Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Eingabegeräte

A4 Tech: Drahtlose optische Maus ohne Batterie

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. A4 Tech: Drahtlose optische Maus ohne Batterie

    Autor: Golem.de 26.11.04 - 09:56

    Das US-Unternehmen A4 Tech hat mit der "NB-30 BatteryFREE" eine drahtlose optische Maus vorgestellt, die ohne Batterie oder Akku auskommt. Den notwendigen Strom bezieht die Maus stattdessen per Induktion aus einem speziellen Mauspad.

    https://www.golem.de/0411/34890.html

  2. Sieht gar nicht mal schlecht aus...

    Autor: wurst 26.11.04 - 10:03

    ...das Angebot. Und für 20 Euro werd ich das Teil in Erwägung ziehen, wenn die Maus am Zweitrechner abraucht...

  3. innovativ, aber...

    Autor: Alex 26.11.04 - 10:04

    Eigentlich eine recht innovative Idee, aber wird mit dem kabelgebundenen zwangsweise zu verwendenden Mauspad nicht die Idee der kabellosen und damit unabhängigen Maus untergraben?
    Ich sehe außer der Innovation und dem Nachweis einer technischen Machbarkeit keinen praktischen Sinn bei einer solchen Variante, oder?

  4. @Golem.de > Schreibfehler

    Autor: Sascha Joswig 26.11.04 - 10:07

    >> was im Umkehrschluss aber bedeutet, die Mais funktioniert nur auf ihrem speziellen Mauspad.

    > was im Umkehrschluss aber bedeutet, die Maus funktioniert nur auf ihrem speziellen Mauspad.

  5. Re: A4 Tech: Drahtlose optische Maus ohne Batterie

    Autor: Hiamoto 26.11.04 - 10:07

    Was passiert eigentlich wenn ein Metal-Kugelschreiber oder eine Armbanduhr in dieses Induktions-Feld kommt? Wirds dann warm?

    -> Kaffeetasse aus Edelstahl hält Inhalt länger warm, cool...

  6. Re: A4 Tech: Drahtlose optische Maus ohne Batterie

    Autor: Dreckfuhlerteufel 26.11.04 - 10:08

    >
    > was im Umkehrschluss aber bedeutet, die Mais funktioniert nur auf
    ^^^^

    ;-)

    So long

  7. Re: innovativ, aber...

    Autor: Tantalus 26.11.04 - 10:11

    Alex schrieb:
    >
    > Eigentlich eine recht innovative Idee, aber wird
    > mit dem kabelgebundenen zwangsweise zu
    > verwendenden Mauspad nicht die Idee der
    > kabellosen und damit unabhängigen Maus
    > untergraben?

    Das sehe ich nicht ganz so. Das Mauspad liegt ja meist eh immer am selben Platz, zumindest bewegt es sich nicht während ich am PC arbeite. Die Maus völlig frei bewegen zu können bringt da auch einiges an Freiheit.

  8. Aehm aber ...

    Autor: blamen 26.11.04 - 10:12

    ich kann mir die nich kaufen :), da ich recht häufig (bin ein Tollpatsch) Getränke über mein Mauspad kippe :D *bzzzz

    have a nice day
    blamen

  9. Re: A4 Tech: Drahtlose optische Maus ohne Batterie

    Autor: dulux 26.11.04 - 10:13

    Denn doch lieber ein Graphik-Tablett. Maus UND Stift vorhanden (z.B. Fa. Wacom (www.wacom.com)). Auch über USB-Mauspad mit Strom versorgt.

    Gruß
    Dulux

    PS Ich weiß das es teurer als 20 € ist

  10. Re: A4 Tech: Drahtlose optische Maus ohne Batterie

    Autor: der minister 26.11.04 - 10:14

    Dreckfuhlerteufel schrieb:
    >
    > >
    > > was im Umkehrschluss aber bedeutet, die Mais
    > funktioniert nur auf
    > ^^^^
    >
    > ;-)
    >
    > So long

    kombiniert mit dieser frage,
    https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=5&i=2704&t=2700

    wird popcorn draus.... :oD

  11. Re: innovativ?

    Autor: jo 26.11.04 - 10:14

    was ist daran innovativ?

    Wacom setzt diese Technik seit über einem Jahrzehnt in seine Grafiktabletts, die auch Pucks (Art Mäuse haben ein). Darauf haben die sogar ein Patent. Sollte A4 dieses nicht von Wacom lizensiert haben, ist es eine Frage der Zeit, bis die Ihr Ding hübsch incl. Kompensation vom Markt nehmen dürfeen ...

  12. gibs schon - also nicht innovativ

    Autor: ding dong 26.11.04 - 10:15

    siehe wacom - ist nur teurer (hat aber dulux schon geschrieben)

    oder gilt hier ein niedriger preis schon als innovativ?

  13. Re: innovativ, aber...

    Autor: Alex 26.11.04 - 10:18

    Tantalus schrieb:
    >
    > Alex schrieb:
    > >
    > > Eigentlich eine recht innovative Idee, aber wird
    > > mit dem kabelgebundenen zwangsweise zu
    > > verwendenden Mauspad nicht die Idee der
    > > kabellosen und damit unabhängigen Maus
    > > untergraben?
    >
    > Das sehe ich nicht ganz so. Das Mauspad liegt ja
    > meist eh immer am selben Platz, zumindest bewegt
    > es sich nicht während ich am PC arbeite. Die
    > Maus völlig frei bewegen zu können bringt da
    > auch einiges an Freiheit.
    >
    Das kannst du doch mit ner "normalen" Funkmaus heute auch schon?! Da bin ich aber nicht an ein Pad gebunden. Und damit kannst du die Maus eben nicht "völlig frei" bewegen, sondern nur über das Pad. M. M. nach ist das eher eine Einschränkung der Bewegungsfreiheit und keine Erweiterung.

  14. Re: innovativ?

    Autor: Alex 26.11.04 - 10:19

    jo schrieb:
    >
    > was ist daran innovativ?
    >
    > Wacom setzt diese Technik seit über einem
    > Jahrzehnt in seine Grafiktabletts, die auch
    > Pucks (Art Mäuse haben ein). Darauf haben die
    > sogar ein Patent. Sollte A4 dieses nicht von
    > Wacom lizensiert haben, ist es eine Frage der
    > Zeit, bis die Ihr Ding hübsch incl. Kompensation
    > vom Markt nehmen dürfeen ...
    >
    Ha. Wusste ich gar nicht. Na dann viel Glück, A4...

  15. Re: innovativ?

    Autor: FloydDread 26.11.04 - 10:19

    Wenn die das Patent schon über ein Jahrzent haben, dann ist es wohl bald ausgelaufen.
    Desweiteren beutzt A4 RFID-Technik - somit wahrscheinlich zumindest buzzword-technisch eine andere (nicht aptentierte) Technik als Wacom ;-)

  16. Re: innovativ, aber...

    Autor: Bulle Roth 26.11.04 - 10:20

    Das sehe ich genauso. Das ist doch grade der Vorteil von optischen Funkmäusen, dass man sie fast auf allen Oberflächen benutzen kann. Hier ist man aber an das Pad gebunden, was nicht viel Freiheit bietet. Mal eben die Maus auf dem Oberschenkel benutzen oder sonst was fällt da flach. Schade...

  17. Re: innovativ, aber...

    Autor: :-) 26.11.04 - 10:25

    Es gibt auch Spiegeltablos und dazu passende Mäuse (mit Lichtquelle und einem optischen Sensor). Legt man die Maus auf den Rücken und benutzt das Tablo als Maus, dann wärs inovativ :-)

  18. Re: A4 Tech: Drahtlose optische Maus ohne Batterie

    Autor: Oger 26.11.04 - 10:39

    ich habe mir 2 A4 Tech Mäuse gekauft (selbe Model) und beide gingen nach ca 1 Jahr kaputt.
    Ich hatte die mir gekauft, weil sie schön flach waren und so meiner Hand nicht so weh tat wie meine alte riesen M$ Maus.

    Komischerweise - nachdem die 2 Maus kaputt ging - ist seit dem mit meinem Nforce2 Board (MSI) irg. nicht in ordnung - also mit der Maus.
    Ich hab hier ne 800dpi Maus und der Mauszeiger macht ab und zu Geisterbewegungen und der Mauszeiger spackt manchmal -jetzt könnte man denken, ja, Mauskugel dreckig - ich hab aber ne optische Maus :/

  19. Die sollen mal 'nen Dynamo einbauen

    Autor: Frhr. Heribert von Grafenstein 26.11.04 - 10:51

    Dann könnte man mit der ganzen Schieberei noch selber Strom erzeugen und womöglich gleich die Tastatur mitversorgen. Man könnte natürlich auch in die Tastatur so einen Mechanismus einbauen, der die Bewegungsenergie - also den Tastendruck - in elektrische Energie umwandelt. Damit könnte man gleich den Monitor mitversorgen. Wenn der sich die Energie speichern könnte, ... dann könnte man den Bildschirmschoner praktisch über die Energieversorgung durch Maus und Tastatur steuern. Ach, es gibt viele Möglichkeiten.

  20. Re: A4 Tech: Drahtlose optische Maus ohne Batterie

    Autor: B.Ugurlu 26.11.04 - 11:17

    Tja, da komme ich ungezwungen darauf, dass nicht die Mäuse, sondern das MB das Problemkind ist..

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  2. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  3. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
      Entwicklerstudio
      Telltale Games wird wohl geschlossen

      Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

    2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
      Lieferdienste
      Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

      Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

    3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
      Onlineshops
      Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

      Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


    1. 13:50

    2. 12:35

    3. 12:15

    4. 11:42

    5. 09:03

    6. 19:07

    7. 19:01

    8. 17:36