1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zufriedenheit: Erste 3D-TV…

Qualitativer Unterschied zwischen Kino und TV

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Qualitativer Unterschied zwischen Kino und TV

    Autor: Konfuzius Peng 03.02.11 - 23:34

    Ich habe mir vor kurzem TRON 3D im Kino angesehen.
    Keinerlei Probleme gehabt.


    Wenn ich jedoch in einem der grossen Elektronikmärkte einen 3D TV mit Shutterbrille ausprobiere - egal welches Modell, ich habe fast ein Dutzend durch - wird mir nach 2 Minuten so verdammt schlecht und ich bekomme Kopf und Augenschmerzen.

    So als würde man bei 30 Grad auf dem Rücksitz eines nach Benzin stinkenden Autos sitzen das über eine Buckelpiste fährt und dabei versuchen, ein Buch mit kleiner Schrift zu lesen (um das mal annäherungsweise zu beschreiben) -> das Ergebnis dürfte ähnlich sein, wer es mal versuchen möchte ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.02.11 23:37 durch Konfuzius Peng.

  2. Re: Qualitativer Unterschied zwischen...

    Autor: nathanael.tse 04.02.11 - 09:19

    vllt nicht samstag in der rush hour testschauen gehen?

  3. Re: Qualitativer Unterschied zwischen...

    Autor: re12345 04.02.11 - 09:26

    vielleicht solltest bedenken, dass in Elektronikmärkte Neonröhren sind, die mit 50Hz laufen, was bei 120Hz Shutterbrillen ein fieses unregelmäßiges 25Hz Flackern auf jeden Auge bewirkt.
    Das du dann übel wird ist sogar verständlich



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.11 09:29 durch re12345.

  4. Re: Qualitativer Unterschied zwischen...

    Autor: irgendwersonst 04.02.11 - 10:57

    Konfuzius Peng schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mir vor kurzem TRON 3D im Kino angesehen.
    > Keinerlei Probleme gehabt.
    >
    > Wenn ich jedoch in einem der grossen Elektronikmärkte einen 3D TV mit
    > Shutterbrille ausprobiere - egal welches Modell, ich habe fast ein Dutzend
    > durch - wird mir nach 2 Minuten so verdammt schlecht und ich bekomme Kopf
    > und Augenschmerzen.
    >
    > So als würde man bei 30 Grad auf dem Rücksitz eines nach Benzin stinkenden
    > Autos sitzen das über eine Buckelpiste fährt und dabei versuchen, ein Buch
    > mit kleiner Schrift zu lesen (um das mal annäherungsweise zu beschreiben)
    > -> das Ergebnis dürfte ähnlich sein, wer es mal versuchen möchte ;-)

    vielleicht liegt es auch an der verwendeten Technik.
    In Kinos werden entweder Shutterbrillen oder Polarisationsbrillen verwendet während bei den aktuellen TVs nur Shutterbrillen verwendet werden.
    Da ich Tron nicht gesehen habe weiß ich nicht welche Art von Technik dort verwendet wurde. Ich könnte mir aber schon vorstellen daß einige Menschen empfindlich auf die Shutterbrillentechnik reagieren, war ja vor 15 Jahrem am PC auch schon so.

  5. Re: Qualitativer Unterschied zwischen...

    Autor: kevla 04.02.11 - 17:32

    irgendwersonst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vielleicht liegt es auch an der verwendeten Technik.
    > In Kinos werden entweder Shutterbrillen oder Polarisationsbrillen verwendet
    > während bei den aktuellen TVs nur Shutterbrillen verwendet werden.
    > Da ich Tron nicht gesehen habe weiß ich nicht welche Art von Technik dort
    > verwendet wurde. Ich könnte mir aber schon vorstellen daß einige Menschen
    > empfindlich auf die Shutterbrillentechnik reagieren, war ja vor 15 Jahrem
    > am PC auch schon so.

    glaub ich eher weniger..

    die technik ist zwar ne andere, aber das resultat bleibt doch das selbe: das auge das kein bild sehen soll wird dunkel, das andere bleibt lichdurchlässig..

    ob das nun durch shutter-technik oder durch polarisation geschieht ist egal!

    und die wahl der technik liegt nicht am film, sondern am kino. je nachdem wie die ihr kino eingerichtet haben, nutzen sie die eine oder die andere technik. mir ist nicht bekannt, dass es sonderlich viele kinos gibt die mehrere 3d-säälemit verschiedener technik haben. außer imax nutzt sowieso kaum ein kino shutter-technik. die 3d-kinos die seit einem jahr sprießen wie sonstwas, nutzen zu 99% polarisation.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  4. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 2,49€
  3. (-72%) 8,50€
  4. (-28%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

  1. Drucker: Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären
    Drucker
    Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären

    Xerox redet offiziell mit HP-Investoren über die geplante Übernahme des Herstellers. Laut einer Präsentation, die von HP veröffentlicht wurde, sollen Cross-Selling und eine einheitliche Plattform für Kunden ein geschätztes Umsatzwachstum von 1 bis 1,5 Milliarden US-Dollar erbringen.

  2. VPN-Technik: Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt

    Nach der Aufnahme des angepassten Krypto-Codes ist auch die VPN-Technik Wireguard in einen wichtigen Entwicklungszweig des Linux-Kernels eingepflegt worden. Wireguard erscheint damit im kommenden Frühjahr wohl erstmals mit Linux 5.6.

  3. Exit Scam: Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig
    Exit Scam
    Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig

    Einige Anbieter von VPS (Virtual Private Server) und anderen Webhosting-Angeboten haben abrupt ihr Angebot geschlossen. Nutzer hatten nur zwei Tage für eine Datensicherung. Verdächtig: Die Benachrichtigung ist bei allen Hostern identisch - Nutzer fürchten einen Exit Scam.


  1. 16:32

  2. 16:26

  3. 15:59

  4. 15:29

  5. 14:27

  6. 13:56

  7. 13:33

  8. 12:32