Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PS3 Jailbreak: Sony droht Blogs und…

Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: book 26.02.11 - 12:19

    Den (auch im Golem-Artikel verlinkten) Kommentar sollte jeder gelesen haben:

    [grafchokolo.com]

    Auszug, wie aus einem schlechten Trollforum:

    "You know guys, you will say i’m totally crazy now, but i never slept better
    than in the last 2 days I don’t know how to explain this feeling but
    i don’t care about those threats with jail and high money penalties, btw, SONY wants about 750.000 euros from me if i don’t cooperate They don’t know me at all I don’t care about it and they might double it The higher is the sum the higher gets my motivation They don’t understand what makes me tick."


    Der verhält sich genauso kindlich wie dieser Geohot. Siehe auch: [www.golem.de]

    Wie alt ist "graf_chokolo" eigentlich?

  2. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: d-tail 26.02.11 - 12:30

    Na und? In dem Kommentar geht es darum, dass es um Motivation geht, nicht um Geld. Und ganz ehrlich, würde mir sowas passieren, wäre ich auch noch motivierter, Sony einen reinzupinnen.

    Habe ja jetzt schon übel Lust, die Quellcodes ebenfalls per Blog etc. zu vertreiben und die Anwaltsschreiben abzuwarten (und drüber zu lachen).

  3. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 12:32

    d-tail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na und? In dem Kommentar geht es darum, dass es um Motivation geht

    In dem Kommentar zeigt Graf Koks vor allem, dass er noch ein Kind ist.

    > Habe ja jetzt schon übel Lust, die Quellcodes ebenfalls per Blog etc. zu
    > vertreiben und die Anwaltsschreiben abzuwarten (und drüber zu lachen).

    Ich freue mich schon auf den Golem-Artikel darüber.

  4. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Xstream 26.02.11 - 12:33

    wenn mut und prinzipientreue kindliche eigenschaften sind sicherlich

  5. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 12:35

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn mut und prinzipientreue kindliche eigenschaften sind sicherlich

    Das hat nichts mit Mut und Prinzipientreue zu tun, sondern eher mit Selbstüberschätzung und Dummheit.

  6. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 13:38

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xstream schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn mut und prinzipientreue kindliche eigenschaften sind sicherlich
    >
    > Das hat nichts mit Mut und Prinzipientreue zu tun, sondern eher mit
    > Selbstüberschätzung und Dummheit.

    Leicht zu sagen, wenn man selbst noch nie so etwas geschafft hat, wie eben dieser junge Mensch dort, welcher ein kompliziertes System geknackt hat. Aber so sind die Deutschen. Den Mund öffnen und sich über andere zerreißen können sie, obwohl sie selber trotzdem nichts besser können...

    Ein großer Haufen Meckerlappen, Nörgler und "mit dem Finger auf andere Zeiger"!

  7. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 13:57

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Xstream schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > wenn mut und prinzipientreue kindliche eigenschaften sind sicherlich
    > >
    > > Das hat nichts mit Mut und Prinzipientreue zu tun, sondern eher mit
    > > Selbstüberschätzung und Dummheit.
    >
    > Leicht zu sagen, wenn man selbst noch nie so etwas geschafft hat

    Da hast Du recht. Ich hab' noch nie die Bude durchsucht bekommen, weil ich geglaubt habe, dass es rechtens wäre, geschützte Werke anderer in die Welt zu blasen.

    > Aber so sind die Deutschen. Den Mund öffnen und sich über andere zerreißen
    > können sie, obwohl sie selber trotzdem nichts besser können...
    >
    > Ein großer Haufen Meckerlappen, Nörgler und "mit dem Finger auf andere
    > Zeiger"!

    Da stimme ich im Grunde sogar zu. Ein großer Haufen Meckerlappen, Nörgler und "mit dem Finger auf andere Zeiger". Sehr gut beschrieben.

  8. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 17:17

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hast Du recht. Ich hab' noch nie die Bude durchsucht bekommen, weil ich
    > geglaubt habe, dass es rechtens wäre, geschützte Werke anderer in die Welt
    > zu blasen.

    Eine "Anleitung", welche anderen zeigt wie man ein sich gekauftes Stück Hardware öffnet, welche man SELBST erarbeitet hat, soll ein geschütztes Werk eines anderen sein? Du willst also behaupten, die Hardware gehöre gar nicht dem Käufer? Hallo? O.o

  9. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 18:15

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hast Du recht. Ich hab' noch nie die Bude durchsucht bekommen, weil
    > ich
    > > geglaubt habe, dass es rechtens wäre, geschützte Werke anderer in die
    > Welt
    > > zu blasen.
    >
    > Eine "Anleitung", welche anderen zeigt wie man ein sich gekauftes Stück
    > Hardware öffnet, welche man SELBST erarbeitet hat, soll ein geschütztes
    > Werk eines anderen sein? Du willst also behaupten, die Hardware gehöre gar
    > nicht dem Käufer? Hallo? O.o

    Lies bitte endlich den Anwaltsbrief! Danke.

  10. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Abseus 27.02.11 - 08:00

    spanther schrieb:
    > > > wenn mut und prinzipientreue kindliche eigenschaften sind sicherlich
    > >
    > > Das hat nichts mit Mut und Prinzipientreue zu tun, sondern eher mit
    > > Selbstüberschätzung und Dummheit.
    >
    > Leicht zu sagen, wenn man selbst noch nie so etwas geschafft hat, wie eben
    > dieser junge Mensch dort, welcher ein kompliziertes System geknackt hat.
    > Aber so sind die Deutschen. Den Mund öffnen und sich über andere zerreißen
    > können sie, obwohl sie selber trotzdem nichts besser können...
    >
    > Ein großer Haufen Meckerlappen, Nörgler und "mit dem Finger auf andere
    > Zeiger"!

    ich würde mich über "book" nicht zu sehr aufregen. so wie ich das sehen, nach dem lesen diverser komentare von ihm hier im forum, wird er wohl einer der größten trolle des forums.

    ansonten wünsch ich erst mal allen einen schönen sonntag und so armen typen, wie mir, nen angenehmen arbeitstag...

  11. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: motzerator 26.02.11 - 13:42

    > Das hat nichts mit Mut und Prinzipientreue zu tun,
    > sondern eher mit Selbstüberschätzung und Dummheit.

    Wenn ein Einzelner gegen einen Diktator aufbegehrt,
    ist das auch Selbstüberschätzung und Dummheit.

    Aber wenn es immer mehr werden, fällt der Diktator.

    Sony verhält sich wie ein Despot, sie verkaufen
    einen Computer, den man nicht frei nutzen kann.
    Es ist gut, das sich mutige Menschen dagegen
    auflehnen.

    Ich gestehe Sony durchaus das Recht zu, gegen
    Raubkopien vorzugehen, aber sie haben in meinen
    Augen nicht das Recht zu bestimmen, welche
    Software ich benutze.

    Genau das aber macht Sony. Alle Homebrew Software
    inclusive Linux wird verboten, Features mit denen
    geworben wurde werden einfach gecancelt, so verhält
    sich kein fairer Geschäftspartner sondern ein Despot.

    Nebenbei, ich habe kein Linux auf meiner PS3 gehabt,
    meine Konsole hat keinen Jailbreak, weil ich derzeit
    keinen Bedarf für mich sehe.

    Aber ich würde gerne Linux auf der PS3 ausprobieren
    können, wenn ich wollte und dieser Feldzug von Sony
    gegen die eigenen Kunden wird hoffentlich ein riesen
    Schuss in den Ofen.

    Ich drücke diesen mutigen hackern die Daumen :)

  12. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 14:00

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das hat nichts mit Mut und Prinzipientreue zu tun,
    > > sondern eher mit Selbstüberschätzung und Dummheit.
    >
    > Wenn ein Einzelner gegen einen Diktator aufbegehrt,
    > ist das auch Selbstüberschätzung und Dummheit.

    Wir haben hier weder einen "Diktator" noch einen "Feind".

    Du hast die freie Wahl, keine PS3 zu kaufen.

  13. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Xstream 26.02.11 - 14:10

    aber nicht die freie wahl nachträglich betrogen zu werden

  14. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 26.02.11 - 14:19

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber nicht die freie wahl nachträglich betrogen zu werden

    Quid pro quo? Ernsthaft jetzt?

  15. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Duderino 26.02.11 - 16:40

    Und wenn ich sie mir bereits vor Jahren gekauft habe und jetzt beschnitten wurde dann ist das einfach so stillschweigend hinzunehmen?

    Super Logik.. duckmäuserisch ist das..mehr nicht.

  16. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:08

    Duderino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn ich sie mir bereits vor Jahren gekauft habe und jetzt beschnitten
    > wurde dann ist das einfach so stillschweigend hinzunehmen?
    >
    > Super Logik.. duckmäuserisch ist das..mehr nicht.

    Genau DAS! Alles mit sich machen lassen! Nie was dagegen tun oder sagen! Alles hinnehmen! ...

    Zum kotzen diese Art der Gesellschaft ...

    Andere Länder sind von den Bürgern wenigstens noch engagierter und gehen auch mal auf die Barrikaden, um ihr Recht zu vertreten. Hier aber wird immer nur geduckt und jeder Scheiß einfach nur stillschweigend akzeptiert! Das kotzt mich an!!!

  17. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Milber 26.02.11 - 14:18

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Das hat nichts mit Mut und Prinzipientreue zu tun,
    > > sondern eher mit Selbstüberschätzung und Dummheit.
    >
    > Wenn ein Einzelner gegen einen Diktator aufbegehrt,
    > ist das auch Selbstüberschätzung und Dummheit.
    >
    > Aber wenn es immer mehr werden, fällt der Diktator.
    >
    > Sony verhält sich wie ein Despot, sie verkaufen
    > einen Computer, den man nicht frei nutzen kann.
    > Es ist gut, das sich mutige Menschen dagegen
    > auflehnen.
    >
    > Ich gestehe Sony durchaus das Recht zu, gegen
    > Raubkopien vorzugehen, aber sie haben in meinen
    > Augen nicht das Recht zu bestimmen, welche
    > Software ich benutze.
    >
    > Genau das aber macht Sony. Alle Homebrew Software
    > inclusive Linux wird verboten, Features mit denen
    > geworben wurde werden einfach gecancelt, so verhält
    > sich kein fairer Geschäftspartner sondern ein Despot.
    >
    > Nebenbei, ich habe kein Linux auf meiner PS3 gehabt,
    > meine Konsole hat keinen Jailbreak, weil ich derzeit
    > keinen Bedarf für mich sehe.
    >
    > Aber ich würde gerne Linux auf der PS3 ausprobieren
    > können, wenn ich wollte und dieser Feldzug von Sony
    > gegen die eigenen Kunden wird hoffentlich ein riesen
    > Schuss in den Ofen.
    >
    > Ich drücke diesen mutigen hackern die Daumen :)

    Ich würde gerne Linux (das zieht wie eine Seuche durch die Wirrköpfe von Computermissbrauchern) auf meiner Waschmaschine installieren. Soll ich jetzt Miele verklagen?
    Kauf doch die Konsole nicht, ganz einfach. Wenn Du Linux willst, dann kauf die einen Computer oder einen Router.

  18. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Xstream 26.02.11 - 14:54

    der unterschied ist dass miele nicht mit linux auf den waschmaschinen wirbt und es dann nachträglich unmöglich macht

  19. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Milber 26.02.11 - 14:57

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der unterschied ist dass miele nicht mit linux auf den waschmaschinen wirbt
    > und es dann nachträglich unmöglich macht

    Stimmt, aber wie viele von denen, die isch jetzt beschweren, haben die PS§ gekauft, bevor die OS-Funktion gekauft wurde?
    Ich glaube sogar (und kann das natürlich in keiner Weise belegen), dass 99% der Sony-Gegner die Playstation entweder nach dieser Reduktion gekauft haben oder gar keine besitzen.
    Ist nur eine Vermutung.

  20. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Xstream 26.02.11 - 15:08

    was für eine rolle spielt das für die tatsächlich betrogenen?

  21. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 17:54

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was für eine rolle spielt das für die tatsächlich betrogenen?

    Sind in seinen Augen sicher nur Kollateralschäden... xD

  22. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 26.02.11 - 15:23

    Xstream schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der unterschied ist dass miele nicht mit linux auf den waschmaschinen wirbt
    > und es dann nachträglich unmöglich macht

    Magst du mir mal ein Link auf die Ps3-Linux Werbung geben?

  23. Linux-Werbung

    Autor: book 26.02.11 - 18:19

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xstream schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > der unterschied ist dass miele nicht mit linux auf den waschmaschinen
    > wirbt
    > > und es dann nachträglich unmöglich macht
    >
    > Magst du mir mal ein Link auf die Ps3-Linux Werbung geben?

    Ich wäre auch dankbar dafür.

  24. Re: Linux-Werbung

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.11 - 18:32

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Xstream schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > der unterschied ist dass miele nicht mit linux auf den waschmaschinen
    > > wirbt
    > > > und es dann nachträglich unmöglich macht
    > >
    > > Magst du mir mal ein Link auf die Ps3-Linux Werbung geben?
    >
    > Ich wäre auch dankbar dafür.

    Nunja, ein Foto der Verpackung mit beschriebener Linux-Funktionalität sollte es tun. Ich selbst habe eh ein Slim, bei der Linux noch nie installiert werden konnte. Mich betrifft das Ganze eigentlich nicht, allerdings verstehe ich auch, wenn Nutzer wütend sind, dass mittendrin gesagt wird "entscheidet euch zwischen Linux oder PSN".

    In diesem Punkt verstehe ich den Nutzerzorn natürlich (da wäre ich auch nicht begeistert). Es sendet eben auch an viele Nutzer ein Signal "wir können Features streichen wenn wir das möchten". Hier wäre es vielleicht sinnvoller gewesen, wenn Sony diese Funktionalität nie angeboten hätte, dann hätte man natürlich auch kein Recht Linux zu fordern.

    Mich hat das jedenfalls erschreckt. Ich wusste von Anfang an, dass die PS3 ein geschlossenes System ist, damit hatte ich kein Problem. Dieser Vorgang hat mir allerdings vor Augen geführt, dass Sony diese Karte auch ausspielen kann und wird.
    Versteht mich nicht falsch, ein Kunde weniger tut Sony nicht weh aber ich sehe eben auch keinen Grund mich über Sony aufzuregen und gleichzeitig noch deren Produkte zu kaufen (wie verlogen wäre das denn?).

    Das sie Custom Firmwares aussperren, ok, das war nie offiziell vorgesehen und das ist das eigene Risiko. Ich selbst habe neben der PS3 einen PC (eh meine Lieblingsplattform) und ein Smartphone von HTC. Dort habe ich ein Custom Rom, allerdings reagieren Google und HTC dort auch sehr fair. Solange ich keine Custom Roms mit Sense und vorinstallierten Google Apps benutze ist es schlichtweg mein Risiko. Wenn ich das Phone in einen Ziegelstein verwandle -> mein Problem, was absolut fair ist.

    Lange Rede kurzer Sinn:
    Ein Feature nachträglich zu entfernen, bzw. es an Bedingungen zu koppeln, welche andere Grundfunktionalitäten deaktivieren halte ich für unverschämt. Gerne würde ich auch Custom Firmwares nutzen aber wenn Sony das nicht möchte, ok, das ist natürlich ihr Recht.
    Ich persönlich kaufe einfach nichts mehr von Sony, was wohl für beide Seiten am fairsten ist (kein Nutzer der gegen Nutzungsbedingungen verstößt und aus meiner Sicht suche ich mir eine Plattform die mich machen lässt was ich möchte: win <-> win).
    Wenn wirklich genug Nachfrage nach offenen Produkten besteht, werden diese auch kommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.11 18:32 durch Freakgs.

  25. Re: Linux-Werbung

    Autor: book 26.02.11 - 18:33

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tomek schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Xstream schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > der unterschied ist dass miele nicht mit linux auf den
    > waschmaschinen
    > > > wirbt
    > > > > und es dann nachträglich unmöglich macht
    > > >
    > > > Magst du mir mal ein Link auf die Ps3-Linux Werbung geben?
    > >
    > > Ich wäre auch dankbar dafür.
    >
    > Nunja, ein Foto der Verpackung mit beschriebener Linux-Funktionalität
    > sollte es tun.

    Dann warten wir mal zusammen darauf.

  26. Re: Linux-Werbung

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:52

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja, ein Foto der Verpackung mit beschriebener Linux-Funktionalität
    > sollte es tun. Ich selbst habe eh ein Slim, bei der Linux noch nie
    > installiert werden konnte. Mich betrifft das Ganze eigentlich nicht,
    > allerdings verstehe ich auch, wenn Nutzer wütend sind, dass mittendrin
    > gesagt wird "entscheidet euch zwischen Linux oder PSN".
    >
    > In diesem Punkt verstehe ich den Nutzerzorn natürlich (da wäre ich auch
    > nicht begeistert). Es sendet eben auch an viele Nutzer ein Signal "wir
    > können Features streichen wenn wir das möchten". Hier wäre es vielleicht
    > sinnvoller gewesen, wenn Sony diese Funktionalität nie angeboten hätte,
    > dann hätte man natürlich auch kein Recht Linux zu fordern.
    >
    > Mich hat das jedenfalls erschreckt. Ich wusste von Anfang an, dass die PS3
    > ein geschlossenes System ist, damit hatte ich kein Problem. Dieser Vorgang
    > hat mir allerdings vor Augen geführt, dass Sony diese Karte auch ausspielen
    > kann und wird.
    > Versteht mich nicht falsch, ein Kunde weniger tut Sony nicht weh aber ich
    > sehe eben auch keinen Grund mich über Sony aufzuregen und gleichzeitig noch
    > deren Produkte zu kaufen (wie verlogen wäre das denn?).
    >
    > Das sie Custom Firmwares aussperren, ok, das war nie offiziell vorgesehen
    > und das ist das eigene Risiko. Ich selbst habe neben der PS3 einen PC (eh
    > meine Lieblingsplattform) und ein Smartphone von HTC. Dort habe ich ein
    > Custom Rom, allerdings reagieren Google und HTC dort auch sehr fair.
    > Solange ich keine Custom Roms mit Sense und vorinstallierten Google Apps
    > benutze ist es schlichtweg mein Risiko. Wenn ich das Phone in einen
    > Ziegelstein verwandle -> mein Problem, was absolut fair ist.
    >
    > Lange Rede kurzer Sinn:
    > Ein Feature nachträglich zu entfernen, bzw. es an Bedingungen zu koppeln,
    > welche andere Grundfunktionalitäten deaktivieren halte ich für unverschämt.
    > Gerne würde ich auch Custom Firmwares nutzen aber wenn Sony das nicht
    > möchte, ok, das ist natürlich ihr Recht.
    > Ich persönlich kaufe einfach nichts mehr von Sony, was wohl für beide
    > Seiten am fairsten ist (kein Nutzer der gegen Nutzungsbedingungen verstößt
    > und aus meiner Sicht suche ich mir eine Plattform die mich machen lässt was
    > ich möchte: win <-> win).
    > Wenn wirklich genug Nachfrage nach offenen Produkten besteht, werden diese
    > auch kommen.

    Dein Posting bringt es sehr schön auf den Punkt, was ich darüber denke! Dankeschön :)

  27. Re: Linux-Werbung

    Autor: book 26.02.11 - 22:42

    spanther schrieb:

    > Dein Posting bringt es sehr schön auf den Punkt, was ich darüber denke!

    Ist aber trotzdem noch kein Link auf die Linux-Werbung.

  28. Re: Linux-Werbung

    Autor: Bibbl 26.02.11 - 22:52

    Du erwartest nun, dass irgendjemand noch den Karton aus dem Jahre 2007 herumliegen hat und die passende Stelle fotografiert?

  29. Re: Linux-Werbung

    Autor: book 26.02.11 - 22:56

    Bibbl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du erwartest nun, dass irgendjemand noch den Karton aus dem Jahre 2007
    > herumliegen hat und die passende Stelle fotografiert?

    Ich erwarte hier eigentlich gar nichts mehr.

    Ich selbst habe die Linux-Werbung nicht gesehen und auch bei Google nix gefunden.

    Wenn aber mehrere das mit der Linux-Werbung als Rechtfertigung vorbringen, sollte doch irgendjemand mal belegen können, dass tatsächlich mit einer solchen Produkteigenschaft geworben wurde.

    Aber weißt Du, was ich langsam glaube? Dass das gar nicht stimmt.

  30. Re: Linux-Werbung

    Autor: spanther 26.02.11 - 23:09

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn aber mehrere das mit der Linux-Werbung als Rechtfertigung vorbringen,
    > sollte doch irgendjemand mal belegen können, dass tatsächlich mit einer
    > solchen Produkteigenschaft geworben wurde.
    >
    > Aber weißt Du, was ich langsam glaube? Dass das gar nicht stimmt.

    http://en.wikipedia.org/wiki/OtherOS

    The PlayStation 3 does not have Linux pre-installed. However, Sony included an option in the XMB menu to install other operating systems such as Linux.[7] Sony stated, "It was fully intended that you, a PS3 owner, could play games, watch movies, view photos, listen to music, and run a full-featured Linux operating system that transforms your PS3 into a home computer."[8]

    http://www.gamespot.com/news/6162316.html?tag=result;title;0

    According to the manual, when Sony Computer Entertainment designed the PS3, "it was fully intended that you, a PS3 owner, could play games, watch movies, view photos, listen to music, and run a full-featured Linux operating system that transforms your PS3 into a home computer."

    The manual adds that Yellow Dog Linux would make available several new uses for the PS3. It reads, "Everything you need to browse the web, check and compose e-mail, do your school homework or take your office work home is included."

    --------

    So da hast du :)

  31. Re: Linux-Werbung

    Autor: Bibbl 26.02.11 - 23:23

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich selbst habe die Linux-Werbung nicht gesehen und auch bei Google nix
    > gefunden.
    >
    > Wenn aber mehrere das mit der Linux-Werbung als Rechtfertigung vorbringen,
    > sollte doch irgendjemand mal belegen können, dass tatsächlich mit einer
    > solchen Produkteigenschaft geworben wurde.
    >
    > Aber weißt Du, was ich langsam glaube? Dass das gar nicht stimmt.

    Nun ja, ich weiß auch noch, dass dies auf der Packung zu lesen war. Zwar klein, aber es war ein Punkt der auf "Other OS" hinweist auf der Liste. Hab mir das damals im Media Markt angeschaut. Aber wirklich ein Foto kann ich auch nicht liefern. Vielleicht fotografiert das auch niemand, weil das sonst nicht gefordert wird? Hier ist es nun zumindest das erste mal, dass ich diese Forderung sehe. ;)

  32. Re: Linux-Werbung

    Autor: spanther 26.02.11 - 23:35

    Bibbl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun ja, ich weiß auch noch, dass dies auf der Packung zu lesen war. Zwar
    > klein, aber es war ein Punkt der auf "Other OS" hinweist auf der Liste. Hab
    > mir das damals im Media Markt angeschaut. Aber wirklich ein Foto kann ich
    > auch nicht liefern. Vielleicht fotografiert das auch niemand, weil das
    > sonst nicht gefordert wird? Hier ist es nun zumindest das erste mal, dass
    > ich diese Forderung sehe. ;)

    Eben. Normalerweise weiß man das, wenn man sich mit dem Thema auseinandersetzt und IT News verfolgt...

    Sowas wird ja wohl nicht nur im kleinen Hinterkämmerchen angekündigt <.<'

  33. Re: Linux-Werbung

    Autor: Anonymer Nutzer 27.02.11 - 00:04

    Sony selbst über OtherOS:

    http://www.playstation.com/ps3-openplatform/manual.html

  34. Re: Linux-Werbung

    Autor: spanther 27.02.11 - 00:49

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sony selbst über OtherOS:
    >
    > www.playstation.com

    Eben! Es ist halt Fakt, das dies ein Bestandteil der Konsole war...
    Diese "nänänä Beweise, das glaube ich dir nicht!" Kinderkacke hier, geht mir echt auf den Zeiger... xD

  35. Re: Linux-Werbung

    Autor: tomek 27.02.11 - 01:05

    Ach komm, spanther, es dürfte doch nicht so schwer sein zu belegen, das Linux oder OtherOs von Sony wirklich beworben wurde. Immerhin benutz jeder zweite (gefühlt) dies als Argument. Und ein "Eben! Es ist halt Fakt, das dies ein Bestandteil der Konsole war..." ist zwar unstrittig, aber kein Beleg dafür, das es beworben wurde (was ja stets die Aussage war). Also, irgendwas von Sony in Richtung "Kauf die Ps3, es läuft Linux drauf!" wird sich doch wohl finden lasse, oder?

  36. Re: Linux-Werbung

    Autor: spanther 27.02.11 - 01:13

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach komm, spanther, es dürfte doch nicht so schwer sein zu belegen, das
    > Linux oder OtherOs von Sony wirklich beworben wurde. Immerhin benutz jeder
    > zweite (gefühlt) dies als Argument. Und ein "Eben! Es ist halt Fakt, das
    > dies ein Bestandteil der Konsole war..." ist zwar unstrittig, aber kein
    > Beleg dafür, das es beworben wurde (was ja stets die Aussage war). Also,
    > irgendwas von Sony in Richtung "Kauf die Ps3, es läuft Linux drauf!" wird
    > sich doch wohl finden lasse, oder?

    http://en.wikipedia.org/wiki/OtherOS#History

    Zitat: >> Sony stated, "It was fully intended that you, a PS3 owner, could play games, watch movies, view photos, listen to music, and run a full-featured Linux operating system that transforms your PS3 into a home computer."[8] <<

    Ich denke "full-featured Linux operating system that transforms your PS3 into a home computer" sagt mehr als genug...

  37. Re: Linux-Werbung

    Autor: tomek 27.02.11 - 01:18

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zitat: >> Sony stated, "It was fully intended that you, a PS3 owner, could
    > play games, watch movies, view photos, listen to music, and run a
    > full-featured Linux operating system that transforms your PS3 into a home
    > computer."[8] <<
    >
    > Ich denke "full-featured Linux operating system that transforms your PS3
    > into a home computer" sagt mehr als genug...

    Quelle der Aussage ist Gamespot. Und dort steht dann:
    "According to the manual, when Sony Computer Entertainment designed the PS3, 'it was fully intended that you, a PS3 owner, could play games, watch movies, view photos, listen to music, and run a full-featured Linux operating system that transforms your PS3 into a home computer.'"

    Ich denke "According to the manual" sagt mehr als genug...

  38. Re: Linux-Werbung

    Autor: tomek 27.02.11 - 00:59

    Etwas in ein Handbuch drucken ist etwas anderes als es zu bewerben. Ein Handbuch liest doch in der Regel derjenige, der ein Produkt bereits gekauft hat.

    Und auf der Verpackung steht ebenfalls nichts, hab vorhin mal nachgesehen. Poste, wenn gewünscht, auch gerne Bilder. ;)

    Und bevor das jetzt jemand falsch versteht, ich würde gerne mal sehen, wo Sony die OtherOs-Option bewirbt. Das reine vorhanden sein und die Erwähnung im Handbuch klammern wir dabei mal aus. Es geht mir vorrangig darum, das jemand vor(!) dem Kauf von dieser Option aufgrund des Marketing von Sony wusste, das es so eine Funktion gab - abseits von ein paar Nerds. Ich habe nämlich die letzten Tage wie blöd im Internet gesucht und nichts entsprechendes gefunden. Und da es ja hier ein essentielles Argument ist würde ich auch gerne entsprechende Belege dafür sehen. Und nein, ich rede nicht von einem Wikipedia-Eintrag.

  39. Re: Linux-Werbung

    Autor: spanther 27.02.11 - 01:09

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Etwas in ein Handbuch drucken ist etwas anderes als es zu bewerben. Ein
    > Handbuch liest doch in der Regel derjenige, der ein Produkt bereits gekauft
    > hat.

    Es ist somit trotzdem ein Bestandteil des Gerätes!
    Genauso, wie im Handbuch die Zubehörteile aufgelistet sein können und du dann ein Anspruch darauf hast, wenn davon etwas fehlt!
    Alle Funktionen die im Handbuch beschrieben werden, sind die, für die du bezahlt hast und die dir gehören!

    > Und auf der Verpackung steht ebenfalls nichts, hab vorhin mal nachgesehen.
    > Poste, wenn gewünscht, auch gerne Bilder. ;)

    Sony hat es selbst als Entertainment Computer beschrieben...

    Zitat: >>Sony stated, "It was fully intended that you, a PS3 owner, could play games, watch movies, view photos, listen to music, and run a full-featured Linux operating system that transforms your PS3 into a home computer."[8]<<

    Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/OtherOS#History

    Ich hoffe du bist des englischen mächtig und kannst "Sony stated" sinngemäß richtig übersetzen! ;)

    Es war ganz klar die Sprache von einem Full Featured Linux OS, das die PS3 in einen Heim PC verwandelt!

    > Und bevor das jetzt jemand falsch versteht, ich würde gerne mal sehen, wo
    > Sony die OtherOs-Option bewirbt. Das reine vorhanden sein und die Erwähnung
    > im Handbuch klammern wir dabei mal aus. Es geht mir vorrangig darum, das
    > jemand vor(!) dem Kauf von dieser Option aufgrund des Marketing von Sony
    > wusste, das es so eine Funktion gab - abseits von ein paar Nerds. Ich habe
    > nämlich die letzten Tage wie blöd im Internet gesucht und nichts
    > entsprechendes gefunden. Und da es ja hier ein essentielles Argument ist
    > würde ich auch gerne entsprechende Belege dafür sehen. Und nein, ich rede
    > nicht von einem Wikipedia-Eintrag.

    Wir klammern überhaupt nichts einfach aus, nur damit es für dich besser ausschaut! Alle Nachweise zählen! Wobei, obig hast du ja jetzt noch einen...

    Wenn dir ein Wikipedia Eintrag nicht genügt, ist das DEIN Problem! Die Zeilen haben Belege und sind verlinkt. Die Infos in Wikipedia also NICHT an den Haaren herbeigezogen!

  40. Re: Linux-Werbung

    Autor: tomek 27.02.11 - 01:34

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist somit trotzdem ein Bestandteil des Gerätes!
    > Genauso, wie im Handbuch die Zubehörteile aufgelistet sein können und du
    > dann ein Anspruch darauf hast, wenn davon etwas fehlt!
    > Alle Funktionen die im Handbuch beschrieben werden, sind die, für die du
    > bezahlt hast und die dir gehören!
    Und nochmal. Das OtherOs vorhanden war ist unstrittig. Auch das es im Handbuch steht. Es geht um die Kampagne, in der Sony die OtherOs-Funktion bewirbt. Also irgendetwas, das ein potentieller Kunde sieht und ihn zum Kauf der Ps3 bewegt.

    > Sony hat es selbst als Entertainment Computer beschrieben...
    Marketing um die Leistungsfähigkeit der Ps3 zu verdeutlichen. Jedoch finde ich auch dort keine Erwähnung des Linux-Features.

    > Zitat: >>Sony stated, "It was fully intended that you, a PS3 owner, could
    > play games, watch movies, view photos, listen to music, and run a
    > full-featured Linux operating system that transforms your PS3 into a home
    > computer."[8]<<
    >
    > Quelle: en.wikipedia.org#History
    >
    > Ich hoffe du bist des englischen mächtig und kannst "Sony stated" sinngemäß
    > richtig übersetzen! ;)
    Ich hoffe du bist in der Lage den angegebenen Querverweisen zu folgen.

    > Es war ganz klar die Sprache von einem Full Featured Linux OS, das die PS3
    > in einen Heim PC verwandelt!
    Genau das wird ja immer behauptet, aber wo steht was von einer Werbekampagne?

    > Wir klammern überhaupt nichts einfach aus, nur damit es für dich besser
    > ausschaut! Alle Nachweise zählen! Wobei, obig hast du ja jetzt noch
    > einen...
    Ich habe das mit dem Handbuch ausklammern doch hoffentlich verständlich begründet, oder? Wenn nicht, wiederhole ich das gerne noch einmal. Ein Handbuch liest ein Kunde nachdem(!) er ein Produkt gekauft hat. Mir geht es um das beworbene Feature "OtherOs". Und "werben" tue ich, damit ein Kunde das Produkt kauft, also vorher(!).

    > Wenn dir ein Wikipedia Eintrag nicht genügt, ist das DEIN Problem! Die
    > Zeilen haben Belege und sind verlinkt. Die Infos in Wikipedia also NICHT an
    > den Haaren herbeigezogen!
    Zu deiner Information, wenn du Wikipedia benutzt solltest du die Quellenangaben checken. Es gibt einen Grund, warum Wikipedia an Universitäten nicht zugelassen ist. Wenn du der Quelle folgst, dann wirst du feststellen, das sich der Eintrag auf einen Artikel der Seite gamespot bezieht, die wiederum aus dem Handbuch der Konsole zitiert. Damit wäre ich wieder bei meiner These, ein Handbuch liest in der Regel nur jemand der das Produkt bereits gekauft hat und somit zur Untermauerung der Aussage "Linux wurde von Sony beworben" doch recht dürftig.

  41. Re: Linux-Werbung

    Autor: spanther 26.02.11 - 23:02

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    >
    > > Dein Posting bringt es sehr schön auf den Punkt, was ich darüber denke!

    > Ist aber trotzdem noch kein Link auf die Linux-Werbung.

    Behaupte ich ja auch gar nicht :)

  42. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Xstream 26.02.11 - 18:31

    werbung meint selbstverständlich nicht nur werbespots oder ähnliches in denen konkret für die other os funktionalität geworben wurde sondern ganz simpel die aussage von sony dass die ps3 über diese funktion verfügt.

    €: so zum beispiel die bedienungsanleitung der ps3



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.11 18:34 durch Xstream.

  43. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 27.02.11 - 03:57

    > Werbung meint selbstverständlich nicht nur Werbespots oder ähnliches in denen konkret für die Other OS Funktionalität geworben wurde, sondern ganz simpel die Aussage von Sony dass die PS3 über diese Funktion verfügt. [Wie] zum Beispiel [auch in der] Bedienungsanleitung der PS3.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  44. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 17:39

    Milber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde gerne Linux (das zieht wie eine Seuche durch die Wirrköpfe von
    > Computermissbrauchern) auf meiner Waschmaschine installieren. Soll ich
    > jetzt Miele verklagen?
    > Kauf doch die Konsole nicht, ganz einfach. Wenn Du Linux willst, dann kauf
    > die einen Computer oder einen Router.

    Bestimme DU nicht für andere, welche Hardware sie sich zu kaufen haben! Der Kunde bestimmt für sich selbst, welche Hardware er haben will und was er damit macht!

  45. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: SeveQ 26.02.11 - 14:13

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xstream schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn mut und prinzipientreue kindliche eigenschaften sind sicherlich
    >
    > Das hat nichts mit Mut und Prinzipientreue zu tun, sondern eher mit
    > Selbstüberschätzung und Dummheit.

    Vor einem PRIVATEN Unternehmen und seiner Sicht der Rechtslage zu kuschen ist besser?

    Wenn Sonys Sicht der Rechtslage auch nur im Ansatz stimmt, dann ist hier irgendwas ganz eindeutig in Schieflage geraten. Nämlich das für eine freiheitliche Demokratie essenziell notwendige Gleichgewicht aus Menschen- und Unternehmensrechten.

    Sogesehen leben wir bereits in einer Welt ähnlich der aus Shadowrun. Nur (leider) ohne Magie und Fabelwesen.

  46. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 18:20

    SeveQ schrieb:

    > Wenn Sonys Sicht der Rechtslage auch nur im Ansatz stimmt, dann ist hier
    > irgendwas ganz eindeutig in Schieflage geraten. Nämlich das für eine
    > freiheitliche Demokratie essenziell notwendige Gleichgewicht aus Menschen-
    > und Unternehmensrechten.

    Genau. Menschenrechte. Sony foltert seine Kunden!

    Wo ist Amnesty International, wenn man sie mal braucht?

  47. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: M.Kessel 26.02.11 - 17:24

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xstream schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn mut und prinzipientreue kindliche eigenschaften sind sicherlich
    >
    > Das hat nichts mit Mut und Prinzipientreue zu tun, sondern eher mit
    > Selbstüberschätzung und Dummheit.

    Ich glaube nicht. Ab einer gewissen "Schadensumme" wird es albern. Eine Person kann gar nicht soviel verdienen, so das man dann getrost sagen kann "leckt mich am ....".

    Und wenn man vorher schon nichts hatte, z.B. dank unsrerer "Gehaltsgrössen" und Scheidungsverfahren, kann einem auch nichts weggenommen werden.

    Mal ganz ehrlich. es gibt sehr viele Menschen in Deutschland die nicht mehr bereit sind den Tanz um das goldene Kalb namens Geld weiterzutanzen. Somit lassen die sich auch durch Wegnahme von Geld nicht erschrecken. Es ist schlichte Firmenlogik, für die Geld das wichtigste überhaupt ist, mit horrenden und unfassbar albernen Geldforderungen zu kommen.

    Dummheit ist es letztendlich, solche Summen zu fordern.

    Es geht es hier nur um eine Freischaltung einer vorher schon vorhandenen Funktion, die von einer von Furcht geschüttelten Firma vorher illegal entfernt hat, was aber niemanden interessiert hat, außer eingen verärgerten "Nerds". Das die Plattform jetzt scheunentorweit offen steht, steht dazu im kausalen Zusammenhang.

    Die Zahnpasta ist aus der Tube, und kein Anwalt dieser Welt kann sie wieder zurückdrücken. Und wenn dieser Schauprozeß von Sony mit einem völlig unbeeindruckten Angeklagten auch noch in die Hose geht - nicht in Hamburg, sondern in der nächsten Instanz, wie das so üblich ist - dann haben sie sich vollends lächerlich gemacht.

    Normalerweise kommt es immer darauf an, was man beabsichtigt hat. Nach normalem Menschenverstaändnuis ist ein Jailbreak alleine keine strafbare Handlung. Die strafbare Handlung ist letztendlich das verletzen des Urheberrechtes, den die einzelnen Nutzer dann begehen. Ansonsten müssten auch Telefon, Waffen im Allgemeinen und das Internet im Besonderen verboten werden.

    Aber wir können ja den Herrn "Ex-Dr." Googleberg mal zu dem Thema "Verletzen von Urheberrechten" befragen. Der hat Erfahrungen aus erster Hand damit gesammelt. Vielleicht hilft uns ja seine Ethik und die seiner Partei bei der Lösung dieses Problems weiter ... :D

  48. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:14

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht. Ab einer gewissen "Schadensumme" wird es albern. Eine
    > Person kann gar nicht soviel verdienen, so das man dann getrost sagen kann
    > "leckt mich am ....".
    >
    > Und wenn man vorher schon nichts hatte, z.B. dank unsrerer "Gehaltsgrössen"
    > und Scheidungsverfahren, kann einem auch nichts weggenommen werden.
    >
    > Mal ganz ehrlich. es gibt sehr viele Menschen in Deutschland die nicht
    > mehr bereit sind den Tanz um das goldene Kalb namens Geld weiterzutanzen.
    > Somit lassen die sich auch durch Wegnahme von Geld nicht erschrecken. Es
    > ist schlichte Firmenlogik, für die Geld das wichtigste überhaupt ist, mit
    > horrenden und unfassbar albernen Geldforderungen zu kommen.
    >
    > Dummheit ist es letztendlich, solche Summen zu fordern.
    >
    > Es geht es hier nur um eine Freischaltung einer vorher schon vorhandenen
    > Funktion, die von einer von Furcht geschüttelten Firma vorher illegal
    > entfernt hat, was aber niemanden interessiert hat, außer eingen verärgerten
    > "Nerds". Das die Plattform jetzt scheunentorweit offen steht, steht dazu im
    > kausalen Zusammenhang.
    >
    > Die Zahnpasta ist aus der Tube, und kein Anwalt dieser Welt kann sie wieder
    > zurückdrücken. Und wenn dieser Schauprozeß von Sony mit einem völlig
    > unbeeindruckten Angeklagten auch noch in die Hose geht - nicht in Hamburg,
    > sondern in der nächsten Instanz, wie das so üblich ist - dann haben sie
    > sich vollends lächerlich gemacht.
    >
    > Normalerweise kommt es immer darauf an, was man beabsichtigt hat. Nach
    > normalem Menschenverstaändnuis ist ein Jailbreak alleine keine strafbare
    > Handlung. Die strafbare Handlung ist letztendlich das verletzen des
    > Urheberrechtes, den die einzelnen Nutzer dann begehen. Ansonsten müssten
    > auch Telefon, Waffen im Allgemeinen und das Internet im Besonderen verboten
    > werden.
    >
    > Aber wir können ja den Herrn "Ex-Dr." Googleberg mal zu dem Thema
    > "Verletzen von Urheberrechten" befragen. Der hat Erfahrungen aus erster
    > Hand damit gesammelt. Vielleicht hilft uns ja seine Ethik und die seiner
    > Partei bei der Lösung dieses Problems weiter ... :D

    Dieses Posting finde ich bis jetzt zu diesem Thema das am schönsten geschriebene x)

  49. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: samy 26.02.11 - 17:35

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xstream schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn mut und prinzipientreue kindliche eigenschaften sind sicherlich
    >
    > Das hat nichts mit Mut und Prinzipientreue zu tun, sondern eher mit
    > Selbstüberschätzung und Dummheit.

    Mut hahha. Leichtsinn und Dummheit. Wenn er sich sein zukünftiges Leben verspielen möchte kann er ja weiter machen. Im Gefängnis und mit vielen Schulden kann er ja bestimmt weiterhacken.....

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  50. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Xstream 26.02.11 - 21:44

    schulden wird er keine haben, die community wird schon genug spenden oder im zweifel auch microsoft

    http://everythinghq.com/2011/02/microsoft-made-a-huge-donation-to-geohot/

    und für solche kleinigkeiten kommt man hier nicht in den knast keine sorge

  51. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: irata 26.02.11 - 21:37

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat nichts mit Mut und Prinzipientreue zu tun, sondern eher mit
    > Selbstüberschätzung und Dummheit.

    Treffend formuliert.
    Nur, Mut/Dummheit und Prinzipientreue/Selbstüberschätzung haben jeweils keine klare Abgrenzung, und hängen stark von der Perspektive des Betrachters ab.
    Sagt also eigentlich nur aus, wo du persönlich die Grenze ziehst, und wenig über die Motivation dieses "Graf Chokolo".
    Auch wenn das hier ein beliebtes "Argument" ist, aber über das vermeintliche Alter sagt es auch nicht viel aus.

  52. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Shadow27374 26.02.11 - 17:36

    book schrieb:
    > In dem Kommentar zeigt Graf Koks vor allem, dass er noch ein Kind ist.

    Aber ein kluges Kind und Sony ist in dem Fall ein dummer Erwachsener...

  53. der eine macht Base-Jumping, der andere...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.11 - 13:09

    Der eine macht Base-Jumping, der andere legt sich mit Sony an :-)

    Na ja, wer's braucht.

    Ich habe mich mal ordentlich über Sony geärgert und einfach nur meine persönlichen Konsequenzen gezogen, als Konsument.
    Sony Produkte werden ignoriert.
    Mein Geld geht woanders hin, zu Sony gehen 0 Cent.

    Wie auch immer, Sony könnte sich mit solchen Aktionen ganz schöne Schiefer einziehen. Wenn Konsumenten sich von der Geisteshaltung einiger junger Ägypter, Tunesier und Libyer anstecken lassen, dann nutzt keine Verfügung mehr etwas. Dann ist einfach nur zappenduster für's Geschäft.

    Aber hierzulande kriegt ja keiner den Allerwertesten hoch, am wenigsten diejenigen, die einen guten Teil ihrer Freizeit Computerspielen widmen. Die werden nur am Bildschirm gefährlich ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.11 13:10 durch Fred_EM.

  54. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Jonas Kevlar 26.02.11 - 12:36

    Und was ist daran kindisch sich nicht von einem Konzern mit seiner Anwaltstruppe einschuechtern und rumschubsen zu lassen? Ich wuerde eher sagen es waere kindisch sich von solchen Drohgebaerden beeindrucken zu lassen.

  55. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 12:41

    Jonas Kevlar schrieb:

    > Und was ist daran kindisch

    Alles. Ich vermute, dass die Jungs einfach nicht die Konsequenzen ihres Handelns bedenken. Wie man es in dem Alter gerne mal macht.

    > sich nicht von einem Konzern mit seiner
    > Anwaltstruppe einschuechtern und rumschubsen zu lassen?

    Ach so, David gegen Goliath. Da kann sich der kleine Mann auch mal groß und stark fühlen, auch wenn er im Unrecht ist. ;)

  56. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Jonas Kevlar 26.02.11 - 12:46

    Nein, das hat nichts mit D vs G zu tun, sondern damit das auch ein Konzern nur eine juristische Person ist und keins allmaechtige Maschine die walten kann wie sie will.
    Und wer in wiefern Recht hat oder nicht sollen mal Gerichte klaeren, deine kindischen Anmassungen in dem Zusammenhang kannst du dir sparen.

  57. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 13:40

    Jonas Kevlar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, das hat nichts mit D vs G zu tun, sondern damit das auch ein Konzern
    > nur eine juristische Person ist und keins allmaechtige Maschine die walten
    > kann wie sie will.
    > Und wer in wiefern Recht hat oder nicht sollen mal Gerichte klaeren, deine
    > kindischen Anmassungen in dem Zusammenhang kannst du dir sparen.

    Genau so sehe ich das auch. Aber ich kenne da ein tolles Zitat, welches ich jetzt mal nicht Wortgetreu wiedergebe *g*

    "Die größte Form der Anerkennung zeigt der Deutsche mit Neid" :D

  58. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 14:05

    spanther schrieb:

    > "Die größte Form der Anerkennung zeigt der Deutsche mit Neid" :D

    Wer soll jetzt worauf neidisch sein?

    Darauf, dass einem die Bude durchsucht wurde, dass man fett in der Presse ist, eventuell vielleicht sogar bald vorbestraft?

  59. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 17:21

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    >
    > > "Die größte Form der Anerkennung zeigt der Deutsche mit Neid" :D
    >
    > Wer soll jetzt worauf neidisch sein?

    Auf die Leistung eines relativ jungen Mensches, welcher es geschafft hat, ein Stück Elektronik für andere Nutzungswege zu öffnen?

    Genauso wie Jailbreaks bei iPhone und Co. Sowas ist einfach nur das Recht des Eigentümers der Hardware, diese zu modifizieren wie er will!

    > Darauf, dass einem die Bude durchsucht wurde, dass man fett in der Presse
    > ist, eventuell vielleicht sogar bald vorbestraft?

    Das die Bude ohne rechtliche Stütze durchsucht wurde, ist schon mal ein Skandal und typisch für einen Bananenstaat.
    Damit in die Presse zu kommen kann nur von Vorteil sein, denn so sehen auch andere das Unrecht. Das er vorbestraft wird, obwohl er im Recht ist, wäre schon mehr als fragwürdig...

  60. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 18:26

    spanther schrieb:

    > Das die Bude ohne rechtliche Stütze durchsucht wurde, ist schon mal ein
    > Skandal

    Nein, das ist kein Skandal, sondern nur eine unbelegte Behauptung von Dir.

  61. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: GodsBoss 27.02.11 - 01:37

    > > "Die größte Form der Anerkennung zeigt der Deutsche mit Neid" :D
    >
    > Wer soll jetzt worauf neidisch sein?
    >
    > Darauf, dass einem die Bude durchsucht wurde, dass man fett in der Presse
    > ist, eventuell vielleicht sogar bald vorbestraft?

    Zum Beispiel könnte jemand, dessen bisherige Leistung darin bestand, im Golem-Forum herumzutrollen und dabei einem klagefreudigen Großkonzern derart weit entgegen der Verdauungsrichtung hineinzuschlüpfen, dass er einen ganzen Human Centipede durchqueren könnte, neidisch auf jemanden sein, der für mehr Freiheit eintritt, tatsächlich etwas tut und dabei sogar persönliche Nachteile in Kauf nimmt.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  62. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 27.02.11 - 01:42

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Beispiel könnte jemand, dessen bisherige Leistung darin bestand, im
    > Golem-Forum herumzutrollen und dabei einem klagefreudigen Großkonzern
    > derart weit entgegen der Verdauungsrichtung hineinzuschlüpfen, dass er
    > einen ganzen Human Centipede durchqueren könnte, neidisch auf jemanden
    > sein, der für mehr Freiheit eintritt, tatsächlich etwas tut und dabei sogar
    > persönliche Nachteile in Kauf nimmt.

    Hahaha! Offensichtlich geht es dir zu gut, wenn du Worte wie "Freiheit" hier in diesen situative Kontext in den Mund nimmst.

  63. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: GodsBoss 27.02.11 - 01:43

    > Hahaha! Offensichtlich geht es dir zu gut, wenn du Worte wie "Freiheit"
    > hier in diesen situative Kontext in den Mund nimmst.

    Die Freiheit, mit dem eigenen Gerät zu tun und zu lassen, was man will. Insofern ist das Wort hier vollkommen angebracht.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  64. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 27.02.11 - 02:49

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Freiheit, mit dem eigenen Gerät zu tun und zu lassen, was man will.
    > Insofern ist das Wort hier vollkommen angebracht.

    Wie "frei" soll die Ps3 denn sein? soll sie Kaffee kochen können? Wäsche waschen?
    Wenn du eine freie Konsole haben möchtest, dann kauf dir eine Pandora oder irgendeine andere Open-Source-Konsole. Ein bekanntlich geschlossenes System wie die Ps3 zu kaufen und anschließend zu fordern, dass sie für alle geöffnet wird (und wenn Sony das nicht macht, dann machen wir das halt selber) zeugt m. E. nicht gerade von geistiger Reife.

  65. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: GodsBoss 27.02.11 - 13:09

    > > Die Freiheit, mit dem eigenen Gerät zu tun und zu lassen, was man will.
    > > Insofern ist das Wort hier vollkommen angebracht.
    >
    > Wie "frei" soll die Ps3 denn sein? soll sie Kaffee kochen können? Wäsche
    > waschen?
    > Wenn du eine freie Konsole haben möchtest, dann kauf dir eine Pandora oder
    > irgendeine andere Open-Source-Konsole. Ein bekanntlich geschlossenes System
    > wie die Ps3 zu kaufen und anschließend zu fordern, dass sie für alle
    > geöffnet wird (und wenn Sony das nicht macht, dann machen wir das halt
    > selber) zeugt m. E. nicht gerade von geistiger Reife.

    Achso, die OtherOS-Funktion ist „nur ein paar Nerds bekannt“, wie du selbst behauptest, aber dass die Konsole ein abgeriegeltes System ist, auf dem der Kunde stark eingeschränkte Rechte hat, das soll jeder wissen? Reichlich widersprüchlich.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  66. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 27.02.11 - 14:10

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, die OtherOS-Funktion ist „nur ein paar Nerds bekannt“, wie du selbst
    > behauptest, aber dass die Konsole ein abgeriegeltes System ist, auf dem der
    > Kunde stark eingeschränkte Rechte hat, das soll jeder wissen? Reichlich
    > widersprüchlich.

    Was für dich Widersprüchlich ist, ist dem normalen Menschen einfach bekannt. Und "stark" eingeschränkt? Oh mann. Das muss für manch einen doch echt grausam sein, das die Ps3 nur das kann, wofür sie entwickelt wurde und weswegen sie verkauft wird.

  67. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Guttroll 26.02.11 - 13:03

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den (auch im Golem-Artikel verlinkten) Kommentar sollte jeder gelesen
    > haben:
    >
    > grafchokolo.com#comment-690
    >
    > Auszug, wie aus einem schlechten Trollforum:
    >
    > "You know guys, you will say i’m totally crazy now, but i never slept
    > better
    > than in the last 2 days I don’t know how to explain this feeling but
    > i don’t care about those threats with jail and high money penalties, btw,
    > SONY wants about 750.000 euros from me if i don’t cooperate They don’t
    > know me at all I don’t care about it and they might double it The higher
    > is the sum the higher gets my motivation They don’t understand what makes
    > me tick."
    >
    > Der verhält sich genauso kindlich wie dieser Geohot. Siehe auch:
    > www.golem.de
    >
    > Wie alt ist "graf_chokolo" eigentlich?

    Interessante Logik. Somit müsste jeder der sich mal gegen das Etablissement gestellt hat ein kompletter Vollidiot, kindisch usw. gewesen sein.
    Naja, wenn du es sagst wird es wohl stimmen. Also schnell aufhören irgendwas anzuzweifeln!!! Das hat noch nie was gebracht und man stand dann nur als kindischer Troll in den Geschichtsbüchern!

  68. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Jonas Kevlar 26.02.11 - 13:13

    Naja, "kindisch" scheint sein Hauptpseudoargument zu sein und auch sein Lieblingswort. Siehe die anderen Artikelforen zu PS3/Sony/Jailbreak-Artikeln die er zugetextet hat. Ob das so sonderlich erwachsen ist?

  69. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 13:21

    Guttroll schrieb:

    > Naja, wenn du es sagst wird es wohl stimmen.

    Jonas Kevlar schrieb:

    > Naja, "kindisch" scheint sein Hauptpseudoargument zu sein und auch sein
    > Lieblingswort. Siehe die anderen Artikelforen zu
    > PS3/Sony/Jailbreak-Artikeln die er zugetextet hat. Ob das so sonderlich
    > erwachsen ist?

    Und wenn man nicht mehr weiter weiß, wird der Diskussionspartner in den Dreck gezogen. ;)

  70. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen haben

    Autor: Jonas Kevlar 26.02.11 - 13:30

    Nun, auch das ist nur ein Scheinargument deinerseits. Denn mehr als durch den Dreck ziehen machst du ja von Anfang nicht. Der ist kindisch, das ist kindisch, gehot ist kindisch, wer nicht Sony nachplappert ist kindisc, wer meint sich gegen Sony wehren zu muessen ist kindisch, bei dir ist alles kindisch und das wars. Keine sonderlich fruchbare Diskussionsgrundlage. Den stinkenden Fisch gebe ich also gleich mal wieder an dich zurueck.

  71. OT: Diskussionskultur

    Autor: book 26.02.11 - 14:10

    Jonas Kevlar schrieb:

    > Der ist kindisch, das ist kindisch, gehot ist kindisch

    Du übertreibst. "Kindisch" wurde von mir genau für zwei Personen verwendet (und natürlich nicht gegen Forenposter hier). Und das wären dieser Graf und Geohot. Deren Verhalten halte ich in der Tat für kindisch.

    Die Diskussions-"Kultur" von Dir und "Guttroll" ist allerdings schon etwas bedenklich. "spanther" fängt jetzt auch damit an, indem er Diskutanten unterstellt, sie hätten noch nie so etwas geleistet und sie seien "neidisch".

    > wer nicht Sony nachplappert ist kindisc, wer
    > meint sich gegen Sony wehren zu muessen ist kindisch, bei dir ist alles
    > kindisch und das wars.

    Du solltest vielleicht mal die Beiträge, die Du anklickst, genauer lesen.

    Was Du hier behauptest, habe ich nie geschrieben.

    Danke.

  72. Re: OT: Diskussionskultur

    Autor: spanther 26.02.11 - 17:27

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Diskussions-"Kultur" von Dir und "Guttroll" ist allerdings schon etwas
    > bedenklich. "spanther" fängt jetzt auch damit an, indem er Diskutanten
    > unterstellt, sie hätten noch nie so etwas geleistet und sie seien
    > "neidisch".

    Was anderes kann ich mir als Grund auch nicht vorstellen, wenn hier Leute anfangen zu meckern über jemanden, den sie gar nicht kennen (geschweige seine Intention). Was anderes als Neid kann ich in diesem Schwachsinn nicht erkennen. Wieso sonst sollten hier Leute eben diese Hacker als Kinder beschimpfen und somit niedermachen?

    Bevor ihr andere bewerten und klassieren wollt, solltet ihr erst mal lieber vor eurer eigenen Türe kehren und euch fragen, warum ihr so unsportlich darauf reagiert!

  73. Re: OT: Diskussionskultur

    Autor: book 26.02.11 - 18:26

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Diskussions-"Kultur" von Dir und "Guttroll" ist allerdings schon
    > etwas
    > > bedenklich. "spanther" fängt jetzt auch damit an, indem er Diskutanten
    > > unterstellt, sie hätten noch nie so etwas geleistet und sie seien
    > > "neidisch".
    >
    > Was anderes kann ich mir als Grund auch nicht vorstellen

    Warum Du das tust, ist auch relativ egal. Wichtig ist, dass Du es tust.

  74. Re: OT: Diskussionskultur

    Autor: DrAgOnTuX 27.02.11 - 00:52

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum Du das tust, ist auch relativ egal. Wichtig ist, dass Du es tust.

    Diese Aussage beantwortet so viele Fragen, die sich einem Stellen, wenn man deine Postings gegen diese Hacker liest.

    Dir ist es Wurst warum Menschen tun was sie tun, die Hintergründe sind dir absolut unwichtig. Du verpasst dabei gnadenlos ein Physikalisches Gesetz welches sich 1:1 in die Psychologie transferieren lässt: "actio et reactio"

    Nur wer den Hintergrund kennt, kann auch darüber urteilen, WARUM jemand etwas tut. Denn nicht die Tat ansich ist alleinstellend, nein, auch die Intention die hinter der Tat steckt ist von Bedeutung.

    Du wirst schliesslich vor Gericht nicht gleich bestraft wenn du etwas "aus Versehen" als wie wenn du es mit Absicht getan hast.
    ((Bitte jetzt nicht in diese Aussage hineininterpretieren, die Hacker hätten das "aus Versehen" getan. Diese Aussage steht in einem anderen Kontext.))

    Dass sich diese Hacker nicht für Geld interessieren haben sie bewiesen (oder hat bisher jemand von denen sein Wissen verkauft anstatt es im Internet frei zu publizieren?), dass sie sich von finanzstarken Grosskonzernen nicht einschüchtern lassen, nur weil die meinen man dürfe die erworbene Hardware nur für den vom Hersteller vorbestimmten Einsatz einsetzen, die Hacker für sich aber nur ihr Wissen bzw. ihr Können beweisen wollen und dabei für die Freiheit von Hardwarebesitzern kämpfen, werden sie wohl noch beweisen.

    Graf_Chokolo hat mit seinem Posting klargestellt, dass das herumhacken in SourceCode für ihn sein Leben darstellt, sein Verstand ist sein Kapital und DAS kann ihm niemand nehmen ohne in physisch zu verletzen oder gar zu töten. Er hat nichts zu verlieren und wenn er wirklich dieses Durchhaltevermögen, welches er angekündigt hat, beweist, wird er niemals Aufgeben und weiter an seinem Kapital arbeiten.

  75. Re: OT: Diskussionskultur

    Autor: spanther 27.02.11 - 01:02

    DrAgOnTuX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum Du das tust, ist auch relativ egal. Wichtig ist, dass Du es tust.

    > Diese Aussage beantwortet so viele Fragen, die sich einem Stellen, wenn man
    > deine Postings gegen diese Hacker liest.
    >
    > Dir ist es Wurst warum Menschen tun was sie tun, die Hintergründe sind dir
    > absolut unwichtig. Du verpasst dabei gnadenlos ein Physikalisches Gesetz
    > welches sich 1:1 in die Psychologie transferieren lässt: "actio et
    > reactio"

    Traurig aber wahr. Manche schauen wirklich nur bis in ihren eigenen Garten...

    > Nur wer den Hintergrund kennt, kann auch darüber urteilen, WARUM jemand
    > etwas tut. Denn nicht die Tat ansich ist alleinstellend, nein, auch die
    > Intention die hinter der Tat steckt ist von Bedeutung.

    Genau das will so mancher hier leider nicht begreifen <.<'

    > Dass sich diese Hacker nicht für Geld interessieren haben sie bewiesen
    > (oder hat bisher jemand von denen sein Wissen verkauft anstatt es im
    > Internet frei zu publizieren?), dass sie sich von finanzstarken
    > Grosskonzernen nicht einschüchtern lassen, nur weil die meinen man dürfe
    > die erworbene Hardware nur für den vom Hersteller vorbestimmten Einsatz
    > einsetzen, die Hacker für sich aber nur ihr Wissen bzw. ihr Können beweisen
    > wollen und dabei für die Freiheit von Hardwarebesitzern kämpfen, werden sie
    > wohl noch beweisen.

    Genau. Und niemand hier kann denen einfach böse Absichten unterstellen. Die Sache ist noch lange NICHT geklärt und es ist absoluter Käse, da den Quatsch reinzuinterpretieren, von wegen die hätten gemeinsame Sache mit den Kopierern gemacht. Sie haben zudem klare Statements abgegeben, warum sie tun was sie tun.

    > Graf_Chokolo hat mit seinem Posting klargestellt, dass das herumhacken in
    > SourceCode für ihn sein Leben darstellt, sein Verstand ist sein Kapital und
    > DAS kann ihm niemand nehmen ohne in physisch zu verletzen oder gar zu
    > töten. Er hat nichts zu verlieren und wenn er wirklich dieses
    > Durchhaltevermögen, welches er angekündigt hat, beweist, wird er niemals
    > Aufgeben und weiter an seinem Kapital arbeiten.

    Darf man auch nicht, denn sonst gewinnen die falschen. Man muss sich immer selbst treu bleiben und zu sich selbst stehen können.

  76. Re: OT: Diskussionskultur

    Autor: GodsBoss 27.02.11 - 01:03

    > Die Diskussions-"Kultur" von Dir und "Guttroll" ist allerdings schon etwas
    > bedenklich. "spanther" fängt jetzt auch damit an, indem er Diskutanten
    > unterstellt, sie hätten noch nie so etwas geleistet und sie seien
    > "neidisch".

    Genau. Derjenige, der mit nichts weiter als einem fetten persönlichen Angriff einen Thread eröffnet, hält nun die Diskussions-Kultur, die er selbst an den Tag legt, für „bedenklich“.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  77. Re: OT: Diskussionskultur

    Autor: spanther 27.02.11 - 01:10

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Die Diskussions-"Kultur" von Dir und "Guttroll" ist allerdings schon
    > etwas
    > > bedenklich. "spanther" fängt jetzt auch damit an, indem er Diskutanten
    > > unterstellt, sie hätten noch nie so etwas geleistet und sie seien
    > > "neidisch".

    > Genau. Derjenige, der mit nichts weiter als einem fetten persönlichen
    > Angriff einen Thread eröffnet, hält nun die Diskussions-Kultur, die er
    > selbst an den Tag legt, für „bedenklich“.

    *GodsBoss anbet* :D

    *gg*

  78. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: d-tail 26.02.11 - 13:24

    @Fred_EM: guter Kommentar.

    Darum geht es doch eigentlich. Sich nicht alles bieten zu lassen. Und das soll kindisch sein?

  79. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 26.02.11 - 14:12

    Ihr tut gerade so, als wäre man gezwungen sich eine Ps3 zu kaufen, als wenn Sony ein Monopol auf Spielkonsolen halt, als wenn in jedem Elektro-Fachmarkt ein Sony-Mitarbeiter stünde, der einem unter Androhung physischer und psychischer Gewalt zum kauf der Playstation nötig. Ihr tut gerade so, als sei es nicht ein leichtes Produkte dieses Herstellers zu meiden. Und ihr argumentiert damit, dass, weil euch die im vornherein bekannten Spielregeln dieses Produktes, das ihr freiwillig gekauft habt, nicht gefallen, ihr das Recht - manche meinen sogar die (Bürger-)Pflicht - diese Spielregeln während des laufenden Spiels zu ändern.

    Da fragt man sich echt, was in dem Kopf von so manchem hier abläuft. An welchem Punkt hat die Fähigkeit zum rationalen und reflektiven Denken ausgesetzt?

    Hier werden Leute (namentlich "geohot" und "graf_chokolo") in Schutz genommen, die mutmaßlich eine Straftat begannen haben. Und nicht nur in Schutz genommen, nein, sie werden zu Helden geadelt. Neue Che Guevaras im Kampf gegen ein diabolisches System namens Sony. Es werden parallelen zu Tunesien, Ägypten und Libyen gezogen. Und aus einem Konzern, den man problemlos meiden kann, wird ein diktatorischer Staat, der seine Bürger unterdrückt, misshandelt und ermordet.

    Doch das hier hat nichts mit Klassenkampf, nichts mit Rebellion und nichts mit Märtyrertum zu tun. Und wer das wirklich glaubt, das lebt zu lange in unserer Wohlstandsgesellschaft oder ist einfach nur zu dumm. Die Einwohner von Tunesien, Ägypten oder Libyen würden euch auslachen, die 68er-Generation ebenfalls. Fragt mal eure Väter und Großväter.

    Und irgendwie scheint hier keiner zu begreifen, dass es mutmaßlich "nur" um eine profane Urheberrechtsverletzung geht. Eurem Beispiel folgend können wir auch den guten Herrn von oder zu Guttenberg bejubeln. Nichts anderes hat der Mann getan als kopiert, Sicherheitsmechanismen ausgehebelt (wenn man so will) und das großen System Uni Bayreuth überlistet. Aber bei dem ist das dann doch wieder was anderes.

  80. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.11 - 15:03

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und irgendwie scheint hier keiner zu begreifen, dass es mutmaßlich "nur" um
    > eine profane Urheberrechtsverletzung geht. Eurem Beispiel folgend können
    > wir auch den guten Herrn von oder zu Guttenberg bejubeln. Nichts anderes
    > hat der Mann getan als kopiert, Sicherheitsmechanismen ausgehebelt (wenn
    > man so will) und das großen System Uni Bayreuth überlistet. Aber bei dem
    > ist das dann doch wieder was anderes.


    Schlechtes Beispiel, da hier die Law & Order Fraktion CDU/CSU scheinbar keine politischen Probleme mit diesem Verhalten hat. Bei jedem Anderen werden Urheberrechte aber für extrem wichtig erklärt und empfindlichste Strafen bei Verletzung dieser Rechte

    In deinem Beispiel ist es also genau umgekehrt, hier wird eine Urheberrechtsverletzung nicht sehr ernst genommen.

  81. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 18:32

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und irgendwie scheint hier keiner zu begreifen, dass es mutmaßlich "nur"
    > um
    > > eine profane Urheberrechtsverletzung geht. Eurem Beispiel folgend können
    > > wir auch den guten Herrn von oder zu Guttenberg bejubeln. Nichts anderes
    > > hat der Mann getan als kopiert, Sicherheitsmechanismen ausgehebelt (wenn
    > > man so will) und das großen System Uni Bayreuth überlistet. Aber bei dem
    > > ist das dann doch wieder was anderes.
    >
    > Schlechtes Beispiel, da hier die Law & Order Fraktion CDU/CSU scheinbar
    > keine politischen Probleme mit diesem Verhalten hat. Bei jedem Anderen
    > werden Urheberrechte aber für extrem wichtig erklärt und empfindlichste
    > Strafen bei Verletzung dieser Rechte
    >
    > In deinem Beispiel ist es also genau umgekehrt, hier wird eine
    > Urheberrechtsverletzung nicht sehr ernst genommen.

    Sagst Du. Lies Dir mal einen beliebigen Artikel durch, in dem geschrieben steht, dass ein Unternehmen die GPL missachtet hat.

    Da kannst Du die gleichen Männekens wie hier auf die Barrikaden gehen sehen.

  82. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.11 - 18:33

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Freakgs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tomek schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Und irgendwie scheint hier keiner zu begreifen, dass es mutmaßlich
    > "nur"
    > > um
    > > > eine profane Urheberrechtsverletzung geht. Eurem Beispiel folgend
    > können
    > > > wir auch den guten Herrn von oder zu Guttenberg bejubeln. Nichts
    > anderes
    > > > hat der Mann getan als kopiert, Sicherheitsmechanismen ausgehebelt
    > (wenn
    > > > man so will) und das großen System Uni Bayreuth überlistet. Aber bei
    > dem
    > > > ist das dann doch wieder was anderes.
    > >
    > >
    > > Schlechtes Beispiel, da hier die Law & Order Fraktion CDU/CSU scheinbar
    > > keine politischen Probleme mit diesem Verhalten hat. Bei jedem Anderen
    > > werden Urheberrechte aber für extrem wichtig erklärt und empfindlichste
    > > Strafen bei Verletzung dieser Rechte
    > >
    > > In deinem Beispiel ist es also genau umgekehrt, hier wird eine
    > > Urheberrechtsverletzung nicht sehr ernst genommen.
    >
    > Sagst Du. Lies Dir mal einen beliebigen Artikel durch, in dem geschrieben
    > steht, dass ein Unternehmen die GPL missachtet hat.
    >
    > Da kannst Du die gleichen Männekens wie hier auf die Barrikaden gehen
    > sehen.

    Äh? Mir ging es NUR um den Guttenberg-Vergleich (da ich ihn in diesem speziellen Fall nicht für passend halte - meine Meinung -) und nicht um die GPL oder sonstige Urheberrechtsverletzungen.

  83. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: diehenne 26.02.11 - 15:43

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr tut gerade so, als wäre man gezwungen sich eine Ps3 zu kaufen, als wenn
    > Sony ein Monopol auf Spielkonsolen halt, als wenn in jedem
    > Elektro-Fachmarkt ein Sony-Mitarbeiter stünde, der einem unter Androhung
    > physischer und psychischer Gewalt zum kauf der Playstation nötig. Ihr tut
    > gerade so, als sei es nicht ein leichtes Produkte dieses Herstellers zu
    > meiden. Und ihr argumentiert damit, dass, weil euch die im vornherein
    > bekannten Spielregeln dieses Produktes, das ihr freiwillig gekauft habt,
    > nicht gefallen, ihr das Recht - manche meinen sogar die (Bürger-)Pflicht -
    > diese Spielregeln während des laufenden Spiels zu ändern.
    >
    > usw...

    Bester Kommentar den ich bisher zu dem ganzen Ps3 Jailbraik Wischiwaschi gelesen habe

  84. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.02.11 - 15:45

    diehenne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ihr tut gerade so, als wäre man gezwungen sich eine Ps3 zu kaufen, als
    > wenn
    > > Sony ein Monopol auf Spielkonsolen halt, als wenn in jedem
    > > Elektro-Fachmarkt ein Sony-Mitarbeiter stünde, der einem unter Androhung
    > > physischer und psychischer Gewalt zum kauf der Playstation nötig. Ihr
    > tut
    > > gerade so, als sei es nicht ein leichtes Produkte dieses Herstellers zu
    > > meiden. Und ihr argumentiert damit, dass, weil euch die im vornherein
    > > bekannten Spielregeln dieses Produktes, das ihr freiwillig gekauft habt,
    > > nicht gefallen, ihr das Recht - manche meinen sogar die (Bürger-)Pflicht
    > -
    > > diese Spielregeln während des laufenden Spiels zu ändern.
    > >
    > > usw...
    >
    > Bester Kommentar den ich bisher zu dem ganzen Ps3 Jailbraik Wischiwaschi
    > gelesen habe

    Naja was Homebrew und Custom Firmware angeht ist das argumentativ nachvollziehbar. Bei Linux dagegen hätte ja Sony mittendrin die Spielregeln geändert.

    Gibt eben auch hier kein Schwarz oder Weiß, da schenken sich beide Seiten nicht viel...

  85. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Bacardigurgler 26.02.11 - 15:48

    diehenne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tomek schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ihr tut gerade so, als wäre man gezwungen sich eine Ps3 zu kaufen, als
    > wenn
    > > Sony ein Monopol auf Spielkonsolen halt, als wenn in jedem
    > > Elektro-Fachmarkt ein Sony-Mitarbeiter stünde, der einem unter Androhung
    > > physischer und psychischer Gewalt zum kauf der Playstation nötig. Ihr
    > tut
    > > gerade so, als sei es nicht ein leichtes Produkte dieses Herstellers zu
    > > meiden. Und ihr argumentiert damit, dass, weil euch die im vornherein
    > > bekannten Spielregeln dieses Produktes, das ihr freiwillig gekauft habt,
    > > nicht gefallen, ihr das Recht - manche meinen sogar die (Bürger-)Pflicht
    > -
    > > diese Spielregeln während des laufenden Spiels zu ändern.
    > >
    > > usw...
    >
    > Bester Kommentar den ich bisher zu dem ganzen Ps3 Jailbraik Wischiwaschi
    > gelesen habe

    Nö, das ist Bullshit. Stell

    dir vor du kaufst einen Laptop un im Nachhinein wird dir die Option per Zwangsfirmware genommen Linux zu installieren. Würde dich das ärgern oder nicht ?

    Naja...wenn du evtl. Applekunde bist, bist du ja an Gehorsam gewohnt...

  86. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Achranon 27.02.11 - 13:35

    Bacardigurgler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diehenne schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > tomek schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ihr tut gerade so, als wäre man gezwungen sich eine Ps3 zu kaufen, als
    > > wenn
    > > > Sony ein Monopol auf Spielkonsolen halt, als wenn in jedem
    > > > Elektro-Fachmarkt ein Sony-Mitarbeiter stünde, der einem unter
    > Androhung
    > > > physischer und psychischer Gewalt zum kauf der Playstation nötig. Ihr
    > > tut
    > > > gerade so, als sei es nicht ein leichtes Produkte dieses Herstellers
    > zu
    > > > meiden. Und ihr argumentiert damit, dass, weil euch die im vornherein
    > > > bekannten Spielregeln dieses Produktes, das ihr freiwillig gekauft
    > habt,
    > > > nicht gefallen, ihr das Recht - manche meinen sogar die
    > (Bürger-)Pflicht
    > > -
    > > > diese Spielregeln während des laufenden Spiels zu ändern.
    > > >
    > > > usw...
    > >
    > > Bester Kommentar den ich bisher zu dem ganzen Ps3 Jailbraik Wischiwaschi
    > > gelesen habe
    >
    > Nö, das ist Bullshit. Stell

    > dir vor du kaufst einen Laptop un im Nachhinein wird dir die Option per
    > Zwangsfirmware genommen Linux zu installieren. Würde dich das ärgern oder
    > nicht ?

    Per Windows Update kanns auch vorkommen das bestimmte Funktionen die Sicherheitsprobleme verursachen wieder deaktiviert werden. Abgesehen davon das Linux auf Laptops ein Standardbetriebssystem ist, auf der PS3 nur eine eher unwichtige Zusatzfunktion.

    Man kann argumentieren daß man vorher gefragt wurde ob man das neue OS Update installieren will und damit Other OS deaktivieren. Wer dieses Update also nicht installiert hat der hat sein other OS ja immer noch.

    Die wirkliche Frage ist eher wieviele Other OS auf die Ps3 wirklich genutzt haben.

    Ich habe noch eine alte Fat PS3 hier, direkt am Release Tag gekauft. Darauf habe ich versucht Linux zu installieren. Wer sich das mal angetan hat der wird einsehen das diese Funktion ein gigantischer Murks war.

    Alleine die Installation ist ein Drama. Man legt nicht wie bei PCs einfach eine DVD ein und es geht automatisch, die gibts ja nicht zu kaufen, man muß das selbst zusammenstellen.

    Ich habs irgendwann doch hinbekommen, und festgestellt das beim Booten die Auflösung falsch war, es fehlte ein Text der Fehlermeldung den ich gebraucht hätte um rauszufinden wieso es nicht ging. Blind eingetippt konnte ichs doch lösen.

    Nach noch etwas mehr Gefummel lief es dann irgendwann tatsächlich. Firefox gestartet. Ups, Flash geht nicht, andere Plugins auch nicht. Ach so,müssen erst für Cell CPUs kompiliert werden. Und 256 MB Speicher unter Linux sind 256 MB zu wenig.

    Für mich war das eher so als hätte man Krebsgeschwür entfernt ...

    Letztendlich sehe ichs eher so daß Sony eine fehlerhafte Funktion die sowieso nicht richtig funktionert hat einfach wieder konsequent entfernt hat.

    Und deswegen war ja auch der Aufschrei nicht so groß.

  87. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 17:36

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr tut gerade so, als wäre man gezwungen sich eine Ps3 zu kaufen, als wenn
    > Sony ein Monopol auf Spielkonsolen halt, als wenn in jedem
    > Elektro-Fachmarkt ein Sony-Mitarbeiter stünde, der einem unter Androhung
    > physischer und psychischer Gewalt zum kauf der Playstation nötig. Ihr tut
    > gerade so, als sei es nicht ein leichtes Produkte dieses Herstellers zu
    > meiden. Und ihr argumentiert damit, dass, weil euch die im vornherein
    > bekannten Spielregeln dieses Produktes, das ihr freiwillig gekauft habt,
    > nicht gefallen, ihr das Recht - manche meinen sogar die (Bürger-)Pflicht -
    > diese Spielregeln während des laufenden Spiels zu ändern.

    Wer bestimmt was jemand zu meiden hat? Du oder der Käufer? Wieso sollte man eine Konsole meiden? Unter diesem Aspekt könnte man ja direkt paranoid werden und gleich "alles" meiden, weil die Hersteller im "Nachhinein" ja brutal gegen einen vorgehen könnten...

    Sony hat bis jetzt noch nie "sowas" abgezogen! Sony hat NEUE Spielregeln erfunden und zwar NACH dem Kauf und will diese mit Zwang durchsetzen!

    Der Kunde dagegen, besteht einfach nur auf sein Recht das bei Kauf ihm zugestandene auch weiterhin haben zu wollen! SONY verändert die Konsole und damit die Spielregeln, NICHT der Käufer! Der Käufer wurde um sein Recht betrogen!

    > Da fragt man sich echt, was in dem Kopf von so manchem hier abläuft. An
    > welchem Punkt hat die Fähigkeit zum rationalen und reflektiven Denken
    > ausgesetzt?

    Frag das mal den Spiegel, nachdem du das Posting oben gelesen hast...

    > Hier werden Leute (namentlich "geohot" und "graf_chokolo") in Schutz
    > genommen, die mutmaßlich eine Straftat begannen haben. Und nicht nur in
    > Schutz genommen, nein, sie werden zu Helden geadelt. Neue Che Guevaras im
    > Kampf gegen ein diabolisches System namens Sony. Es werden parallelen zu
    > Tunesien, Ägypten und Libyen gezogen. Und aus einem Konzern, den man
    > problemlos meiden kann, wird ein diktatorischer Staat, der seine Bürger
    > unterdrückt, misshandelt und ermordet.

    Ein Jailbreak war noch NIE eine Straftat! Und nur weil Sony das nun nicht gefällt, können sie nicht einfach jeden verklagen! Schon Apple musste vor Gericht lernen, das Jailbreaks LEGAL sind!

    > Doch das hier hat nichts mit Klassenkampf, nichts mit Rebellion und nichts
    > mit Märtyrertum zu tun. Und wer das wirklich glaubt, das lebt zu lange in
    > unserer Wohlstandsgesellschaft oder ist einfach nur zu dumm. Die Einwohner
    > von Tunesien, Ägypten oder Libyen würden euch auslachen, die
    > 68er-Generation ebenfalls. Fragt mal eure Väter und Großväter.

    Dumm sind Menschen, die andere als dumm bezeichnen. Nur weil andere Generationen in anderen Zeiten andere Problemchen hatten, macht das diese Probleme in diesen Zeiten nicht weg! Nur weil irgendwo schlimmeres passiert, ist das was hier passiert nicht gleich nichtig oder etwas, das man ignorieren sollte!

    > Und irgendwie scheint hier keiner zu begreifen, dass es mutmaßlich "nur" um
    > eine profane Urheberrechtsverletzung geht. Eurem Beispiel folgend können
    > wir auch den guten Herrn von oder zu Guttenberg bejubeln. Nichts anderes
    > hat der Mann getan als kopiert, Sicherheitsmechanismen ausgehebelt (wenn
    > man so will) und das großen System Uni Bayreuth überlistet. Aber bei dem
    > ist das dann doch wieder was anderes.

    Was für eine Urheberrechtsverletzung? Seit wann hat ein Hersteller Urheberrechte an einer gekauften Hardware? Schon mal den Gesetzestext gelesen oder was? Solltest du mal! Wenn jemand eine Sache verkauft (und die Konsole WIRD verkauft) dann gilt diese als verkauft! Das bedeutet sie geht in das EIGENTUM des Käufers über! Um Urheberrechte irgend einer installierten Software geht es hier gar nicht! Es geht um die Hardware, die gehackt wurde, NICHT die Software!

    Die Hardware zu Hacken ist ein Jailbreak und sowas ist absolut LEGAL.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.11 17:39 durch ap (Golem.de).

  88. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 26.02.11 - 17:59

    Ich werde es kurz machen, da sich an meiner Aussage / Meinung nichts ändern wird.

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Hardware zu Hacken ist ein Jailbreak und sowas ist absolut LEGAL.
    Ja, gemäß der Ausnahmeregelung zum DMCA ist ein Jailbreak an Smartphones legal. Und da werden 2 Probleme deutlich:
    1.) Der DCMA gilt nur in den Vereinigten Staaten.
    2.) Die Ps3 ist kein Smartphone.

    Addendum:
    spanther, was ist los? Sonst konnte man von dir auch geistreichere, bzw. besser informierte Kommentare lesen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass es zwei mit deinem Namen gibt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.11 18:02 durch tomek.

  89. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:25

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich werde es kurz machen, da sich an meiner Aussage / Meinung nichts ändern
    > wird.
    >
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Hardware zu Hacken ist ein Jailbreak und sowas ist absolut LEGAL.
    > Ja, gemäß der Ausnahmeregelung zum DMCA ist ein Jailbreak an Smartphones
    > legal. Und da werden 2 Probleme deutlich:
    > 1.) Der DCMA gilt nur in den Vereinigten Staaten.
    > 2.) Die Ps3 ist kein Smartphone.
    >
    > Addendum:
    > spanther, was ist los? Sonst konnte man von dir auch geistreichere, bzw.
    > besser informierte Kommentare lesen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass es
    > zwei mit deinem Namen gibt.

    Du willst mir etwas von geistreichen Kommentaren sagen? Dann erkläre mir doch mal bitte, wo da die Logik ist in dem, was du mir da oben jetzt geschrieben hast? Warum hat ein Jailbreak Einschränkungen? Warum darf ein Käufer nicht JEDE Hardware die er KAUFT so verwenden, wie ER das will? UNABHÄNGIG von der Software darauf, welche man ja löschen kann? WO ist das gerecht bitte?

  90. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 26.02.11 - 19:49

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst mir etwas von geistreichen Kommentaren sagen? Dann erkläre mir
    > doch mal bitte, wo da die Logik ist in dem, was du mir da oben jetzt
    > geschrieben hast? Warum hat ein Jailbreak Einschränkungen? Warum darf ein
    > Käufer nicht JEDE Hardware die er KAUFT so verwenden, wie ER das will?
    > UNABHÄNGIG von der Software darauf, welche man ja löschen kann? WO ist das
    > gerecht bitte?

    Ich bin für die Ausnahme nicht zuständig. Und 2013 kannst die Ausnahme ja revidieren lassen.

    Aber ich finde es beängstigend wie hier debattiert wird. Nämlich ohne die Fakten zu prüfen werden Behauptungen immer und immer wiederholt. Ob richtig oder falsch ist doch mittlerweile egal. Hauptsache es sagen genug Leute das gleich, dann wird es schon automatisch richtig. Und wenn jemand das Gegenteil behauptet, dann ist er gleich der Forentroll. Erschreckend und traurig.

  91. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:56

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du willst mir etwas von geistreichen Kommentaren sagen? Dann erkläre mir
    > > doch mal bitte, wo da die Logik ist in dem, was du mir da oben jetzt
    > > geschrieben hast? Warum hat ein Jailbreak Einschränkungen? Warum darf
    > ein
    > > Käufer nicht JEDE Hardware die er KAUFT so verwenden, wie ER das will?
    > > UNABHÄNGIG von der Software darauf, welche man ja löschen kann? WO ist
    > das
    > > gerecht bitte?
    >
    > Ich bin für die Ausnahme nicht zuständig. Und 2013 kannst die Ausnahme ja
    > revidieren lassen.
    >
    > Aber ich finde es beängstigend wie hier debattiert wird. Nämlich ohne die
    > Fakten zu prüfen werden Behauptungen immer und immer wiederholt. Ob richtig
    > oder falsch ist doch mittlerweile egal. Hauptsache es sagen genug Leute das
    > gleich, dann wird es schon automatisch richtig. Und wenn jemand das
    > Gegenteil behauptet, dann ist er gleich der Forentroll. Erschreckend und
    > traurig.

    Ähm nein. Es ging ja um die beiden Hacker und eben diese sagten stetig, es ginge ihnen nur um die Linux Funktion auf der PS3. Bei dem iPhone war das Jailbreak ebenso erlaubt und es ist ja wohl die Hardware des Kunden. Warum also sollte dies nun auch nicht bei der PS3 der Fall sein? Ich möchte sogar noch weiter gehen und sagen, dies sollte ein grundsätzliches Recht eines jeden sein! :)

    Forentroll schimpfe ich ja nicht Leute, einfach weil sie etwas anderes darüber schreiben. Sondern wenn sie gezielt provozieren oder aber verunglimpfen bzw. gewisse Dinge einfach ignorieren. Natürlich hatte ich das Anwaltsschreiben auch noch nicht gelesen, sondern nur die News selbst. Jedoch wusste ich ja, welche Intention die Hacker verfolgten und damit einhergehend empfand ich das, was die da tun als absolut legitim und moralisch richtig.

  92. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 26.02.11 - 21:09

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm nein. Es ging ja um die beiden Hacker und eben diese sagten stetig, es
    > ginge ihnen nur um die Linux Funktion auf der PS3. Bei dem iPhone war das
    > Jailbreak ebenso erlaubt und es ist ja wohl die Hardware des Kunden. Warum
    > also sollte dies nun auch nicht bei der PS3 der Fall sein? Ich möchte sogar
    > noch weiter gehen und sagen, dies sollte ein grundsätzliches Recht eines
    > jeden sein! :)
    Das kann im Fall von geohot schon mal nicht stimmen. Sony hat Linux entfernt, nachdem geohot über Linux an den Hypervisor ran kam.
    Ich weiß nicht, wie oft ich das schon gesagt habe, aber mit der reinen Hardware darfst du machen was du willst. Software ist Urheberrechtlich geschützt und jeder Urheber kann selber entscheiden, wie er sein Werk weitergeben will. Und du den Urhebern jetzt vorschreiben, dass deren Sachen Gemeinwohl sei und alle alles damit machen können? Was unterscheidet dich dann von Sony?

    > Forentroll schimpfe ich ja nicht Leute, einfach weil sie etwas anderes
    > darüber schreiben. Sondern wenn sie gezielt provozieren oder aber
    > verunglimpfen bzw. gewisse Dinge einfach ignorieren. Natürlich hatte ich
    > das Anwaltsschreiben auch noch nicht gelesen, sondern nur die News selbst.
    > Jedoch wusste ich ja, welche Intention die Hacker verfolgten und damit
    > einhergehend empfand ich das, was die da tun als absolut legitim und
    > moralisch richtig.
    Deine Ausdrucksweise entgleist hier hin und wieder schon - nicht nur mir gegenüber. Wir können uns gerne Streiten, aber ein Mindestmaß an Anstand sollte dazu gehören.

  93. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 21:16

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann im Fall von geohot schon mal nicht stimmen. Sony hat Linux
    > entfernt, nachdem geohot über Linux an den Hypervisor ran kam.
    > Ich weiß nicht, wie oft ich das schon gesagt habe, aber mit der reinen
    > Hardware darfst du machen was du willst. Software ist Urheberrechtlich
    > geschützt und jeder Urheber kann selber entscheiden, wie er sein Werk
    > weitergeben will. Und du den Urhebern jetzt vorschreiben, dass deren Sachen
    > Gemeinwohl sei und alle alles damit machen können? Was unterscheidet dich
    > dann von Sony?

    Der "wenn" Fall trifft aber nicht zu. Also wird auch nie die "dann" Frage nötig sein ;)

    > Deine Ausdrucksweise entgleist hier hin und wieder schon - nicht nur mir
    > gegenüber. Wir können uns gerne Streiten, aber ein Mindestmaß an Anstand
    > sollte dazu gehören.

    Da stimme ich dir zu. Das muss sein. Es gibt je nach Situation aber einige wenige Sachen, die können mich zum kochen bringen. Daran trägst "du alleine" jedoch keine Schuld. Du hast es wohl "mit" abbekommen, auch wenn du nicht der Hauptverursacher warst. Das kann mal passieren, ist aber nicht absichtlich :)

  94. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Der Kaiser! 27.02.11 - 04:00

    > 1.) Der DCMA gilt nur in den Vereinigten Staaten.
    Scheiss Lobbyistengesetz. Zum Glück hat das bei uns keinen Bestand.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  95. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 18:39

    spanther schrieb:

    > Was für eine Urheberrechtsverletzung?

    Willst Du vielleicht doch endlich mal das Anwaltsschreiben lesen? Es ist im Artikel verlinkt.

  96. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:08

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    >
    > > Was für eine Urheberrechtsverletzung?
    >
    > Willst Du vielleicht doch endlich mal das Anwaltsschreiben lesen? Es ist im
    > Artikel verlinkt.

    Ist in dieser gepackten Datei also wirklich Firmware Code? Oder ist darin nur eigene Information, wie man das Schutzsystem umgeht? Eine genaue Auflistung im Detail war im Anschreiben ja nicht zu lesen. :/

    Ich mag mir das ja nun nicht erst selbst runterladen müssen, um nachzusehen. Weil wenn darin nur "Reserse Engineering" Wissen anhand selbst geschriebener Dokumente enthalten ist, dann gibt es ja Staaten, wo Reverse Engineering nicht verboten ist :)

  97. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: book 26.02.11 - 22:46

    spanther schrieb:

    > Ist in dieser gepackten Datei also wirklich Firmware Code? Oder ist darin
    > nur eigene Information, wie man das Schutzsystem umgeht?

    Das wird alles im Anschreiben beantwortet.

  98. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: querverweiser 27.02.11 - 11:49

    > Wenn jemand eine Sache verkauft (und die Konsole WIRD verkauft) dann gilt diese als verkauft!

    Diese Aussage ist echt der Brüller! Aus welchem Gesetzestext hast Du die denn her? Aus nem Beipackzettel von Ü-Eiern oder was?

    > Das bedeutet sie geht
    > in das EIGENTUM des Käufers über! Um Urheberrechte irgend einer
    > installierten Software geht es hier gar nicht! Es geht um die Hardware, die
    > gehackt wurde, NICHT die Software!
    >
    > Die Hardware zu Hacken ist ein Jailbreak und sowas ist absolut LEGAL.

    Ich bin ja nicht grade der Super-Nerd, aber geht es bei dieser Debatte nicht um die Linux-Fähigkeit der PS3? Und wurde dies nicht mit einem Firmware-Update gekapselt? Da spielt die Hardware nun doch nur noch eine sehr periphere Rolle.
    Spanther, bei aller Liberalität: Das ist absoluter Dünnpfiff. Wenn Du etwas kaufst, gehst Du in diesem Moment ein Vertragsverhältnis zwischen Händler und Dir ein. Beide Parteien sind sich einig: Das Ding wechselt den Besitzer bei vollständiger Bezahlung. Soweit stimme ich Dir zu.
    Sony hat nach dem Verkauf eines Gerätes, was eigentümerseitig mit Linux betrieben werden durfte, die Notbremse gezogen (mit der schmerzhaften Erfahrung, dass Sicherheitsmechanismen mit dieser OS-Plattform ausgehebelt werden können) und eine nachträgliche Schranke eingebaut. Das hat eine Menge (vor allem wohl sehr junger Menschen) zur Weißglut gebracht hat. OK. Nachvollziehbar, irgendwie.
    Wenn man als Eigentümer bemerkt, das etwas nicht mehr so funktioniert, wie beim Kauf vereinbart und es nachweislich die Schuld nicht beim Eigentümer liegt, hat er Recht auf Nachbesserung oder Wandlung des Geschäfts. MEHR NICHT!

    Also im Klartext: Schmeiss dem Händler die Konsole vor die Theke und fordere Dein Geld zurück, oder gib dem Händler die Chance, Dir eine Konsole zu geben, die die ursprünglichen Produkteigenschaften wieder beinhaltet. Das sind Deine primären Rechte beim Kauf.

    Aber bitte erspare uns doch dieses Geheule um "Zwang, Spielregeln und Betrug".

  99. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: GodsBoss 27.02.11 - 02:08

    > Ihr tut gerade so, als wäre man gezwungen sich eine Ps3 zu kaufen, als wenn
    > Sony ein Monopol auf Spielkonsolen halt, als wenn in jedem
    > Elektro-Fachmarkt ein Sony-Mitarbeiter stünde, der einem unter Androhung
    > physischer und psychischer Gewalt zum kauf der Playstation nötig. Ihr tut
    > gerade so, als sei es nicht ein leichtes Produkte dieses Herstellers zu
    > meiden. Und ihr argumentiert damit, dass, weil euch die im vornherein
    > bekannten Spielregeln dieses Produktes, das ihr freiwillig gekauft habt,
    > nicht gefallen, ihr das Recht - manche meinen sogar die (Bürger-)Pflicht -
    > diese Spielregeln während des laufenden Spiels zu ändern.

    Erstens war Sony die Partei, die die Regeln plötzlich zu Ungunsten der Gegenseite geändert hat, zweitens stellt sich die Frage, was mit den Leuten ist, die im Vertrauen an das Gute im Menschen eine PS3 kaufen und gar nicht wissen, was für ein eingeschränktes, abgeschottetes System ihnen da verpasst wird? Immerhin beschäftigen sich mit den tatsächlichen Funktionen der PS3 ja nur ein paar Nerds (Quelle).

    > Da fragt man sich echt, was in dem Kopf von so manchem hier abläuft. An
    > welchem Punkt hat die Fähigkeit zum rationalen und reflektiven Denken
    > ausgesetzt?
    >
    > Hier werden Leute (namentlich "geohot" und "graf_chokolo") in Schutz
    > genommen, die mutmaßlich eine Straftat begannen haben. Und nicht nur in
    > Schutz genommen, nein, sie werden zu Helden geadelt. Neue Che Guevaras im
    > Kampf gegen ein diabolisches System namens Sony. Es werden parallelen zu
    > Tunesien, Ägypten und Libyen gezogen. Und aus einem Konzern, den man
    > problemlos meiden kann, wird ein diktatorischer Staat, der seine Bürger
    > unterdrückt, misshandelt und ermordet.
    >
    > Doch das hier hat nichts mit Klassenkampf, nichts mit Rebellion und nichts
    > mit Märtyrertum zu tun. Und wer das wirklich glaubt, das lebt zu lange in
    > unserer Wohlstandsgesellschaft oder ist einfach nur zu dumm. Die Einwohner
    > von Tunesien, Ägypten oder Libyen würden euch auslachen, die
    > 68er-Generation ebenfalls. Fragt mal eure Väter und Großväter.

    Wir leben in einer Gesellschaft, in der die Bürgerrechte sukzessive unter dem Deckmantel von Sicherheit, Persönlichkeitsrechten, Urheberrechten und anderen mehr und mehr ausgehöhlt werden. Wo Einzelne in die Situation kommen können, ihre gesellschaftliche Existenz zu verlieren, wenn sie mächtigen Personen, egal ob juristisch oder natürlich, in die Quere kommen, unabhängig davon, wer überhaupt im Recht ist.

    Du darfst gern die Augen davor verschließen.

    > Und irgendwie scheint hier keiner zu begreifen, dass es mutmaßlich "nur" um
    > eine profane Urheberrechtsverletzung geht. Eurem Beispiel folgend können
    > wir auch den guten Herrn von oder zu Guttenberg bejubeln. Nichts anderes
    > hat der Mann getan als kopiert, Sicherheitsmechanismen ausgehebelt (wenn
    > man so will) und das großen System Uni Bayreuth überlistet. Aber bei dem
    > ist das dann doch wieder was anderes.

    Falsch! Herr von und zu Guttenberg hat Texte kopiert und als seine eigenen ausgegeben, er hat sich zudem damit einen Doktorgrad erschlichen. Wer ein Spiel, Musik oder Filme rechtswidrig kopiert, behauptet wohl selten, der Urheber zu sein. Was außerdem sind die Konsequenzen? Ich sehe noch keine drohenden Millionenklagen, seine Parteigenossen stehen hinter ihm (ausgerechnet die Law-and-Order-Partei CSU) und Verteidigungsminister darf er weiterhin sein.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  100. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 27.02.11 - 02:29

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erstens war Sony die Partei, die die Regeln plötzlich zu Ungunsten der
    > Gegenseite geändert hat, zweitens stellt sich die Frage, was mit den Leuten
    > ist, die im Vertrauen an das Gute im Menschen eine PS3 kaufen und gar nicht
    > wissen, was für ein eingeschränktes, abgeschottetes System ihnen da
    > verpasst wird? Immerhin beschäftigen sich mit den tatsächlichen Funktionen
    > der PS3 ja nur ein paar Nerds (Quelle).
    Die Ps3 war nochmal was? Ach ja, eine Spielkonsole. Und als solche wurde sie tatsächlich beworben. Und als solche funktioniert sie weiterhin. OtherOs war eine Funktion, die irgendwo in den Einstellung verborgen war, nichteinmal ein zentrale Punkt auf der XMB (so wie Fotos, Videos, Filme usw.). Für das Gros der Ps3-Besitzer absolut nebensächlich.
    Und ob das entfernen rechtens war hat das Gericht zu klären.

    > Wir leben in einer Gesellschaft, in der die Bürgerrechte sukzessive unter
    > dem Deckmantel von Sicherheit, Persönlichkeitsrechten, Urheberrechten und
    > anderen mehr und mehr ausgehöhlt werden. Wo Einzelne in die Situation
    > kommen können, ihre gesellschaftliche Existenz zu verlieren, wenn sie
    > mächtigen Personen, egal ob juristisch oder natürlich, in die Quere kommen,
    > unabhängig davon, wer überhaupt im Recht ist.
    Du willst jetzt allen ernstes das hacken der Ps3 in Verbindung bringen mit der politischen Schieflage unsere Republik? Damit bestätigst du im Grunde nur meine Theorie über den Irrglauben einiger Diskussionsteilnehmer.

    > Du darfst gern die Augen davor verschließen.
    Ich bin mit der Situation in unserem Land durchaus bewusst. Dennoch heroisiere ich keine mutmaßlichen Kleinkriminellen.

    > Falsch! Herr von und zu Guttenberg hat Texte kopiert und als seine eigenen
    > ausgegeben, er hat sich zudem damit einen Doktorgrad erschlichen. Wer ein
    > Spiel, Musik oder Filme rechtswidrig kopiert, behauptet wohl selten, der
    > Urheber zu sein. Was außerdem sind die Konsequenzen? Ich sehe noch keine
    > drohenden Millionenklagen, seine Parteigenossen stehen hinter ihm
    > (ausgerechnet die Law-and-Order-Partei CSU) und Verteidigungsminister darf
    > er weiterhin sein.
    Du hast die Analogie zu Guttenberg nicht verstanden, oder?

  101. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: GodsBoss 27.02.11 - 13:25

    > > Erstens war Sony die Partei, die die Regeln plötzlich zu Ungunsten der
    > > Gegenseite geändert hat, zweitens stellt sich die Frage, was mit den
    > Leuten
    > > ist, die im Vertrauen an das Gute im Menschen eine PS3 kaufen und gar
    > nicht
    > > wissen, was für ein eingeschränktes, abgeschottetes System ihnen da
    > > verpasst wird? Immerhin beschäftigen sich mit den tatsächlichen
    > Funktionen
    > > der PS3 ja nur ein paar Nerds (Quelle).
    > Die Ps3 war nochmal was? Ach ja, eine Spielkonsole. Und als solche wurde
    > sie tatsächlich beworben. Und als solche funktioniert sie weiterhin.
    > OtherOs war eine Funktion, die irgendwo in den Einstellung verborgen war,
    > nichteinmal ein zentrale Punkt auf der XMB (so wie Fotos, Videos, Filme
    > usw.). Für das Gros der Ps3-Besitzer absolut nebensächlich.

    Und weil es für das Gros nebensächlich war, ist es auch egal, ob es einfach entfernt wird? Ich kann nur jedem raten, das Wenige zu tun, was man tun kann: Nichts mehr bei Sony kaufen, allen davon abraten und niemandem helfen, der ein Sony-Problem hat. Und wenn es nur das Tragen des neuen Flachbildfernsehers ins Wohnzimmer ist.

    > Und ob das entfernen rechtens war hat das Gericht zu klären.

    Genau, weil das Gesetz immer und überall perfekt abbildet, was richtig und falsch ist. Ausnahmen gibt es keine.

    > > Wir leben in einer Gesellschaft, in der die Bürgerrechte sukzessive
    > unter
    > > dem Deckmantel von Sicherheit, Persönlichkeitsrechten, Urheberrechten
    > und
    > > anderen mehr und mehr ausgehöhlt werden. Wo Einzelne in die Situation
    > > kommen können, ihre gesellschaftliche Existenz zu verlieren, wenn sie
    > > mächtigen Personen, egal ob juristisch oder natürlich, in die Quere
    > kommen,
    > > unabhängig davon, wer überhaupt im Recht ist.
    > Du willst jetzt allen ernstes das hacken der Ps3 in Verbindung bringen mit
    > der politischen Schieflage unsere Republik? Damit bestätigst du im Grunde
    > nur meine Theorie über den Irrglauben einiger Diskussionsteilnehmer.

    Deine sicherlich krude Theorie über einen angeblichen Irrglauben kenne ich zwar nicht im Detail, aber auch die PS3 zeigt die politische Schieflage, in der sich die gesamte globale Gesellschaft befindet – scheibchenweise werden überall Rechte gestrichen, die der Bürger zuvor wahrnehmen konnte. Ob es sich dabei um das Recht zu demonstrieren handelt, das Recht selbst zu bestimmen, was man mit seinen Geräten macht, das Recht, Dinge öffentlich zu sagen, etc., immer mehr Regeln, die den Bürger einschränken, werden aufgestellt. Oder die bestehenden Regeln werden einfach anders ausgelegt.

    > > Du darfst gern die Augen davor verschließen.
    > Ich bin mit der Situation in unserem Land durchaus bewusst. Dennoch
    > heroisiere ich keine mutmaßlichen Kleinkriminellen.

    Richtig! Der stolze deutsche Untertan findet Helden gut, aber wer gegen das Gesetz verstößt kann natürlich unmöglich einer sein. Das geht einfach nicht!

    > > Falsch! Herr von und zu Guttenberg hat Texte kopiert und als seine
    > eigenen
    > > ausgegeben, er hat sich zudem damit einen Doktorgrad erschlichen. Wer
    > ein
    > > Spiel, Musik oder Filme rechtswidrig kopiert, behauptet wohl selten, der
    > > Urheber zu sein. Was außerdem sind die Konsequenzen? Ich sehe noch keine
    > > drohenden Millionenklagen, seine Parteigenossen stehen hinter ihm
    > > (ausgerechnet die Law-and-Order-Partei CSU) und Verteidigungsminister
    > darf
    > > er weiterhin sein.
    > Du hast die Analogie zu Guttenberg nicht verstanden, oder?

    Analogien sind immer unzureichend, daher liegt es in ihrer Sache, nicht so verstanden zu werden, wie es der Autor beabsichtigte. Dann erkläre uns doch die Interpretation, die du bevorzugst.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  102. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 27.02.11 - 14:37

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und weil es für das Gros nebensächlich war, ist es auch egal, ob es einfach
    > entfernt wird? [...]
    Mir - und nicht nur mir - ist / war die "OtherOs"-Option egal. Und jemanden den das betrifft kann ja versuchen sich dagegen zu wehren. Legal.

    > Genau, weil das Gesetz immer und überall perfekt abbildet, was richtig und
    > falsch ist. Ausnahmen gibt es keine.
    Da kein Gesetz jeden möglichen Fall abbilden kann gibt es Richter. Irgendwann mal WiPo in der Schule besucht?

    > Deine sicherlich krude Theorie über einen angeblichen Irrglauben kenne ich
    > zwar nicht im Detail, aber auch die PS3 zeigt die politische Schieflage, in
    > der sich die gesamte globale Gesellschaft befindet – scheibchenweise werden
    > überall Rechte gestrichen, die der Bürger zuvor wahrnehmen konnte. Ob es
    Die Ps3 / Xbox 360 kann mehr als ihre Vorgänger oder frühere Konsolen anderer Hersteller. Es ist echt hart, wie sehr wir als Konsumenten in unseren Rechten beschnitten wurden.

    > sich dabei um das Recht zu demonstrieren handelt, das Recht selbst zu
    Huch! Wann wurde Demonstrationsrecht abgeschafft?

    > bestimmen, was man mit seinen Geräten macht, das Recht, Dinge öffentlich zu
    Du kannst doch immer noch mit dem Gerät machen was du willst. Du musst nur im gesetzlichen Rahmen bleiben.

    > sagen, etc., immer mehr Regeln, die den Bürger einschränken, werden
    Für jemande der so sehr auf seine Rechte pocht, bist du - und andere - ganz schön ignorant wenn es um die eigenen Pflichten und / oder um die Rechte anderer geht.

    > aufgestellt. Oder die bestehenden Regeln werden einfach anders ausgelegt.
    Und nochmal, die Ps3 ist ein Konsumgut. Wenn du daraus eine Revolution stricken willst, dann bist du echt arm dran.

    > Richtig! Der stolze deutsche Untertan findet Helden gut, aber wer gegen das
    > Gesetz verstößt kann natürlich unmöglich einer sein. Das geht einfach
    > nicht!
    Stimmt, so wie Guttenberg. Bricht mutmaßlich das Gesetz und wird nach wie vor als Held gefeiert.

    > Analogien sind immer unzureichend, daher liegt es in ihrer Sache, nicht so
    > verstanden zu werden, wie es der Autor beabsichtigte. Dann erkläre uns doch
    > die Interpretation, die du bevorzugst.
    Vielleicht hast du jetzt meine Analogie verstanden.

  103. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: jonson 26.02.11 - 19:44

    Jonas Kevlar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, "kindisch" scheint sein Hauptpseudoargument zu sein und auch sein
    > Lieblingswort. Siehe die anderen Artikelforen zu
    > PS3/Sony/Jailbreak-Artikeln die er zugetextet hat. Ob das so sonderlich
    > erwachsen ist?

    oder auch sehr beliebt bei ihm "Hausdurchsuchung" und "blasen"

    Zum füttern ist mir dieser bekannte Mehrfach Nick Foren-Troll allerdings zu langweilig. Da gibt es wesentlich unterhaltsamere Personen hier.Da rentiert es sich schon mal auf ein paar Argumente einzugehen.

  104. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: M.Kessel 26.02.11 - 17:32

    Guttroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Interessante Logik. Somit müsste jeder der sich mal gegen das Etablissement
    > gestellt hat ein kompletter Vollidiot, kindisch usw. gewesen sein.
    > Naja, wenn du es sagst wird es wohl stimmen. Also schnell aufhören
    > irgendwas anzuzweifeln!!! Das hat noch nie was gebracht und man stand dann
    > nur als kindischer Troll in den Geschichtsbüchern!

    Lieber jetzt als kindisch dastehen, aber später mit gutem Gewissen die Frage beantworten zu können: "Habt ihr denn nicht gesehen was da passiert? Was hast du denn dagegen getan!" :)

  105. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Ainer v. Fielen 26.02.11 - 14:39

    Völlig egal wie die rechtliche Seite aussieht:
    Wenn ich mir etwas kaufe muss ich das Recht haben, dieses mein Eigentum so zu nutzen wie ich will. Basta!

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  106. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 26.02.11 - 15:12

    Ainer v. Fielen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Völlig egal wie die rechtliche Seite aussieht:
    > Wenn ich mir etwas kaufe muss ich das Recht haben, dieses mein Eigentum so
    > zu nutzen wie ich will. Basta!

    Völlig egal wie die rechtliche Seite aussieht:
    Wenn mir mein Nachbar nicht passt, muss ich das Recht haben ihn nachträglich Abtreiben zu dürfen. Basta!

  107. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 17:44

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ainer v. Fielen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Völlig egal wie die rechtliche Seite aussieht:
    > > Wenn ich mir etwas kaufe muss ich das Recht haben, dieses mein Eigentum
    > so
    > > zu nutzen wie ich will. Basta!

    > Völlig egal wie die rechtliche Seite aussieht:
    > Wenn mir mein Nachbar nicht passt, muss ich das Recht haben ihn
    > nachträglich Abtreiben zu dürfen. Basta!


    Eindeutig ein Troll, dieser "tomek"...

  108. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 26.02.11 - 18:04

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eindeutig ein Troll, dieser "tomek"...

    Warum? Weil du meinen feinen Sinn für Humor nicht verstehst?

  109. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:27

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Eindeutig ein Troll, dieser "tomek"...
    >
    > Warum? Weil du meinen feinen Sinn für Humor nicht verstehst?

    Mag sein! Auch wenn es weniger um deinen "feinen Sinn", wie du ihn nennst, geht, sondern eher um die Art "welchen" Humor du da vertrittst! Das ist nämlich schon übel und nicht so leicht zu erkennen, zwischen all dem Troll Gebashe hier... *g*

    Dann hat sich das hier im Bezug auf dich ja nun erledigt :)

  110. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: White Rabbit 26.02.11 - 18:29

    Ist das echt so schwer zu verstehen ?

    Natürlich kann man mit seiner PS3 machen was man will. Wenn man aber meint mit seinem Hack an die Öffentlichkeit gehen zu müssen und es so Jedem zugänglich macht dann sollte man sich den Konsequenzen schon bewusst sein.

    Also wenn du Linux auf der PS3 haben will hack sie gefälligst selbst. Wenn du das nicht kannst pech gehabt. Aber natürlich will man ja immer ALLES haben. So ist die Menschheit halt.

    Wieviel Prozent nutzen den Hack wirklich für Linux und wie viele für kopierte Spiele ?

  111. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Tantalus 26.02.11 - 18:35

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das echt so schwer zu verstehen ?
    >
    > Natürlich kann man mit seiner PS3 machen was man will. Wenn man aber meint
    > mit seinem Hack an die Öffentlichkeit gehen zu müssen und es so Jedem
    > zugänglich macht dann sollte man sich den Konsequenzen schon bewusst sein.

    Ok, nach Deiner Logik darf ich Informationen, die *ich selbst* bei meiner Arbeit gewonnen habe, nicht veröffentlichen?

    > Also wenn du Linux auf der PS3 haben will hack sie gefälligst selbst. Wenn
    > du das nicht kannst pech gehabt. Aber natürlich will man ja immer ALLES
    > haben. So ist die Menschheit halt.

    Nach der Logik muss jeder sein Rad selbst erfinden. Kannst Du das nicht, pech gehabt. Nur so nebenbei: Hast Du alles, was Du besitzt, selbst hergestellt? Nein? Ach...

    > Wieviel Prozent nutzen den Hack wirklich für Linux und wie viele für
    > kopierte Spiele ?

    Vermutlich wenige. Spielt für die grundsätzliche Frage, was darf ich mit Geräten, die ich gekauft habe, und was darf ich mit Wissen, das ich mir selbst erarbeitet habe, tun.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  112. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:00

    Hallo Nachbar mit genau der gleichen Aussage! *fg*

  113. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Tantalus 26.02.11 - 19:03

    Ich könnte Dich ja jetzt wegen Urheberrechtsverletzung verklagen... Ach nö, ich heiß' ja nicht Sony. *fg*

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  114. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:25

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte Dich ja jetzt wegen Urheberrechtsverletzung verklagen... Ach nö,
    > ich heiß' ja nicht Sony. *fg*
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    ROFL wie geil XD

    Wobei wir ja das gleiche gedacht haben, OHNE voneinander abzugucken! Das ist schon ein Hammer, irgendwie *g*

    (Ich gehe einfach mal davon aus, das auch du dir das selbst erdacht hast!) :D

    Grüßchen auch zurück :P

  115. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 18:46

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das echt so schwer zu verstehen ?
    >
    > Natürlich kann man mit seiner PS3 machen was man will. Wenn man aber meint
    > mit seinem Hack an die Öffentlichkeit gehen zu müssen und es so Jedem
    > zugänglich macht dann sollte man sich den Konsequenzen schon bewusst sein.

    Weil? Was ist daran schlimm? Warum hat man nicht das Recht, anderen zu zeigen, wie man was an seiner Hardware modifiziert oder manipuliert?

    > Also wenn du Linux auf der PS3 haben will hack sie gefälligst selbst. Wenn
    > du das nicht kannst pech gehabt. Aber natürlich will man ja immer ALLES
    > haben. So ist die Menschheit halt.

    Was ist das denn für eine verrückte Logik? Soll jetzt jeder das Rad selber neu erfinden, nur damit er ein Rad benutzen kann, obwohl es schon lange erfunden wurde? Warum soll man Errungenschaften und Wissen nicht teilen dürfen? O.o

    > Wieviel Prozent nutzen den Hack wirklich für Linux und wie viele für
    > kopierte Spiele ?

    Das ist absolut irrelevant dafür, wofür er gedacht war! Die Intention ist und bleibt die gegebene Intention!

  116. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: White Rabbit 26.02.11 - 19:23

    >Soll jetzt jeder das Rad selber neu erfinden

    Was hat Herr Geohot den erfunden ?

    >Die Intention ist und bleibt die gegebene Intention!

    Welche Intention diejenigen ursprünglich hatten weis doch eh keiner. Was die Herren jetzt behaupten kann wahr sein oder nicht.

  117. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:32

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Soll jetzt jeder das Rad selber neu erfinden

    > Was hat Herr Geohot den erfunden ?

    Der GeoHot hat einen Weg erfunden, die Hardware für Linux nutzbar zu machen :)

    > >Die Intention ist und bleibt die gegebene Intention!

    > Welche Intention diejenigen ursprünglich hatten weis doch eh keiner. Was
    > die Herren jetzt behaupten kann wahr sein oder nicht.

    Ach echt? Die weiß keiner? Also ich habe hier mehrfach gelesen von "sie wollten das System für Linux öffnen"...

    Und das haben die Herren auch nicht erst seit "jetzt" behauptet, sondern auch schon vor der Klage und vor der Fertigstellung des Hacks! :)

  118. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Mit_linux_wär_d... 26.02.11 - 18:45

    Chok ist einfach ein Idealist und ein Geek.
    Ich wünschte, es gäbe mehr davon.

    Ätzend, dass Du meinst, andere dafür diffamieren zu müssen.

  119. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: spanther 26.02.11 - 19:18

    Mit_linux_wär_das_nicht_passiert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Chok ist einfach ein Idealist und ein Geek.

    Jup :)

    > Ich wünschte, es gäbe mehr davon.

    Ich auch :(
    Mehr Leute mit Courage und Kreativität, wäre echt schön...
    Weniger "Mainstream" und "Gleichnis"...

    > Ätzend, dass Du meinst, andere dafür diffamieren zu müssen.

    Stimmt -.-

  120. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: GodsBoss 27.02.11 - 01:24

    Verständlich, dass dir ein Verhalten, bei dem einer Person Ideale wichtiger sind als das eigene Wohlergehen, völlig unverständlich sein muss. Selbstbestimmt für seine Ziele einzutreten ist dabei allerdings das Gegenteil von „kindlich“ („kindisch“ ist wohl gemeint).

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  121. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 27.02.11 - 01:39

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verständlich, dass dir ein Verhalten, bei dem einer Person Ideale wichtiger
    > sind als das eigene Wohlergehen, völlig unverständlich sein muss.
    > Selbstbestimmt für seine Ziele einzutreten ist dabei allerdings das
    > Gegenteil von „kindlich“ („kindisch“ ist wohl gemeint).

    Hmm... das hängt von den Umständen ab. Wenn jemand Leib und Leben riskiert um sich und seiner Familie ein menschenwürdigeres Leben zu ermöglich verdient das meine Hochachtung. Wenn jemand die Sicherheitssysteme eines Konsumgutes knackt um im Internet 15 Minuten Ruhm zu bekommen (und anschließend den Rest seines Lebens die Zeche dafür zahlt) - nun - das ist in meinen Augen wenig heroisch.

  122. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: GodsBoss 27.02.11 - 01:48

    > Hmm... das hängt von den Umständen ab. Wenn jemand Leib und Leben riskiert
    > um sich und seiner Familie ein menschenwürdigeres Leben zu ermöglich
    > verdient das meine Hochachtung.
    > Wenn jemand die Sicherheitssysteme eines
    > Konsumgutes knackt um im Internet 15 Minuten Ruhm zu bekommen (und
    > anschließend den Rest seines Lebens die Zeche dafür zahlt) - nun - das ist
    > in meinen Augen wenig heroisch.

    Du glaubst also, dass diese Leute das nur für den „Ruhm“ machen? Vielleicht solltest du nochmal überlegen, ob das so stimmt.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  123. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 27.02.11 - 01:54

    "Fame" ist in dieser Szene durchaus eine Motivation. Vielleicht solltest du dich über die Szene erst einmal informieren.

  124. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: GodsBoss 27.02.11 - 02:11

    > "Fame" ist in dieser Szene durchaus eine Motivation.

    Aha, jetzt also nur noch „durchaus eine Motivation“. Wie war es denn nun in diesem Fall?

    > Vielleicht solltest du
    > dich über die Szene erst einmal informieren.

    Du verwechselst da was, Vorurteile sind keine Information.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  125. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 27.02.11 - 02:37

    Linux? Ach ne, Linux lief ja noch auf der Ps3 als geohot vor dem Hypervisor stand.
    Freiheit? Klar, jeder will seine Konsole in eine Kaffeemaschine umbauen.
    Homebrew? Xbox 360 trotz XNA geknackt.

    Und ich könnte ewig so weiter machen.

  126. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: JackyChun 27.02.11 - 09:50

    Selten so gelacht über einen Sony Angestelten. Will da einer cea Chief executiv *****kriecher werden? Oder ist da einer der tatsächlich denkt recht zu haben? Ganz einfach aufzulösen mit einer Frage und wer den Verstand tatsächlich nutzen will wofür er früher gedacht war wird dem folgen können.
    Warum sollte ich bei einer Konsole für ca 300€ weniger Rechte haben als bei einem Auto für z.Bsp. 20000€? Warum kann ich ein Auto praktisch komplett umbauen aber soll das bei einer Konsole plötzlich nicht dürfen obwohl es meine Handwerklichen Fähigkeiten oder mein Geldbeutel zulassen?

    Wer gibt einer anderen Person ob natürlich oder juristisch das Recht mein Eigentum das ich mit klar bestimmten Funktionen gekauft habe, egal wie besonders diese Funktion ist oder wie winzig klein, im Nachhinein zu verändern oder schlimmer noch zu entfernen? Ich mache bewusst außer dem Vergleich keine Beispiele da sonst sowieso nur versucht wird das Beispiel zu zerpflücken anstatt auf den Inhalt einzugehen.

  127. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Donnerstag 27.02.11 - 10:21

    JackyChun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selten so gelacht über einen Sony Angestelten. Will da einer cea Chief
    > executiv *****kriecher werden? Oder ist da einer der tatsächlich denkt
    > recht zu haben? Ganz einfach aufzulösen mit einer Frage und wer den
    > Verstand tatsächlich nutzen will wofür er früher gedacht war wird dem
    > folgen können.
    > Warum sollte ich bei einer Konsole für ca 300€ weniger Rechte haben als
    > bei einem Auto für z.Bsp. 20000€? Warum kann ich ein Auto praktisch
    > komplett umbauen aber soll das bei einer Konsole plötzlich nicht dürfen
    > obwohl es meine Handwerklichen Fähigkeiten oder mein Geldbeutel zulassen?
    >
    > Wer gibt einer anderen Person ob natürlich oder juristisch das Recht mein
    > Eigentum das ich mit klar bestimmten Funktionen gekauft habe, egal wie
    > besonders diese Funktion ist oder wie winzig klein, im Nachhinein zu
    > verändern oder schlimmer noch zu entfernen? Ich mache bewusst außer dem
    > Vergleich keine Beispiele da sonst sowieso nur versucht wird das Beispiel
    > zu zerpflücken anstatt auf den Inhalt einzugehen.


    Darfst DU doch. Und dagegen hat auch keiner was.

  128. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: iKnow 27.02.11 - 11:32

    ich mag sony, die sind so erfrischend selbstironisch, erinnert mich irgendwie an die CDU ;-)

    "wasser predigen und wein saufen" oder wie war das?

    kleine nicht kommerzielle mp3-kopierer oder hacker verfolgen und selbst massenhaft illegal verwerten? locker, echt locker...

    http://www.michaelgeist.ca/content/view/5563/125/

  129. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: tomek 27.02.11 - 14:19

    JackyChun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selten so gelacht über einen Sony Angestelten. Will da einer cea Chief
    > executiv *****kriecher werden? Oder ist da einer der tatsächlich denkt
    > recht zu haben? Ganz einfach aufzulösen mit einer Frage und wer den
    > Verstand tatsächlich nutzen will wofür er früher gedacht war wird dem
    > folgen können.
    Uiuiui. Jetzt hast du mir das aber gegeben. Echt, hm, alleine ausgedacht oder Mutti bei geholfen? 130+ Beiträge und du bist in der Tat der erste der das "Du bist doch bei denen Angestellt"-Argument bringt. Da fällt mir hochachtungsvoll nur das hier ein.

    > Warum sollte ich bei einer Konsole für ca 300€ weniger Rechte haben als
    > bei einem Auto für z.Bsp. 20000€? Warum kann ich ein Auto praktisch
    > komplett umbauen aber soll das bei einer Konsole plötzlich nicht dürfen
    > obwohl es meine Handwerklichen Fähigkeiten oder mein Geldbeutel zulassen?
    Hast du doch nicht. Mach mit der Konsole doch was du willst. Da kann Sony wenig gegen machen. Das wurde hier schon dutzendfach thematisiert, aber es gibt immer noch ein paar Helden, die das nicht verstehen wollen oder können.

    > Wer gibt einer anderen Person ob natürlich oder juristisch das Recht mein
    > Eigentum das ich mit klar bestimmten Funktionen gekauft habe, egal wie
    > besonders diese Funktion ist oder wie winzig klein, im Nachhinein zu
    > verändern oder schlimmer noch zu entfernen? Ich mache bewusst außer dem
    > Vergleich keine Beispiele da sonst sowieso nur versucht wird das Beispiel
    > zu zerpflücken anstatt auf den Inhalt einzugehen.
    Auch das wurde schon mehrmals thematisiert.

  130. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: ap (Golem.de) 27.02.11 - 15:22

    Da es in diesem Thread nur noch um persönliche Auseinandersetzungen geht, habe ich
    ihn geschlossen.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  131. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: GodsBoss 27.02.11 - 13:06

    Gab es denn mit Linux vollen Zugriff auf die Hardware? Ich habe meine Zweifel, denn ansonsten hätte es gar nichts gegeben, was hätte geknackt werden können.

    > Und ich könnte ewig so weiter machen.

    Mach ruhig, dann bist du wenigstens von der Straße weg.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  132. Re: Den Kommentar sollte jeder gelesen...

    Autor: Abseus 27.02.11 - 12:35

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GodsBoss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verständlich, dass dir ein Verhalten, bei dem einer Person Ideale
    > wichtiger
    > > sind als das eigene Wohlergehen, völlig unverständlich sein muss.
    > > Selbstbestimmt für seine Ziele einzutreten ist dabei allerdings das
    > > Gegenteil von „kindlich“ („kindisch“ ist wohl gemeint).
    >
    > Hmm... das hängt von den Umständen ab. Wenn jemand Leib und Leben riskiert
    > um sich und seiner Familie ein menschenwürdigeres Leben zu ermöglich
    > verdient das meine Hochachtung. Wenn jemand die Sicherheitssysteme eines
    > Konsumgutes knackt um im Internet 15 Minuten Ruhm zu bekommen (und
    > anschließend den Rest seines Lebens die Zeche dafür zahlt) - nun - das ist
    > in meinen Augen wenig heroisch.

    damit hast du dich dann wohl selbst ins aus gestellt. nur weil DU etwas behauptest ist es noch lange nicht so! andere persöhnlich ob ihrer intensionen zu beleidigen kann und darf NIE grundlage einer diskusion werden. du solltest dringend anfangen dein handeln selbst zu reflektieren! du selbst hast in diesem thread an anderer stelle von "spanther" mehr anstand verlangt...bitte halte dich auch selbst daran!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal, Heilbronn
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43