1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alternativer Antrieb: Japan soll…

Brennstoffzellen + Akku Auto wird die Zukunft sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Brennstoffzellen + Akku Auto wird die Zukunft sein

    Autor: wdsl 14.01.11 - 16:59

    Hallo zusammen,
    ich wage die Behauptung, dass die Zukunft des Autos ein Pluginhypridbrennstoffzellenfahrzeug sein wird. Mit Akku für die ersten 50-100km und falls man weiter will Tankt man sich Wasserstoff zu oder tauscht den Akku gegen eine Brennstoffzelle mit Wasserstoff tank.

    Vorteile:
    -Nur Tankstellen an Fernverbindungen (Autobahnen)
    -Wenn man nur kurze Strecken fährt braucht man kein Wasserstoff der auch ohne Fahren diffundiert.
    -Wasserstofftanks müssen nicht so aufwendig sein wie jetztige. Da ich z.B. nach 6h Fahrt am Urlaubsort wieder mit Akku fahren kann. (Da bin ich dann sogar froh wenn der Wasserstoff weg ist)
    -Teure und relativ umweltschädliche Akkus müssen nicht zu groß sein.
    -Kein Komfortverlust zu jetztigen Autos.
    -100% Umweltfreundlich (wenn man auf die Erzeugung Strom/Wasserstoff achtet)

    Nachteile:
    2. Speichertechnologien (d.h. doppelte Entwicklungskosten) + Erhöhte Produktionskosten

    mfg
    wdsl

    visit me: http://www.a-bout.de

  2. Re: Brennstoffzellen + Akku Auto wird die Zukunft sein

    Autor: Flex0 14.01.11 - 18:36

    Du hast leider einen weiteren, entscheidenden Nachteil vergessen: Während ein Akku einen Wirkungsgrad von ca. 80% hat, liegt er bei Wasserstoff unter 20% [1]. Bei unserem momentanen Energiemix wird bei "normalen" Elektroautos schon kaum weniger CO2 freigesetzt als bei einem Diesel. Ein Brennstoffzellenauto würde also ein Vielfaches des CO2 eines Diesels freisetzen.

    [1] http://de.wikipedia.org/wiki/Energiespeicher#Speichern_elektrischer_Energie

  3. Re: Brennstoffzellen + Akku Auto wird die Zukunft sein

    Autor: Wyv 14.01.11 - 19:20

    Wirkungsgrad ist nur EIN kleiner Teil der Rechnung. Wenn es um den Wirkungsgrad ginge, gäbe es weder Menschen, noch Tiere und Pflanzen. Denn sowohl die Zellatmung als auch die Photosynthese haben miserable Wirkungsgrade.

    Man muss einfach sehen, welcher Energiespeicher für welchen Anwendungsfall am sinnvollsten ist.
    Und für den Straßenverkehr ist es unbestritten sinnvoller, 500+ KM Reichweite zu haben und dann in 5min nachtanken zu können. Und das geht mit Akkustrom nicht. Weder von den Akkus noch von der Stromleitung, die den Wagen aufladen soll.
    Für Citymobile mag das noch angehen aber das ist eben nicht alles und da hift auch keine euphemisierende Statistik wie "80% aller Strecken legt man unter 100KM zurück."
    Super. Und der Rest?
    Nach der Rechnung bräuchte man auch keine Sicherheitsgurte. Genau so wenig wie LKWs oder Autobahnen.
    Warum soll man sich künstlich einschränken, nur um dem technologischen Docma der Akkutechnik zu folgen, wenn es bessere Alternativen gibt?

  4. Re: Brennstoffzellen + Akku Auto wird die Zukunft sein

    Autor: martinalex 14.01.11 - 19:29

    von daher haben regenerative fossile Brennstoffe noch eine deutliche Bedeutung - und viele Vorteile: Hohe Energiedichte, kompatibel mit heutigen Antrieben und vertriebswegen, Motoren können auf ein sehr exaktes "Benzin" eingestellt werden usw...

    Große Nachteile davon sind leider die Anbaufläche (ggf könnten Algen ne Alternative sein?) und die Umwandlung von Holz in "normale" langkettige Kohlenwasserstoffe, wobei auch daran geforscht wird und einiges mehr..

    Auch wenn Raps derzeit keine allzu effektive Lösung ist (genau wie das Beimischen von derart gewonnenen Ölen zum Benzin), ist das Potential gewaltig.

    Für Kurzstrecken ist ein Akku-System bis auf weiteres aber sehr empfehlenswert, wer in ner Großstadt in der Nähe einer Hauptverkehrsader wohnt, weiß warum ;)

    Brennstoffzelle ist nur dann eine Alternative, wenn man ihn endlich mal vernünftig speichern kann...

  5. Re: Brennstoffzellen + Akku Auto wird die Zukunft sein

    Autor: 7807g 15.01.11 - 10:57

    martinalex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Kurzstrecken ist ein Akku-System bis auf weiteres aber sehr
    > empfehlenswert, wer in ner Großstadt in der Nähe einer Hauptverkehrsader
    > wohnt, weiß warum ;)
    Weil ich mir dann alle 4 Jahre einen ultrateuren neuen Spezialakku mit Vendor Lock-in kaufen darf?

  6. Re: Brennstoffzellen + Akku Auto wird die Zukunft sein

    Autor: psycho 15.01.11 - 11:48

    Kohlekraftwerke haben ein Problem, sie produzieren nachts weiter obwohl der Strom nicht benötigt wird.
    Wenn sie aber nachts die Überkapazität durch Wasser leiten, erzeugen sie den Wasserstoff ohne zusätzlichen Energieaufwand.
    Elektroautos werden auch tagsüber geladen.

    Kraftwerke könnten auch heute schon Wasserstoff produzieren und ihn mit dem eigenen CO2 ausstoss vermischen ergebniss währe Methan also Erdgas.
    Und Erdgas Autos-Kraftwerke giebts schon.
    Ich verstehe einfach nicht warum man sich diese zusätslich Einkommensquelle entgehen lässt und weiter teure Kohle sinnlos verbrennt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. AKDB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  2. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...
  3. (Huawei Matebook D 14 Zoll, Full HD + Freebuds 3 für 699€ und Huawei Matebook D 15 Zoll, Full...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kabinenroller Microlino 2.0 und dreirädriger E-Motoroller Microletta geplant
  2. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  3. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.

  2. Larian Studios: Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden
    Larian Studios
    Baldur's Gate 3 rollenspielt mit Würfeln und Sekunden

    Die Klassiker bekommen endlich eine Fortsetzung: Golem.de konnte sich bei den Entwicklern die Welt und Neuerungen von Baldur's Gate 3 anschauen. Neben dem spektakulären Intro zeigen wir im Video auch, wie schön Fantasywelt und Kampfsystem in der Engine aussehen.

  3. Entwicklertagung: Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil
    Entwicklertagung
    Microsoft, Epic Games und Unity nehmen nicht an GDC teil

    GDC 2020 Nach Facebook und Sony nehmen nun auch Microsoft, Epic Games und Unity nicht an der Game Developers Conference 2020 teil - wegen des Coronavirus. Bereits zuvor hatten eine Reihe kleinerer Teams wie Pubg Corp und Kojima Productions ihre Reisepläne gestoppt.


  1. 07:00

  2. 22:00

  3. 19:41

  4. 18:47

  5. 17:20

  6. 17:02

  7. 16:54

  8. 16:15