1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Tools / Utilities
  5. Th…

Einkaufsbetrug mit RFID-Umprogrammierung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die lösung ist doch echt einfach!

    Autor: Bose-Einstein-Kondensat 29.07.04 - 17:03

    1. die daten auf dem etikett werden verschlüsselt gespeichert und ausgelesen. Das rfid-tag brauch sich nicht drum zu kümmern.
    2. leere oder nicht lesbare (weil modifizierte) rfid-tags gelten als ungültig, und die ware kann nicht aus dem laden getragen / verkauft werden.
    3. rfid-tags versteckt anzubringen wird illegal undes gilt das gleiche wie bei punkt 4. Der kunde kann sie genau so wie die jetzigen etiketten abziehen. mit der sicherheit dass er das im laden selber genau so sehr/wenig problemlos machen kann...
    4. tracking-tags die innerhalb des ladens das verhalten tracken werden illegal wenn sie nicht anonym sind. die schwere des verstosses ist die gleiche wie bei abhörung mit wanzen.
    5. da jeder laden seinen schlüssel hat sind cookies auf fremden tags ausgeschlossen.
    6. zusätzlich kann der laden auch gleich noch gebuchte tags löschen/deaktivieren. (d.h. sobald klar ist, dass sie bezahlt wurden). dies erzwingt allerdings eine manuelle rückgabeprozedur...

  2. Re: Einkaufsbetrug mit RFID-Umprogrammierung

    Autor: xTreMe_LameR.professional 29.07.04 - 17:07

    Netter Trollversuch, aber nicht Professionell genug

    geh üben....

  3. Re: Einkaufsbetrug mit RFID-Umprogrammierung

    Autor: Bose-Einstein-Kondensat 29.07.04 - 17:17

    xTreMe_GameR.professional schrieb:

    > ich finde es einfach asozial, dass solche
    > kriminellen ihr geistiges Potential nicht fuer
    > Dinge nutzen, die der Gesellschaft nutzen. Statt
    > dessen wird der Fortschritt, der schliesslich
    > uns allen zugute kommt, aus reiner Bosheit
    > blockiert.

    Gaaanz langsam dauchen... erst mal: ein krimineller ist was anderes.
    Denn: Egal ob die das jetzt veröffentlichen und damit die probleme aufzeigen, oder nichts machen: Die wirklichen kriminellen machen es sowieso.
    Da ist's doch besser wenn man weiss wie man sich vorbereiten kann... oder?

    Ich finde auch dass die welt schöner wäre wenn es keine leute mit bösen gedanken gäbe... Nur das bedeutet gleichzeitig auch dass es schöner auf der welt wäre wenn es keine menschen gäbe.
    Denn das ist (leider?) ein grundprinzip der natur, dass man tricks findet um sich selber vorteile zu verschaffen. Fairness ist der natur nun mal ehrlich gesagt scheissegal. ;P

    Aber lass dir mal das gesagt sein:
    "Good people don't need laws to tell them to act responsible. Bad people will find a way around the laws." (Plato)
    Will heissen: Die natur des menschen kannst du nicht ändern.

    > [...] Und
    > um die Ängste der dummen Bürger zu beseitigen,
    > sollte einfach jedem bei der Geburt ein Chip
    > eingepflanzt werden, dann merken die Leute dass
    > da gar nichts schlimmes dran ist!

    Komm vorbei. Mache ich dir gerne. Kost nur was. (Brauche ja was kohle um die fahrt zu den kunden zu bezahlen, denen ich deine kompletten lebensdaten verkaufe. Die haben mir dafür ein feedback/steuerungssystem versprochen. ;)
    Musst nur unterschreiben dass du für den rest deines lebens glücklich sein willst*

    > Was soll daran so schlimm sein?

    Schlimm ist nur wenn man ausser acht lässt dass es immer schlechte menschen geben wird, weil man nicht so weit denken kann...

    > die was zu verbergen haben.

    Hast du nix zu verbergen? Gar nix?
    Wie langweilig! Fang mal an zu leben! ;)


    * Während du für mich kostenlos unter anderem as stricher am hafen von bankok arbeitest.

  4. Re: *ironietaghinzufueg*

    Autor: Bose-Einstein-Kondensat 29.07.04 - 17:19

    xTreMe_GameR.professional schrieb:
    > Also
    > muessen wir immer im Interesse der Wirtschaft
    > denken und handeln! Alles andere ist einfach
    > asozial und muss verboten werden!

    Sorry, aber meine private meinung ist, dass man leute wie dic hschnellstmöglich erschiessen sollte.

    Hast nicht zufällig deine adresse? ;)

    (Solltest du einen iq unter 75 haben, kannst du auch eine spezielle anstalt wählen...)

  5. Re: *ironietaghinzufueg*

    Autor: Master-Yoda 29.07.04 - 17:20

    Wenn das kein Trollversuch ist sondern Dein Ernst, dann gehörst Du ja wirklich zur Elite der Hirntoten.

    Gruß M-Y

  6. don't feed the trolls!

    Autor: jaja 29.07.04 - 17:22

    Laßt doch diesen Trollposter. Offensichtlich ärgert er sich nur darüber, daß sein Karrierechip den Status "Pizzalieferjunge" hat statt "Raumschiffkapitän". :-b

    Der findet bestimmt auch diesen Autostart-"Kopierschutz" korrekt, über den hier neulich gesprochen wurde. (Kurzerklärung: eine CD enthält ein Autostartprogamm, welches sich ins System hängt und so Kopien unterbinden soll. Dumm nur für die Industrie, wenn Autostart abgeschaltet ist ...).

  7. Re: *ironietaghinzufueg*

    Autor: Fireball1968 29.07.04 - 17:29

    Du wurdest sicher in einem Labor zusammengebraut, oder? Oder hast Du dir nur das Handy zulange ans Ohr gehalten?

  8. Re: *ironietaghinzufueg*

    Autor: Fireball1968 29.07.04 - 17:31

    Jepp. Meine Meinung.

  9. Re: *ironietaghinzufueg*

    Autor: Dirk 29.07.04 - 17:31

    Wo kommst Du denn her???
    Der Wirtschaft geht es gut und sie machen riesige Gewinne, jammern aber trotzdem rum. Gucke dir den Rest (das Volk) an und entscheide selber ob dass was Du als Kind gelernt hast noch Gültigkeit besitzt.

    Wenn die Wirtschaft auf ein dummes Konzept setzt, sind die doch selber Schuld. Ausserdem kann jeder Supermarkt selbst entscheiden ob er auf RFID setzt.

    Lass Dir ruhig einen Chip einpflanzen. Ich persönlich halte soetwas für gefährlich. Wer weiss was da alles übertragen wird.

    Als Baby kannst Du dich ja noch nicht entscheiden ob man kriminell wird. Ausserdem wäre es sowieso Körperverletzung

    in diesem Sinne.....Gruß Dirk

  10. Wenn ....

    Autor: Karl Murx 29.07.04 - 17:32

    ... alle Produkte wie z.B.: Linux kostenlos waeren, dann braeuchte man RFID gar nicht ....., Also sozusagen wenn Kommunismuss waere ....


    Karl Murx

  11. Re: *ironietaghinzufueg*

    Autor: Fireball1968 29.07.04 - 17:33

    Na ja, bei dem Troll wäre es schon besser ihn jederzeit per Chip finden zu können.... ;-)

  12. Re: Wenn ....

    Autor: m00n 29.07.04 - 17:44

    na klar Kommunismus hat ja auch schon so oft in der Praxis funktioniert... Sozialromantiker...

  13. lol

    Autor: Mace 29.07.04 - 18:36

    Und ich dachte das wird alles sicherer, ist dann ja so einfach wie die selbst ausgeruckten Barcodes *hüstel*

  14. Re: wie kann man nur so unendlich dumm sein

    Autor: nein-nein 29.07.04 - 19:11

    jaja schrieb:
    > Ich hab das
    > Ding dann laut protestierend unbezahlt an Ort
    > und Stelle gelassen.

    Das nächste Mal machst Du das bitte ruhig und sachlich!

  15. Re: blubb

    Autor: jaja 29.07.04 - 19:55

    Warum? Hätte ich mich für den Betrugsversuch bedanken sollen? Möglichst noch so leise, daß die umstehenden Kunden davon nichts erfahren? *kopfschüttel*
    Geh Du mal lieber wieder zurück in den Sandkasten.

  16. Wenn...

    Autor: Made 29.07.04 - 19:55

    ... hier schon jeder zweite verbesserungsvorschläge hat, machts die industrie sicher auch nicht ganz so schlecht. bei denen sitzen vermutlich keine volldeppen in der entwicklung.

  17. RFID-Driving

    Autor: L.Parmesano 29.07.04 - 20:00

    Geniale Sache !

    Widerstand braucht Fanta-Sie !

    Vielleich gibt es ja dann ein neues Gesetz oder reicht das Datenschutzgesetz da schon aus bezüglich der widerrechtlichen Spähung von Daten ?

    Wer Etiketten fälscht oder ändert wird nicht unter X Jahren bestraft . . .

  18. Gut !

    Autor: L.Parmesano 29.07.04 - 20:01

    Eine Analytiker !

  19. Re: Einkaufsbetrug mit RFID-Umprogrammierung

    Autor: nick.it 30.07.04 - 00:34

    shhhht, ganzzz leise sein.
    bitte den Ball flach halten.
    Ich hab da gerade einen lukrativen Nebenjob am laufen.

    Danke :-)

    der nick

  20. Re: Einkaufsbetrug mit RFID-Umprogrammierung

    Autor: Michael - alt 30.07.04 - 01:00

    hey, ich habe diesmal inhaltlich nicht wirklich interessantes hinzuzufügen, allein, deine philosophie gefällt mir. konsequenterweise, sind aber träumer wie dein kontrahent auch bestandteil des menschlichen seins. umdisposition aber zwecklos, wenngleich der versuch ehrenhaft ist....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachexpertin / Fachexperte im Bereich Gebäude und Wohnungen (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Team Lead Web Development E-Commerce (m/w/d)
    THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf
  3. Mitarbeiter/in IT-Abteilung - Helpdesk
    PLUTA Rechtsanwalts GmbH, Ulm
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Bonner Werkstätten Lebenshilfe Bonn gemeinnützige GmbH, Bornheim-Hersel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction-Filme aus den 80ern: Damals gefloppt, heute gefeiert
Science-Fiction-Filme aus den 80ern
Damals gefloppt, heute gefeiert

Manchmal ist erst nach Jahrzehnten klar, dass mancher Flop von gestern seiner Zeit einfach weit voraus war. Das gilt besonders für diese fünf Sci-Fi-Filme.
Von Peter Osteried

  1. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  2. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  3. Vor 25 Jahren: Space 2063 Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

Elektroautos: Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?
Elektroautos
Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?

Elon Musk hat Details für den Zugang zu Teslas Supercharger-Netz genannt. Die "dynamische Preisgestaltung" dürfte das Laden komplizierter machen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Tübingen SUV-Fahrer sollen das Zwölffache fürs Parken zahlen
  2. Elektroauto Elektrischer Microvan Mia kommt wieder
  3. Solarauto Lightyear One mit Solarzellen erreicht 710 km Reichweite