Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arcor beschleunigt DSL auf 6 MBit/s

Wehe ich kann nicht umsteigen :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wehe ich kann nicht umsteigen :D

    Autor: XiRoT 25.07.05 - 13:17

    Ich hoffe, dass ich ab 1.08 dann von 3000 mit erhöten upstream auf 6000 umsteigen kann. Immerhin kostet das 3000er Paket für mich gerade noch 53€ und das 6000er würde 50€ kosten und bietet 80kb/s up anstatt 64kb/up bei der 3000er.

  2. Re: Wehe ich kann nicht umsteigen :D

    Autor: Wissard 25.07.05 - 13:20

    XiRoT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich hoffe, dass ich ab 1.08 dann von 3000 mit
    > erhöten upstream auf 6000 umsteigen kann. Immerhin
    > kostet das 3000er Paket für mich gerade noch 53€
    > und das 6000er würde 50€ kosten und bietet 80kb/s
    > up anstatt 64kb/up bei der 3000er.
    Klar kannst du dass(sofern technisch machbar). Natürlich passierst das nicht von selbst, du musst das beantragen. Die Vertragslaufzeit wird dann auch wieder auf 12 Monate oder so herrausgesetzt.

  3. Re: Wehe ich kann nicht umsteigen :D

    Autor: XiRoT 25.07.05 - 13:22

    Wissard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > XiRoT schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hoffe, dass ich ab 1.08 dann von 3000
    > mit
    > erhöten upstream auf 6000 umsteigen kann.
    > Immerhin
    > kostet das 3000er Paket für mich
    > gerade noch 53€
    > und das 6000er würde 50€
    > kosten und bietet 80kb/s
    > up anstatt 64kb/up
    > bei der 3000er.
    > Klar kannst du dass(sofern technisch machbar).
    > Natürlich passierst das nicht von selbst, du musst
    > das beantragen. Die Vertragslaufzeit wird dann
    > auch wieder auf 12 Monate oder so herrausgesetzt.
    >
    >

    Dann bin ich ja beruhigt. Mein Vertrag läuft eh erst seit 2 Monaten.

  4. Gilt nicht für Business Kunden... !!!!

    Autor: v1n2 25.07.05 - 13:30

    ...

    Mann o mann....

    wollte gerade meinen business umstellen lassen auf 6mbit..

    die dame mußte erst nachfragen..
    kam dann mit der info..

    6mbit kommt vorerst nur für privatkunden...

    Begründung:

    Man wolle den Business Kunden nichts ungetestet anbieten, wo es zu Problemen kommen könnte...

    Die Privat Kunden spielen wohl jetzt die Tester...
    Frage mich nur, was für Probleme sie meinte...

    :-(




    XiRoT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wissard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > XiRoT schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich hoffe, dass ich ab 1.08
    > dann von 3000
    > mit
    > erhöten upstream auf
    > 6000 umsteigen kann.
    > Immerhin
    > kostet das
    > 3000er Paket für mich
    > gerade noch 53€
    >
    > und das 6000er würde 50€
    > kosten und bietet
    > 80kb/s
    > up anstatt 64kb/up
    > bei der
    > 3000er.
    > Klar kannst du dass(sofern technisch
    > machbar).
    > Natürlich passierst das nicht von
    > selbst, du musst
    > das beantragen. Die
    > Vertragslaufzeit wird dann
    > auch wieder auf 12
    > Monate oder so herrausgesetzt.
    >
    > Dann bin ich ja beruhigt. Mein Vertrag läuft eh
    > erst seit 2 Monaten.
    >


  5. Re: Wehe ich kann nicht umsteigen :D

    Autor: Hotohori 25.07.05 - 13:33

    XiRoT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wissard schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > XiRoT schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ich hoffe, dass ich ab 1.08
    > dann von 3000
    > mit
    > erhöten upstream auf
    > 6000 umsteigen kann.
    > Immerhin
    > kostet das
    > 3000er Paket für mich
    > gerade noch 53€
    >
    > und das 6000er würde 50€
    > kosten und bietet
    > 80kb/s
    > up anstatt 64kb/up
    > bei der
    > 3000er.
    > Klar kannst du dass(sofern technisch
    > machbar).
    > Natürlich passierst das nicht von
    > selbst, du musst
    > das beantragen. Die
    > Vertragslaufzeit wird dann
    > auch wieder auf 12
    > Monate oder so herrausgesetzt.
    > >
    >
    > Dann bin ich ja beruhigt. Mein Vertrag läuft eh
    > erst seit 2 Monaten.

    Werd ich wohl auch machen, hab DSL3000 + extra Upload und bei den neuen Tarifen käme bei mir nur einer mit mehr Upload in Frage (hoste meine private HP selbst). Bisher kam ich bei jeder Tarif Änderungen billiger weg als vorher, obwohl ich danach mehr Down- und Upload hatte. ;)

  6. Re: Gilt nicht für Business Kunden... !!!!

    Autor: Clown 25.07.05 - 13:48

    v1n2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frage mich nur, was für Probleme sie meinte...

    Wahrscheinlich das gleiche was passierte, als damals die große "Flat für 9,95"-Aktion passierte: In den meisten Gebieten wurde Arcor quasi überlaufen, und bis Arcor die entsprechenden VST aufgerüstet hatte, war erst mal nix mit voller Geschwindigkeit (sogar teilweise recht lahm).
    Das wird mit einer verdopplung der bis jetzt max. Geschwindigkeit nicht anders sein.

  7. feste IP Adresse?

    Autor: humsofppoh 25.07.05 - 15:29

    Da sind wir ja dann gleich beim Thema. Gibst's endlich mal eine Option auf eine feste IP-Adresse? Ich denke Du machst das wie die meisten per DynDns oder gibt es jenseits der Business-tarife bezahlbare Alternativen bei Arcor?

  8. Re: feste IP Adresse?

    Autor: Kackreiz 26.07.05 - 12:03

    humsofppoh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da sind wir ja dann gleich beim Thema. Gibst's
    > endlich mal eine Option auf eine feste IP-Adresse?
    > Ich denke Du machst das wie die meisten per DynDns
    > oder gibt es jenseits der Business-tarife
    > bezahlbare Alternativen bei Arcor?
    --------------------------------------------------------


    Ja,. kauf dir einen Linksys WRTG54 G Router und dann spiel das Firmwareupdate http://www.research.earthlink.net/ipv6/
    auf, dann hasu ne feste ip6v ip ! :)

  9. Re: feste IP Adresse?

    Autor: Gerrit 14.08.05 - 14:18

    Kackreiz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > humsofppoh schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da sind wir ja dann gleich beim Thema.
    > Gibst's
    > endlich mal eine Option auf eine
    > feste IP-Adresse?
    > Ich denke Du machst das wie
    > die meisten per DynDns
    > oder gibt es jenseits
    > der Business-tarife
    > bezahlbare Alternativen
    > bei Arcor?
    > --------------------------------------------------
    > ------
    >
    > Ja,. kauf dir einen Linksys WRTG54 G Router und
    > dann spiel das Firmwareupdate
    > auf, dann hasu ne feste ip6v ip ! :)

    Das war aber nicht die Frage. Ich habe Hardware und auch die von Arcor kostenlose noch dazu, kein Mensch verwendet IPv6, was wir alle brauchen sind feste IPv4 Adressen!

  10. Re: feste IP Adresse?

    Autor: Gerrit 14.08.05 - 15:43

    Wie ich soeben hier: http://www.xdial.de/a/arcor/businessdsl.html
    sehe gibt es schon feste IPv4 Adresse bei Arcor:
    -> Business DSL flat / 52,14 € inkl. 8 IP Adressen
    wogegen ein 'privater' DSL flat Anschluss ohne IP Adresse 49,90 € kostet. Macht also einen Aufpreis von 2,24 € für 8 IP-Adressen.

    Preise laut Arcor Webseite: http://www.arcor.de/business/soho/izugang/guenstig/dsl_high.jsp

    Internet zum Festpreis:
    • Inklusive Arcor-DSL 2000
    • Inklusive DSL/ISDN-Anschluss
    Kosten: 34,40 €

    Mit telefon flat!:
    • Inklusive echter DSL flat
    • Inklusive Arcor-DSL 3000
    • Inklusive DSL/ISDN-Anschluss
    Kosten: 51,60 €

    Upgrade Arcor-DSL 3000 auf 6000
    bis 6 Mbps für Downloads, 640 kbps für Uploads mtl. + 4,31 €

    Summe:
    Vorraussetzung ISDN Mehrgeräteanschluss Anschluss:
    + laut Arcor ab mtl. 17,20 €
    + 34,40 € = 51,60 € (+ 8,62 € = 60,22 € f. 6000er DSL)
    oder mit Telefon Flatrate:
    + 51,60 € = 68,80 € (+ 4,31 € = 73,11 € f. 6000er DSL)

    Wie die bei X-Dial gerechnet haben weiss ich nicht, ist vielleicht nicht ganz aktuell, Arcor hat jetzt bis Ende August einige Sachen günstiger im Angebot (sowie keine Anschlussgebühr!).

    Ich habe schon im Juli die private 3000er bei Arcor angemeldet, da gab es das 6000er noch nicht im Angebot, komme mit allem drum und dran auf 59,85 € (ISDN 19,95 €, 3000er DSL 20,- €, Tel.-Flat 14,95 €, DSL Flat 4,95 €), Upgrade auf 6000er Leitung sind nochmal + 5,00 € fällig, also 64,85 €, meine Frau kann dann so lange sie will telefonieren und ich habe Highspeed Internet.

    Feste IP Adressen (8 Stck.?) gibt es mit dem vergleichbar ausgestatteten Business Anschluss also für knapp 10,- € mehr, werde bei der nächsten Gelegenheit vielleicht einen Tarifwechsel versuchen, ob mir eine feste IP Adresse allerdings knapp 10,- € wert ist weiss ich noch nicht.

    Und übrigens, Fastpath ist bei Arcor Leitungen schon dabei und aktiviert!

    MfG

  11. Re: feste IP Adresse?

    Autor: albi 19.09.05 - 10:11

    Gerrit schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie ich soeben hier:
    > sehe gibt es schon feste IPv4 Adresse bei Arcor:
    > -> Business DSL flat / 52,14 € inkl. 8 IP
    > Adressen
    > wogegen ein 'privater' DSL flat Anschluss ohne IP
    > Adresse 49,90 € kostet. Macht also einen Aufpreis
    > von 2,24 € für 8 IP-Adressen.

    Wo hast du das her? Laut hotline kostet 5MB/512k mit 8 Ip Adressen 129 Euro im Monat, die 6MB/640kb gibts nur mit dynamischer IP. Preis entspricht dem Privatkundentarif.

    MFG

  12. Re: feste IP Adresse?

    Autor: Tobias-1979 23.10.08 - 18:03

    Mittlerweile gibts bei Arcor ja für unter 50 € ein Paket für Geschäftskunden mit DSL und Telefon Flatrate, wo eine feste IP Adresse bereits kostenlos mit enthalten ist:

    http://www.arcor-angebote.de/geschaeftskunden-tarife/arcor-business-komplett-premium-tarif.htm

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 3,40€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11