1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardwarebeschleunigung: Mozilla…

Alte Microsoft-Taktik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alte Microsoft-Taktik

    Autor: p14nk41ku3hl 11.03.11 - 09:32

    Lügen ist ja nicht verboten. Und gehört wird eh nur der mit der lautesten Stimme ...

    Politik macht es nicht anders.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.11 09:37 durch p14nk41ku3hl.

  2. Re: Alte Microsoft-Taktik

    Autor: MaLic3 11.03.11 - 10:14

    und wenn schon, da hört sowieso niemand hin - ausser irgendwelche daus :P

    und wenns so wäre, wären ein paar milisekunden kein auschlagebender grund um zum ie zu wechseln und als entwickler schon gar nicht -> stichwort interpretation....

  3. Propaganda trifft auf Gegenpropaganda

    Autor: bstea 11.03.11 - 10:17

    Mir ist es ein Rätsel wie man mit so einer Argumentation weitere Nutzer gewinnen will. Vielleicht bekommt der gute Herr langsam Panik, dass ihm die Felle wegschwimmen.

  4. Re: Alte Microsoft-Taktik

    Autor: Rainer Tsuphal 11.03.11 - 10:23

    MaLic3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und wenn schon, da hört sowieso niemand hin - ausser irgendwelche daus :P
    >
    > und wenns so wäre, wären ein paar milisekunden kein auschlagebender grund
    > um zum ie zu wechseln [...]

    Außerdem müsste man dazu auch das Betriebssystem wechseln.

  5. Re: Propaganda trifft auf Gegenpropaganda

    Autor: syntax error 11.03.11 - 11:00

    Fehlen nur noch die Kindergartenkinder von Opera, die wieder von MS irgendwas verlangen, damit DIE den Opera pushen. ^^

  6. Re: Propaganda trifft auf Gegenpropaganda

    Autor: menschmeier 11.03.11 - 12:37

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fehlen nur noch die Kindergartenkinder von Opera, die wieder von MS
    > irgendwas verlangen, damit DIE den Opera pushen. ^^

    Die MS-Trollkinder sind ja schon mal da.

  7. Re: Propaganda trifft auf Gegenpropaganda

    Autor: syntax error 11.03.11 - 13:39

    menschmeier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > syntax error schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fehlen nur noch die Kindergartenkinder von Opera, die wieder von MS
    > > irgendwas verlangen, damit DIE den Opera pushen. ^^
    >
    > Die MS-Trollkinder sind ja schon mal da.


    Und wie kommst du jetzt darauf dass ich ein MS-Trollkind bin?

    Hab ich deinen Gott Opera beleidigt und daher bin ich für dich MS-Fanboy oder was soll die Anschuldigung?

  8. Re: Propaganda trifft auf Gegenpropaganda

    Autor: oregano4 11.03.11 - 14:24

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > menschmeier schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > syntax error schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Fehlen nur noch die Kindergartenkinder von Opera, die wieder von MS
    > > > irgendwas verlangen, damit DIE den Opera pushen. ^^
    > >
    > > Die MS-Trollkinder sind ja schon mal da.
    >
    > Und wie kommst du jetzt darauf dass ich ein MS-Trollkind bin?
    >
    > Hab ich deinen Gott Opera beleidigt und daher bin ich für dich MS-Fanboy
    > oder was soll die Anschuldigung?

    Was interessiert es den Mond wenn ein Straßenköter ihn anheult?
    Der Provokation halber habe ich den Wolf durch einen Straßenköter ersetzt ;)

    Damit es nicht falsch verstanden wird,
    was interessiert es Opera wenn Trolle trollen?


    Und jetzt Konstruktiv,
    eigentlich wollte ich jetzt schreiben was ich an Opera so toll finde, und für welche Funktionen ich bei anderen Browsern Plugins brauche die das Tempo ordentlich drosseln.
    Aber letztendlich läuft doch alles darauf hinaus das es Religionssache ist.
    Diese "Kriege" werden aber, nie enden, AMD vs. Intel, Nvidia vs. Ati, Apple vs. Windows vs. Linux...

  9. Re: Propaganda trifft auf Gegenpropaganda

    Autor: taudorinon 11.03.11 - 14:34

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fehlen nur noch die Kindergartenkinder von Opera, die wieder von MS
    > irgendwas verlangen, damit DIE den Opera pushen. ^^

    Die "Jetzt fehlen nur noch <beliebiger Browser>-Fans"-Beiträge nehmen mittlerweile ähnliche Ausmaße an wie die Beiträge der Fans selbst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. ITEOS, verschiedene Einsatzgebiete

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,61€
  2. 13,99€
  3. (-11%) 7,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Ãœberwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
    Starlink
    SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

    Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
    2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
    3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

    1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
      Scheuer
      Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

      Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

    2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
      E-Privacy-Verordnung
      Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

      In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

    3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
      Chemiekonzern
      BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

      3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


    1. 18:59

    2. 18:41

    3. 18:29

    4. 18:00

    5. 17:52

    6. 17:38

    7. 17:29

    8. 16:55