1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach dem Attentat von Tucson…

Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: Wahrsagerer 11.01.11 - 14:08

    Und durch die noch dümmeren, die ihr folgen, sogar gefährlich.

  2. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: PeP 11.01.11 - 14:11

    Schon ekelhaft dieses schlimme Verbrechen für die eigene politische Agenda auszuschlachten.

  3. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: Ironie Tags 11.01.11 - 14:24

    PeP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon ekelhaft dieses schlimme Verbrechen für die eigene politische Agenda
    > auszuschlachten.


    Schlimm ist leider auch die Rethorik gewisser Leute in Amerika. Fadenkreuz der Stormfront verwenden, Reload schreien, immer wieder sagen wer aller umgelegt gehört, wenn dann was passiert, dann ist man nicht schuld. Ja klar.

    Das es politisert wird, haben sie sich leider selber zuzuschreiben. Wer auch noch jubiliert wenn ein legaler Abtreibungsarzt von der eigenen Meute erschossen wird, der hat kein Mitleid verdient.

    Jemand der glaubt das die Erde 6000 Jahre ist schon gar nicht!

  4. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: PeP 11.01.11 - 14:44

    > Wer auch noch jubiliert wenn ein legaler Abtreibungsarzt von der eigenen Meute
    > erschossen wird, der hat kein Mitleid verdient.
    >
    > Jemand der glaubt das die Erde 6000 Jahre ist schon gar nicht!


    Aha daher weht der Wind.
    Weil Sarah Palin und Menschen die glauben, daß die Welt ein gewisses alter hat und nicht dein Weltbild teilen, haben sie also kein Mitleid verdient.

    Hypokrisie?
    Doppelmoral?

  5. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: Ironie Tags 11.01.11 - 14:56

    PeP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wer auch noch jubiliert wenn ein legaler Abtreibungsarzt von der eigenen
    > Meute
    > > erschossen wird, der hat kein Mitleid verdient.
    > >
    > > Jemand der glaubt das die Erde 6000 Jahre ist schon gar nicht!
    >
    > Aha daher weht der Wind.
    > Weil Sarah Palin und Menschen die glauben, daß die Welt ein gewisses alter
    > hat und nicht dein Weltbild teilen, haben sie also kein Mitleid verdient.
    >
    > Hypokrisie?
    > Doppelmoral?


    Doppelmoral wäre wenn ich dazu aufrufen würde dass jemand sie umnietet. Das tue ich aber nicht. Ich habe gesagt, dass Leute wie sie kein Mitleid verdienen, denn sie sähen Hass. Nicht mehr und nicht weniger.

    Und ja ich vertraue Menschen nicht die etwas glauben aber nichts wissen.
    Solltest du mal versuchen, ist der Wahnsinn!! Glauben heisst schon per Definition nichts wissen.

  6. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: irata_ 11.01.11 - 15:21

    Ironie Tags schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glauben heisst schon per Definition nichts wissen.

    Jetzt bin ich aber enttäuscht von dir, wenn du tatsächlich der Meinung bist, dass "wissen" und "glauben" sich gegenseitig ausschliessen?
    "Glauben" ist von fundamentaler Bedeutung in der Wissenschaft (Theorie).
    Sogar das "Nicht-Wissen" hat eine wichtige und oft unterschätzte Bedeutung in der Wissenschaft, wobei das jetzt zu weit führen würde ;-)

  7. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: Hotohori 11.01.11 - 15:25

    Ähm, also aus deinen Ausführungen geht nur eines hervor: glauben heißt nichts wissen ;)

    Entweder ich glaube etwas oder ich weiß etwas, beides geht doch gar nicht.

  8. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: LH_ 11.01.11 - 15:28

    irata_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > "Glauben" ist von fundamentaler Bedeutung in der Wissenschaft (Theorie).

    Schade das du nicht weißt was eine Theorie in der Wissenschaft ist. Wenn du gerade dabei bist, schlag auch "Hypothese" mal nach.
    Und wenn du das getan hast, schlag auch "Glaube" nach. Das wird dir sicher etwas Klarheit bringen.

  9. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: Wilbert.Z. 11.01.11 - 15:29

    irata_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > "Glauben" ist von fundamentaler Bedeutung in der
    > Wissenschaft (Theorie).

    Das Gegenteil ist der Fall. Theorien werden in der Wissenschaft grundsätzlich nicht geglaubt, sondern bestätigt oder falsifiziert. Steht übrigens schon im Namen: Wissen schaffen.

    ____________________________________
    Freiheit statt Apple!

  10. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: Ironie Tags 11.01.11 - 15:30

    irata_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ironie Tags schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Glauben heisst schon per Definition nichts wissen.
    >
    > Jetzt bin ich aber enttäuscht von dir, wenn du tatsächlich der Meinung
    > bist, dass "wissen" und "glauben" sich gegenseitig ausschliessen?
    > "Glauben" ist von fundamentaler Bedeutung in der Wissenschaft (Theorie).
    > Sogar das "Nicht-Wissen" hat eine wichtige und oft unterschätzte Bedeutung
    > in der Wissenschaft, wobei das jetzt zu weit führen würde ;-)

    Du musst nicht entäuscht sein denke ich.
    Ich habe mit Glauben eher nicht beweisbare Theorien gemeint, oder Theorien die sich bereits durch Fakten adabsurdum auslöschen hätten sollen, aber immer noch bestehen.

    Ich unterscheide auch zwischen Theorie und Vermutung, und zwischen Theorie und Wahnvorstellung. Nur weil ich die Theorie aufstelle, dass die Erde 6000 Jahre alt ist, heisst dies nicht, dass ich immer daran festhalten kann, vor allem wenn ALLE Fakten gegen mich sprechen.

    Es gibt auch noch die Flat Earth Society. Die haben auch ne Theorie. Aber ich glaube nicht, dass ich das als Theorie gelten lassen kann.
    Und ich werde sicher nicht über Wahrheit der Fakten reden, wenn du um mir zu antworten eine Tastatur die an einem Computer angeschlossen ist verwendest. Etwas das funktioniert weil es eine Theorie gab die bewisen wurde. Und nicht weil jemand weiter dran geglaubt hat, nachdem es nicht funktioniert hat.

  11. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: Hotohori 11.01.11 - 15:33

    Naja, ein bisschen Glaube muss ja auch dahinter stecken, ansonsten würde man ja nicht versuchen Theorien zu belegen. Ich meine wenn Jemand eine Theorie aufstellt und Jahr lang damit beschäftigt ist diese Theorie zu belegen, dann muss ja wohl irgend eine Motivation dahinter stecken so viel Aufwand da rein zu stecken und das einfachste wäre der Glaube an die eigene Theorie, das es nicht nur eine Theorie ist.

  12. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: IQ-Forscher 11.01.11 - 15:36

    Wahrsagerer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und durch die noch dümmeren, die ihr folgen, sogar gefährlich.


    Ich halte Ferkel und Westerwelle für nicht minder dumm.

  13. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: Abramelin 11.01.11 - 15:39

    Theorie = das Zweithöchste in der Wissenschaft, da es die einfachste, präziste Darlegung einer Idee darstellt.
    Das tolle an einer wissenschaftlichen Theorie ist es, dass sie sich prinzipiell gegenbeweisen lässt (falsizierbar).

    Das Höchste in der Wissenschaft = wenn eine Theorie tatsächlich gegenbewiesen wird.

  14. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: Ironie Tags 11.01.11 - 15:47

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, ein bisschen Glaube muss ja auch dahinter stecken, ansonsten würde
    > man ja nicht versuchen Theorien zu belegen. Ich meine wenn Jemand eine
    > Theorie aufstellt und Jahr lang damit beschäftigt ist diese Theorie zu
    > belegen, dann muss ja wohl irgend eine Motivation dahinter stecken so viel
    > Aufwand da rein zu stecken und das einfachste wäre der Glaube an die eigene
    > Theorie, das es nicht nur eine Theorie ist.


    Wie gesagt, wir könnten stundenlang diskutieren ob eine Theorie eine Theorie oder doch nur Irr(glaube) ist. Ist von Fall zu Fall veschieden.

    Die Erde ist 6000 Jahre alt. Ein Theorie. Wie stehst du dazu? Dann werden wir ja sehen ob das für dich auch eine Theorie oder doch nur Glaube ist.

    Religiöser Glaube zeichnet sihc ja dadurch aus, dass man ihn nicht beweisen kann, nicht falsifiezieren kann. Weil es keine fixe Sache ist, sondern nur Wischiwaschi, egal wen du gerade fragst, anders aussieht. Die Leute sollten auch nicht von einem Gott reden, sondern vom Milliarden Göttern, den jeder ist *anders*.

  15. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: irata_ 11.01.11 - 15:49

    Wilbert.Z. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Gegenteil ist der Fall.

    Das Gegenteil wäre:
    Theorie hat in der Wissenschaft keinerlei Bedeutung ;-)

  16. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: Ironie Tags 11.01.11 - 15:52

    Abramelin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theorie = das Zweithöchste in der Wissenschaft, da es die einfachste,
    > präziste Darlegung einer Idee darstellt.
    > Das tolle an einer wissenschaftlichen Theorie ist es, dass sie sich
    > prinzipiell gegenbeweisen lässt (falsizierbar).
    >
    > Das Höchste in der Wissenschaft = wenn eine Theorie tatsächlich
    > gegenbewiesen wird.


    Und was sagst du zu Theorien, die schon gegenbewiesen wurden und trotzdem noch stehen? Zumindest für manche Menschen. Wie nennt man die? Oder wie nennt man Sachen die niemand auch nur für Wert befindet sie gegenzubeweisen, weil es jeglicher Logik entbehrt?

  17. Re: Sarah Palin ist der dümmste Mensch!

    Autor: irata_ 11.01.11 - 15:58

    LH_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > irata_ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > "Glauben" ist von fundamentaler Bedeutung in der Wissenschaft (Theorie).
    >
    > Schade das du nicht weißt was eine Theorie in der Wissenschaft ist. Wenn du
    > gerade dabei bist, schlag auch "Hypothese" mal nach.
    > Und wenn du das getan hast, schlag auch "Glaube" nach. Das wird dir sicher
    > etwas Klarheit bringen.

    Eigentlich ging es mir nicht um die genaue Definition von Wörtern, sondern ich habe versucht mich möglichst allgemein auszudrücken.
    Und es ging um das Konzept, ob sich "glauben" und "wissen" gegeneitig ausschliessen.

    Du kannst auch gerne mal nachschlagen, was die Verwendung von Anführungszeichen für eine Bedeutung haben könnte ;-)

  18. Nein, ist sie nicht.

    Autor: LockerBleiben 11.01.11 - 16:02

    Sondern ein nützlicher Idiot. Eine Zielscheibe und Identifikationsfigur für die Leichtgläubigen und Schlichtgestickten im Auftrag des Establishments, von dem sie massgeblich gesponsert wird.

    Das war auch bei Reagan und Bush jr. so - und genauso für Clinton und Obama.

  19. Evolutionslehre ist aber keine Theorie

    Autor: evolutionslehre 11.01.11 - 18:02

    Wilbert.Z. schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Das Gegenteil ist der Fall. Theorien werden in der Wissenschaft
    > grundsätzlich nicht geglaubt, sondern bestätigt oder
    > falsifiziert.

    Genau das ist das Problem der Evolutiontheorie: Sie ist keine Theorie (weshalb manche Leute sie zu Recht als Evolutionslehre bezeichnen):

    - Sie ist bisher nicht bestätigt worden. Alle Funde sind nur INDIZIEN bzw. Intepretationen, die auch anders ausgelegt werden können (z.B. kreationistisch).

    - Sie ist nicht falsifizierbar, denn jeder Widerspruch bzw. Kritik wird nicht als Falsizifierung gedeutet, sondern ignoriert oder auf unbekannte Zukunft verschoben (beliebige Zeitdehnung).

    - Sie lässt keine Voraussagen zu (eine fundamentale Voraussetzung jeder Theorie, um ihren praktischen Nutzen zu prüfen), denn die Prinzipien, nach denen sich die Evolution angeblich weiterentwickelt, sind nach über 100 Jahren intensivster Forschung immer noch unbekannt. Kein Wunder, denn was nicht existiert, wird auch nicht entdeckt!

    Ich war früher auch mal glühender Evolutionist. Heute weiß ich, dass das auch nur eine Religion bzw. Weltanschauung ist. Was man heute schon an dem Fanatismus erkennen kann, mit dem Kreationismus bekämpft wird. Wieso lässt man die Leute nicht einfach in Ruhe?

    Ich glaube, es liegt daran, dass die Kreationisten die einzigen sind, die die Evolutionslehre aktiv bekämpfen und tatsächlich immer mehr Fakten finden, die im WIderspruch zur Evolution stehen. Z.B. Einzeller sind nicht "primitiv", wie Darwin uns glauben machte, sondern hochkomplexe chemische Fabriken voller Intelligent Design.

  20. Re: Evolutionslehre ist aber keine Theorie

    Autor: Ironie Tags 11.01.11 - 18:12

    evolutionslehre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wilbert.Z. schrieb:
    > -----------------------------------------------------------------
    > > Das Gegenteil ist der Fall. Theorien werden in der Wissenschaft
    > > grundsätzlich nicht geglaubt, sondern bestätigt oder
    > > falsifiziert.
    >
    > Genau das ist das Problem der Evolutiontheorie: Sie ist keine Theorie
    > (weshalb manche Leute sie zu Recht als Evolutionslehre bezeichnen):
    >
    > - Sie ist bisher nicht bestätigt worden. Alle Funde sind nur INDIZIEN bzw.
    > Intepretationen, die auch anders ausgelegt werden können (z.B.
    > kreationistisch).
    >
    > - Sie ist nicht falsifizierbar, denn jeder Widerspruch bzw. Kritik wird
    > nicht als Falsizifierung gedeutet, sondern ignoriert oder auf unbekannte
    > Zukunft verschoben (beliebige Zeitdehnung).
    >
    > - Sie lässt keine Voraussagen zu (eine fundamentale Voraussetzung jeder
    > Theorie, um ihren praktischen Nutzen zu prüfen), denn die Prinzipien, nach
    > denen sich die Evolution angeblich weiterentwickelt, sind nach über 100
    > Jahren intensivster Forschung immer noch unbekannt. Kein Wunder, denn was
    > nicht existiert, wird auch nicht entdeckt!
    >
    > Ich war früher auch mal glühender Evolutionist. Heute weiß ich, dass das
    > auch nur eine Religion bzw. Weltanschauung ist. Was man heute schon an dem
    > Fanatismus erkennen kann, mit dem Kreationismus bekämpft wird. Wieso lässt
    > man die Leute nicht einfach in Ruhe?
    >
    > Ich glaube, es liegt daran, dass die Kreationisten die einzigen sind, die
    > die Evolutionslehre aktiv bekämpfen und tatsächlich immer mehr Fakten
    > finden, die im WIderspruch zur Evolution stehen. Z.B. Einzeller sind nicht
    > "primitiv", wie Darwin uns glauben machte, sondern hochkomplexe chemische
    > Fabriken voller Intelligent Design.


    Na endlich, ein Kreationist, danke Gott, der hat mir noch gefehlt.
    Und er hat Intelligent Design gesagt. Jehova, Jehova, Jehova.
    Wenn du jetzt noch Theorie der Lücken erwähnt hättest, dann hättest du dir den Fisch verdient. Aber so nicht mein Freund.

    Weil ich es leid bin mit Leuten zu euch diskutieren, weil ihr Fakten nicht erkennt, und alles was ihr nicht versteht einem intelligenten Designer zuordnet, den ihr Gott nennt und der ein lustiges Buch geschieben hat, deshalb nur 2 Links für dich:
    http://entertainment.timesonline.co.uk/tol/arts_and_entertainment/article1079838.ece
    http://en.wikipedia.org/wiki/Richard_Dawkins#Criticism_of_creationism

    Wenn du willst, kauf dir auch noch das neue Buch von Stephen Hawking.
    Das sind nur 2 Leute die laut der Auffassung der meisten Menschen, intelligenter sind als du. Und die es besser erklären können als ich es kann.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Europäische Rechtsakademie, Trier
  2. ZALARIS Deutschland AG, Leipzig
  3. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  4. Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  2. 749€
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera