1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach dem Attentat von Tucson…

Assange heult Krokodilstränen

  1. Beitrag
  1. Thema

Assange heult Krokodilstränen

Autor: egal0815 11.01.11 - 17:33

... und Wikileaks macht sich immer unglaubwürdiger.

Ich kann die Forderung von Wikileaks bzw. Assange nach Verbot von Hasspredigten aus ihrer subjektiven Sicht und selbst verschuldeten Situation heraus zwar nachvollziehen, habe dafür aber absolut kein Verständnis.

Schließlich haben die Macher von Wikileaks selbst FREIWILLIG den Hass der Mächtigen auf sich gezogen und sie wussten vorher GENAU, welche Konsequenzen das hat. Einerseits haben sie durch ihre Veröffentlichungen das Leben etlicher Personen gefährdet, andererseits beklagen sie sich nun darüber, das ihnen dasselbe passiert.

Wikileaks hat sich für mich schon lange unglaubwürdig gemacht, weil fast nur gegen die USA geschossen wird, aber AFAIK über den Vatikan, den Islam, die Russen oder Chinesen so gut wie NICHTS Wissenswertes zu finden ist. Sonst hätten das die rechtspolitischen Medien aller Welt längst herausposaunt.

Es ist auch eine absolute Frechheit, das Attentat auf die US-Demokratin auf "Hass-Predigten" zurückzuführen. Als ob der Attentäter keine Selbstkontrolle hätte und alles die Schuld der "Hassprediger" wäre. Der arme arme Attentäter, der wurde so aufgestachelt, der konnte ja nichts anders!

"Hasspredigten" zu verbieten ist der GRÖSSTE SCHWACHSINN, den ein moderner Mensch heute fordern kann. Das ist der Anfang vom Ende der MEINUNGSFREIHEIT! Hasspredigten gibt es nicht erst seit heute, siehe Neonazis. DIe haben ihren braunen Müll schon immer verbreitet. Na und? Lasst sie doch. Lieber ein paar unbequeme Meinungen (nicht) hören als auf die kostbare Meinungsfreiheit zu verzichten. Man muss ja nicht hinhören!


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Assange heult Krokodilstränen

egal0815 | 11.01.11 - 17:33
 

Re: Assange heult Krokodilstränen

samy | 11.01.11 - 17:37
 

Re: Assange heult Krokodilstränen

Baron Münchhausen. | 11.01.11 - 19:25
 

Re: Assange heult Krokodilstränen

Ironie Tags | 11.01.11 - 19:42
 

Re: Assange heult Krokodilstränen

Ironie Tags | 11.01.11 - 18:37
 

Re: Assange heult Krokodilstränen

egal0815 | 11.01.11 - 19:47
 

Re: Assange heult Krokodilstränen

Ironie Tags | 11.01.11 - 20:52
 

Re: Assange heult Krokodilstränen

Anonymer Nutzer | 11.01.11 - 20:44
 

Re: Assange heult Krokodilstränen

egal0815 | 12.01.11 - 13:10

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Regensburg
  3. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  4. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de