Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WebM: VP8 für Hardwareencoder

Geschwindigkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geschwindigkeit

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.03.11 - 14:25

    > Der H1 kann auf Chips mit weniger als 270 MHz Taktung 1080p-Videos mit 30 FPS codieren und verbraucht laut Google dafür weniger als 80 Milliwatt. Die Belastung der CPU soll mit dem Einsatz von Anthill beim Codieren eines VGA-Videos mit 30 FPS auf solchen Systemen bei nahezu null liegen.

    Welches Profil? Welche Komplexität? Welche Bitrate?

    Wieso nicht auch x68 und x64 schön optimieren, dass es dort auch schneller geht?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Geschwindigkeit

    Autor: grorg 16.03.11 - 15:27

    Genau, erfinden wir mal x68. Und x64 war eine Erfindung von Microsoft mit dem Wort, wenn ich mich recht erinner.
    Die wichtigsten Märkte sind die Smartphones, normale Computer brauchen sowieso eine Grafikkarte, die beim decodieren hilft und solange GPU und CPU noch nicht verschmolzen sind (AMD brauch ja noch ein bischen) ist das scheissegal.

    Keine CPU hat Videohardwarebeschleunigung, also gehts erstmal um ARM & Co für Mediasysteme, um in den Massenmarkt vorzudringen.

  3. Re: Geschwindigkeit

    Autor: bstea 16.03.11 - 16:23

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine CPU hat Videohardwarebeschleunigung, also gehts erstmal um ARM & Co
    > für Mediasysteme, um in den Massenmarkt vorzudringen.

    Atom Pineview?

  4. Re: Geschwindigkeit

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.03.11 - 17:14

    Ich meinte natürlich x86. Und was ist mit älteren Core2Duos? T3200? Eine x86-Optimierung wäre wirklich sinvoll. x64 weniger, da man bei Videos nicht wirklich 64 bit braucht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Geschwindigkeit

    Autor: grorg 16.03.11 - 19:45

    Auch mit x86-Optimierung bezweifel ich, dass sich 1080p-Material ruckelfrei wiedergeben lässt auf älteren Maschinen. Mein Duaclore (zugegeben, 6 Jahre alt, Athlon 64 X2 +4200) kommt bei Youtubevideos auf HD und bei MKVs mit HD-Material doch ziemlich ins ruckeln, deshalb hab ich leider auch nur 720p-Filme :(.

    Zu Pineview: Wikipedia sagt "Im Prozessorkern integrierte Grafik"
    Also auch keine reine CPU-Decodierung. Ohne GPU geht halt nix aktuell.

  6. zum nachlesen

    Autor: bstea 16.03.11 - 20:26

    http://www.pcwelt.de/news/Intel-Pinetrail-Die-neue-Grafikeinheit-GMA-3150-Neuer-Atom-Prozessor-475267.html

    http://download.intel.com/products/graphics/intel_graphics_guide.pdf

  7. Re: Geschwindigkeit

    Autor: Lala Satalin Deviluke 16.03.11 - 20:49

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch mit x86-Optimierung bezweifel ich, dass sich 1080p-Material ruckelfrei
    > wiedergeben lässt auf älteren Maschinen. Mein Duaclore (zugegeben, 6 Jahre
    > alt, Athlon 64 X2 +4200) kommt bei Youtubevideos auf HD und bei MKVs mit
    > HD-Material doch ziemlich ins ruckeln, deshalb hab ich leider auch nur
    > 720p-Filme :(.

    Das liegt am "Machen Sie ihre CPU zu einem Wasserkocher"-Flash.
    Oder spielst du die Videos im VLC lokal?

    Mein Core2Duo schafft 1080p mit hohen Bitraten noch ruckelfrei, leider bei 100%iger CPU-Last und Wasserkocher-Feature ;).

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: zum nachlesen

    Autor: grorg 16.03.11 - 22:29

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.pcwelt.de
    >
    > download.intel.com

    Und was soll mir das sagen? Im Atomding steckt immernoch ne GPU-Einheit, die CPU hat trotzdem keine Hardware-Videodekodierung.

    Von deinem Link: "Laut Intel ist die >>>> Grafikeinheit <<<< kraftvoll genug, um HD-Flash-Videos ruckelfrei abspielen zu können"

  9. Re: Geschwindigkeit

    Autor: grorg 16.03.11 - 22:33

    Bei Flash geht meine CPU sowieso an die Decke, weil meine X1900 XT Grafikkarte keine Hardwaredekodierung kann.
    Aber auch MKVs mit Media Player Classic + ffdshow-tryout + Haali Media Splitter versagt bei 1080p-Material.

    Mit CoreAVC ist es halbwegs erträglich, bei hohen Bitraten framet (schönes Wort, Neologismus?) das aber ziemlich mies = ruckeln etc. Auf meinem aktuellen System kann ich richtiges HD-Material also im Moment vergessen.

    Wenn nur Bulldozer endlich rauskommen würde ... ich warte schon n halbes Jahr auf das Scheißteil wegen neuem Rechner, RAM-Preise steigen wegen Erdbeben jetzt auch an.
    Nix gut

  10. Re: Geschwindigkeit

    Autor: Stebs 17.03.11 - 01:41

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Atom Pineview?
    Hat keine Hardwarebeschleunigung für Video ausser Mpeg2.
    Du meintest wohl Lincroft (Z6xx)?

    AMDs Fusion CPUs wär da noch ein Beispiel, ebenso natürlich die neuen "richtigen" Cpus von Intel.

  11. Re: zum nachlesen

    Autor: Stebs 17.03.11 - 01:50

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von deinem Link: "Laut Intel ist die >>>> Grafikeinheit <<<< kraftvoll
    > genug, um HD-Flash-Videos ruckelfrei abspielen zu können"
    Der Artikel ist eh ein Witz, die GMA3150 hat _keine_ Hardwarebeschleunigung für x264. Da die CPU das meiste übernehmen muss, ist diese eben der limitierende Faktor (dem Atom geht dabei eben oft die Puste aus) und nicht die GPU, es ist recht frech dann zu schreiben die GPU sei dafür kraftvoll genug. Klar ist sie das, sie muss ja nur das fertig dekodierte Video ausgeben, so wie es Grafikkarten ohne Beschleunigung schon immer taten...

  12. Re: Geschwindigkeit

    Autor: bstea 17.03.11 - 08:41

    Und H264 und VC-1.

  13. Re: zum nachlesen

    Autor: bstea 17.03.11 - 08:43

    Genau eine Einheit, nicht mehrere, eine CPU mit integ. Speichercontroller und Grafikeinheit.
    Aber langsam bekomm' ich das Gefühl, dass ich mit deiner Hand spreche.

  14. Re: Geschwindigkeit

    Autor: bstea 17.03.11 - 08:46

    Ich hab' zwar so einen langen, schaff' es aber nicht Programme mit Hardwarebeschleunigung zu nutzen. Boa, ey, voll fett.

  15. Re: zum nachlesen

    Autor: bstea 17.03.11 - 08:50

    Ich hab' gehört, dass vielen Grafikkarten Hardwarebeschleunigung für H264 bieten. Deshalb ist der Prozessor auch der Flaschenhals, wenn man diese nicht nutzt.


    PS: Es gibt im Übrigen keine Karte, die "x264-Beschleunigung" beherrscht.

  16. Re: Geschwindigkeit

    Autor: Stebs 17.03.11 - 12:56

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und H264 und VC-1.
    Nein, eben nicht!
    Die GMA 3150 (auf dem Die von Pineview aka Atom D410, D510, N4x0 und N550) kann lediglich Mpeg2 beschleunigen, h264 und VC-1 jedoch nicht. Kein Wunder, es ist ein sehr enger Verwandter der GMA950. Beide haben z.B. auch keine Vertex-Shader, das muss der Treiber erledigen.

    Lediglich Poulsbo und Lincroft, deren GPU ein von PowerVR lizensiertes Design ist, haben auch Hardwarebeschleunigung von VC-1 und AVC.

  17. Re: zum nachlesen

    Autor: Stebs 17.03.11 - 13:08

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab' gehört, dass vielen Grafikkarten Hardwarebeschleunigung für H264
    > bieten. Deshalb ist der Prozessor auch der Flaschenhals, wenn man diese
    > nicht nutzt.

    In diesem Fall ist es aber so dass die GMA 3150 eben keine H264 Beschleunigung beherrscht, die CPU MUSS also übernehmen, ein kleiner Unterschied, findest du nicht?

    > PS: Es gibt im Übrigen keine Karte, die "x264-Beschleunigung" beherrscht.
    Jaja, wer kurz vor 2 Uhr nachts keine Flüchtigkeitsfehler macht, der werfe den ersten Stein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: NBBX570
  4. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07