1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tegra 2: Audi zeigt…

leute laßt euch nicht verarschen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. leute laßt euch nicht verarschen

    Autor: Rulf 09.01.11 - 13:51

    dieses "system" wird sicher als wieder mal als zubehör zu einem satten aufpreis angeboten werden(inkl. updates nur gegen bezahlung)...kennt man alles schon von eingebauten navis, wo mobile geräte schon viel mehr können, zu einem bruchteil des preises...

  2. Waere bei Audi ja nix neues.

    Autor: SirFartALot 09.01.11 - 14:15

    Jedes Extra kostet extra. :)

  3. Re: leute laßt euch nicht verarschen

    Autor: Xstream 09.01.11 - 17:57

    was mobile navis halt nicht können ist gut integriert sein, muss man sich eben überlegen ob es einem das wert ist...

  4. Re: leute laßt euch nicht verarschen

    Autor: Rulf 09.01.11 - 18:13

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was mobile navis halt nicht können ist gut integriert sein, muss man sich
    > eben überlegen ob es einem das wert ist...

    das stimmt...aber muß es gleich so exorbitant viel sein?...wo doch meist sowieso nur standardkomponenten verbaut werden, und allerhöchstens die software noch selbst entwickelt/angepasst wurde(in irgend einem billiglohnland wie indien zb)...von kleinserien kann man bei mehreren (zig)tausend exemplaren ja auch nicht mehr sprechen...

  5. Re: leute laßt euch nicht verarschen

    Autor: najanaja 09.01.11 - 18:22

    imho wird das allermeiste an den entwicklungen (nicht nur die sw um die es hier geht sondern das fahrzeug allgemein) schon in deutschland selbst getätigt. und hier kosten die leute mehr, ganz klar.

    da das hier gezeigte system vorerst mit sicherheit optional sein wird, werden die preise knackig sein.

    ich bin trotzdem angetan davon und finde den weg richtig :)

  6. Re: leute laßt euch nicht verarschen

    Autor: petergriffin 09.01.11 - 20:00

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xstream schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was mobile navis halt nicht können ist gut integriert sein, muss man
    > sich
    > > eben überlegen ob es einem das wert ist...
    >
    > das stimmt...aber muß es gleich so exorbitant viel sein?...wo doch meist
    > sowieso nur standardkomponenten verbaut werden, und allerhöchstens die
    > software noch selbst entwickelt/angepasst wurde(in irgend einem
    > billiglohnland wie indien zb)...von kleinserien kann man bei mehreren
    > (zig)tausend exemplaren ja auch nicht mehr sprechen...

    als ich in der audi gearbeitet hab (studentenjob am band) gab es an der c säule eine kleine blende, die konnte man in matt oder glänzend bestellen, arbeits- und materialkosten waren genau die selben allerdings kostet die matte blende nen 100er extra.

    ich war nie fan dieser intigrierten systeme, fiat hat da einen recht interessanten ansatz, bei neuen autos gibt es einen dockin slot der das navi sicher hält und mit strom versorgt.

  7. Re: leute laßt euch nicht verarschen

    Autor: Ich123456 10.01.11 - 08:30

    Rein von der Optik und der Bedienbarkeit find ich das die "integrierten Originalen" Lösungen weit besser wirken als diese nachgekauften Varianten von TomTom usw. Allerdings seh ich bei nem vom Werk eingebauten Navi keinen Aufpreiswert von bis 2000 Euro O_o

    Zudem kommt noch die Austausch/Aktualisierungsmöglichkeit die bei nem Komplettsystem meist nur über Neukauf eines Nachfolgemodels des gesamten Fahrzeugs möglich ist :(

    Das zb Audi extreme Preise für Ausstattung verlangt liegt mir auch quer im Magen :) Alu Dekor für nen A3 aus 2005 selbst auf Marktplätzen nicht unter 200 Euro *grrr*

  8. Re: leute laßt euch nicht verarschen

    Autor: trude 10.01.11 - 09:12

    Die integrierten Lösungen finde ich am Besten für den Nutzer, sind jedoch unverhältnismäßig teuer. Wenn man sich mal überlegt, dass man für ca. 150 EUR sich jedes Jahr ein neues portables Navi kaufen könnte, sieht man wenig "Wirtschaftlichkeit" in 1000+ EUR Herstellerlösungen

  9. Re: leute laßt euch nicht verarschen

    Autor: Bouncy 10.01.11 - 09:18

    Ich123456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das zb Audi extreme Preise für Ausstattung verlangt liegt mir auch quer im
    > Magen :) Alu Dekor für nen A3 aus 2005 selbst auf Marktplätzen nicht unter
    > 200 Euro *grrr*
    Also gerade bei Design-Teilen finde hohe Preise sogar ok - klar, absolut überteuert, rechnet man nur Material und Arbeit, aber darum geht es nicht. Es geht darum, dass niemand diese Teile braucht und wer sie trotzdem haben will, der muß das Geld eben ausgeben. Natürlich führt das zur Querfinanzierung, was dann wieder allen Käufern zugute kommt.
    Gerade Audi macht sein Geld über sowas, und was einen solventen Autohersteller von einer Billigmarke wie Fiat unterscheidet sieht ja jeder auf den ersten Blick...

  10. Re: leute laßt euch nicht verarschen

    Autor: piffpaff 10.01.11 - 09:47

    Ich fand es ganz nett, das mein integriertes Navi mir nachdem ich auf der Autobahn die Warnleuchte wegen Kühlmittelstand bekommen habe gleich die nächste Vertragswerkstatt angeboten hat.

  11. Re: leute laßt euch nicht verarschen

    Autor: LL77 10.01.11 - 13:24

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dieses "system" wird sicher als wieder mal als zubehör zu einem satten
    > aufpreis angeboten werden(inkl. updates nur gegen bezahlung)...kennt man
    > alles schon von eingebauten navis, wo mobile geräte schon viel mehr können,
    > zu einem bruchteil des preises...


    das denke ich nicht.
    Die Box ist Radio (FM/AM/DAB/DAB+/DMB), MediaPlayer (CDA,USB,BT, vielleicht DVD, MP3/WMA, usw.),
    Navi (incl. Verkehrsinfo und Aufnahme von VF...),
    Telefon,
    Bedien- und Anzeige-Einheit für einige Fahrzeugsysteme (Türen, Fenster, Assistenzsysteme wie ACC,Laneassist,Nightvision, Bremmsassi, Beleuchtung, Einparkhilfe, RDK, Sitze, ZV...), Diagnosezentrale,
    und viel mehr noch...

    Versuch mal dein TomTom bei 80-85°C oder bei -30°C zu betreiben... Oder wie sieht das Plastik oder dessen Farbe danach aus?

    Oder frag mal bei Garmin, Alpine oder Kenwood nach 3 Jahren nach, ob sie dir das gleiche Gerät, was du hast, reparieren oder austauschen
    wenns Problem gibt...
    Automobilhersteller müssen bis zu 15 Jahre Ersatzteile bereithalten. Aftermarket Hersteller wissen bereits nach 3 Jahren nix mehr von ihren alten Geräten. Tests gibts auch fast keine..

    Oder wie sieht es mit Elektrosmog oder Störstrahlung aus?

    Verarbeitung und Qualität???

    Das und noch viel viel mehr sind die Gründe, warum ein AUDI Zentralrechner 3.000 Euro und ein Navigon nur 300 Euro kosten...

  12. Re: leute laßt euch nicht verarschen

    Autor: audi 10.01.11 - 14:05

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was mobile navis halt nicht können ist gut integriert sein, muss man sich
    > eben überlegen ob es einem das wert ist...


    Da trickst Audi und andere Hersteller aber auch mit.
    Ich fahre einen Audiund kann leider mein mobiles Navi nur halb nutzen, weil das Entertainment System, den Audiokanal blockiert.

    Ich kann die Navi nur hören, wenn ich auch telefoniere, weil sonst der Kanal nicht geöffne wird.

    Gehen tut das angeblich nur mit einem original Navi für schlappe 2,5k €. Als wäre es so schwer mehrere Audiokanäle zu öffnen oder eben die Navi nur auf den Fahrerlautsprecher zu legen...

  13. Re: leute laßt euch nicht verarschen

    Autor: Anfänger 10.01.11 - 14:35

    Transmitter löst sowas ganz einfach. Viele Navis haben auch schon einen drin. Einfach Radio auf die Frequenz stellen und fertig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Software AG, Darmstadt
  3. AKDB, München, Villingen-Schwenningen
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Open RAN: Deutsche Telekom entwirft O-RAN-Antenne mit Intel und VMware
    Open RAN
    Deutsche Telekom entwirft O-RAN-Antenne mit Intel und VMware

    Mit Software wird die Effizienz eines LTE-Funknetzes verdoppelt. Das Modell funktioniert bisher nur in Labortests, Partner der Deutschen Telekom sind die US-Konzerne VMware und Intel.

  2. Behördenwebseiten: Corona-Informationen laden nur langsam
    Behördenwebseiten
    Corona-Informationen laden nur langsam

    Viele Bürger wollen sich zur Zeit bei Behörden über die aktuellen Coronavirus-Erkrankungen informieren. Doch wer sich beim Gesundheitsministerium, beim Robert-Koch-Institut oder bei anderen Verantwortlichen erkundigen will, stellt fest: Deren Webseiten laden nur langsam und teilweise gar nicht.

  3. Project G.G.: Epische Action mit Hund und Held
    Project G.G.
    Epische Action mit Hund und Held

    Das Entwicklerstudio Platinum Games hat nach The Wonderful 101 die zweite von vier geplanten Neuheiten vorgestellt. Das Spiel trägt den Arbeitstitel Project G.G. und setzt offenbar auf epische Action - und einen Vierbeiner.


  1. 18:47

  2. 17:27

  3. 17:11

  4. 16:48

  5. 16:25

  6. 16:03

  7. 15:31

  8. 15:10