1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › API-Änderung in Firefox und…

Langsam macht man sich Sorgen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: mthie 18.07.05 - 10:37

    Also ich bin leidenschaftlicher Firefox und Thunderbird-User, aber langsam mach ich mir Sorgen um die Entwicklung der Produkte.

    Die Entwickler tragen ihre Nasen immer hoeher in der Luft, wie ich finde. Die Kommunikation ist schlecht, sie lassen sich von niemandem reinreden usw.

    Ich weiss nicht, ob das fuer's Image auf Dauer schlecht ist.

  2. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: grrrrrrrr 18.07.05 - 10:40

    mthie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich bin leidenschaftlicher Firefox und
    > Thunderbird-User, aber langsam mach ich mir Sorgen
    > um die Entwicklung der Produkte.
    >
    > Die Entwickler tragen ihre Nasen immer hoeher in
    > der Luft, wie ich finde. Die Kommunikation ist
    > schlecht, sie lassen sich von niemandem reinreden
    > usw.
    >
    > Ich weiss nicht, ob das fuer's Image auf Dauer
    > schlecht ist.

    viel an ihren verhalten haben sie nicht geändert. ich kann mich noch an mein mitwirken an einer übersetztung erinnern (habe aufgehört weil ich dieses verhalten von mozilla nicht mehr ertragen habe), und es ist wie heute! sorgen musst dir also keine machen.

  3. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: Plonk der Honk 18.07.05 - 10:41

    mthie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich bin leidenschaftlicher Firefox und
    > Thunderbird-User, aber langsam mach ich mir Sorgen
    > um die Entwicklung der Produkte.
    >
    > Die Entwickler tragen ihre Nasen immer hoeher in
    > der Luft, wie ich finde. Die Kommunikation ist
    > schlecht, sie lassen sich von niemandem reinreden
    > usw.
    >
    > Ich weiss nicht, ob das fuer's Image auf Dauer
    > schlecht ist.


    seh ich ähnlich... irgendwie macht mir die entwicklung auch etwas sorgen aber ich bin immernoch guten mutes dass das nur eine phase ist die wieder vergeht und sie zur later qualität zurück finden...
    ich warte lieber noch 1 monat länger auf ein release bevor ich beta tester bin...

    mfg
    plonk

    ___________________________________
    visit www.dexgo.com
    or
    vote for DeXgo

  4. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: x 18.07.05 - 10:43

    Naja wenns so weitergeht, wird sicher schon bald geforkt. Wenn es dann X inkompatible Feuerfüchse, Donnervögel und Mozillas gibt hat es sich dann wieder erledigt.
    Ich bleib da lieber beim Opera, der funktioniert einfach. Auch werden Leute die lokalisieren wollen keine Steine in den Weg gelegt.


  5. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: grrrrrrrrrrr 18.07.05 - 10:48

    x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja wenns so weitergeht, wird sicher schon bald
    > geforkt. Wenn es dann X inkompatible Feuerfüchse,
    > Donnervögel und Mozillas gibt hat es sich dann
    > wieder erledigt.
    > Ich bleib da lieber beim Opera, der funktioniert
    > einfach. Auch werden Leute die lokalisieren wollen
    > keine Steine in den Weg gelegt.
    >
    >

    nur hat opera auch nicht nur vorteile! ich arbeite seit jahren nur mit linux und im moment ist es der fall das opera eine rebuild bräuchte, weil es mit meiner QT nicht zurecht kommt. leider ist das eben nicht möglich ohne source und der support konnte mir das problem bestätgien aber ein rebuild gibt es trotzdem nicht :P aber was das übersetzten angeht ist es richtig, aber auch nur weil es viel viel einfacher als mozilla aufgebaut ist! bei mozilla gibt es auch von datei zu datei unterschiede ob unicode, iso oder ganz auf umlaute verzichtet werden muss :D


  6. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: Ricky 18.07.05 - 10:51

    x schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja wenns so weitergeht, wird sicher schon bald
    > geforkt. Wenn es dann X inkompatible Feuerfüchse,
    > Donnervögel und Mozillas gibt hat es sich dann
    > wieder erledigt.
    > Ich bleib da lieber beim Opera, der funktioniert
    > einfach. Auch werden Leute die lokalisieren wollen
    > keine Steine in den Weg gelegt.

    Mit dem Unterschied dass Opera Adware ist und in der Generation 8 steckt. Äpfel mit Birnen vergleichen ist das. Firefox funktioniert auch einfach... und sieht dabei auch noch gut aus und hat eine extrem intuitive Handhabung. Alles was einen Klasse Browser ausmacht. Der ungebremste Erfolg gibt dem REcht der ihn hat solange er ihn hat. Firefox steht weit vor Opera ;)


  7. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: grrrrrrr 18.07.05 - 10:56

    das ist auch nicht ganz richtig, ich glaube zuwissen das ich schon lange vor dem ie mit mozilla produkten (damals noch unter der netscape flage) gesurft bin ;) ich würde mal behaupten mozilla software ist älter als opera. und nein firefox ist nicht komplett neu geschrieben worden ;)

  8. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: andreasm 18.07.05 - 10:58

    naja bei größeren Projekten kann nicht immer alles gut gehen! Das ist einfach alles zu komplex, dass da alles reibungslos ablaufen würde.

    So ist es bei allen Firmen und Projekten... es kommt nur nicht immer ans Tageslicht.

    Also immer cool bleiben und den Leuten die Fehler verzeihen.
    Wir alle sind nicht fehlerfrei ;)

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  9. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: gsx 18.07.05 - 11:05

    Ricky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > x schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja wenns so weitergeht, wird sicher schon
    > bald
    > geforkt. Wenn es dann X inkompatible
    > Feuerfüchse,
    > Donnervögel und Mozillas gibt
    > hat es sich dann
    > wieder erledigt.
    > Ich
    > bleib da lieber beim Opera, der funktioniert
    >
    > einfach. Auch werden Leute die lokalisieren
    > wollen
    > keine Steine in den Weg gelegt.
    >
    > Mit dem Unterschied dass Opera Adware ist und in
    > der Generation 8 steckt. Äpfel mit Birnen
    > vergleichen ist das. Firefox funktioniert auch
    > einfach... und sieht dabei auch noch gut aus und
    > hat eine extrem intuitive Handhabung. Alles was
    > einen Klasse Browser ausmacht. Der ungebremste
    > Erfolg gibt dem REcht der ihn hat solange er ihn
    > hat. Firefox steht weit vor Opera ;)
    >
    >
    Naja, Apropos Äpfel mit Birnen vergleichen: Ist doch alles Obst, oder !!!


  10. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: demon driver 18.07.05 - 11:32

    mthie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich bin leidenschaftlicher Firefox und
    > Thunderbird-User, aber langsam mach ich mir Sorgen
    > um die Entwicklung der Produkte.
    >
    > Die Entwickler tragen ihre Nasen immer hoeher in
    > der Luft, wie ich finde. Die Kommunikation ist
    > schlecht, sie lassen sich von niemandem reinreden
    > usw.
    >
    > Ich weiss nicht, ob das fuer's Image auf Dauer
    > schlecht ist.

    Das "Image" ist mir egal. Ich will einen guten Browser - und wenn einige der Entwickler die größten Arschlöcher wären, wär's mir erstmal auch egal. Das Problem für Firefox und Thunderbird als Produkte ist, ob im Gesamtprojekt tatsächlich ein derartiger Demokratiemangel herrscht, wie man ihn jetzt vermuten könnte, und inwieweit das letztlich qualitätsrelevant werden kann.

    Dass ein zentralistisches und antidemokratisches Gebaren bei der Entwicklung von Open Source auch ein zweifelhaftes Licht auf Open Source per se und ihre Bewegung werfen könnte, würde ich dagegen unter einer Bedingung für eine gute Entwicklung halten, wenn nämlich mehr Leute anfangen würden, sich darüber Gedanken zu machen, wo die Grenzen von Freiheit, Offenheit und Basisdemokratie in der "Community" beginnen - und wo sie im gesamtgesellschaftlichen Zusammenhang auch dann spätestens beginnen, wenn innerhalb der Community alles "richtig" gemacht würde.

    Gruß,
    d. d.

  11. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: tralala 18.07.05 - 11:36

    mthie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich bin leidenschaftlicher Firefox und
    > Thunderbird-User, aber langsam mach ich mir Sorgen
    > um die Entwicklung der Produkte.
    >
    > Die Entwickler tragen ihre Nasen immer hoeher in
    > der Luft, wie ich finde. Die Kommunikation ist
    > schlecht, sie lassen sich von niemandem reinreden
    > usw.
    >
    > Ich weiss nicht, ob das fuer's Image auf Dauer
    > schlecht ist.


    blablub. fehler schnell gefunden und eingestanden, fehler wird bald korrigiert. what's the problem?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.05 11:37 durch tralala.

  12. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: Ricky 18.07.05 - 11:47

    gsx schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Naja, Apropos Äpfel mit Birnen vergleichen: Ist
    > doch alles Obst, oder !!!

    Jupp... Am Ende sind es unter anderem nur Browserm aber mit total unterschiedlichen Basis Zielgruppen, total unterschiedlichen Zielen, unterschiedlichen Strategien, unterschiedlichen Architekturen, unterschiedlicher Vergangenheit und unterschiedlichen Motiven.

  13. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: Ricky 18.07.05 - 11:55

    grrrrrrr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ist auch nicht ganz richtig, ich glaube
    > zuwissen das ich schon lange vor dem ie mit
    > mozilla produkten (damals noch unter der netscape
    > flage) gesurft bin ;) ich würde mal behaupten
    > mozilla software ist älter als opera. und nein
    > firefox ist nicht komplett neu geschrieben worden
    > ;)

    1)
    Nein, Opera 1.0 ist seit 1994 existent
    Netscape basierte wie der MSIE auf Mosaic welcher erst 1993 in der Version 1.0 erschienen ist. Netscape selber ist dann durch rechtliche Sachen etc von 1994.
    Mozilla hingegen konnte erst 1998 mit der Arbeit auf BAsis des alten Netscape Source beginnen. Da war Opera schon bei Version 3. Als Mozilla 1.0 dann erschien war Opera bereits bei Version 6. Das sind deutliche Unterschiede. Tja und Firefox 1.0 steht vom Datum Opera 7.54 entgehen. Opera konnte in eins durchentwickeln... Firefox musste den Mozilla Source umkrempeln, die den Netscape Source und die wiederrum den NCSA Source.



  14. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: Chaoswind 18.07.05 - 11:59

    grrrrrrrrrrr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nur hat opera auch nicht nur vorteile! ich arbeite
    > seit jahren nur mit linux und im moment ist es der
    > fall das opera eine rebuild bräuchte, weil es mit
    > meiner QT nicht zurecht kommt. leider ist das eben

    Lad dir die Static-Qt-Version...

  15. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: Chaoswind 18.07.05 - 12:03

    Ricky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mit dem Unterschied dass Opera Adware ist und in
    > der Generation 8 steckt. Äpfel mit Birnen

    Nicht so wirklich. Opera wurde mit 3.x publik. Davor gab es nur interne Demos. Und auch die Versionssprünge im Major-Bereich folgen nicht bei einem tiefgreifenden Eingriff. Die 8.x unterscheidet sich von der 7.x intern kaum.

    Opera kann man wohl aktuelle eher als 3 oder 4 Generation betrachten.

  16. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: Chaoswind 18.07.05 - 12:05

    grrrrrrr schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das ist auch nicht ganz richtig, ich glaube
    > zuwissen das ich schon lange vor dem ie mit
    > mozilla produkten (damals noch unter der netscape
    > flage) gesurft bin ;)

    Nicht immer macht der Name das Programm ;)

    Mozilla.org's Gecko basiert nicht auf dem Code des Netscape-Browsers.

  17. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: Ricky 18.07.05 - 12:23

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nicht so wirklich. Opera wurde mit 3.x publik.
    > Davor gab es nur interne Demos.

    Und das bedeutet? Richtig - Nix. Opera ist dennoch älter auch wenn es später public wurde. Es wurde zu einem früheren Zeitpunkt bereits dran gearbeitet.

    > Und auch die
    > Versionssprünge im Major-Bereich folgen nicht bei
    > einem tiefgreifenden Eingriff. Die 8.x
    > unterscheidet sich von der 7.x intern kaum.
    >
    > Opera kann man wohl aktuelle eher als 3 oder 4
    > Generation betrachten.

    Zu den Versionssprüngen gehört auch optimierter udn sauberer Code etc. Das kommt bei jedem Programm erst mit der Zeit.



  18. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: alma 18.07.05 - 12:45


    > Das "Image" ist mir egal. Ich will einen guten
    > Browser - und wenn einige der Entwickler die
    > größten Arschlöcher wären, wär's mir erstmal auch
    > egal.

    Das Problem ist das Entwickler die Arschlöcher sind, andere, die keine sind, vertreiben.
    Damit entwickeln irgendwann nur noch ein paar wenige Arschlöcher und viele schlechte Entwickler und das Projekt fährt irgendwann gegen die Wand.
    Aber das schöne an Open Source ist ja, das sich danach neue Entwickler finden können die den Scherbenhaufen wieder zusammenkehren und das Spiel von neuem starten.

  19. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: x 18.07.05 - 13:16


    > Mit dem Unterschied dass Opera Adware ist und in
    > der Generation 8 steckt. Äpfel mit Birnen
    > vergleichen ist das. Firefox funktioniert auch
    > einfach... und sieht dabei auch noch gut aus und
    > hat eine extrem intuitive Handhabung. Alles was
    > einen Klasse Browser ausmacht. Der ungebremste
    > Erfolg gibt dem REcht der ihn hat solange er ihn
    > hat. Firefox steht weit vor Opera ;)

    Opera ist keine Adware, man kann ihn auch kaufen, daher würde ich ihn eher als Shareware bezeichnen. Firefox hat vor allem einen grösseren Erfolg weil er doch extrem gehyped wird. Firefox wird oft als einzige Alternative zu IE dargestellt was er einfach nicht ist. Es ist ein gutes Beispiel das Werbung nötig ist und genau dort fehlt es bei vielen OSS Produkten und auch kleineren Softwareschmieden. Das Ms Marketingbudget ist sicher häher als der Opera und Mozilla umasatz zusammen. Hätte Opera die selbe Aufmerksamkeit wie Firefox, wäre er sicher vor Firefox. Eine Chance ist sicher der Handy Bereich wo Opera mitlerweile führend ist. Dieser Markt wird immer wichtiger und es gibt sicher Leute die auf dem Handy und PC den gleichen Browser wollen.



  20. Re: Langsam macht man sich Sorgen

    Autor: Chaoswind 18.07.05 - 13:29

    Ricky schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Nicht so wirklich. Opera wurde mit 3.x publik.
    > > Davor gab es nur interne Demos.
    > Und das bedeutet? Richtig - Nix.

    Das die 8 an sich erst mal auf falschen annahmen beruht.

    > Opera ist dennoch älter auch wenn es später public wurde.
    > Es wurde zu einem früheren Zeitpunkt bereits dran
    > gearbeitet.

    Das trifft dann so auch auf Gecko zu. Historisch baut Gecko auf den Erfahrungen von Netscape auf welche auf den Erfahrungen von Mosaic aufbauen. Nachdem Opera seinen Code mit der 7.0 auch von grundauf neu Entwickelte ist die betrachtung durchaus zulaessig ;)

    > > Und auch die Versionssprünge im
    > > Major-Bereich folgen nicht bei einem
    > > tiefgreifenden Eingriff. Die 8.x
    > > unterscheidet sich von der 7.x intern kaum.
    > Zu den Versionssprüngen gehört auch optimierter
    > udn sauberer Code etc.

    Dann kannst du gleich jedes Bugfix als einzelne Generation betrachten.

    Code-Bereinigungen gehören zwar auch zu neuen Versionen dazu, aber überwiegen tun doch die UI-Optimierungen, Fehlerbereinigungen und Feature-Erweiterungen. Zumindest bei Opera. Manch andere Firma bringt ja so selten Versionen heraus (ausser gelegentlichen Patches) das jede Final gleich eine Generation darstellt :>

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Mi Note 10 im Kamera-Test: Der Herausforderer
Mi Note 10 im Kamera-Test
Der Herausforderer

Im ersten Hands on hat Xiaomis Fünf-Kamera-Smartphone Mi Note 10 bereits einen guten ersten Eindruck gemacht, jetzt ist der Vergleich mit anderen Smartphones dran. Dabei zeigt sich, dass es einen neuen, ernstzunehmenden Konkurrenten unter den besten Smartphone-Kameras gibt.
Von Tobias Költzsch

  1. Mi Note 10 im Hands on Fünf Kameras, die sich lohnen
  2. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  3. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

  1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
    Valve
    Half-Life schickt Alyx in City 17

    Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

  2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
    Mobilfunk
    Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

    Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

  3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
    Lime
    E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

    Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


  1. 20:02

  2. 18:40

  3. 18:04

  4. 17:07

  5. 16:47

  6. 16:28

  7. 16:02

  8. 15:04