1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Command & Conquer: EA gründet neuen…
  6. Thema

C&C ist tot

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: C&C ist tot

    Autor: phpwin@gmx.de 24.02.11 - 01:18

    ich meinte die alten teile, also c&c1+2 ar1+2 und generals

    da musst man immer den gegner platt machen, manchmal auch nur ein gebäude (um da durchzudringen aber musste man den gegner platt machen)

    meistens mit, manchmal auch ohne basis

    man könnte aber auch sowas machen, wie
    - Man startet mit einer sraten Basis und muss sie eine Zeit lang verteidigen
    - Man macht einen Fehler und plötzlich kommt eine 3. Fraktion und greift von der Seite an
    - Allgemein mehrer Auslöser, welche einem Verstärkung oder auch dem Gegner Verstärkung bringen
    - blabla

    in c&c 3 hat mir das schon gut gefallen, nur leider wars schon fast kein gutes c&c mehr.

    bei den älteren (also bei den guten) gabs sowas eben nicht

  2. Re: C&C ist tot

    Autor: NokiaIsTheBest 24.02.11 - 09:38

    General of the Cowboys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > General of the Cowboys schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > nur alarmstufe rot 2 hab ic nie richtig gespielt das
    > > verstaubt im regal da ich es etwas laecherlich fand
    >
    > ups ich mein alarmstufe rot 3
    >
    > teil 2 verstaubt zwar inklusive addon auch im regal aber das hatte ich
    > wenigstens noch ein paar stunden gespielt...
    > teil 3 nichtmal 2 stunden
    > sollte teil 4 rauskommen von dieser serie wird es nicht gekauft... auch als
    > fan von c&c kauf ich lieber teile der reihe die mir auch gefallen (ab
    > sofort auf jeden fall)


    Command & Conquer Alarmstufe 3 ist anders, aber gut. Es hat sich so viel am Spieldesign geändert, dass die KI mich richitg fordert. Die Grafik ist gewohnt bunt und die Spezialfähigkeiten sind eine wunderbare Ergänzung...

  3. Re: C&C ist tot

    Autor: Saboteur. 24.02.11 - 10:42

    Wie wir Bayern immer sagen:

    "Auf ner toten Sau sollma nimmer rumprügeln."

    C&C ist mit AR3 und C&C4 absolut gestorben, wiederbelebt, zu tode getreten, nochmal wiederbelebt, in den Reißwolf geworfen und abschließend verbrannt worden.

    Ich spiele seit Pong videospiele und bin begeisterter Stratege.
    Wann immer ein Strategiespiel erscheint und seien es auch nur so randerscheinungen ala Fallen Haven vor nem guten Jahrzehnt, habe ich es gekauft und gespielt.
    Selbst KKND gefiel mir 1000x besser als das abschließende C&C was die Geschichte angeblich abschließen sollte.

    Was ist? Glatzenatze hüppt durchs Portal und ward fortan nimmer gesehn.
    Hintergrundinformationen was wie wo wer nun Fehlanzeige.
    Dieser Schwachsinn mit dem wechselbaren Baumobil von Lego eine Farce.
    Scheiss egal wie man sich angestellt hat, hat man zu beginn das richtige Playmobil ausgewählt reichte der Bau einer bestimmten Einheit um letztendlich die ganze Karte Leerzublasen.
    Das ist keine Strategie.

    Supreme Commander ist eine Strategieperle.
    Keine richtige Zusammensetzung und man kann einpacken. Vielfalt ist pflicht.
    Wie in den guten alten C&C-Teilen.
    Alarmstufe Rot... oh gott wieviele Monate ich Erz und Kristalle abgebaut habe, Strategien gehegt und gepflegt habe... C&C 3 spieldauer... 1 Woche. Alarmstufe Rot 3 ebensoviele Tage wie Spielnummer. C&C 4... 3 Tage dann Schrankecke.
    Generäle fand ich persönlich setzte schon den Grundstein für den Untergang.
    Alarmstufe Rot 3 war dann der tödliche schlag ins Genick und C&C4 ein aussichtsloser versuch eine tote Sau nochmal wiederzubeleben, die schon ein halbes Jahr verwest.

    Wenn die wirklich das Label C&C retten wollen dann nur mit einem kompletten reset.
    So wie die es nun mit TombRaider versuchen. Ich bin verdammt gespannt auf das Spiel. Es klingt genial und die Lady sieht endlich glaubhaft aus. (Obwohl ich nicht leugnen kann Teil 1 und 2 früher nicht gerade wenig gezockt zu haben [Duschszene OleOle^^])

    Man könnte ja wieder im AR Szenario ansetzen.
    Etwas weiterentwickelte Technologie, alte Konflikt. Russen gegen Rest und ein paar schöne Einheiten dazu. Dann noch jede Menge Erz und schöne bunte Kristalle und ein großer Teil der Fans wäre Happy...

    AR 3 sah ja aus als hätte ein japanischer Animeregisseur auf crack die Einheiten designed. Schwebende Roboköppe, beknackte gören mit kleinmädchenzöpfen und achsowahnsinnig telepatischen Fähigkeiten... absolut zu abgedreht.

    Oder ein reset bei der GDI/NOD reihe...
    Nicht Teil 3, Kane lebt und hurra...
    Neuen Anführer finden, meinetwegen der Spieler selbst, neue Wege beschreiten.
    Die Kanestory ist ja nur noch lächerlich. Der Typ konnte ja nur ein Alien sein so oft wie der schon tot und wieder da war mittlerweile.
    Was die Geschichte anging so kam mir ab Teil 3 der Gedanke ob die vielleicht ihren Schreiberling rausgeworfen und dafür sonen Sci-Fi Spinner eingestellt haben.
    Plötzlich überall Aliens, Tiberium ist böse Währung von fiesen Planetencrawleraliens blabla...
    Ich mein Hallo? Was soll der Mist?
    Haben die Schreiber bei denen vll keine Zeit gehabt was vernünftiges auszuarbeiten?
    Dieser Storyverlauf ist ja sowas von tausendfach ausgelutscht. Alt, hohl und einfach nur witzlos.
    Das ich C&C3 durchgespielt habe verdankt es nur meiner festen Überzeugung kein gekauftes Spiel in den Schrank zu packen bevor ich es nicht durchgespielt habe.
    Naja obwohl... Dieser Strategiekartenmodus war halbwegs amüsant, wenn auch viel zu simpel.

    Also bevor ich mir einen zukünftigen C&C-Teil kaufe werde ich eher noch ein zukünftiges Gothic mitnehmen. Es sei denn, denen gelingt nun ein absoluter Meilenstein der das Ruder herumreißt und wieder Spielspaß und Abwechslung bringt.

    LG
    Sabo

    Ein signifikanter Anteil der Menschen in Foren verwechselt immerwieder Dummheit mit freier Meinungsäußerung. Ein Mangel an Tiefenwissen eines Themas berechtigt den Menschen keinesfalls unter dem Deckmantel der freien Meinungsäußerung dazu Unsinn zu schwafeln und diesen als Wahrheit hinzustellen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.02.11 10:44 durch Saboteur..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Frankfurt am Main, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ (Bestpreis)
  2. 419€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Sony WH-CH700N Over-Ear-Kopfhörer für 80,91€, Sony KD55XH9505BAEP 55-Zoll-LED für 1.114...
  4. (u. a. Lenovo Legion Tower 5i Gaming PC i7 32GB 1TB SSD RTX 2070 für 1.343,70€ inkl. Direktabzug)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
    Quereinsteiger
    Mit dem Master in die IT

    Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
    Ein Bericht von Peter Ilg

    1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
    2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
    3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design