Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Eingabegeräte

Neue flache Tastaturen von Logitech in blau, weiß & schwarz

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neue flache Tastaturen von Logitech in blau, weiß & schwarz

    Autor: Golem.de 19.07.04 - 17:04

    Mit drei neuen Tastatur-Maus-Sets will Logitech PC-Anwender zur Anschaffung aktueller Eingabegeräte überreden. Die Sets sollen dabei nicht nur mehr Komfort bieten, sondern auch durch umfangreiche Steuerfunktionen für Multimedia- und Internet-Anwendungen überzeugen.

    https://www.golem.de/0407/32433.html

  2. ieeeeeeeh.. klobig. gross.

    Autor: Soma 19.07.04 - 17:28

    flach von mir aus. ich will en kleine handliche vielleicht lumizierende tastur. in blau schwarz.

  3. Re: ieeeeeeeh.. klobig. gross.

    Autor: Knecht 19.07.04 - 17:32

    ..mit Funk!!!

  4. Re: ieeeeeeeh.. klobig. gross.

    Autor: hallo 19.07.04 - 17:34

    schaut doch ziemlich geil aus, nur bisserl teuer *g*

  5. noch mehr "Deppen-Tasten"

    Autor: Letzte Meldungen 19.07.04 - 17:34


    Gibts noch tatsaturen ohne email, browser und sonstwelchen überflüssigen Buttons? schrecklich!

  6. 6er Block

    Autor: Gh0St 19.07.04 - 17:37

    Vor allem weil sie den 6-er Block über den Pfeiltasten irgendwie verändert haben. Sowas finde ich schon auf den Dell Tastaturen recht gewöhnungsbedürftig und unnötig.

    Gh0St

  7. Re: 6er Block

    Autor: hallo 19.07.04 - 17:42

    sch...e!

    hast recht, hatte ich nicht bemerkt.

    das kann man echt nicht machen!

    überteuert und dann zwar haufen tasten, aber grad die wichtigen net...

    cu

  8. Re: Neue flache Tastaturen von Logitech in blau, weiß & schwarz

    Autor: pennbruder 19.07.04 - 18:06

    potthässlich das teil - aber war ja klar.

  9. unnötig klobig

    Autor: Hüendli 19.07.04 - 18:19

    Nachdem das Grunddesign der Logitech-Tastaturen, auf dem bis auf den diNovo alle Modelle aufbauten, schon über vier Jahre auf dem Buckel hatte, tat eine Überarbeitung not. Dass das neue Design aber so klobig und an Microsoft angelehnt herausgekommen ist, finde ich wirklich unnötig. Ansonsten hat Logitech eigentlich eine fähige Produktdesign-Abteilung, doch bei der Entwicklung dieser Serie scheint jene gerade im Urlaub gewesen zu sein. Zum Glück bleibt bei den Oberklasse-Modellen vorerst alles beim (besseren) Alten.
    MfG Hüendli

  10. Re: ieeeeeeeh.. klobig. gross.

    Autor: Dalai-Lama 19.07.04 - 18:49

    gibts doch...

  11. also bleibts bei...

    Autor: qwertzuiop 19.07.04 - 18:59

    ...der "nobel"-kombination:
    Mx 700 und 9 Euro Cherry-Tastatur!
    die hat wenigsten einen Druckpunkt (im vergleich zu dem pudding der logitech tastatur), hat keine überflüssigen n00b-tasten, nimmt weniger platz weg und is BILLIG! wenn die nach 2 jahren hin is, kauf ich mir für 9 euro ne neue... who cares

    p.s.: das teil sieht echt hässlich aus.... tz tz tz

  12. Re: also bleibts bei...

    Autor: Letzte Meldungen 19.07.04 - 19:36


    ja ich komm von den günstigen cherry auch nicht los. die einzigen die so schlicht sind wie ich eine tastatur halt haben will.

  13. Re: noch mehr "Deppen-Tasten"

    Autor: Sven Janssen 19.07.04 - 20:00

    Ach du, ich hab die mit allmöglichen Tasten für XCode belegt.
    Das erleichtert mir das Arbeiten doch einiges.
    Mann muss ja nicht die Tastenbelegung der Bildchen drauf benutzen.
    Aber wird einmal typisch, kaum benötigt jemand es nicht, dann zerreißt man die Produkte.
    Wenn es Dir nicht gefällt ... NICHT KAUFEN.
    Ich empfehle Dir eine KeyTronic oder Cherry Tastatur. Massiv, robust und ohne jegliche Sondertasten.

    Sven

  14. nerviger 6er Block

    Autor: MiBx 19.07.04 - 20:20

    Ja, das war das Hauptproblem bei meiner vorletzten Tastatur: das besch...sene Microsoft Keyboard hatte auch so einen bescheuerten 6er-Block.

    Ich benutz' ja den Total Commander, den viele hier im Forum ja auch lieben gelernt haben. Und da bin ich den ganzen Tag mit POS1 und ENDE durch die Verzeichnisse am Springen, drücke EINFG zum Markieren und ENTF zm Löschen, usw. Erschwerd kann hinzu, dass auch noch die F-Tasten statt in 3x4-Reihe in 4x3er-Reihe angeordnet waren. Mal schnell in alter Gewohnheit F5 gedrückt (Gehirn an Hand: erste Taste vom zweiten F-Block drücken) und schwupps hat man F4 gedrückt.

    Lange Rede, kurzer Sinn: habs 2 Tage ausprobiert, gemerkt dass ich mich andauernd verhasple und das Ding direkt gegen eine gute "alte" Logitech umgetauscht. Völlig gaga, wer läßt sich eigentlich so eine Scheisse einfallen? Die wollen doch alle nur Umsatz machen ....

  15. Zusatztasten

    Autor: Benni 19.07.04 - 20:43

    Weiß jemand, wie man all die zusätzlichen Tasten unter X zum laufen bringt, ohne jedesmal mit xev die Scancodes abzufragen?
    Meine Freundin besteht leider auf so einer - in blauer Ausführung. Ich selber habe noch eine gute, alte Cherry-Tastatur mit ausgetauschten Tux-Tasten.

  16. Re: Neue flache Tastaturen von Logitech in blau, weiß & schwarz

    Autor: schandmaul 19.07.04 - 20:45

    ich find die tastaur sieht richtig gut aus, funktionsumfang pur preis geht auch in ordnung da mit maus... pennbruder mit deinem kommentar beschreibst du eher dein aussehen welches du auf die tastatur projizieren möchtest gell? also immer schon geschmeidig bleiben

  17. Re: 6er Block

    Autor: AXL 19.07.04 - 20:55

    Hallo

    ich hatte es auch mal mit einem "umsortierten" 6er Block probiert, keinen Tag durchgehalten. Umgewöhnen war keine Option. Und selbst wenn, dann ist man doch oft genug an einer "normalen" Tastatur und dann klappt es da nicht mehr.

    Eine Zeit lang gab es ja noch mehr Irrsinn, da waren in einer Extra-Zeile über Page up etc. Tasten zum Runterfahren und Stand-by ... super, braucht man ständig ... sch** Marketing-Keyboards.

    /AXL

  18. Laber nicht

    Autor: Zeus 19.07.04 - 21:06

    Man gewöhnt sich an alles.

  19. Was gibts besseres als...

    Autor: martin 19.07.04 - 21:47

    Logitech UltraX Flat mit einer MX500.
    Das ganze Wireless-zeuch kommt mir nicht ins Haus; wenn ich soweit vom Rechner weg sitze das die Kabellaenge (3-4m) nicht mehr ausreicht kann ich auch auf meinen 19" TFT nicht mehr ordentlich arbeiten. Von daher: Wireless bei Eingabegeraeten > Tonne.

    mfg
    martin

  20. Re: Was gibts besseres als...

    Autor: wag 19.07.04 - 22:31

    Cherry G80
    kommt nahe an die alten IBM-Tastaturen ran, aber ohne den Lärm oder das Gewicht

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Dresden
  4. über duerenhoff GmbH, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

  1. Entwicklerkonferenz: Github bringt serverseitige Automatisierung im Container
    Entwicklerkonferenz
    Github bringt serverseitige Automatisierung im Container

    Auf seiner Entwicklerkonferenz Universe hat Github eine Funktion zur Automatisierung von Entwicklungs-Workflows, basierend auf Docker-Containern, vorgestellt. Die Funktionalität erinnert an Git Hooks, hat allerdings einen deutlich größeren Funktionsumfang.

  2. Sicherheitslücke: Login ohne Passwort mit LibSSH
    Sicherheitslücke
    Login ohne Passwort mit LibSSH

    Eine sehr schwerwiegende Sicherheitslücke in der Bibliothek LibSSH erlaubt es Angreifern, die Authentifizierung beim Login zu überspringen. Doch die Auswirkungen dürften begrenzt sein: Kaum jemand nutzt LibSSH für Server.

  3. SSD: Crucials P1 kombiniert NVMe und 4-Bit-Speicher
    SSD
    Crucials P1 kombiniert NVMe und 4-Bit-Speicher

    Lange nach Mitbewerbern wie Samsung und Intel hat Crucial seine erste NVMe-SSD vorgestellt. Die P1 nutzt einen SMI-Controller und QLC-Flash mit vier Bit pro Speicherzelle. Ergo fällt die Geschwindigkeit hoch aus, allerdings wie üblich nur unter bestimmten Bedingungen.


  1. 09:55

  2. 09:40

  3. 09:30

  4. 08:26

  5. 07:46

  6. 22:42

  7. 19:02

  8. 17:09