Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 3: "Der Beschuldigte Hotz…

Ist die PS3 ein Computer?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: LX 14.01.11 - 12:53

    Ziehen wir doch mal die Parallelen hinsichtlich der wesentlichen Komponenten:

    Mainboard mit entsprechenden Bridges? PC+, PS3+
    CPU, RAM? PC+, PS3+
    Grafik-, Soundkarte? PC+, PS3+
    Laufwerk(e)? PC+, PS3+(HDD optional)

    Damit ist rein hardwaremäßig die PS3 im Prinzip nichts anderes als ein hauptsächlich auf Spiele ausgerichteter PC. Die Unterschiede der Software hingegen spielen jedoch nur eine untergeordnete Rolle, da selbst nach dem DMCA kein Verbot gültig wäre, dass es einem verbietet, auf legal erworbener Hardware eine beliebige Software zu betreiben - wie ja auch schon im Falle des iPhones zu Recht entschieden wurde.

    Gruß, LX

  2. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: BrunoLaFitte 14.01.11 - 13:07

    Da machst du dir es etwas zu einfach, denn nach deiner Definition ist jede Konsole (selbst das Atari VCS 2600) im Prinzip ein "Computer".

    IMHO ist der Unterschied Computer oder Konsole durch den Hersteller gegeben. D.h. wenn der Hersteller des Gerätes sagt: "Das ist ein Computer", dann ist es ein Computer...wenn er sagt: "Das ist eine Konsole", dann ist es eine Konsole.

  3. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Kopernikus 14.01.11 - 13:13

    @brunLaFitte ...... Und wenn der Hersteller sagt:"Die Erde ist eine Scheibe!" dann ist die Erde eine Scheibe!

  4. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Hotohori 14.01.11 - 13:32

    Kopernikus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @brunLaFitte ...... Und wenn der Hersteller sagt:"Die Erde ist eine
    > Scheibe!" dann ist die Erde eine Scheibe!

    Das war auch gerade mein Gedanke, dumme Argumentation. ;)

  5. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: RudiRenntier 15.01.11 - 17:54

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kopernikus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > @brunLaFitte ...... Und wenn der Hersteller sagt:"Die Erde ist eine
    > > Scheibe!" dann ist die Erde eine Scheibe!
    >
    > Das war auch gerade mein Gedanke, dumme Argumentation. ;)

    Dazu fällt mir noch ein tolles "Trolling" ein:

    Wenn die Firma sagt das ist kein Klon eines Homo Sapiens sondern eine Klon einer neue Spezies die wir Haschel-Affe nennen dann ist das so!

  6. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: rbommer 14.01.11 - 15:33

    haha Daumen hoch für den Beitrag in Verbindung mit dem Namen ;-)

  7. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: oder doch nicht... 14.01.11 - 13:16

    Und du bist ein Krapfen!

  8. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Schnarchnase 14.01.11 - 13:16

    BrunoLaFitte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > IMHO ist der Unterschied Computer oder Konsole durch den Hersteller
    > gegeben. D.h. wenn der Hersteller des Gerätes sagt: "Das ist ein Computer",
    > dann ist es ein Computer...wenn er sagt: "Das ist eine Konsole", dann ist
    > es eine Konsole.

    Ähm nein. Sony hat die PS mit der Möglichkeit verkauft ein anderes System und somit beliebige andere Software zu installieren. Ob sie das dann Konsole nennen ist wurscht, es ist defakto ein Computer und dem Nutzer nachträglich Möglichkeiten zu entziehen halte ich für unrechtmäßig, dafür hat der Nutzer schließlich gezahlt.

  9. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Bigfoo29 14.01.11 - 13:17

    Das Dumme für Sony ist dabei: Die haben gesagt "Das ist ein Computer." - Das war vermutlich der Hauptgrund für das "other OS" und sogar die Linux-Varianten auf der PS2 mit (damals) extra HDD, Tastatur und Maus. Damit wollte Sony Einfurzölle sparen. Wie das derzeit eigentlich ist, wäre mal die Frage. (Nach dem Wegfall der "Other OS"-Möglichkeit meine ich.)

    Regards, Bigfoot29

  10. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Nasenbär 14.01.11 - 13:28

    Wieso wundert es keinen dass gerade jetzt der Key auftaucht?
    Man kann nur hoffen dass die User auch weiterhin tatkräftig vom CCC vertreten werden.
    Die alten Xbox'n laufen heute noch mit distcc wenn der Firefox kompiliert werden will ;) (just kiddin)
    Sony hats verbockt.... und Ende.
    Wenn die Qualität ihrer Software stimmt, kaufen die Leute auch weiterhin kräftig ein.

  11. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Bluhmbörg 14.01.11 - 13:29

    Eigentlich war die PS3 als Kaffeemaschine konzipiert worden, doch nun ist sie ein Computer.

  12. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Hotohori 14.01.11 - 13:34

    Das mit den Einfuhrzöllen sparen ist zumindest bei uns in Europa schon seit PS2 Zeiten kein Thema mehr, lediglich die ersten PS2 Jahre traf das noch zu. Kann also bei der PS3 kein Argument gewesen sein.

  13. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Bigfoo29 14.01.11 - 18:53

    Das soll kein Geflame sein, ich würde mich nur gerne selber kundig machen, bevor ich ggf. Blödsinn von mir gebe: Gibts dazu irgendwo einen Link oder eine Info zu?

    Regards, Bigfoot29

  14. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Hotohori 14.01.11 - 21:36

    http://winfuture.de/news,25961.html

    Reicht das? Hab auf die Schnelle gerade nichts anderes gefunden. Klingt doch soweit glaubwürdig?

  15. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Janko Weber 14.01.11 - 23:38

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > winfuture.de
    >
    > Reicht das?


    NEIN. Urteilsbegründung!

    Ich würde die PS3 in die Kategorie SPIELZEUG einsortieren...


    Janko Weber (Terrorismus-Experte)

  16. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: cyberknights 15.01.11 - 02:22

    auf die ps3 kann mann ein linux os installieren andere auch über umwege also ja doch zb amiga war ja auch eine spielekonsole nur eine disc sprich 3,5" diskette einlegen siehe museum und los ging es oder das amiga os starten ups kickstart war der name.

    oki arhimedes amstrad gab es auch in europa und sinclair ups wieder museumstücke c128 c64 c16 ,.,.

  17. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Bigfoo29 19.01.11 - 15:20

    Hi.

    Danke für den Link!

    Einerseits sagt die Meldung: Ja, man hat es erst versucht, ist aber gescheitert und andererseits sagt sie, bei der PS3 versucht man das Gleiche.

    Hilft uns am Ende nicht weiter, obs "geklappt" hat, oder nicht.

    Aber zumindest bei der PS2 hat man es versucht. War meine Info korrekt. Dass man auf die Nase gefallen ist, sei ein anderes Thema. :D

    Wichtig ist der Punkt für die Zölle -> 0%. - Das erklärt, warum man davon nix mehr gehört hat bei der PS3 :->

    Regards, Bigfoot29

  18. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: mkl 20.01.11 - 05:22

    Sony hat damals ihre PS3 nicht als Konsole sondern als Entertainmentsystem inklusive Computer-Funktion beworben, um niedrigere Einfuhrzölle leisten zu müssen. Das haben sie auch geschafft, aber inzwischen ist eine Gesetzesänderung eingetreten, die diese Lücke abschaffte. Also hatte Sony, aufgrund von Hackversuchen, keinen Grund mehr gesehen Linux weiter zu behalten.

    Damit hat Sony eine Täuschung gegenüber Kunden begangen, egal ob das nur ein Bruchteil der Kunden genutzt hat. Was als Leistung beworben wird, muss auch im Produkt drin sein. Demnach ist es nur fair, wenn Hacker die Konsole bzw. Entertainmentsystem knacken. Tut mir nur für die Spieler leid, die nun Gefahren von Hacks in Online-Games ausgesetzt sind. ABER da ist NUR Sony schuld. Da sollten sie lieber Hacker einstellen, die die Konsole sicher machen, was Geheimdienste bspw. auch machen und sie sollten mehr kundenfreundlich sein.

    Zu den AGBs, die AGBs von Sony sind eh nutzlos, da ich auf einer PlayStation-Verpackung noch nie AGBs lesen konnte und demzufolge meine Willenserklärung beim Kaufvertrag nicht inklusive den AGBs getätigt habe. Somit habe ich das Recht das Produkt zurückzugeben bzw die AGBs zu ignorieren. Pech Sony, seid eh ein kundenUnfreundlicher Verein.

  19. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Anonymouse 16.01.11 - 22:35

    Bigfoo29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Dumme für Sony ist dabei: Die haben gesagt "Das ist ein Computer." -
    > Das war vermutlich der Hauptgrund für das "other OS" und sogar die
    > Linux-Varianten auf der PS2 mit (damals) extra HDD, Tastatur und Maus.
    > Damit wollte Sony Einfurzölle sparen. Wie das derzeit eigentlich ist, wäre
    > mal die Frage. (Nach dem Wegfall der "Other OS"-Möglichkeit meine ich.)
    >
    > Regards, Bigfoot29

    Urban Legend...

  20. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Karl Murx 14.01.11 - 13:35

    genau und wenn der fleischer sagt das schweinefleisch ist rindfleisch, dann ist das schweinefleisch auch rundfleisch!

  21. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: runde ecke 14.01.11 - 13:40

    Karl Murx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ist das schweinefleisch auch rundfleisch!


    ich mag rundfleisch.... das immer so schön... eckig

  22. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: ichhaumichweg 17.01.11 - 15:09

    runde ecke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Karl Murx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ist das schweinefleisch auch rundfleisch!
    >
    > ich mag rundfleisch.... das immer so schön... eckig


    Hüüüülfe, ich kann nicht mehr xD

  23. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: antares 14.01.11 - 16:15

    BrunoLaFitte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da machst du dir es etwas zu einfach, denn nach deiner Definition ist jede
    > Konsole (selbst das Atari VCS 2600) im Prinzip ein "Computer".
    >
    > IMHO ist der Unterschied Computer oder Konsole durch den Hersteller
    > gegeben. D.h. wenn der Hersteller des Gerätes sagt: "Das ist ein Computer",
    > dann ist es ein Computer...wenn er sagt: "Das ist eine Konsole", dann ist
    > es eine Konsole.

    na IMHO ist die sache einfach:
    Wenn du damit im Namen von Anonymous an einem DDoS Angriff teilnimmst, bist du wegen Computersabotage(§303b) dran. Also muss die PSP ein Computer sein!

  24. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Anonymer Nutzer 15.01.11 - 07:00

    BrunoLaFitte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da machst du dir es etwas zu einfach, denn nach deiner Definition ist jede
    > Konsole (selbst das Atari VCS 2600) im Prinzip ein "Computer".
    >

    Ein Computer kann alles sein. Hier geht es wohl eher darum dass Hersteller unterbinden wollen dass dies erworbene Hardware andersweitig genutzt wird.

    Der Käufer würde also ein Produkt erwerben und wäre damit an den Nutzungsbestimmungen gebunden. Rechtlich sehr fraglich. Das wäre im Grunde das gleiche als wenn man eine Waschmaschinentrommel zweckentfremdet und diese dann starfbar wäre.

    Hinzukommt dass Sony seine Hardware einschränkt um seine kommerziellen Anprüche/Vorstelllungen durchzusetzen - dem Käufer aufzuzwingen. Diese Wardware ließe sich aber ansonsten auch anderweitig verwenden.

    Schönes Gegenstück dazu wäre das Tunen oder der Umbau eines PKW's.

    > IMHO ist der Unterschied Computer oder Konsole durch den Hersteller
    > gegeben. D.h. wenn der Hersteller des Gerätes sagt: "Das ist ein Computer",
    > dann ist es ein Computer...wenn er sagt: "Das ist eine Konsole", dann ist
    > es eine Konsole.
    >

    Sony selbst hat direkte Vergleiche - Leistung - angestellt und dieses somit auch zugelassen. Seine Konsole damit zum Computer erklärt. Ansonsten wäre bei völlig unterschiedlicher Konfiguration und Nutzung kein direkter Vergleich möglich oder nur relativ. Eine Relativierung aufgrund des Aufbaues findet man bei den eigenen Aussagen der Hersteller auch nicht.

    Außerdem schränken solche Nutzungsbestimmungen den Käufer ein. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern wo man darüber nicht diskutierte und sich völlig neue Ideen daraus entwickelten von denen heute auch die Industrie nicht unwesentlich profitierte.

  25. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: ichhabrecht 15.01.11 - 08:23

    ihr redet alle drumrum. Alles ist ein Computer, was irgendwie digital funktioniert und dann gibt es noch Analogcomputer. Worum es wirklich geht, sind Personal Computer, also PCs.
    Die PS3 ist aber genau so einer, da sie mit Linuxfunktion beworben wurde, OpenOffice und Co machen dann aus ihr einen vollwertigen PC.

    Ob sie jetzt mit einem Taschenrechner von 1972 zu vergleichen ist, ist vollkommen irrelevant.

  26. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 15.01.11 - 13:29

    > Worum es wirklich geht, sind Personal Computer, also PCs.

    > Die PS3 ist [..] genau so einer, da sie mit Linuxfunktion beworben wurde. OpenOffice und Co. machen dann aus ihr einen vollwertigen PC.

    > Ob sie jetzt mit einem Taschenrechner von 1972 zu vergleichen ist, ist vollkommen irrelevant.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  27. Taschenrechner ist Computer

    Autor: gergergrg 14.01.11 - 13:38

    Wenn du dir mal die Definition von Computer ansiehst dann ist auch ein Taschenrechner ein Computer.

  28. Re: Taschenrechner ist Computer

    Autor: Jesper 14.01.11 - 13:43

    gergergrg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du dir mal die Definition von Computer ansiehst dann ist auch ein
    > Taschenrechner ein Computer.

    Ist er auch.

    Tatsache ist das einige Leute für die Funktion "otherOS" bezahlt haben, diese im nachhinein wieder zu entfernen ist meiner Meinung nach Betrug.

  29. Re: Taschenrechner ist Computer

    Autor: bephop 14.01.11 - 13:48

    in der Grunddefinition ist jeder Mikrocontroller mit Speicher, Recheneinheit und I/O-Schnittstellen ein Computer.

    Erster Satz bei Wikipedia
    >Ein Computer oder Rechner ist ein Apparat, der Daten mithilfe einer programmierbaren Rechenvorschrift verarbeiten kann.

    das trifft auf die PS3 definitiv zu.

  30. Re: Taschenrechner ist Computer

    Autor: James 14.01.11 - 18:23

    Jesper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gergergrg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn du dir mal die Definition von Computer ansiehst dann ist auch ein
    > > Taschenrechner ein Computer.
    >
    > Ist er auch.
    >
    > Tatsache ist das einige Leute für die Funktion "otherOS" bezahlt haben,
    > diese im nachhinein wieder zu entfernen ist meiner Meinung nach Betrug.

    warum sollte ich updaten wenn ich nur linux benutze?

  31. Re: Taschenrechner ist Computer

    Autor: Taschenrechners... 14.01.11 - 13:49

    gergergrg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du dir mal die Definition von Computer ansiehst dann ist auch ein
    > Taschenrechner ein Computer.


    Wer sagt denn, dass es keiner ist? Technisch gesehen ist er nämlich genau das, lediglich seine Software ist eingeschränkt.

  32. Re: Taschenrechner ist Computer

    Autor: flasherle 14.01.11 - 13:50

    wieso ist seine software eingeschränkt? wir haben damals supermario oder tetris sogar im "netzwerk" gespielt...

  33. Re: Taschenrechner ist Computer

    Autor: Taschenrechners... 14.01.11 - 14:00

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso ist seine software eingeschränkt? wir haben damals supermario oder
    > tetris sogar im "netzwerk" gespielt...


    Das wird bei einem herkömmlichen Taschenrechner wohl kaum an Bord sein... und wenn du später selbst etwas hinzufügst ist das ja toll aber wir reden ja von ganz normalen Taschenrechnern. Wenn du ihn so erweiterst würde ich ihn auch kaum noch einen reinen Taschenrechner nennen.

  34. Re: Taschenrechner ist Computer

    Autor: flasherle 14.01.11 - 14:02

    was war das? mh ich glaube der TI 83+. die spiele wurden aus dem internet gezogen und via datenkabel drauf gepackt...

  35. Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: fdbdbdfbdfb 14.01.11 - 14:53

    Genau, den kenn ich auch noch, den hatten bei uns die aus dem Mathe-LK. Allerdings war das Dind für diese Zwecke etwas überdimensioniert. Es wurde glaub ich auch hauptsächlich genutzt um Spiele darauf zu spielen. Vielleicht hat der Lehrer sogar ne Provision dafür bekommen, das er auf einen Schlag 20 davon abgenommen hat.

  36. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: flasherle 14.01.11 - 15:04

    jo war allerdings auch spotbillig, hat glaub bei uns nur 28 euro gekostet...

  37. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: Jesper 14.01.11 - 15:08

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jo war allerdings auch spotbillig, hat glaub bei uns nur 28 euro
    > gekostet...


    Hö?
    http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Ti83%2B&x=7&y=15

  38. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: fffffff 14.01.11 - 15:10

    Für Schüler gabs den billiger, ich habe den aber anders in Erinnerung, doppelt so breit und sogar mit Tastatur...
    Oder war das ein anderer?

  39. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: dr_pepper 14.01.11 - 15:21

    fffffff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Schüler gabs den billiger, ich habe den aber anders in Erinnerung,
    > doppelt so breit und sogar mit Tastatur...
    > Oder war das ein anderer?

    Du meinst wahrscheinlich den TI Voyage 200. Aber für Schüler ist der (finde ich) überdimensioniert, die sollen lieber normale Taschenrechner (von mir aus auch "kleine" grafische) aber vor allem ihr Hirn benutzen...

  40. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: fffffff 14.01.11 - 15:25

    Der sieht schon fast so aus, vielleicht war er das sogar. Ist aber auch schon mehr als 10 Jahre her.

    In der Schule sollte man generell noch alles von Hand rechnen, finde ich. Dort geht es ja nur um das Rechnen lernen.

    Später, wenn die Mathematik kein Selbstzweck mehr ist, sondern ein Hilfsmittel, darf man dann auch einen TR benutzen. ;)

    dr_pepper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fffffff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für Schüler gabs den billiger, ich habe den aber anders in Erinnerung,
    > > doppelt so breit und sogar mit Tastatur...
    > > Oder war das ein anderer?
    >
    > Du meinst wahrscheinlich den TI Voyage 200. Aber für Schüler ist der (finde
    > ich) überdimensioniert, die sollen lieber normale Taschenrechner (von mir
    > aus auch "kleine" grafische) aber vor allem ihr Hirn benutzen...

  41. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: envY 14.01.11 - 15:43

    fffffff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In der Schule sollte man generell noch alles von Hand rechnen, finde ich.
    > Dort geht es ja nur um das Rechnen lernen.



    Du hattest nie Mathe LK oder? Da ging es irgendwann nicht mehr ohne grafischen Taschenrechner.

  42. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: wat weiß ich... 14.01.11 - 15:51

    envY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fffffff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > In der Schule sollte man generell noch alles von Hand rechnen, finde
    > ich.
    > > Dort geht es ja nur um das Rechnen lernen.
    >
    > Du hattest nie Mathe LK oder? Da ging es irgendwann nicht mehr ohne
    > grafischen Taschenrechner.


    Mathe LK braucht nen Taschenrechner :)

    Und wenn man dann Mathe 1-5 an der Uni macht braucht man auf einmal keinen mehr?

    Das ist nur, weil die Lehrer es sich zu einfach machen, und keine Mathematik mehr lehren...

    So nen Abiturient kann ja nicht mal mehr Matrizen von Hand rotieren...

  43. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: Theoretiker 14.01.11 - 16:34

    wat weiß ich denn schon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > envY schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > fffffff schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > In der Schule sollte man generell noch alles von Hand rechnen, finde
    > > ich.
    > > > Dort geht es ja nur um das Rechnen lernen.
    > >
    > >
    > >
    > > Du hattest nie Mathe LK oder? Da ging es irgendwann nicht mehr ohne
    > > grafischen Taschenrechner.
    >
    > Mathe LK braucht nen Taschenrechner :)
    >
    > Und wenn man dann Mathe 1-5 an der Uni macht braucht man auf einmal keinen
    > mehr?
    >
    > Das ist nur, weil die Lehrer es sich zu einfach machen, und keine
    > Mathematik mehr lehren...
    >
    > So nen Abiturient kann ja nicht mal mehr Matrizen von Hand rotieren...

    Genau, alle jungen Leute sind dumm und ungebildet. Früher war sowieso alles besser und das heutige Abitur ist nichts wert. Abschlüsse und Unis und Hochschulen sind auch nur etwas wert, wenn sie vor 1970 erworben wurden. Wer noch älter ist, wird vermutlich 1960 sagen.

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass jede Generation über die nachfolgende Generation so denkt. Angeblich gibt es sogar Aufzeichnungen aus dem alten Griechenland, die belegen, dass die ältere und die jüngere Generation auf (beiderseitigem) Kriegsfuß stehen (vielleicht hat ja jemand das auch schon gelesen und eine Quelle dazu? Ich finde gerade nichts).

    Denk mal drüber nach:
    Die Welt und die Anforderungen haben sich geändert. Tatsächlich wird Stoff der früher relevant war kaum noch gelehrt, dafür ist neuer Stoff dazu gekommen. Da das menschliche Gehirn aber nicht mit jeder Generation ein größeres Fassungsvermögen hat wird es wohl auch in näherer Zukunft nicht anders gehen.

    So kann meine Mutter sogar noch von Schönschrift, Altdeutsch und Stenographie berichten.
    Fächer wie Informatik hatte sie dagegen nicht.

    *Ich* gehe daher nicht davon aus, dass es irgendwann eine "bessere" Generation gab oder geben wird, wir sind schließlich alle Kinder unserer jeweiligen Zeit und werden dadurch auch geprägt. Die Anforderungen definieren sich ebenfalls anhand dessen.

  44. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: flasherle 14.01.11 - 16:39

    Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.


    Sokrates

  45. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: Theoretiker 14.01.11 - 16:52

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren,
    > verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und
    > schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf,
    > wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern,
    > schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen,
    > legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
    >
    > Sokrates

    Japp, das war es, dankeschön :-)

  46. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: antares 14.01.11 - 16:57

    Theoretiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So kann meine Mutter sogar noch von Schönschrift, Altdeutsch und
    > Stenographie berichten.
    > Fächer wie Informatik hatte sie dagegen nicht.
    >
    > *Ich* gehe daher nicht davon aus, dass es irgendwann eine "bessere"
    > Generation gab oder geben wird, wir sind schließlich alle Kinder unserer
    > jeweiligen Zeit und werden dadurch auch geprägt. Die Anforderungen
    > definieren sich ebenfalls anhand dessen.


    Da hat deine Mutter viel mit heutigen Schülern zu tun - tatsächlich unterrichten die wenigsten Schulen informatik, und wenn dann handelt es sich dabei meistens um einen Grundlagenkurs in MS Office. Was ich persönlich recht abartig fand, war dass in einer Hauptschule unserer Stadt im Informatikunterricht gelehrt wurde, wie man einen Hartz IV Antrag online ausfüllt und einreicht...

  47. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: Spastenlurch 14.01.11 - 18:53

    antares schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich
    > persönlich recht abartig fand, war dass in einer Hauptschule unserer Stadt
    > im Informatikunterricht gelehrt wurde, wie man einen Hartz IV Antrag online
    > ausfüllt und einreicht...

    Hö? Da wird denen einmal was sinnvolles beigebracht und schon ist es wieder nicht recht..
    Nichts gegen Hauptschüler und deren Abschluss, aber defacto dient der nur als besseres Klopapier. Soll jetzt nicht heißen das sie nicht mindestens genauso erfolgreich im Berufsleben sein können, wie ein fauler Abiturient der sein Studium nicht auf die Reihe bekommt..

  48. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: antares 14.01.11 - 20:26

    naja, aber ich find es halt einfach ein wenig abartig, wenn du einem Hauptschüler schon gar nicht zutraust, es im leben zu etwas zu bringen. Immerhin sind nicht alle Hauptschüler dumm, oft hat auch eine Fehlentscheidung der Eltern etwas damit zu tun.

    Ich bin beispielsweise auf dem Land aufgewachsen, in einem 5000 Einwohner Dorf. Dort haben die Eltern ihre Kinder aus Integrationsgründen auf Haupt und Realschule gesteckt. Aufgrund der Tatsache, dass ich aufs Gymnasium gehe, wurde ich zum Aussenseiter in dieser Gesellschaft. Andererseits, wenn ich mir anschaue, wo die meisten von denen gelandet sind, bin ich da auch ganz froh drum.

  49. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: px567 14.01.11 - 20:40

    antares schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Theoretiker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So kann meine Mutter sogar noch von Schönschrift, Altdeutsch und
    > > Stenographie berichten.
    > > Fächer wie Informatik hatte sie dagegen nicht.
    > >
    > > *Ich* gehe daher nicht davon aus, dass es irgendwann eine "bessere"
    > > Generation gab oder geben wird, wir sind schließlich alle Kinder unserer
    > > jeweiligen Zeit und werden dadurch auch geprägt. Die Anforderungen
    > > definieren sich ebenfalls anhand dessen.
    >
    > Da hat deine Mutter viel mit heutigen Schülern zu tun - tatsächlich
    > unterrichten die wenigsten Schulen informatik, und wenn dann handelt es
    > sich dabei meistens um einen Grundlagenkurs in MS Office. Was ich
    > persönlich recht abartig fand, war dass in einer Hauptschule unserer Stadt
    > im Informatikunterricht gelehrt wurde, wie man einen Hartz IV Antrag online
    > ausfüllt und einreicht...

    Das nenne sich dann wohl Stuffengerecht oder nein noch besser an den Bedürfnissen der Schüler orientiert. (entschuldigt den Zynismus)

    Ich habe in der Schule auch ein MSO schulung bekommen zum glück haben wir damals auch gelernt das Internet und Suchmaschienen zu bedienen.Vor Google war das nämlich nicht immer so ergiebig wenn man nicht richtig gesucht hat.(Google habe ich in diesem Kurs entdeckt bald darauf wusste die ganze Klasse von diesem Geheimtipp und das Gelernte war nicht mehr so wichtig.)

  50. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: Anonymouse 16.01.11 - 22:42

    envY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fffffff schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > In der Schule sollte man generell noch alles von Hand rechnen, finde
    > ich.
    > > Dort geht es ja nur um das Rechnen lernen.
    >
    > Du hattest nie Mathe LK oder? Da ging es irgendwann nicht mehr ohne
    > grafischen Taschenrechner.


    Also wir durften nie einen grafischen Taschenrechner benutzen. Und ich hatte auch Mathe LK von der 7 - 13 Klasse.

  51. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: antares 14.01.11 - 16:54

    fffffff schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Schüler gabs den billiger, ich habe den aber anders in Erinnerung,
    > doppelt so breit und sogar mit Tastatur...
    > Oder war das ein anderer?


    du meinst den TI Voyage 200.

  52. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: honkiblubb 14.01.11 - 17:08

    antares schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du meinst den TI Voyage 200.


    Zu spät, der Vorschlag kam schon.

  53. Re: Ti83+ war überdimensioniert

    Autor: flasherle 14.01.11 - 15:21

    Jesper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jo war allerdings auch spotbillig, hat glaub bei uns nur 28 euro
    > > gekostet...
    >
    > Hö?
    > www.amazon.de


    ja den, vermutlich war der von der Schule oder Land gesponsert...

  54. Re: Taschenrechner ist Computer

    Autor: Jesper 14.01.11 - 14:04

    TaschenrechnersindComputer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wieso ist seine software eingeschränkt? wir haben damals supermario oder
    > > tetris sogar im "netzwerk" gespielt...
    >
    > Das wird bei einem herkömmlichen Taschenrechner wohl kaum an Bord sein...
    > und wenn du später selbst etwas hinzufügst ist das ja toll aber wir reden
    > ja von ganz normalen Taschenrechnern. Wenn du ihn so erweiterst würde ich
    > ihn auch kaum noch einen reinen Taschenrechner nennen.

    Ein Taschenrechner ist ein Computer der Standardmäßig nur Taschenrechner-Funktionen beherrscht. Was der User mit der von ihm gekauften Hardware macht ist doch seine Sache, dabei verfällt die Garantie, also sollte es nicht das Problem des Herstellers sein.

  55. Re: Taschenrechner ist Computer

    Autor: gbnfgn 14.01.11 - 13:54

    Wollte damit nur sagen dass auch die PS3 ein Computer ist.

  56. Re: Taschenrechner ist Computer

    Autor: LX 14.01.11 - 16:08

    Ich möchte mal Deinen Taschenrechner mit Grafikkarte sehen... aber ganz daneben liegst Du nicht. Computer sind im übertragenen Sinne Taschenrechner auf Steroiden.

    Gruß, Alex

  57. Re: Taschenrechner ist Computer

    Autor: Der Kaiser! 15.01.11 - 10:11

    > Wenn du dir mal die Definition von Computer ansiehst dann ist auch ein Taschenrechner ein Computer.
    Korrekt. Ein Computer mit einer ganz speziellen Aufgabe. So wie die PS3.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.11 10:12 durch Der Kaiser!.

  58. Die PS3 ist ein Computer!

    Autor: Lunar 14.01.11 - 14:16

    Sagt sogar der Sony Computer Entertainment Chef Ken Kutaragi selbst.
    http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=43173

    Die PS2 war übrigens auch ein Computer.
    http://de.wikipedia.org/wiki/PlayStation_2#Entwicklung

  59. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: Mister Tengu 14.01.11 - 14:21

    Machs nicht zu kompliziert.

    Sogar ein Taschenrechner ist ein Computer. Oder habe ich eine Definition verpasst, die einem Computer unbedingt bestimmte Hardwarekomponenten vorgibt?

    Um auf deine Frage zurück zu kommen: JA, die PS3 ist ein Computer.

  60. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: keldana 14.01.11 - 14:37

    LX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Laufwerk(e)? PC+, PS3+(HDD optional)

    Das HDD optional kann man getrost streichen. Denn JEDE PS3 wurde MIT HDD ausgeliefert. ;-)

  61. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: MindBlowr 14.01.11 - 15:16

    Die Festplatte ist für die PS3 nicht optional.


    LX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ziehen wir doch mal die Parallelen hinsichtlich der wesentlichen
    > Komponenten:
    >
    > Mainboard mit entsprechenden Bridges? PC+, PS3+
    > CPU, RAM? PC+, PS3+
    > Grafik-, Soundkarte? PC+, PS3+
    > Laufwerk(e)? PC+, PS3+(HDD optional)
    >
    > Damit ist rein hardwaremäßig die PS3 im Prinzip nichts anderes als ein
    > hauptsächlich auf Spiele ausgerichteter PC. Die Unterschiede der Software
    > hingegen spielen jedoch nur eine untergeordnete Rolle, da selbst nach dem
    > DMCA kein Verbot gültig wäre, dass es einem verbietet, auf legal erworbener
    > Hardware eine beliebige Software zu betreiben - wie ja auch schon im Falle
    > des iPhones zu Recht entschieden wurde.
    >
    > Gruß, LX

  62. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: autores09 14.01.11 - 15:23

    Das ist hier der dümmste und zugleich witzigste thread den ich je gelesen hab....

    vor allem rundfleisch fand ich gut ))

    ach ja und die PS3 ist ein... eine.... Konsole. Von der Wii würde auch niemand behaupten es wäre ein Computer... ich würde von meiner Wii noch nicht mal behaupten, dass es eine Konsole ist. Es ist eher son "hey.... party.... lass uns doch mal wieder die wii aufbauen... wo ist die eigneltich?"-Kiste

    ole

  63. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: asdfasdfasd 14.01.11 - 16:23

    Eine 1st Generation Wii nicht als einen PC zu betiteln wäre Töricht.

    Also würde ich zumindest behaupten wenn ich meine vor mir stehen habe und da DVDs drauf ansehen kann, wenn ich damit surfen kann, und mir sogar ein verdammtes Debian drauf ballern kann..

    also Wii --> PC!

  64. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: lalala 14.01.11 - 15:27

    Wenn man sich ein Haus kauft und da ist ein Lichtschalter wo steht sie dürfen diesen nicht drücken. Mach ich trotzdem das Haus gehört mir. Da ich den Strom bezahle, erst recht ! Playstation ist ein Computer, mir wurde das Teil halt so verkauft das ich da auch other OS nutzen kann, das ist auch das einzige Feature neben Blueray die ich nutze. Und wenn Sony mir diese Funktion weg Patch, habe ich ein gutes Recht mir das wieder zurück zu Patchen. :P

  65. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: ffffff 14.01.11 - 15:29

    Wenn das die einzigen Features sind welche du nutzt dann hätte es auch ein HTPC, meinentwegen mit Linux und BluRay-Laufwerk, getan. ;)

    lalala schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man sich ein Haus kauft und da ist ein Lichtschalter wo steht sie
    > dürfen diesen nicht drücken. Mach ich trotzdem das Haus gehört mir. Da ich
    > den Strom bezahle, erst recht ! Playstation ist ein Computer, mir wurde das
    > Teil halt so verkauft das ich da auch other OS nutzen kann, das ist auch
    > das einzige Feature neben Blueray die ich nutze. Und wenn Sony mir diese
    > Funktion weg Patch, habe ich ein gutes Recht mir das wieder zurück zu
    > Patchen. :P

  66. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: rbommer 14.01.11 - 15:39

    Ich würde mal fast behaupten, dass der Hardwarepreis der PS3 geringer ist (bes. damals), als genannter PC.

  67. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: blackbird 14.01.11 - 15:41

    Das Gesetz macht keinen Unterschied zwischen Konsole und Computer die PS3 ist ein Computersystem nicht mehr und nicht weniger clevere Taktik vom Anwalt.

  68. Re: Zustimmung

    Autor: Anonymer Nutzer 15.01.11 - 06:44

    persönlich halte ich diese Werksklauseln (mehr ist das nicht) auch für null und nichtig, zumal die Hersteller selbst diese dann häufig umgehen und ihre Produkte auch als Computer ausweisen. Siehe Vergleichstest.



    LX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ziehen wir doch mal die Parallelen hinsichtlich der wesentlichen
    > Komponenten:
    >
    > Mainboard mit entsprechenden Bridges? PC+, PS3+
    > CPU, RAM? PC+, PS3+
    > Grafik-, Soundkarte? PC+, PS3+
    > Laufwerk(e)? PC+, PS3+(HDD optional)
    >
    > Damit ist rein hardwaremäßig die PS3 im Prinzip nichts anderes als ein
    > hauptsächlich auf Spiele ausgerichteter PC. Die Unterschiede der Software
    > hingegen spielen jedoch nur eine untergeordnete Rolle, da selbst nach dem
    > DMCA kein Verbot gültig wäre, dass es einem verbietet, auf legal erworbener
    > Hardware eine beliebige Software zu betreiben - wie ja auch schon im Falle
    > des iPhones zu Recht entschieden wurde.
    >
    > Gruß, LX

  69. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: smueller 17.01.11 - 13:36

    logisch die ps3 ist ein computer.
    jedes gerät das auch nur einen microcontroller besitzt ist eine art computer..
    aber das beste computer-argument überhaupt ist das hier (der supercomputer bestehend aus 2000 ps3's der us luftwaffe):
    hier: http://winfuture.de/news,53305.html

    jetzt soll mal einer kommen und argumentieren warum die PS3 kein computer sein soll... :D

  70. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: manchmalfragimi 17.01.11 - 14:15

    Also wenn ich das hier so lese, dann frage ich mich ob hier heute morgen alle auf den Kopf gefallen sind.

    Also Mathe LK mit dem Grafischen TR. Ja klar. Damit kann man sein Abi dann gleich abhaken, diese sind zumindest war das vor 11 jahren so nicht erlaubt in Prüfungen. In der Uni sind sie das wohl immer noch nicht, da programmierbar.

    Ist die PS3 ein Computer, ja.
    Ist meine Kaffeemaschine ein Computer, ja.
    Ist mein Auto ein Computer, ja.
    Ist ein PC ein Computer, ja.

    Alle diese Dinge entahlten, entsprechende Prozessoren usw..

    Der Bergriff Computer ist einfach zu allegemein gefasst. Die Frage ist wohl eher, ist die PS3 ein PC.
    Hier zu sollte man betrachten was der Haupteinsatzzweck der PS3 ist. Da ibt es wohl nur 2! Spielen und Filme. Die PS3 hat nur die Option geboten ein andere OS zu installieren. Ich kann mich nicht an irgendeine Werbung erinnern, in welcher Sony die PS3 damit beworben hat, man kann nen anderes OS installieren und hat einen vollwertigen PC. Zu mal dirkt gesagt wurde, dass das andere OS nur mit starken Restriktionen verwendet werden kann. (kein direkter Zugriff auf die Hardware)
    Und wer schon mal einmal ein Linux auf der PS3 genutzt hat, hat es auch schnell wieder gelassen. Langsamer geht ja kaum.

    Alle die jetzt rum heulen, die sehen wohl eher ihre Fälle wegschwimmen, dass sie keine Schwarzkopien mehr spielen können.

    Ich müsste die AGB von Sony zur PS3 mal lesen, da steht sowas bestimmt drin, wie Software modifiaktionen bla bla.

    Jetzt heul alle nicht rum, wenn ihr euch die Spiele zur PS3 nicht leisten könnt, dann kauft euch nen PC und werdet glücklich damit.

    Es täte mir zwar ein bisschen leid, aber wenn Herr Hotz mal eine Breitseite vor den Bug bekommt, wäre mal nen gutes Zeichen.

    Wenn sich ein Hacker beweisen muss, von wegen, hey ich habs gekanckt, dann ist das nett. Soll er nen Beweis zeigen und fertig. Mit der Veröffentlichung des Hacks, was auch immer, schadet er nur dem eigentlich Hersteller und in diesem Fall der Spiele Industrie.

    Ja ja, ich weiß Auto vergleich, buhuuuu, aber kauft euch doch nen schicken Diesel. Hier kann jeder Idiot 20 PS mehr rausholen, damit erlischt aber auch gleich die Garantie auf das 20 PS stärkere Triebwerk. Dann kommt der Autoindustire mal mit, aber ich habs bezahlt. Die Klage würde ich gerne sehen.

  71. Re: Ist die PS3 ein Computer?

    Autor: fragezeichen 17.01.11 - 14:51

    manchmalfragimi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn ich das hier so lese, dann frage ich mich ob hier heute morgen
    > alle auf den Kopf gefallen sind.
    >
    > Also Mathe LK mit dem Grafischen TR. Ja klar. Damit kann man sein Abi dann
    > gleich abhaken, diese sind zumindest war das vor 11 jahren so nicht erlaubt
    > in Prüfungen. In der Uni sind sie das wohl immer noch nicht, da
    > programmierbar.
    >
    > Ist die PS3 ein Computer, ja.
    > Ist meine Kaffeemaschine ein Computer, ja.
    > Ist mein Auto ein Computer, ja.
    > Ist ein PC ein Computer, ja.
    >
    > Alle diese Dinge entahlten, entsprechende Prozessoren usw..
    >
    > Der Bergriff Computer ist einfach zu allegemein gefasst. Die Frage ist wohl
    > eher, ist die PS3 ein PC.
    > Hier zu sollte man betrachten was der Haupteinsatzzweck der PS3 ist. Da ibt
    > es wohl nur 2! Spielen und Filme. Die PS3 hat nur die Option geboten ein
    > andere OS zu installieren. Ich kann mich nicht an irgendeine Werbung
    > erinnern, in welcher Sony die PS3 damit beworben hat, man kann nen anderes
    > OS installieren und hat einen vollwertigen PC. Zu mal dirkt gesagt wurde,
    > dass das andere OS nur mit starken Restriktionen verwendet werden kann.
    > (kein direkter Zugriff auf die Hardware)
    > Und wer schon mal einmal ein Linux auf der PS3 genutzt hat, hat es auch
    > schnell wieder gelassen. Langsamer geht ja kaum.
    >
    > Alle die jetzt rum heulen, die sehen wohl eher ihre Fälle wegschwimmen,
    > dass sie keine Schwarzkopien mehr spielen können.
    >
    > Ich müsste die AGB von Sony zur PS3 mal lesen, da steht sowas bestimmt
    > drin, wie Software modifiaktionen bla bla.
    >
    > Jetzt heul alle nicht rum, wenn ihr euch die Spiele zur PS3 nicht leisten
    > könnt, dann kauft euch nen PC und werdet glücklich damit.
    >
    > Es täte mir zwar ein bisschen leid, aber wenn Herr Hotz mal eine Breitseite
    > vor den Bug bekommt, wäre mal nen gutes Zeichen.
    >
    > Wenn sich ein Hacker beweisen muss, von wegen, hey ich habs gekanckt, dann
    > ist das nett. Soll er nen Beweis zeigen und fertig. Mit der
    > Veröffentlichung des Hacks, was auch immer, schadet er nur dem eigentlich
    > Hersteller und in diesem Fall der Spiele Industrie.
    >
    > Ja ja, ich weiß Auto vergleich, buhuuuu, aber kauft euch doch nen schicken
    > Diesel. Hier kann jeder Idiot 20 PS mehr rausholen, damit erlischt aber
    > auch gleich die Garantie auf das 20 PS stärkere Triebwerk. Dann kommt der
    > Autoindustire mal mit, aber ich habs bezahlt. Die Klage würde ich gerne
    > sehen.

    Hm, dachte mit meinem Dongle kann ich PS3 Spiele spielen ohne zu kaufen. Bzw. mit meinem Android-Phone, meinem PS3-Controller und meinem TI 84+. Hm ist wohl doch nur ein Gerücht.

    Naja, doof halt, dass ich damit auf FW 3.41 und tiefer fest sitze. Aber hey, auch daran ist Sony Schuld, da ich eh schon auf 3.15 fest gesessen habe ;) Danke Sony für das Weg-Patchen von OtherOS sonst wäre ich versehentlich auf 3.55 gewesen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. maxon motor gmbh, Sexau nahe Freiburg im Breisgau
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. UnternehmerTUM GmbH, Garching
  4. CONITAS GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

  1. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
    Fiber To The Pole
    Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

    Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

  2. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
    Bayern
    Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

    Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.

  3. Mixer: Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform
    Mixer
    Microsoft integriert Werbebanner in seine Streamingplattform

    Es war nur eine Frage der Zeit: Microsoft blendet erste Werbebanner vor den Inhalten von Streamern wie Ninja auf Mixer ein. Das sei immer geplant gewesen, sagt das Unternehmen im Livestream. Allerdings erhält Microsoft wohl noch alle Einnahmen.


  1. 18:39

  2. 17:41

  3. 16:27

  4. 16:05

  5. 15:33

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:45