Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open Source: Auswärtiges Amt…

Sind die bescheuert...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind die bescheuert...

    Autor: samy 14.02.11 - 17:15

    das sind doch alles vorgeschobene Gründe. Denn das alles hätte man schon vorher wissen müssen... Es sind wohl eher politische Gründe wieder zu Microschuft zu gehen...

    Und die Argumente der Mitarbeiter sind einfach lächerlich... Man sollte einfach ne Windows-Like-Oberfläche draufmachen und behaupten das wäre das neue Windows.. Und schon wäre es obercool und so benutzerfreundlich ;-)

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  2. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: RazorHail 14.02.11 - 17:29

    das Problem ist, dass die Leute zuhause wahrscheinlich Windows haben.
    dementsprechend sind sie andere Paradigmen gewöhnt.

    das ist so als würdest du jemandem der sein leben lang ein Tagebuch geführt hat sagen, dass er es von jetzt an auf einem tablet machen soll...
    es ist einfach unnatürlich für ihn, weil er sein ganzes leben was anderes gewöhnt war...


    das ist auch eines der Hauptgründe, wieso viele Leute zögern sich einen Mac zu holen (neben dem höheren Anschaffungspreis)

  3. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Masqurin 14.02.11 - 17:37

    So ist es. Deswegen gibt es an Universitäten auch so viele Lizenzen von Microsoftprodukten abzugreifen. Schlicht um die Studenten anzufixen.

  4. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: mcitp_lpic 14.02.11 - 17:40

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das sind doch alles vorgeschobene Gründe. Denn das alles hätte man schon
    > vorher wissen müssen... Es sind wohl eher politische Gründe wieder zu
    > Microschuft zu gehen...
    >
    > Und die Argumente der Mitarbeiter sind einfach lächerlich... Man sollte
    > einfach ne Windows-Like-Oberfläche draufmachen und behaupten das wäre das
    > neue Windows.. Und schon wäre es obercool und so benutzerfreundlich ;-)


    du weißt aber schon, dass im produktiveinsatz niemals irgendeine öberfläche dahingeklatscht wird, und fahrlässig wäre es obendrein. das sind keine privatkisten at home



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.02.11 17:41 durch mcitp_lpic.

  5. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: 486dx4-160 14.02.11 - 22:02

    > du weißt aber schon, dass im produktiveinsatz niemals irgendeine öberfläche
    > dahingeklatscht wird, und fahrlässig wäre es obendrein. das sind keine
    > privatkisten at home

    Die Anpassung ist Sache der IT-Abteilung oder des Dienstleisters. Und die müssen auch auf Usability achten, sei es Windows, sei es Gnome, sei es OSX oder KDE.
    Der User hat da nichts rumzufummeln und darf das auch nicht.

  6. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: samy 14.02.11 - 22:14

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > du weißt aber schon, dass im produktiveinsatz niemals irgendeine
    > öberfläche
    > > dahingeklatscht wird, und fahrlässig wäre es obendrein. das sind keine
    > > privatkisten at home
    >
    > Die Anpassung ist Sache der IT-Abteilung oder des Dienstleisters. Und die
    > müssen auch auf Usability achten, sei es Windows, sei es Gnome, sei es OSX
    > oder KDE.
    > Der User hat da nichts rumzufummeln und darf das auch nicht.

    Hab ich auch nicht so gemeint. Nur wenn die meinen Windows wäre soviel benutzerfreundlicher, dann sollte die halt eine Windows-Like-Oberfläche bekommen... Es ist nur deshalb einfacher, weil sie es halt schon kennen.

    .. Zwischen Linux (ein modernes Linux, nicht gerade Debian), Windows und OSX gibt es keine großen Unterschiede in der Benutzerfreundlichkeit.

    Wenn man einen DAU der keine Ahnung von Computer hat, an einen PC setzt, ist es für den gleich ob da jetzt Linux mit KDE/Gnome etc., Windows oder OSX drauf ist....

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  7. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: exoriare 14.02.11 - 22:17

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > .. Zwischen Linux (ein modernes Linux, nicht gerade Debian), Windows und
    > OSX gibt es keine großen Unterschiede in der Benutzerfreundlichkeit.


    definiere "modern"

    > Wenn man einen DAU der keine Ahnung von Computer hat, an einen PC setzt,
    > ist es für den gleich ob da jetzt Linux mit KDE/Gnome etc., Windows oder
    > OSX drauf ist....

    woerd!

  8. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: samy 14.02.11 - 22:41

    exoriare schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > samy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > .. Zwischen Linux (ein modernes Linux, nicht gerade Debian), Windows und
    > > OSX gibt es keine großen Unterschiede in der Benutzerfreundlichkeit.
    >
    > definiere "modern"
    >

    Modern im Sinne von SuSe-Linux, Ubuntu, Madriva etc. Aber eigentlich ist es egal, wenn das OS jemand vorher einrichtet kann auch Debian oder Slackware im Hintergrund stecken.. interessiert den DAU nicht... Nur die Installation neuer Software ist dann z.B. Slackware nicht so einfach für einen DAU möglich...


    > > Wenn man einen DAU der keine Ahnung von Computer hat, an einen PC setzt,
    > > ist es für den gleich ob da jetzt Linux mit KDE/Gnome etc., Windows oder
    > > OSX drauf ist....
    >
    > woerd!

    Wie bitte?

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  9. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: exoriare 14.02.11 - 22:46

    woerd>eingedeutschte version von word!>was du gesagt hast ist richtig !

    und alles über suse würd ich zurücknehmen, denn als inoffizieller beta tester dazustehen hat keiner verdient !

  10. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Nobody_2005 15.02.11 - 07:16

    Du bist bescheuert, wenn du denkst, dass ca. 90% der User mit Windows dumm sind. Für Windows gibt es alles was man will für Linux nicht. Bleib bei deinem Linux und halt deine Kommentare für dich, wenn du jemanden beleidigen willst. Wenn du dir Windows nicht leisten kannst, dann gibt auch dafür Abhilfe, wenn ihr denkt ihr seid frei und könnt machen, was ihr wollt dann tut es auch. Aber komm nicht auf die Idee Windows als Mist darzustellen. Windows ist Linux um Jahrzehnte voraus. Und es wird auch dabei bleiben Windows ist das einfachste Betriebssystem der Welt und Ich habe noch nicht einen Linuxuser gesehen, der das von Linux behauptet hat. Zu kompliziert für solche, die kaum ein modernes Handy bedienen können. Da möchte ein linuxuser von einem erwarten, dass man sich mit Commandozeilen auseinandersezt.

  11. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Wurstbrot 15.02.11 - 07:28

    Deswegen ging es um "moderne" Linuxsysteme. Da brauchst du die Kommandozeile (der Linuxer sagt auch Konsole oder Shell dazu ^^) nicht mehr wirklich.
    Ich kann dir ohne Probleme ein voll lauffähiges SuSE, xUbuntu, Redhat etc. aufsetzen ohne auch nur einmal die Kommandozeile gesehen zu haben. Auch Hardware einrichten und konfigurieren geht ohne viel Getippe.
    Das kann es also nicht sein.

    Nutze auch lieber Windows als Linux, aber Unwahrheiten mag ich dennoch nicht erzählen.

  12. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Nobody_2005 15.02.11 - 07:43

    Was heißt denn hier Unwahrheit, spreche hier nur aus eigener Erfahrung, die ich erlebt habe. Und bei mir war das System Ubuntu, die neueste Version vor etwa einem halben Jahr. Ich konnte meinen Multifunktionsdrucker nicht vollständig betreiben, weil der Scanner nicht ging in Foren las, Ich müsste dies und jenes in die Shell eingeben. Also komme bitte nicht auf falsche Gedanken und behaupte auch nicht, dass Ich lüge. Ich würde niemals etwas schreiben, wovon Ich nicht selbst betroffen gewesen und meine eigen Erfahrung dadurch gemacht hätte.

  13. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.02.11 - 07:47

    oh wie wahr...

    Es gibt Leute die sind nach der Ausbildung fertig. Das war's. Bis hier hin und nicht weiter. Vielleicht noch ein paar Zertifikate an die Wand und ausruhen.

    Es gibt sogar Leute die bilden sich auf ein Office-Zertifikat etwas ein, sind aber zu dämlich eine Tabelle zu erstellen. Alles schon erlebt.

    Ist aber auch kein Wunder. Denn die Zertifikate muss man ja in einer Schule teuer erkaufen. Wenn man dieses nicht erhält, dann hat die Schule irgendwann ein Problem mit ihren Ruf. Und wenn der Ruf eines Untenehmens, in diesem Fall der Schule, Schaden nimmt, dann werden "positive" Abschlüsse wichtiger als die eigentliche Leistung für die diese eigentlich stehen sollten.

    Wie sagte eins eine Studentin zu mir: "Man muss es ja nur einmal gesehen haben."



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.11 07:48 durch firehorse.

  14. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Der Kaiser! 15.02.11 - 09:25

    > Windows ist Linux um Jahrzehnte voraus. Und es wird auch dabei bleiben.
    Guck dir an wie es vor fünf Jahren bei Linux mit Benutzerbarkeit aussah. Und guck dir das jetzt an. Rechne mal fünf Jahre weiter!

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  15. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Trolltreter 15.02.11 - 09:35

    Der Kaiser! schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Windows ist Linux um Jahrzehnte voraus. Und es wird auch dabei bleiben.
    > Guck dir an wie es vor fünf Jahren bei Linux mit Benutzerbarkeit aussah.
    > Und guck dir das jetzt an. Rechne mal fünf Jahre weiter!

    Ihr Linuxfreunde habts irgendwie mit euren 5 Jahren, was?

    http://penguinday.wordpress.com/2010/08/11/the-eternal-five-years/

  16. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: p14nk41ku3hl 15.02.11 - 09:36

    Du bist das, was Samy mit DAU gemeint hat. Das war aber sicher nicht böse gemeint. Manche Leute interessieren sich halt eben mehr für Autos, Fußball, Essen und/oder Trinken. Im Kontext eines Computers bist du dann immernoch ein DAU, woanders: auf dem Bolzplatz der Platzhirsch. Bitte nicht in den falschen Hals bekommen.

    Du solltest dir mal eines vor Augen führen: sich ein wenig mit Windows auszukennen, bedeutet nicht von Computern im Allgemeinen Ahnung zu haben. Ganz offensichtlich gehörst du nur nicht zu jenen, die ihr Wissen gut generalisieren können. Das ist alles. Also nur keine Aufregung, du bist halt bei was anderem gut.

  17. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: Der Kaiser! 15.02.11 - 09:52

    >> Guck dir an wie es vor fünf Jahren bei Linux mit Benutzerbarkeit aussah. Und guck dir das jetzt an. Rechne mal fünf Jahre weiter!

    > Ihr Linuxfreunde habts irgendwie mit euren 5 Jahren, was?
    Gibt ja auch sonst keine Konstanten im Leben..

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  18. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: samy 15.02.11 - 10:25

    Nobody_2005 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist bescheuert, wenn du denkst, dass ca. 90% der User mit Windows dumm
    > sind.

    Wer sagte das??

    >Für Windows gibt es alles was man will für Linux nicht.

    Du weist also was "man" will? Ja ;-)

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  19. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: deos 15.02.11 - 11:18

    Nobody_2005 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist bescheuert, wenn du denkst, dass ca. 90% der User mit Windows dumm
    > sind.
    keiner sagt dass sie dumm sind, aber über 90% sind DAUs. wie p14nk41ku3hl gesagt hat hat das nichts mit dummheit zu tun sondern einfach mit unfähigkeit in sachen PC. ich kenne genug windows-nutzer die wissen wie man den pc einschaltet, die word und den IE starten können, aber das wars dann auch...

    > Für Windows gibt es alles was man will für Linux nicht.
    Wenn man weiß wo man suchen muss bekommt man auch für linux alles was das herz begehrt. allerdings ist manches davon eben etwas anders als das für windows, da die open-source-community eben teilweise etwas anders (freier) denkt ;)
    umgewöhnen muss man sich halt, aber das heißt nicht dass die linux-software schlecht wäre (ganz im gegenteil)

    > Bleib bei deinem Linux und halt deine Kommentare für dich, wenn du jemanden
    > beleidigen willst.
    Selbes gilt für dich und dein windows

    > Wenn du dir Windows nicht leisten kannst, dann gibt auch dafür Abhilfe,
    > wenn ihr denkt ihr seid frei und könnt machen, was ihr wollt dann tut es auch.
    Es geht nicht darum es sich nicht leisten zu können sondern es nicht zu WOLLEN
    ich hab daheim ein dual-boot system mit win7 und ubuntu linux, aber auf win wird nur zum spielen gewechselt ;)

    > Aber komm nicht auf die Idee Windows als Mist darzustellen.
    Glaub es oder glaub es nicht, aber diese meinung wird von locker 80% der leute vertreten die halbwegs ahnung von IT haben (welches andere OS jetzt favorisiert wird ist hier irrelevent)

    > Windows ist Linux um Jahrzehnte voraus.
    Andere herangehensweise: die denkweise der meisten user ist jahrzehnte hintendrein und zu festgefahren ;)
    (aka: der button muss aber genau da sein!!!!111)

    > Und es wird auch dabei bleiben Windows ist das einfachste Betriebssystem
    > der Welt und Ich habe noch nicht einen Linuxuser gesehen, der das von Linux
    > behauptet hat. Zu kompliziert für solche, die kaum ein modernes Handy bedienen
    > können. Da möchte ein linuxuser von einem erwarten, dass man sich mit
    > Commandozeilen auseinandersezt
    wenn dir ein ubuntu von jemandem aufgesetzt wird der ahnung davon hat (also die nötigen einstellungen über shell macht, wenn es überhaupt welche gibt) kannst du das system ohne probleme einfach nur nutzen ohne die shell je starten zu müssen.


    Aber hey, je weniger den linux desktop einsetzen umso weniger grund gibt es viren dafür zu schreiben. bleibt also bitte alle schön auf eurem windows damit ich weiterhin ohne leistungsverlust durch virenscanner leben kann ;)

    ps: um sich auch noch zu der nachricht selber zu äußern: die hatten offenbar einfach nur unfähige sysadmins, ansonsten gibt es keinen grund sich über "moderne" (siehe oben) linux desktop systeme zu beschweren

  20. Re: Sind die bescheuert...

    Autor: taudorinon 15.02.11 - 12:32

    Nobody_2005 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist bescheuert, wenn du denkst, dass ca. 90% der User mit Windows dumm
    > sind.

    90% sind vielleicht etwas hoch gegriffen aber ein Großteil der Nutzer machen nicht viel mehr am System als es bei Kauf schon konnte. Oder sie stützten sich bei Problemen auf Hilfe im Bekanntenkreis. Auch beliebt bei vermeintlichen Profis - einfach das System neu installieren.
    Diese Spezies breitet sich auch unter Linux-Benutzern aus, spätestens seit mit Mandriva, Suse oder Ubuntu Anfängerdistributionen die Hemmschwelle heruntergeschraubt haben.

    > Für Windows gibt es alles was man will für Linux nicht.

    Ich bekomme bei Linux alles was ich will, deshalb sind solche Generalisierungen eigentlich fehl am Platz. Richtig ist das für Windows mehr Hard- und Software angeboten wird. Man darf sich aber dennoch fragen ob, wie in diesem speziellen Fall die Möglichkeiten einer Linuxinstallation nicht ausreichend war.

    > Bleib bei
    > deinem Linux und halt deine Kommentare für dich, wenn du jemanden
    > beleidigen willst.

    Ich habe keine Beleidigungen gelesen. Und wenn du dich angesprochen fühlst, liegt es wohl eher an dir.

    > Wenn du dir Windows nicht leisten kannst, dann gibt auch
    > dafür Abhilfe, wenn ihr denkt ihr seid frei und könnt machen, was ihr wollt
    > dann tut es auch.

    Was hat den das eine mit dem anderen zu tun? Die Freiheit sich für ein Betriebssystem zu entscheiden hängt doch nicht zwangsläufig mit den finanziellen Möglichkeiten zusammen. Klingt irgendwie nach "ätsch, meines ist aber besser".

    > Aber komm nicht auf die Idee Windows als Mist
    > darzustellen. Windows ist Linux um Jahrzehnte voraus. Und es wird auch
    > dabei bleiben Windows ist das einfachste Betriebssystem der Welt und Ich
    > habe noch nicht einen Linuxuser gesehen, der das von Linux behauptet hat.

    Dann behaupte ich jetzt, Linux ist das einfachste Betriebssystem der Welt - und jetzt? iOS ist auch einfach, oder die ganzen Linuxe die in Routern, DVD-Playern etc. verbaut sind.
    Wenn es schwerwiegende Probleme gibt ist es egal was für ein Betriebssystem unter der Haube werkelt. Wenn man die Falsche exe-Datei ausführt kann auch ein Windows plötzlich ganz schwer zu reparieren sein.
    Was man Windows wirklich zugute schreiben muss ist die Unterstützung durch Hersteller von Hard- und Software. Das ist aber eher ein Verdienst der Vertriebsmitarbeiter die Windows eine Verbreitung von über 90% auf Desktopsystemen verschafft haben.

    > Zu kompliziert für solche, die kaum ein modernes Handy bedienen können. Da
    > möchte ein linuxuser von einem erwarten, dass man sich mit Commandozeilen
    > auseinandersezt.

    Einen kurzen Befehl in die Konsole zu tippen kann unter Umständen einfacher sein als sich durch zig Fenster und Menüs zu klicken. Zumal man nicht immer davon ausgehen kann das die Menüpunkte auf allen Systemen gleich sind.
    Nur weil es grafische Oberflächen gibt, bedeutet das nicht das diese einfacher sind.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,49€
  2. 2,99€
  3. 2,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    LoL: Was ein E-Sport-Trainer können muss
    LoL
    Was ein E-Sport-Trainer können muss

    Danusch Fischer und sein Team trennen teils Hunderte Kilometer. Aus dem Homeoffice in Berlin-Wedding trainiert der 23 Jahre alte League-of-Legends-Coach des Clans BIG seine fünf Spieler aus Deutschland, Finnland, Griechenland und Tschechien - nachmittags nach Schulschluss.
    Von Nadine Emmerich

    1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
    2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    1. iPhone und Co.: Apple Stores sollen wieder bessere Kundenbetreuung bieten
      iPhone und Co.
      Apple Stores sollen wieder bessere Kundenbetreuung bieten

      Wer einmal in einem Apple Store war, wird das Bild kennen: Dutzende Tische mit iPhones, iPads und PCs, dazwischen manchmal Hunderte Ladenbesucher - und zwischendrin versteckt die Mitarbeiter. Für Kunden soll es künftig in Apples Läden einfacher sein, Hilfe und Beratung zu erhalten.

    2. npm: Entwickler von beliebtem Open-Source-Tool integriert Werbung
      npm
      Entwickler von beliebtem Open-Source-Tool integriert Werbung

      "Die Sponsorenschaft finanziert direkt unsere Wartungsarbeitszeit": Die Entwickler von npm führen mit der Version "standard 14" Werbebanner ein. Einige Nutzer verstehen die Entscheidung, viele andere halten die Idee für falsch.

    3. Streamer: PewDiePie hat mehr als 100 Millionen Follower
      Streamer
      PewDiePie hat mehr als 100 Millionen Follower

      Mehr als 100 Millionen Menschen weltweit haben den Kanal des umstrittenen Youtubers Felix "PewDiePie" Kjellberg abonniert. Bislang hat lediglich ein indischer Musiksender noch mehr Fans gesammelt.


    1. 11:16

    2. 11:06

    3. 10:35

    4. 10:28

    5. 10:11

    6. 09:50

    7. 07:40

    8. 14:15