Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Gerichte…

Internetverbot

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Internetverbot

    Autor: Fritz Walter 24.01.11 - 10:34

    Man sollte den verurteilten Parteien den Internetzugang sperren, um diese illegalen Aktivitäten auch zukünftig zu unterbinden! Hier geht es nicht einfach nur um die Privatkopie eines 15 jährigen, sondern gewerbsmäßige Nutzung! Also mindestens eine Haftstrafe und eine Hausdurchsuchung des Modembesitzers sollten drin sein.

  2. Re: Internetverbot

    Autor: Cayenne 24.01.11 - 10:47

    Fritz Walter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man sollte den verurteilten Parteien den Internetzugang sperren, um diese
    > illegalen Aktivitäten auch zukünftig zu unterbinden! Hier geht es nicht
    > einfach nur um die Privatkopie eines 15 jährigen, sondern gewerbsmäßige
    > Nutzung! Also mindestens eine Haftstrafe und eine Hausdurchsuchung des
    > Modembesitzers sollten drin sein.

    Gerade weil es um gewerbsmäßige Nutzung geht sollte man sich überlegen ob man hier CC-Lizenzen nicht aushebelt. Es geht hier immerhin um Arbeitsplätze und Wirtschaftsstandorte. Was ist wohl wertvoller das Recht eines Privatmannes an seinen Schnappschüssen oder die Zukunft einer ganzen Firma? Was schadet es dem Privatmann wenn eine Firma seine Bilder nutzt? Er wollte sie ja eh nicht verkaufen.

  3. Re: Internetverbot

    Autor: Lestard 24.01.11 - 10:52

    Cayenne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist wohl wertvoller das Recht
    > eines Privatmannes an seinen Schnappschüssen oder die Zukunft einer ganzen
    > Firma?

    Ganz klar das Recht des Privatmannes natürlich. Recht gilt für alle schließlich gleich und wird nicht für den Profit von einzelnen Firmen einfach mal so ausgehebelt.

  4. Re: Internetverbot

    Autor: dflgjlrhkjr 24.01.11 - 10:57

    > > Was ist wohl wertvoller das Recht
    > > eines Privatmannes an seinen Schnappschüssen oder die Zukunft einer
    > ganzen
    > > Firma?
    >
    > Ganz klar das Recht des Privatmannes natürlich. Recht gilt für alle
    > schließlich gleich und wird nicht für den Profit von einzelnen Firmen
    > einfach mal so ausgehebelt.

    So einfach ist das nicht. Wenn ein Privatmann etwas tolles hat, dafür aber kein Geld will entsteht ihm ja auch kein Schaden wenn jemand anderes damit Geld macht. Gerade in Zeiten in denen ganze Volkswirtschaften auf stetiges Wachstum angewiesen sind könne wir uns eine Blockade durch Privatpersonen gar nicht mehr leisten.

  5. Re: Internetverbot

    Autor: Ironie 24.01.11 - 10:58

    @Cayenne:
    Ich denke auch, du solltest dein gesamtes Privatvermögen einem mittelständischen Unternehmen überlassen, schließlich sind die Arbeitsplätze wohl wirklich mehr Wert, als die Tatsache dass du dir einfach kaufen kannst was du willst....

  6. Re: Internetverbot

    Autor: fesfeg evs 24.01.11 - 11:00

    dflgjlrhkjr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ein Privatmann etwas tolles hat, dafür aber
    > kein Geld will entsteht ihm ja auch kein Schaden wenn jemand anderes damit
    > Geld macht.


    Es sei denn der "jemand anders" heisst Facebook, dann protestieren wieder alle.

  7. Re: Internetverbot

    Autor: huberto 24.01.11 - 11:05

    Nur weil "er" damit kein "Geld machen" will, heißt es nicht, dass seine Arbeit keinen Wert hat.
    Und wenn ich etwas nicht verkaufen will, räume ich niemandem anderes das Recht ein, es komerziell zu verwerten. Von wegen Wirtschaft. Diese "Kopierer" ahnden Rechteverletzer wie Gewalttäter und Sexualstraftäter und der "kleine Mann" soll zusehen, wie seine Rechte verletzt werden?
    Geile Ansichten die manche Leute so vertreten!!

  8. Re: Internetverbot

    Autor: Fritz Walter 24.01.11 - 11:07

    Stimmt. Dafür das die Firmen Geld sparen wollen, in dem die sich zu Raubkopieren machen, verliert der Fotograf und Werbemusikproduzent seinen Job! Der private Hobby-Fotograf wollte das verhindern, aber da Recht ja nur für den kleinen Mann gilt, setzte sich die Firma nicht nur darüber hinweg und sparte sich direkt noch die Unterstützung der Volkswirtschaft. Also ich bleibe dabei: Haftstrafe!

  9. Re: Internetverbot

    Autor: Schnarchnase 24.01.11 - 11:09

    dflgjlrhkjr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So einfach ist das nicht.

    Doch ist es. Was irgendwelche Unternehmen gegen Privatpersonen durchsetzen, dürfen die Privatpersonen genauso gegen Unternehmen durchsetzen. Nicht umsonst heißt es, dass alle vor dem Gesetz gleich sind.

    > Wenn ein Privatmann etwas tolles hat, dafür aber kein Geld will entsteht ihm
    > ja auch kein Schaden wenn jemand anderes damit Geld macht.

    Natürlich entsteht ein Schaden, wenn auch nur ein ideeller. Gerade wenn der Urheberrechtsverletzer damit Geld verdient, steht dem betroffenen eine Entschädigung zu. Schließlich hat der Verletzer durch seine (und nicht durch eigene) Leistung Geld verdient.

    > Gerade in Zeiten in denen ganze Volkswirtschaften auf stetiges Wachstum
    > angewiesen sind könne wir uns eine Blockade durch Privatpersonen gar nicht
    > mehr leisten.

    Das Interessiert nicht die Bohne, das Unternehmen hat sich falsch verhalten und muss dafür die Strafe zahlen.

  10. Re: Internetverbot

    Autor: Schimmelpilz 24.01.11 - 11:14

    huberto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil "er" damit kein "Geld machen" will, heißt es nicht, dass seine
    > Arbeit keinen Wert hat.
    > Und wenn ich etwas nicht verkaufen will, räume ich niemandem anderes das
    > Recht ein, es komerziell zu verwerten. Von wegen Wirtschaft. Diese
    > "Kopierer" ahnden Rechteverletzer wie Gewalttäter und Sexualstraftäter und
    > der "kleine Mann" soll zusehen, wie seine Rechte verletzt werden?
    > Geile Ansichten die manche Leute so vertreten!!

    Willkommen in der Realität. Für wen machen den die Politiker (vor allem Schwarz-Gelb) den ihre Politik? Für den kleinen Mann oder multinationale Konzerne die fette Posten und Spenden vergeben?
    Die Antwort kennst du wahrscheinlich selber. So ist nun mal die Welt. Wer etwas bietet bekommt auch etwas dafür.

  11. Re: Internetverbot

    Autor: Breguet 24.01.11 - 11:18

    Fritz Walter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt. Dafür das die Firmen Geld sparen wollen, in dem die sich zu
    > Raubkopieren machen, verliert der Fotograf und Werbemusikproduzent seinen
    > Job! Der private Hobby-Fotograf wollte das verhindern, aber da Recht ja nur
    > für den kleinen Mann gilt, setzte sich die Firma nicht nur darüber hinweg
    > und sparte sich direkt noch die Unterstützung der Volkswirtschaft. Also ich
    > bleibe dabei: Haftstrafe!

    Da die Privatleute eh kein Geld wollten ist ihnen durch die benützung ihrer Weke auch kein Schaden entstanden. Wo kein Schaden da auch kein Prozess. Meiner Meinung nach haben sich die Firmen absolut korrekt verhalten.

  12. Re: Internetverbot

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.01.11 - 11:19

    Was hat denn dieser Artikel mit der Politik oder Schwarz-Gelb zu tun? Hier geht es lediglich um die Durchsetzung bestehenden Rechts. Gewaltenteilung kennst du schon, oder? Oder sind das für dich alles "Die da oben"?

  13. Re: Internetverbot

    Autor: huberto 24.01.11 - 11:20

    Schimmelpilz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Willkommen in der Realität. Für wen machen den die Politiker (vor allem
    > Schwarz-Gelb) den ihre Politik? Für den kleinen Mann oder multinationale
    > Konzerne die fette Posten und Spenden vergeben?
    > Die Antwort kennst du wahrscheinlich selber. So ist nun mal die Welt. Wer
    > etwas bietet bekommt auch etwas dafür.


    Wir sollten hier nicht Politik und Justiz vermischen. Aber an sich hast du schon Recht, dass die Politik eher gegen den Verbraucher gerichtet ist. Aber das wollen die Leute nicht glauben und somit geht der Käse weiter.

  14. Re: Internetverbot

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.01.11 - 11:21

    Hör doch auf zu trollen. Du machst dich zum Deppen!

    Der Autor stellt sein Werk unter bestimmten Voraussetzungen zur Verfügung. Diese Voraussetzungen darf er selbst bestimmen, ob moralisch oder sonstwie motiviert, ist dabei völlig seine Sache, Punkt! Ich weiß gar nicht, wo da Raum zum diskutieren wäre...

  15. So was ist Alltag

    Autor: Sebastion 24.01.11 - 11:26

    Fritz Walter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt. Dafür das die Firmen Geld sparen wollen, in dem die sich zu
    > Raubkopieren machen, verliert der Fotograf und Werbemusikproduzent seinen
    > Job! Der private Hobby-Fotograf wollte das verhindern, aber da Recht ja nur
    > für den kleinen Mann gilt, setzte sich die Firma nicht nur darüber hinweg
    > und sparte sich direkt noch die Unterstützung der Volkswirtschaft. Also ich
    > bleibe dabei: Haftstrafe!

    So was ist Alltag. Leider. Mein Vater hat vor vielen Jahren etwas erfunden was für die Automobilindustrie sehr interessant war. Lizenzen wollten sie aber nicht kaufen. Also haben sie meinen Vater mit Prozessen überzogen bis er finanziell am Ende war und das Patent nicht mehr halten konnte. Dass sie im Unrecht waren spielte keine Rolle weil die Prozesse mit ihren ganzen Revisionen so viel Geld verschlungen haben dass mein Vater sie sich einfach nicht mehr leisten konnte obwohl er im Recht war.
    Unsere Justiz arbeitet also nur sehr begrenzt auch für den Bürger.

  16. Re: Internetverbot

    Autor: Videothekar 24.01.11 - 11:49

    Ich verleihe nun gesaugte Filme für Geld und reagiere verblüfft auf jede Abmahnung. Danach lass ich mir die Gesetzeslage erklären und zahle dafür eine Gebühr, die unter den Kosten der Leihkopie liegen und beschwere mich dann bei Golem über die miesen Filmirheber, die immer so zickig sind. Ja, so mache ich's...
    Und übrigens: wenn man etwas verschenkt, wofür andere Geld bekommen, so verstößt man auch gegen Recht und Ordnung! Es fällt ja schließlich ein Auftrag weg...

  17. Re: Sarkasmus oder ein Troll?

    Autor: Free Mind 24.01.11 - 11:59

    bin mir noch unschlüssig...

  18. Re: Internetverbot

    Autor: Captain 24.01.11 - 12:14

    dflgjlrhkjr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So einfach ist das nicht. Wenn ein Privatmann etwas tolles hat, dafür aber
    > kein Geld will entsteht ihm ja auch kein Schaden wenn jemand anderes damit
    > Geld macht. Gerade in Zeiten in denen ganze Volkswirtschaften auf stetiges
    > Wachstum angewiesen sind könne wir uns eine Blockade durch Privatpersonen
    > gar nicht mehr leisten.

    Die Leute wollten kein Geld für die nicht kommerzielle Nutzung...

  19. Re: Internetverbot

    Autor: Captain 24.01.11 - 12:16

    Breguet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da die Privatleute eh kein Geld wollten ist ihnen durch die benützung ihrer
    > Weke auch kein Schaden entstanden. Wo kein Schaden da auch kein Prozess.
    > Meiner Meinung nach haben sich die Firmen absolut korrekt verhalten.

    Falsch, freigegeben war die nicht!! kommerzielle Nutzung, alles andere muss bezahlt werden...

  20. Re: Internetverbot

    Autor: jm2c 24.01.11 - 15:41

    Wo steht eigentlich, dass die Leute kein Geld dafür wollten? Sie haben eine Creative Common Lizenz verwendet, damit bestimmte Leute (z.B. ebenfalls Privatleute) ihre Sachen unentgeltlich nutzen können.

    Sie haben dabei ganz bewusst keine Lizenz gewählt, die kommerzielle Nutzung freigibt. Vermutlich gerade weil sie für kommerzielle Nutzung eben Geld haben wollen - eine Annahme, die durch die Klage auch bewiesen scheint.

    Also weshalb sollte eine Firma nach Gutdünken gegen diese Lizenzbestimmungen verstoßen dürfen?

    Die Gerichte haben das jeweils als Urheberrechtsverstoß eingestuft und das wohl zu Recht.

    Gruß,
    jm2c

    Breguet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fritz Walter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stimmt. Dafür das die Firmen Geld sparen wollen, in dem die sich zu
    > > Raubkopieren machen, verliert der Fotograf und Werbemusikproduzent
    > seinen
    > > Job! Der private Hobby-Fotograf wollte das verhindern, aber da Recht ja
    > nur
    > > für den kleinen Mann gilt, setzte sich die Firma nicht nur darüber
    > hinweg
    > > und sparte sich direkt noch die Unterstützung der Volkswirtschaft. Also
    > ich
    > > bleibe dabei: Haftstrafe!
    >
    > Da die Privatleute eh kein Geld wollten ist ihnen durch die benützung ihrer
    > Weke auch kein Schaden entstanden. Wo kein Schaden da auch kein Prozess.
    > Meiner Meinung nach haben sich die Firmen absolut korrekt verhalten.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Transdev GmbH, Berlin
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  4. CHECK24 Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,24€
  2. 3,99€
  3. 4,99€
  4. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50