1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Geohot: Sony erhält Zugriff auf…

Mal ganz dumm gefragt

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal ganz dumm gefragt

    Autor: BLi8819 07.03.11 - 13:34

    Ich kaufe mir eine PS3. Ist es dann nicht meine Sache, was ich damit mache? Ist doch mein Eigentum. Dann soll Sony ihre PS3 halt nur vermieten, wenn sie nicht wollen, dass man damit Sachen macht, wofür sie nicht vorgesehen sind.
    Oder verklagt mich demnächst auch Dr. Best, weil ich mir der Zahnbürste mein Bad säubere?
    oder worum geht es bei diesen Hack??

  2. Re: Mal ganz dumm gefragt

    Autor: hanno53 07.03.11 - 13:46

    Wenn du ein Auto kaufst, darfst du ja auch nicht damit machen, was du willst, wenn du damit am Straßenverkehr teilnehmen möchtest.

    Selbst dein eigenes Haus darfst du nicht bauen wie du willst!

    Ausserdem willigt doch jeder Käufer in die Benutzungsregeln ein. Wenn du das nicht willst, kaufe dir keine Playstation ...

  3. Re: Mal ganz dumm gefragt

    Autor: farok 07.03.11 - 13:47

    Es geht darum, dass auf der PS3 nur Software ausgeführt werden konnte, die von Sony signiert wurde. Um dies zu Prüfen, war es aber notwendig die Schüssel auf der PS3 selber zu speichern und Hotz hat es geschafft diese zu extrahieren, und damit eigenen Code selber zu signieren und somit auf der PS3 auszuführen.

    Erstmals war dies gar nicht notwendig, da Sony mit der Other OS Option es selber ermöglicht hat ein beliebiges Linux-System auf der Konsole und somit auch beliebigen Code aufzuspielen. Diese Option hat Sony jedoch zuerst bei der Slim Variante und dann auch mit einem Update bei der normalen entfernt.

    Sony sieht jetzt in der Verbreitung der Schlüssel ein Problem, weil es dadurch nicht mehr nur möglich ist, von ihnen lizenzierte Software auszuführen, sondern - wie heißt es doch so schön - auch "Raubkopien". Das es primär gar nicht um solche, sondern eher um die sozusagen erzwungene Wiedereinführung der Other OS Option ging, hat Sony gekonnt ignoriert.

    Jeder gesunde Menschenverstand würde also sagen: Ja, das ganze ist Legal, jeder darf mit seinem Eigentum machen, was er will. Für die Hardware scheint es unter den Juristen sogar tatsächlich so zu sein, doch bei der Software hört der Spaß für die dann auf, bzw. er fängt erst richtig an: Unter Vorhalt von Raubkopien und Digital Millenium Copyright Schlagmichtot werden sich diese Regungen dann doch recht einfach unterdrücken lassen.

  4. Re: Mal ganz dumm gefragt

    Autor: KillerJiller 07.03.11 - 13:49

    Das Problem ist nicht, dass du mit dem Gegenstand "Playstation 3" nicht tun kannst was du willst. Du kannst mit dem Hammer draufhauen, es aus dem Fenster werfen, das Ding grün anmalen, die Hardware ausbauen und das Teil zum Aquarium umfunktionieren, alles kein Problem. Das Problem, dass Sony hier sieht ist, dass du deren Software in aus ihrer Sicht unlauterer Weise veränderst bzw. (mis)brauchst und die gehört dir eben nicht. Du hast, durch den Kauf des Geräts, eine kostenfreie Nutzungserlaubnis, aber eben nur im Rahmen dessen, was Sony da erlaubt hat.

    Setzt du dich darüber hinweg, dann ist es (ich weiß, nicht unbedingt logisch) ein Urheberrechtsverstoß. Der wird oftmals stillschweigend geduldet, manchmal sogar vom Hersteller ermuntert (z.B. bei den beliebten Dreamboxen - auch wenn das Betriebssystem frei ist - ist die Geschäftsidee von Dream Multimedia, dass man eben auf das Ding laden kann was man will) aber das geschieht meist nur dann wenn das eigentliche Geschäftsmodell dadurch nicht gefährdet wird (und hier kommt die denkbare "Subvention" des Geräts durch Spiele "ins Spiel" - das funktioniert natürlich nicht bei Schwarzkopien) oder aber der Gesetzgeber hat was dagegen (z.B. DMCA-Exception bei Smartphone-Jailbreaks/Roots, usw.).

    Ob man das jetzt gutheißt, dass man hier einen Generalverdacht unterstellt und evtl. auch gegen ein victemless crime (in den Fällen wo der PS3 Jailbreak aus reinem technischen Interesse, zur Nutzung von Homebrew oder sonstigen Gründen, die keine eigentliche Schwarzkopie zur Folge hatte), ist eine ganz andere Sache.

  5. Re: Mal ganz dumm gefragt

    Autor: farok 07.03.11 - 13:50

    Immer diese Autovergleiche...

    Wenn du ein Auto kaufst, kannst du damit selbstverständlich machen was du willst, du benötigst NUR eine Genehmigung der zuständigen Behörden (keineswegs vom Hersteller!), dass du dein Fahrzeug auch im Straßenverkehr verwenden darfst. Das macht auch Sinn: Durch fehlende Bremsen können nun mal Unfälle passieren, die sonst nicht passiert wären, und somit liegt es im Interesse des Staates dies durch Prüfung der Kraftfahrzeuge zu verhindern.

    Ob nun schon einmal Menschen von einer "gehackten" PS3 überfahren worden sind, prüfe ich gerade noch...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.11 13:51 durch farok.

  6. Re: Mal ganz dumm gefragt

    Autor: Syncing 07.03.11 - 20:13

    Oder einfacher gesagt als der Roman den die da oben geschrieben haben:

    Sony will weiterhin software verkaufen.
    Und wenn die PS3 gecrackt ist und man darauf "Sicherheitskopien" (aka ISOs öa.)
    abspielen kann, wieso sollte man sich dann noch orginal Software für teuer Geld kaufen?

  7. Re: Mal ganz dumm gefragt

    Autor: Anonymer Nutzer 08.03.11 - 01:29

    farok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer diese Autovergleiche...
    >
    > Wenn du ein Auto kaufst, kannst du damit selbstverständlich machen was du
    > willst, du benötigst NUR eine Genehmigung der zuständigen Behörden
    > (keineswegs vom Hersteller!), dass du dein Fahrzeug auch im Straßenverkehr
    > verwenden darfst. Das macht auch Sinn: Durch fehlende Bremsen können nun
    > mal Unfälle passieren, die sonst nicht passiert wären, und somit liegt es
    > im Interesse des Staates dies durch Prüfung der Kraftfahrzeuge zu
    > verhindern.
    >

    Jo ... der fährt unter Garantie einen Jetta ;)

    >
    > Ob nun schon einmal Menschen von einer "gehackten" PS3 überfahren worden
    > sind, prüfe ich gerade noch...
    >

    Da hatte doch einer eine PS3 im Auto und spielte gerade an seinen Linux herum als dieser die Rote Ampel übersah. ;)

  8. Re: Mal ganz dumm gefragt

    Autor: Anonymer Nutzer 08.03.11 - 01:32

    Hättest es auch kürzen können:

    Wirft jemand seinen Fernseher aus dem Fenster wird der Hersteller diesen dafür auch nicht verklagen können. Sony versucht aber genau dies.


    farok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht darum, dass auf der PS3 nur Software ausgeführt werden konnte, die
    > von Sony signiert wurde. Um dies zu Prüfen, war es aber notwendig die
    > Schüssel auf der PS3 selber zu speichern und Hotz hat es geschafft diese zu
    > extrahieren, und damit eigenen Code selber zu signieren und somit auf der
    > PS3 auszuführen.
    >
    > Erstmals war dies gar nicht notwendig, da Sony mit der Other OS Option es
    > selber ermöglicht hat ein beliebiges Linux-System auf der Konsole und somit
    > auch beliebigen Code aufzuspielen. Diese Option hat Sony jedoch zuerst bei
    > der Slim Variante und dann auch mit einem Update bei der normalen
    > entfernt.
    >
    > Sony sieht jetzt in der Verbreitung der Schlüssel ein Problem, weil es
    > dadurch nicht mehr nur möglich ist, von ihnen lizenzierte Software
    > auszuführen, sondern - wie heißt es doch so schön - auch "Raubkopien". Das
    > es primär gar nicht um solche, sondern eher um die sozusagen erzwungene
    > Wiedereinführung der Other OS Option ging, hat Sony gekonnt ignoriert.
    >
    > Jeder gesunde Menschenverstand würde also sagen: Ja, das ganze ist Legal,
    > jeder darf mit seinem Eigentum machen, was er will. Für die Hardware
    > scheint es unter den Juristen sogar tatsächlich so zu sein, doch bei der
    > Software hört der Spaß für die dann auf, bzw. er fängt erst richtig an:
    > Unter Vorhalt von Raubkopien und Digital Millenium Copyright Schlagmichtot
    > werden sich diese Regungen dann doch recht einfach unterdrücken lassen.

  9. Re: Mal ganz dumm gefragt

    Autor: Dikus 08.03.11 - 07:48

    Wer eine kopiergeschütze CD/DVD kauft darf diese auch nicht mittels eines nicht erlaubten Hilfsmittels kopieren.

    Und darauf beruft sich Sony, dass jemand mit einem von Sony nicht erlaubtem Hilfmittel Ihr kopiergeschütztes System umgeht.

    Was sonst mit der Konsole passiert ist egal, man darf ja auch eine andere HD einbauen ohne die Garantie dabei zu verlieren.

    "The fastest way to a man´s heart is through his ribcage"

  10. Re: Mal ganz dumm gefragt

    Autor: rangnar 08.03.11 - 09:09

    Dikus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer eine kopiergeschütze CD/DVD kauft darf diese auch nicht mittels eines
    > nicht erlaubten Hilfsmittels kopieren.

    Aber eben mit erlaubten. Achtung: Die Kopie an sich ist geduldet.

    > Und darauf beruft sich Sony, dass jemand mit einem von Sony nicht erlaubtem
    > Hilfmittel Ihr kopiergeschütztes System umgeht.

    Ja und nein. Kann man Hotz vorwerfen, das er das System umgeht um Kopien zu nutzen? Eben nicht. Er umgeht das System um andere Dinge damit zu machen, die legal sind. Andere nutzen sein Wissen um Kopien zum laufen zu bekommen. Aber dafür darf man doch Hotz nicht zu Verantwortung ziehen. Für das mangelhafte Sicherheitssystem der PS3 trägt Sony die Verantwortung.

    > Was sonst mit der Konsole passiert ist egal, man darf ja auch eine andere
    > HD einbauen ohne die Garantie dabei zu verlieren.

    Soweit ich das mitbekommen habe, darf man laut neuesten PSN Bedingungen keine Festplatte mehr verbauen, die nicht von Sony lizenziert ist, ansonsten wirst du aus PSN dauerhaft rausgeschmissen.

  11. Re: Mal ganz dumm gefragt

    Autor: OdinX 08.03.11 - 12:37

    Die Hardware hat man Sony natürlich abgekauft, und man kann damit machen, was man will. Die Software kauft man Sony nicht ab, sondern man kauft sich ein unbegrenztes Nutzungsrecht. Natürlich kann man die Software, die man nicht besitzt, auch nicht weiterverkaufen, höchstens könnte man das Nutzungsrecht verkaufen, dann hat man es aber selbst nicht mehr. Sony meint nun jedoch, dass man die Software nicht für sich selbst abändern dürfte, dass ist aber meiner Meinung nach Mist.
    Ich würde sagen, dass man die Software für sich selbst hacken kann und sich dabei nicht strafbar machen sollte. Auch das Wissen, welches zum hacken erforderlich ist, gehört nicht Sony, und darf in diesem Fall frei verbreitet werden. Geohot macht sich also meiner Meinung nach nicht strafbar, einzig die Nutzer von Schwarzkopien tun dies, da sie kein Nutzungsrecht für die genutzte Software haben.
    Ich denke sowieso, dass die Nutzung von Schwarzkopien nicht so verbreitet ist, wie Sony meint. Ich persönlich würde höchsten mal ausprobieren, wie das technisch so funktioniert, aber das Ganze ist mir dann doch zu mühsam.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Bad Kreuznach
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
  3. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  4. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 369,45€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Survival-Sandbox-Spiele: Überlebenskämpfe im Sandkasten
Survival-Sandbox-Spiele
Überlebenskämpfe im Sandkasten

Survival-Sandbox-Spiele gibt für jeden Geschmack: Von brutalen Apokalypsen über exotische Dschungelwelten bis hin zur friedlichen Idylle.
Von Rainer Sigl

  1. Twitter & Reddit Viele Berichte über sexuelle Übergriffe in der Spielebranche
  2. Maneater im Test Bissiger Blödsinn
  3. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

  1. Ausstieg: Hausakkus für Siemens kein Zukunftsgeschäft
    Ausstieg
    Hausakkus für Siemens kein Zukunftsgeschäft

    Siemens stellt den hauseigenen Strom-Heimspeicher Junelight offiziell ein. Die Solarspeicherakkus scheinen nicht genügend Geld zu bringen.

  2. Trollfabrik: Trump bestätigt Cyberangriff gegen Russland 2018
    Trollfabrik
    Trump bestätigt Cyberangriff gegen Russland 2018

    Der US-Präsent hat erstmals gesagt, dass es 2018 einen Cyberangriff gegen die russische Internet Forschungsagentur gegeben habe, der Einmischung in die US-Politik vorgeworfen wird.

  3. Leak: Macbook Pro mit Apple Silicon könnte Ende 2020 erscheinen
    Leak
    Macbook Pro mit Apple Silicon könnte Ende 2020 erscheinen

    Noch schnell ein Macbook mit Intel-Prozessor kaufen - oder auf Apple Silicon warten? Ein Leak hilft etwas bei den Überlegungen.


  1. 14:11

  2. 13:37

  3. 12:52

  4. 12:18

  5. 11:27

  6. 10:06

  7. 17:20

  8. 15:21