Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Com: Flatrate für T-DSL Business…

noch'n Schreibfehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. noch'n Schreibfehler

    Autor: Klaus_ 21.07.05 - 13:32

    "..wir 70 Prozent.."
    Ich kaufe ein 'd' :)

  2. Re: noch'n Schreibfehler

    Autor: Anonymous Coward 21.07.05 - 14:24

    Klaus_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "..wir 70 Prozent.."
    > Ich kaufe ein 'd' :)


    und widr 70 Prozent günstiger..

  3. Re: noch'n Schreibfehler

    Autor: who cares 21.07.05 - 14:52


    nhey jungs, wenn ihr zu blöd seid einen inhaltlich relevanten Artikel zu verfassen, dann lasst das schreiben doch einfach sein und müllt nicht die Foren mit euren überflüssiegn Kommentaren voll ...


    Anonymous Coward schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klaus_ schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > "..wir 70 Prozent.."
    > Ich kaufe ein 'd'
    > :)
    >
    > und widr 70 Prozent günstiger..


  4. Re: noch'n Schreibfehler

    Autor: hmm 22.07.05 - 05:41

    solltest DU einen schreibfehler finden - kannst DU ihn behalten!

  5. Re: noch'n Schreibfehler

    Autor: c.b. 24.07.05 - 11:00

    who cares schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > nhey jungs, wenn ihr zu blöd seid einen
    > inhaltlich relevanten Artikel zu verfassen, dann
    > lasst das schreiben doch einfach sein und müllt
    > nicht die Foren mit euren überflüssiegn
    > Kommentaren voll ...
    >
    >

    Das ist eben nun mal die typisch deutsche, oberlehrerhafte Klugscheissermentalität.
    Genauso benehmen die sich auch auf der Autobahn.

    Kannst nix dran ändern. Nicht wundern, nur lachen...:-))).

    gruss
    c.b.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 12,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.

  2. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  3. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.


  1. 11:35

  2. 18:18

  3. 18:00

  4. 17:26

  5. 17:07

  6. 16:42

  7. 16:17

  8. 15:56