Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Computerspielemuseum: Mario und…

Ich liebe Museen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich liebe Museen!

    Autor: elron 21.01.11 - 13:32

    nirgendwo sonst bekommt man Bildung und Wissen auf so eine unterhaltsame Art präsentiert! und das ein typisches Nerdthema wie Videospiele ein eigenen Museum bekommt ist sehr cool. das rückt die Spiele aus dem Randbereich der Unterhaltung.

  2. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: Hotohori 21.01.11 - 15:04

    Wo lebst du denn? 10 Jahre in der Vergangenheit? Videospiele sind schon lange kein Randbereich mehr oder ein Nerdthema. Klar gibt es noch jede Menge Extremspieler, aber auch sehr viele Casual Spieler, worunter oft genug sogar Opas und Omas inzwischen gehören.

    Außer ich hab die Ironie mal wieder überlesen. :P

  3. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: feierabend 21.01.11 - 15:10

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo lebst du denn? 10 Jahre in der Vergangenheit? Videospiele sind schon
    > lange kein Randbereich mehr oder ein Nerdthema. Klar gibt es noch jede
    > Menge Extremspieler, aber auch sehr viele Casual Spieler, worunter oft
    > genug sogar Opas und Omas inzwischen gehören.
    >
    > Außer ich hab die Ironie mal wieder überlesen. :P

    Naja, in der Deutschen Medienlandschaft und besonders der Politik werden Videospiele oft noch sehr Stiefmütterlich behandelt...

    Aber ein Randthema issen nich mehr wirklich.

  4. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: Hotohori 21.01.11 - 15:20

    Tja, so schlecht GIGA manchmal auch war, aber GIGA Games war damals seiner Zeit schon irgendwie voraus. Hätte nichts dagegen, wenn es ein ähnliches Format wieder geben würde. Ich hab es immer gerne gesehen, wenn ich konnte.

    Und Politiker sind doch eh immer die Letzten, die einen Trend überhaupt mitkriegen.

  5. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: elron 21.01.11 - 20:35

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo lebst du denn? 10 Jahre in der Vergangenheit? Videospiele sind schon
    > lange kein Randbereich mehr oder ein Nerdthema. Klar gibt es noch jede
    > Menge Extremspieler, aber auch sehr viele Casual Spieler, worunter oft
    > genug sogar Opas und Omas inzwischen gehören.
    >
    > Außer ich hab die Ironie mal wieder überlesen. :P

    du hast nicht die ironie überlsen, nur die aussage nicht ganz verstanden. mach dir nix draus, beim nächsten mal...

    verglichen mit musik und filmen haftet den videospielen immer noch ein gewisses image an. das wirst du merken wenn wieder ein pubertierender deppresiver teeny amok läuft. dann werden wieder viele Ü40 jährigen den "killerspielen" die schuld geben.
    ausserdem, wieviele omas kennst du die Halflife spielen?

  6. Re: Ich liebe Museen!

    Autor: Hotohori 22.01.11 - 21:47

    Halflife interessiert doch wirklich keine Sau mehr, nur vielleicht irgendwelchen Nerds.

    Spielen kann man auch auf Wii und DS und die Systeme von Nintendo haben wirklich in den letzten Jahren etliche Leute zum spielen gebracht und dazu etwas anders darüber zu denken. Dass es natürlich immer noch viele gibt, die nichts damit anfangen können und alles glauben was die Medien sagen liegt halt einfach an dem immer noch jungen Alter von Videospielen verglichen mit Musik, Film oder zuletzt auch Comics/Zeichentrick. Alle diese Medien haben gemein in ihren ersten Jahrzehnten nicht immer von allen akzeptiert worden zu sein. Bei Musik fand man das auch noch in jüngerer Zeit, wenn eine neue Musikrichtung aufkam. Ist halt typisch Menschheit, würde ich mal sagen. Videospiele sind aber inzwischen auch schon über 30 Jahre alt, das ist schon viel Zeit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Oberfinanzdirektion Karlsruhe, Karlsruhe
  2. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  3. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  4. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  2. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55