1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google Offers: Google…

Solange Google nicht mal ein paar Grafiker einstellt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solange Google nicht mal ein paar Grafiker einstellt

    Autor: Death Heck 21.01.11 - 13:23

    Wird das wieder eine unübersichtlich ausssehende Bastelgeschichte die in einem halben Jahr wieder eingestellt wird.

  2. Re: Solange Google nicht mal ein paar Grafiker einstellt

    Autor: boartz 21.01.11 - 13:26

    genau wie
    - die google suche
    - gmail
    - youtube
    und wie die große menge an fehlgeschlagenen google services

  3. Re: Solange Google nicht mal ein paar Grafiker einstellt

    Autor: Replay 21.01.11 - 13:58

    YT z. B. wurde aufgekauft und ist damit nicht von Google aufgezogen worden. Und was ist mit Wave oder wie dieser von Google so hochgelobte Nachfolger der E-Mail hieß? Es gibt da mehr Dinge, die Google durchdrücken wollte und grandios gescheitert ist.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  4. Re: Solange Google nicht mal ein paar Grafiker einstellt

    Autor: Death Heck 21.01.11 - 13:59

    boartz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > genau wie
    > - die google suche
    > - gmail
    > - youtube
    > und wie die große menge an fehlgeschlagenen google services

    Wave, Google TV fällt mir so aus der letzen Zeit ein.

  5. Re: Solange Google nicht mal ein paar Grafiker einstellt

    Autor: elk-x 21.01.11 - 14:14

    Genau da liegt der Unterschied zwischen Google und anderen Firmen. Da wird ein Produkt probiert (Google Wave) und wenn es sich herausstellt das es nicht funktioniert wird es eingestellt und man lernt aus den Fehlern fuer das naechste Produkt. Wenn nur ein Produkt aus 10 funktioniert hat man die Kosten wieder drin.

    Ohne Risiko gibt es keine Innovationen

  6. Re: Solange Google nicht mal ein paar Grafiker einstellt

    Autor: Tingelchen 21.01.11 - 15:10

    Jup, der Grund warum Google so gut funktioniert. Einfache Firmenstrukturen und viel Bewegung. Es gibt eine ganze Latte an Software von Google. Um längen mehr als die meisten wissen. Angefangen von ner kleinen API über Tools bis hin zu Projekten wie Youtube.

    Gibt kaum Firmen die sich so in Bewegung halten. Die meisten führen ihren Trott bis zum Sanktnimmerleinstag fort und wundern sich dann wenn sie Pleite sind.

  7. Re: Solange Google nicht mal ein paar Grafiker einstellt

    Autor: Lars345 21.01.11 - 16:58

    Google TV ist nicht technisch sondern politich gescheiert. Und Wave ist ein absoluter Erfolg. Die Technik ist allem anderen weit voraus, es ist das rückständige und primitive Denken der Masse die so eine Technik aktuell noch nicht zulässt. Das es nicht gescheitert ist zeigt das rege Interesse der Community.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO Berater (m/w/d)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. (Junior-)Projektmanager Daten und Web (m/w/d)
    Buben & Mädchen GmbH, Mainz
  3. IT-Professional-Projektmanag- er (m/w/d)
    Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Rosenheim
  4. Mitarbeiter IT-Support im Geschäftsleitungsumfeld (m/w/d)
    Deutsche Vermögensberatung AG, Marburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  3. 4,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch


    Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
    Ohne Google, Android oder Amazon
    Der Open-Source-Großangriff

    Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner

    1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

    20 Jahre Halo: Neustart der Konsolen-Shooter
    20 Jahre Halo
    Neustart der Konsolen-Shooter

    Golem.de hat sich Halo 20 Jahre nach seiner Veröffentlichung noch einmal angeschaut - und war erstaunt, wie gut es immer noch funktioniert.
    Von Andreas Altenheimer

    1. Microsoft Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    2. 343 Industries Multiplayer von Halo Infinite erneut mit unnötigen Problemen
    3. Master Chief Multiplayer von Halo Infinite mit Bot-Partien veröffentlicht