich praktisch
    Google@Home würde mir auch auf der Arbeit helfen, ich soll etwas basteln das .pdfs indiziert ...

    Wann kommt das raus?? ;)

  8. Re: Google plant kostenlose Software für die Desktop-Suche

    Autor: YoMama 19.05.04 - 19:48

    >aber ich frag mich, ob die es schaffen, auch meine outlook datei zu >durchsuchen.

    warum sollten sie es nicht schaffen? windows/outlook bietet doch diese möglichkeit an? ob sie es auch machen, steht auf einem anderen blatt ... (und ob die user es wollen/mit gutem gewissen nutzen können steht in den sternen ; )

  9. Meine allererste "Frage" wäre ...

    Autor: Hummer 19.05.04 - 20:37


    wozu brauch' ich Dich ?

  10. Huch

    Autor: Huch 20.05.04 - 10:59

    weisst du CM: es interessiert echt weder MS noch Google noch irgendjemanden was so eine Wichtige Nummer wie du auf deiner zugemüllten Festplatte hast.

    "Huch, sie könnten meine Favoriten Liste sehen. Ich muß mich wehren"

  11. Re: Google plant kostenlose Software für die Desktop-Suche

    Autor: JTR 20.05.04 - 20:55

    Tja, dann wird Google eine Aktiengesellschaft und MS kauft sich die Mehrheitsanteile, und schon ist Ruhe. Obwohl ich glaube dass Google ebenfalls so ne Seifenblasse wie Enron ist die eines Tages mit einem lauten Knall platzen wird. Sorry, aber Google und 500 Milliarden wert? Hallo? Scheinbar hat man doch nocht massig Geld für irgendwelche Werbemanagerfantasien.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ima-tec GmbH, Kürnach
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. zero, Bremen
  4. Applied Materials WEB COATING GmbH, Alzenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. 124,99€ (Bestpreis!)
  3. 61,80€
  4. (u. a. Football Manager 2019 für 17,99€, Car Mechanic Simulator 2018 für 7,99€, Forza Horizon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Giax: Vodafone Deutschland lüftet Geheimnis um 30-GBit/s-Technik
    Giax
    Vodafone Deutschland lüftet Geheimnis um 30-GBit/s-Technik

    Vodafone machte lange aus den Versuchen mit dem HelEOS-System von Giax ein großes Geheimnis. Jetzt endlich ist klar: Das Ethernet-Overlay-System wird im Kabelnetz für Endkunden eingesetzt.

  2. Süwex: WLAN im Regionalzug wird gut angenommen
    Süwex
    WLAN im Regionalzug wird gut angenommen

    Westlich von Mannheim und Frankfurt am Main setzt die Deutsche Bahn seit fast einem Jahr WLAN-Züge ein. Die erste Bilanz ist gut, nutzen doch recht viele Fahrgäste das Angebot jeden Tag. Die Kosten für den Betrieb liegen bei rund 30 Euro pro Tag und Zug.

  3. Arduino SIM: Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar
    Arduino SIM
    Mobilfunkttarif für IoT-Platinen kostet 1,50 US-Dollar

    Arduino SIM verbindet externe Sensoren per 3G oder sogar 2G mit der eigenen Cloud-Infrastruktur - ab 1,50 US-Dollar im Monat. Eine zukunftskompatiblere LTE-Variante soll folgen, genau wie die Kooperation mit größeren Mobilfunkanbietern.


  1. 15:25

  2. 14:55

  3. 14:39

  4. 14:25

  5. 14:12

  6. 13:43

  7. 13:30

  8. 13:15