1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trackingsoftware: Hamburger…

IVW-Verfahren speichert keine IP-Adressen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IVW-Verfahren speichert keine IP-Adressen!

    Autor: Dirk Wippern 14.01.11 - 15:49

    IVW-Verfahren speichert keine IP-Adressen!

    Im Artikel hat sich leider eine Ungenauigkeit eingeschlichen:

    Im IVW-Verfahren wird die IP Adresse nicht an nachgeordnete Systeme übergeben oder in diesen gespeichert. Allein in der SZM Box wird die IP Adresse verarbeitet (Georesolving & ident-Bildung). Danach wird sie aus dem Flash-Speicher gelöscht.

    Zukünftig wird zusätzlich vor der Verarbeitung noch das letzte Oktett unkenntlich gemacht, um auch in diesem Punkt den Anforderungen der Datenschützer vollständig gerecht werden zu können.

    IP-Adressen werden also im IVW-Verfahren weder gespeichert, noch zur Erzeugung von Nutzungsprofilen verwendet.

    Freundliche Grüße,
    Dirk Wippern
    ---
    Geschäftsführer INFOnline GmbH
    wwww.infonline.de

  2. Re: IVW-Verfahren speichert keine IP-Adressen!

    Autor: samy 14.01.11 - 15:52

    Dirk Wippern schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IVW-Verfahren speichert keine IP-Adressen!
    >
    > Im Artikel hat sich leider eine Ungenauigkeit eingeschlichen:
    >
    > Im IVW-Verfahren wird die IP Adresse nicht an nachgeordnete Systeme
    > übergeben oder in diesen gespeichert. Allein in der SZM Box wird die IP
    > Adresse verarbeitet (Georesolving & ident-Bildung). Danach wird sie aus dem
    > Flash-Speicher gelöscht.
    >
    > Zukünftig wird zusätzlich vor der Verarbeitung noch das letzte Oktett
    > unkenntlich gemacht, um auch in diesem Punkt den Anforderungen der
    > Datenschützer vollständig gerecht werden zu können.
    >
    > IP-Adressen werden also im IVW-Verfahren weder gespeichert, noch zur
    > Erzeugung von Nutzungsprofilen verwendet.
    >
    > Freundliche Grüße,
    > Dirk Wippern
    > ---
    > Geschäftsführer INFOnline GmbH
    > wwww.infonline.de

    Egal, ihr werdet gesperrt... Ghostery-Addon sei Dank!

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  3. Re: IVW-Verfahren speichert keine IP-Adressen!

    Autor: ji (Golem.de) 14.01.11 - 16:22

    Dirk Wippern schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel hat sich leider eine Ungenauigkeit eingeschlichen:

    Danke für die Korrektur, ich habe das fehlende "nicht" im Artikel ergänzt.

    Jens Ihlenfeld
    (Golem.de)

  4. Re: IVW-Verfahren speichert keine IP-Adressen!

    Autor: Kontur 34 14.01.11 - 17:17

    Dirk Wippern schrieb:

    > IP-Adressen werden also im IVW-Verfahren weder gespeichert, noch zur
    > Erzeugung von Nutzungsprofilen verwendet.

    Das verstehe ich jetzt nicht.

    Wozu wird denn dann der Hashwert aus IP-Adresse und User-Agent (was in dieser Kombination ja noch sehr viel genauer ist als die reine IP-Adresse) erzeugt?

  5. Re: IVW-Verfahren speichert keine IP-Adressen!

    Autor: Der braune Lurch 14.01.11 - 18:13

    Der Hashwert lässt ja keinen Rückzschluss auf den echten User zu. Er ist zwar eindeutig identifiziert, aber auf die natürliche Person lässt er keinen Rückschluss zu.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  6. Re: IVW-Verfahren speichert keine IP-Adressen!

    Autor: love.to.hate... 14.01.11 - 23:52

    Wer auf staatlich finanzierten und organisierten Verbraucherschutz in der BRD vertraut, der hält auch Dioxin für ungefährlich. :)
    Ich nenne das steuerfinanziertes Feigenblatt. Ähnlich förderlich wie Schulklassen, die eine Klassenfahrt in den Reichstag machen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, Kempten, Krumbach
  2. Polizeipräsidium Mittelfranken, Nürnberg
  3. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  4. Polizeipräsidium Oberpfalz, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für 500-Dollar-Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der noch günstigere Snapdragon 7c wird zusätzlich in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45