1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPad 2 ist dünner und…

Verpennt Apple den Anschluss an die Konkurrenz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verpennt Apple den Anschluss an die Konkurrenz?

    Autor: Realist_X 03.03.11 - 08:19

    Das neue Übergerät ist das iPad jedenfalls nicht.

  2. Re: Verpennt Apple den Anschluss an die Konkurrenz?

    Autor: erzgebirgszorro 03.03.11 - 08:24

    Zeig mir erstmal ein Gerät welches genauso einfach zu bedienen ist und mir gleichzeitig die Umwelt wie das iPad mitbringt, also Bücherladen, gut gefüllter (!) App-Store, Musikladen usw. Das ganze hätte ich gerne ohne 500 verschiedene Accounts bei 100 Anbietern und schon vorbereitet, so dass ich gleich loslegen kann (natürlich nach der Aktivierung ;-). Das würde ich dann irgendwann mal als Konkurrenz bezeichnen ...

  3. Re: Verpennt Apple den Anschluss an die Konkurrenz?

    Autor: Hmmpf 03.03.11 - 08:54

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das neue Übergerät ist das iPad jedenfalls nicht.


    Dir ist bewusst das es die konkurrenz zahlenmäßig überhaupt gar nicht gibt?
    Egal was du über die iOS devices denkst .. irgendwas machen sie richtig .. (mein tipp: akkulaufzeiten .. da sind sie einfach konkurenzlos).

  4. Re: Verpennt Apple den Anschluss an die Konkurrenz?

    Autor: Peter Brülls 03.03.11 - 09:12

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das neue Übergerät ist das iPad jedenfalls nicht.

    Warum sollte es ein Übergerät sein? Ist ja genauso langweilig wie das ewige Schreiben nach einem iPad-Kiler. Als ob jedes Konkurrenzgerät ein Flop wäre, bloß weil Apple daran nicht Pleite geht.

    Das mit dem Anschluß verpennen ist aber komisch. Dazu müßte Apple stehenbleiben.

    Was die Konkurrenz anbietet - größtenteils noch nicht mal verkauft - kann technisch in etwa das gleiche zum gleichen Preis, allerdings etwas weniger elegant, etwas weniger in der Laufzeit und ohne ein Ökosystem.

  5. Re: Verpennt Apple den Anschluss an die Konkurrenz?

    Autor: Realist_X 03.03.11 - 09:59

    Was dem einen sein 'Ökosystem', ist des anderen Gefängnis :D

  6. Re: Verpennt Apple den Anschluss an die Konkurrenz?

    Autor: Peter Brülls 03.03.11 - 10:04

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was dem einen sein 'Ökosystem', ist des anderen Gefängnis :D


    Wenn man persönliche Freiheit über Elektrospielzeug definiert, dann ja.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Großraum Siegen
  2. Leistritz AG, Nürnberg
  3. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  4. AKKA Deutschland GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

  1. Carl Icahn: Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox
    Carl Icahn
    Großaktionär für Übernahme von HP durch Xerox

    Der Investor Carl Icahn ist eine treibende Kraft hinter der etwas unwirklichen Übernahme von HP Inc durch Xerox. Doch Börsenexperten meinen, es wäre besser, wenn HP den kleineren Xerox-Konzern kaufen würde.

  2. Kabelnetz: Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    Kabelnetz
    Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch

    Das Gigabit im Koaxialkabel ist doch eher günstig zu haben, die nächsten Ausbaustufen kosten dann schon erheblich mehr Geld, berichtet der Vodafone Technikchef.

  3. GEREK: Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang
    GEREK
    Europäische Regulierer offen für neuen Routerzwang

    Noch bis zum 21. November läuft die Beratung über die Endgerätefreiheit in Europa. Doch die Europäischen Regulierungsstellen sind auch offen für die Interessen der Netzbetreiber, und die sind für Routerzwang.


  1. 17:46

  2. 17:10

  3. 16:58

  4. 15:55

  5. 15:39

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:45