1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teuer: Edelholztastatur von…

ätzendes layout

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ätzendes layout

    Autor: DiscoVolante 04.03.11 - 08:22

    dieses tastenlayout mit dem gedrehten block über den cursortasten ist einfach nur schrecklich. ich glaube das wurde irgendwann mal zusammen mit diesen ergonomischen microsoft tastaturen eingeführt und immer mehr hersteller haben's dann übernommen um platz zu sparen.

    wer aber noch im letzten jahrhundert auf tastaturen mit standardlayout das tippen gelernt hat und viel durch texte navigieren muss, der benötigt auch blind zugriff auf pos1, ende, bild auf, bild ab...

    ich würde gerne mal wieder meine alte abgeranzte G85 durch eine etwas modernere tastatur ersetzen, aber irgendwie habe ich noch nichts passendes gefunden.

  2. Re: ätzendes layout

    Autor: Mister Tengu 04.03.11 - 08:24

    Nä, ich glaub das war nicht Microsoft. Das wurde von einigen Herstellern einfach mal eingeführt. Die letzte Tastatur von Logitech, bei der ich leider nicht drauf geachtet habe, verstaubt nun im Schrank.

  3. Re: ätzendes layout

    Autor: Lars_Kleter 04.03.11 - 09:31

    Was ich aber auch wirklich schrecklich finde - auch bei meiner Cherry-Tastatur - ist der fehlende Abstand zwischen den Funktionstasten. Man muss immer hinschauen, wenn man die richtige Taste treffen will (Was wohl immer der Fall ist *g*).

  4. Re: ätzendes layout

    Autor: DiscoVolante 04.03.11 - 09:49

    das stimmt alledings. deshalb ist die, ansonsten fast pefekte, easyhub auch wieder in den schrank gewandert...

    der tastenanschlag war super, das layout perfekt, die sondertasten waren alle nützlich und kein sinnloser schnickschnack.

    aber wer in diversen anwendungen oft mit den F-tasten arbeiten muss, ist da leider auch aufgeschmissen wenn er halbwegs blind tippen will.

    schade.

    cherry baut bis dato immernoch die besten tastaturen. an die alte G81, die G83 und jetzt die G85 kommt bis heute nichts ran.

    das einzige was an meiner G85 eigentlich noch fehlt ist eine krümelschublade, denn leider kann man bei dieser flachen baureihe die tasten nicht mehr so einfach raushebeln um darunter mal feucht durchzuwischen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Defence GmbH & Co. KG, Überlingen am Bodensee
  2. Diakonie Hasenbergl e.V., München
  3. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg
  4. BKK firmus, Region Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghostrunner für 14,99€, Death Stranding für 21,99€, Destiny 2 - Upgrade Edition (Steam...
  2. (u. a. Crucial P2 PCIe-SSD 1TB für 84,58€, Crucial MX500 SATA-SSD 500GB für 58,91€, Crucial...
  3. (u. a. Mega Man Legacy Collection 2 für 5,99€, Unrailed! für 11€, Embr für 11€)
  4. 1.099€ (Bestpreis mit MediaMarkt und Amazon)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck