Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videoüberwachung verdrängt…

Da wird auch eine Stuhlprobe im Reisepass nicht helfen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da wird auch eine Stuhlprobe im Reisepass nicht helfen...

    Autor: Ron 18.07.05 - 09:43

    Ich sehe schon 2007 die Nachricht:


    ... die Attentäter konnten aufgrund Ihrer Reisepässe die Biometrische Daten wie, Fingerabdrücke, Retina, DNS und Passbild sofort ermittelt werden. Weiterhin konnte mit Hilfe der 4000 Kameras nur am Bahnhof Zoo der Weg zum Ort des Selbstmordanschlages perfekt und Lückenlos konstruiert werden.

    Trotz dieser enormen Anti-Terror-Sicherheitsmaßnahmen starben 100 Menschen und wurden 244 Personen verletzt.

    "Auch DIE LETZTEN Rechte von Bürgern müssen zum Schutz vor entschlossenen terroristen auf den Prüfstand." sage Politker A von Partei X, Y, und Z.

  2. Re: Da wird auch eine Stuhlprobe im Reisepass nicht helfen...

    Autor: lunatic 18.07.05 - 10:31

    Ron schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich sehe schon 2007 die Nachricht:
    >
    > ... die Attentäter konnten aufgrund Ihrer
    > Reisepässe die Biometrische Daten wie,
    > Fingerabdrücke, Retina, DNS und Passbild sofort
    > ermittelt werden. Weiterhin konnte mit Hilfe der
    > 4000 Kameras nur am Bahnhof Zoo der Weg zum Ort
    > des Selbstmordanschlages perfekt und Lückenlos
    > konstruiert werden.
    >
    > Trotz dieser enormen
    > Anti-Terror-Sicherheitsmaßnahmen starben 100
    > Menschen und wurden 244 Personen verletzt.
    >
    > "Auch DIE LETZTEN Rechte von Bürgern müssen zum
    > Schutz vor entschlossenen terroristen auf den
    > Prüfstand." sage Politker A von Partei X, Y, und
    > Z.



    moin,

    also von mir aus können die jeden quadratmeter mit kameras pflastern.
    wenn das hilft straftaten vorzubeuegen, bzw. hinterher aufzuklären, gerne. ich hab nix zu verbergen in der offentlichkeit.
    wenn doch, dann bleib ich in den vier wänden und kann da auch dinge tun die nicht immer so astrein sind. :) (in der nase bohren oder mp3 laden.... :)

    saludos

  3. Re: Da wird auch eine Stuhlprobe im Reisepass nicht helfen...

    Autor: Kosi 18.07.05 - 11:37


    > moin,
    >
    > also von mir aus können die jeden quadratmeter mit
    > kameras pflastern.
    > wenn das hilft straftaten vorzubeuegen, bzw.
    > hinterher aufzuklären, gerne. ich hab nix zu
    > verbergen in der offentlichkeit.
    > wenn doch, dann bleib ich in den vier wänden und
    > kann da auch dinge tun die nicht immer so astrein
    > sind. :) (in der nase bohren oder mp3 laden....
    > :)
    >
    > saludos
    >

    ...und wenn du dich dann mit deiner selbstgebrannten CD auf den Weg zu deinem Kumpel machst, um ein Bier zu trinken und ein paar nette Songs zu hören, dann klopft plötzlich die Polizei an der Tür um dich, wegen illegalen Handels mit urheberechtlich geschützen Material, festzunehmen.
    Als Beweis gelten die Daten des Providers und die Aufnahmen der Überwachungskameras. ...
    Noch nicht...aber wenn die Möglichkeiten dann schon mal da sind.
    Denk dran, die Rasterfahndung gefasst wurden keine Terroristen sondern "Barfögbetrüger" (fast so schlimm wie illegale kopierer..).
    By the3 way: Wießt du was ein Super-Nightshotmodus ist?

    mfg

    Kosi

  4. Re: Da wird auch eine Stuhlprobe im Reisepass nicht helfen...

    Autor: lunatic 18.07.05 - 11:48

    Kosi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > moin,
    >
    > also von mir aus können
    > die jeden quadratmeter mit
    > kameras
    > pflastern.
    > wenn das hilft straftaten
    > vorzubeuegen, bzw.
    > hinterher aufzuklären,
    > gerne. ich hab nix zu
    > verbergen in der
    > offentlichkeit.
    > wenn doch, dann bleib ich in
    > den vier wänden und
    > kann da auch dinge tun
    > die nicht immer so astrein
    > sind. :) (in der
    > nase bohren oder mp3 laden....
    > :)
    >
    > saludos
    >
    > ...und wenn du dich dann mit deiner
    > selbstgebrannten CD auf den Weg zu deinem Kumpel
    > machst, um ein Bier zu trinken und ein paar nette
    > Songs zu hören, dann klopft plötzlich die Polizei
    > an der Tür um dich, wegen illegalen Handels mit
    > urheberechtlich geschützen Material,
    > festzunehmen.
    > Als Beweis gelten die Daten des Providers und die
    > Aufnahmen der Überwachungskameras. ...
    > Noch nicht...aber wenn die Möglichkeiten dann
    > schon mal da sind.
    > Denk dran, die Rasterfahndung gefasst wurden keine
    > Terroristen sondern "Barfögbetrüger" (fast so
    > schlimm wie illegale kopierer..).
    > By the3 way: Wießt du was ein Super-Nightshotmodus
    > ist?
    >
    > mfg
    >
    > Kosi
    >
    nööö, kenn ich nicht....
    sach ma.

  5. Re: Da wird auch eine Stuhlprobe im Reisepass nicht helfen...

    Autor: m00n 18.07.05 - 11:49

    Wer behauptet das er nichts zu verbergen hat benimmt sich schon sehr auffällig und man sollte doppelt vorsichtig sein.

    Gott sei dank sind solche Ausagen bald unnötig weil der Staat und nicht der Bürger selbst bestimmt ob er was zu verbergen hat.

  6. Re: Da wird auch eine Stuhlprobe im Reisepass nicht helfen...

    Autor: lunatic 18.07.05 - 12:04

    m00n schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer behauptet das er nichts zu verbergen hat
    > benimmt sich schon sehr auffällig und man sollte
    > doppelt vorsichtig sein.
    >
    > Gott sei dank sind solche Ausagen bald unnötig
    > weil der Staat und nicht der Bürger selbst
    > bestimmt ob er was zu verbergen hat.


    aha,...naja, jeder hat ne leiche im keller, oder? :)
    aber recht haste, stille wasser sind tief...

  7. Re: Da wird auch eine Stuhlprobe im Reisepass nicht helfen...

    Autor: Stefan Steinecke 18.07.05 - 13:47

    Das ist einfach. Toilettenpapier wird in großen Bereichen des Planeten nicht genutzt.

    Ron schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich sehe schon 2007 die Nachricht:
    >
    > ... die Attentäter konnten aufgrund Ihrer
    > Reisepässe die Biometrische Daten wie,
    > Fingerabdrücke, Retina, DNS und Passbild sofort
    > ermittelt werden. Weiterhin konnte mit Hilfe der
    > 4000 Kameras nur am Bahnhof Zoo der Weg zum Ort
    > des Selbstmordanschlages perfekt und Lückenlos
    > konstruiert werden.
    >
    > Trotz dieser enormen
    > Anti-Terror-Sicherheitsmaßnahmen starben 100
    > Menschen und wurden 244 Personen verletzt.
    >
    > "Auch DIE LETZTEN Rechte von Bürgern müssen zum
    > Schutz vor entschlossenen terroristen auf den
    > Prüfstand." sage Politker A von Partei X, Y, und
    > Z.


  8. Re: Da wird auch eine Stuhlprobe im Reisepass nicht helfen...

    Autor: gu 18.07.05 - 14:16

    Bitte 1x etwas im Stile von 1984 lesen...



    lunatic schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > moin,
    >
    > also von mir aus können die jeden quadratmeter mit
    > kameras pflastern.
    > wenn das hilft straftaten vorzubeuegen, bzw.
    > hinterher aufzuklären, gerne. ich hab nix zu
    > verbergen in der offentlichkeit.
    > wenn doch, dann bleib ich in den vier wänden und
    > kann da auch dinge tun die nicht immer so astrein
    > sind. :) (in der nase bohren oder mp3 laden....
    > :)
    >
    > saludos
    >


  9. Re: Da wird auch eine Stuhlprobe im Reisepass nicht helfen...

    Autor: OS - aladinunddiewunderschlampe 18.07.05 - 14:28

    tja, ganeu das ist ja die idee von bin laden. der will nicht, das wir moslems werden, sondern der will das bei uns das leben genau so streng und geregelt ist wie bei im. insofern ist er ja auch sehr erfolgreich mit seiner aktion. die leute fordern überwachtung, pilgern zum papst und fordern politik, die national ist und sich nicht in den rest der welt einmischt. wieso sollte er auch was gegen christen haben. die moslems erkennen jesus ja als propheten an ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  3. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  4. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.

  2. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  3. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.


  1. 11:35

  2. 18:18

  3. 18:00

  4. 17:26

  5. 17:07

  6. 16:42

  7. 16:17

  8. 15:56