Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMDs Prozessoren mit reduziertem…

So so

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So so

    Autor: ErzNova 21.07.05 - 08:37

    So so ist das,
    nun brauchen die Prozessoren dann auch andere Dichtringe ? Denn Bleih schmiert ja bekannt aus der Autoindustrie. (Dieses dürften nur die älteren Semester noch kennen)


    Mit einem freundlichen Morgenkarter
    ErzNova

    "Ernsthaftigkeit ist die Zuflucht derer die nichts zu Sagen haben"

  2. Re: So so

    Autor: CommanderZed 21.07.05 - 08:53

    Ich frag mich was das ganze soll - hier gibt es noch genug häuser mit Blei-Rohren für die Frischwasserzufuhr - ist das nicht viel gesundheitsschätlicher als alles was platinen "Ausdünsten" können?

    Oder geht es mehr um die Techniker die daran Arbeiten?

  3. Re: So so

    Autor: ErzNova 21.07.05 - 08:55

    Von der Seite aus könnte man das auch sehen,
    jedoch ist die Frage wie sieht der Kosten / Nutzenfaktor aus ?

    "Ernsthaftigkeit ist die Zuflucht derer die nichts zu Sagen haben"

  4. Re: So so

    Autor: Subbie 21.07.05 - 09:19

    Es geht doch darum das Zeug besser entsorgen zu können.

    Von Samsung gibt es die berühmten TCCC oder TCCD Speicherchips. Leider werden die nur von drittanbietern wie A-DATA verbaut. Die Dinger gelten neben ein paar anderen als die besten Chips für DDR RAM überhaupt was übertaktbarkeit angeht. Vor einiger Zeit hab ich das erste mal jemanden von UCCC Chips reden hörn. Ein Blick in die Datenblätter von Samsung offenbart: U = Lead Free -> Bleifrei. Und das beste daran: scheinbar lassen sich die Chips noch etwas besser takten als die T Chips. Aber das nur am Rande... :)

  5. Re: So so

    Autor: der Löter 21.07.05 - 09:28

    Genau das ist es. Die vielen Millionen Tonnen Ekeltronikschrott "einfacher" zu entsorgen. Wobei leider die an diesem Gesetz beteiligten Politiker niemeals das Wort "Ökobilanz" gehört zu haben scheint. Denn wenn man alles zusammenrechnet, scheint sie etwas schlechter zu sein, wenn ich mir den Energiebedarf der bleifreien Alternativen (sowohl in Föderung, Raffinierung, Verarbeitung zum Lötmittel und auch Weiterverarbeitung in der Elektronikfertigung) anschaue!
    Nur 0,5-2% des gesamten Bleibedarfes dieses Planeten gehen in die Elektronikfertigung!



    Subbie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es geht doch darum das Zeug besser entsorgen zu
    > können.

  6. Re: So so

    Autor: Dusty 21.07.05 - 12:14

    der Löter schrieb:

    > [...] leider die an diesem Gesetz beteiligten
    > Politiker [...]
    > Nur 0,5-2% des gesamten Bleibedarfes dieses
    > Planeten gehen in die Elektronikfertigung!

    Tchja, populistisch halt (Blei ist pöse!). Das gleiche
    wie beim Feinstaub; hier kommen auch nur ca. 4 - 5 % aus
    Diesel-PKW...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest
  2. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig
  3. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

  1. E-Sports: Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle
    E-Sports
    Nissan zeigt von Rennwagen inspirierte Gaming-Stühle

    Von Nissan Leaf, GT-R Nismo und Armada inspirierte Sitze: Nissan zeigt einige Konzeptideen von Spielestühlen. Darunter sind einige skurrile Ideen wie eine Sitzheizung oder Lautsprecher in den Kopfstützen.

  2. Core-Engine: World of Tanks erhält Raytracing
    Core-Engine
    World of Tanks erhält Raytracing

    Das Panzerspiel World of Tanks bekommt eine Raytracing-Unterstützung: Entwickler Wargaming will eine realistischere Schattendarstellung integrieren, die auch auf Radeon-Grafikkarten funktioniert.

  3. Atom PD2: Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C
    Atom PD2
    Anker plant Dual-Power-Delivery-Netzteil für USB C

    In Kürze wird auch Anker ein Netzteil auf den Markt bringen, das zwei Power-Delivery-Anschlüsse über USB Typ C bieten wird. Es wird zu den stärkeren Netzteilen gehören, insbesondere da das gesamte Powerbudget auch auf einen Anschluss gelegt werden kann.


  1. 10:20

  2. 10:05

  3. 09:49

  4. 09:12

  5. 08:55

  6. 08:44

  7. 08:38

  8. 07:02