1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fenstervorschau: Hyperdock…

Mhmm... ich wollte das einfach nur abschalten!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mhmm... ich wollte das einfach nur abschalten!

    Autor: fwiffo 11.01.11 - 09:55

    Ich arbeite ca. 50/50 mit Macs und Windows. Und gerade Aeropeek war das erste, was ich abschalten wollte, weil es mir völlig auf die Nerven ging. Hingegen das Aerosnap habe ich als echte Bereicherung empfunden und mal gleich auf Mac OS X nachgerüstet (Cinch).

    Zum gesamten GUI-Konzept: Ich bin weder mit Windows 7 noch mit Mac OS X völlig zufrieden. Mit Spaces und Exposé punktet der Mac ganz klar, wogegen einige Eigenheiten doch sehr nerven, zum Beispiel der grüne Button, aka "Fenster-Roulette": Jede Applikation inkl. der Apple-eigenen verhält sich anders: Maximieren, an Inhalt anpassen, zur vorherigen Fenstergröße zurückkehren, Mini-Player (iTunes), ... Zwar haben die Interface-Guidelines klare Worte zu dem Thema (Fenster an Inhalt anpassen), es hält sich aber keiner dran, auch Apple selbst nicht. MS und viele andere Software-Buden gehen immer mehr weg von klassischen Menüs zugunsten von Ribbons und merkwürdigen und keinesfalls einheitlichen Hybridformen. Das Windows GUI ist und bleibt (mir) insgesamt zu unübersichtlich, uneinheitlich und optisch "zu laut", da fühle ich mich beim Mac eher zu Hause. Aber das ist eine persönliche Vorliebe. :)

  2. Re: Mhmm... ich wollte das einfach nur abschalten!

    Autor: QDOS 11.01.11 - 15:30

    fwiffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MS und viele andere Software-Buden gehen immer mehr weg von klassischen Menüs
    Den Trend begrüße ich sehr, wenn man mal ein wenig mit Ribbons gearbeitet hat, will man nicht mehr zu den Menüs zurück - jedenfalls war das meine Erfahrung und die kann ich in meinem Umfeld, bei Leuten die sich Anfangs gegen Ribbons sträubten, ebenfalls beobachten…

    > Das Windows GUI ist und bleibt (mir) insgesamt zu unübersichtlich, uneinheitlich
    Eine einheitlichere UI unter Windows hätte sicher seine Vorteile, allerdings hat diese "Uneinheitlichkeit" auch schon zu einigen neuen Konzepten geführt - aktuellstes Beispiel sind eben die Ribbons…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IVU Umwelt GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. SySS GmbH, Tübingen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43