1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Awiloc: Datenschützer loben WLAN…

Wie lange sind die Daten aktuell??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie lange sind die Daten aktuell??

    Autor: flaep 07.03.11 - 19:24

    Wenn die Software quasi "offline" funktioniert wie lange kann ich dann verlässlich navigieren?

    Wenn man zum Beispiel alle 2 Jahre seinen Provider wechselt und einen neuen Router bekommt dann ist der neue nicht mehr in der Datenbank. So kann er zur Ortung nicht mehr genutzt werden. Also dürfen die Leute von Awiloc dann schön alle 2 Jahre wieder kommen um zu schauen wer aktuell wo funkt.

    auch nicht so klug.
    Dann würde mich noch interessieren wie Awiloc scannt. Was sie genau anders mach als Google.

    mal sehen ob die Internetseite etwas dazu verät.

  2. Re: Wie lange sind die Daten aktuell??

    Autor: Christian72D 07.03.11 - 19:34

    Also mit meinem Handy sehe ich gerade 6 aktive Router, und die wenigstens wechseln so oft den Anbieter.

    Ich finde die Idee schon nicht schlecht, aber ob man das heute noch braucht?
    Die meisten Handys die WLAN drin haben werden bestimmt auch GPS haben.

  3. Re: Wie lange sind die Daten aktuell??

    Autor: Seasdfgas 07.03.11 - 20:42

    geht halt darum, das, wenn die datenbank statisch bleiben würde, es sehr viel genauer und wohl auch schneller als gps wäre.

    aber ja, da muss ja nur ein router ausfallen und schon kann man nicht mehr geortet werden, weil die daten nicht zusammenpassen, oder?

  4. Re: Wie lange sind die Daten aktuell??

    Autor: TheUltimateStar 07.03.11 - 22:54

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > geht halt darum, das, wenn die datenbank statisch bleiben würde, es sehr
    > viel genauer und wohl auch schneller als gps wäre.
    Eine hohe Genauigkeit würde ich davon schon mal nicht unbedingt erwarten und auch die Geschwindigkeit ist relativ. Bei GPS dauert ja auch nur die Initialisierung so lange, ist die einmal geschafft geht die Positionsaktualisierung ja zügig. Kommt halt letztlich sehr auf die Umgebung an, meiner Meinung nach ergänzen sich die Systeme bestimmt ganz gut. GPS hat in urbanem Gelände seine Schwierigkeiten, hier ist aber mit vielen WLANs zu rechnen die einem dann ja etwas helfen könnten. In ländlichen Gegenden hingegen dürften WLANs auch seltener sein, aber hier hat es GPS im Gegenzug nicht so schwer...

    > aber ja, da muss ja nur ein router ausfallen und schon kann man nicht mehr
    > geortet werden, weil die daten nicht zusammenpassen, oder?
    Naja, hier wird mit Sicherheit mit einigen Toleranzen gearbeitet. Das es solche Änderungen geben kann und wird dürfte ja jedem klar sein, folglich wird die Ortsbestimmung mit diesen Netzdaten sicher nicht so pingelig umgehen.

  5. Kann nicht lange sein

    Autor: Geist 08.03.11 - 08:14

    Wenn ich meine Straße als Beispiel nehme, kann das eigentlich nicht funktionieren.

    Hier sind immer zwischen 15 und 25 WLAN an. Immer mit sehr unterschiedlichen Stärken.
    Braucht sich ein Bewohner ja nur mal zwischen seinen Router und mich stellen/vorbeigehen. Oder irgendwer stellt seine Mirkrowelle an/aus.

    Oder ich versteh es einfach nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. SAP, Hallbergmoos bei München
  3. Gameforge AG, Karlsruhe
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59