1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Entwicklungssoftw…

Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: Golem.de 07.08.02 - 16:08

    Borland setzt mit dem kommenden Delphi 7 Studio zunehmend auf Microsoft .NET und verspricht vollständige Unterstützung für das Redmonder Web-Services-Framework. Damit sei man der erste unabhängige Anbieter der einen "Pfad zu .NET" biete, so Borland.

    https://www.golem.de/0208/21112.html

  2. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: udo 07.08.02 - 16:48

    Kanns kaum erwarten bis Delphi 7 herauskommt.... :)

  3. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: Tapete 07.08.02 - 17:38

    Ich auch nicht :-)
    Hoffentlich sind da feine schöne Neuerungen drin :-))

  4. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: udo 07.08.02 - 18:17

    Einen Vorgeschmack auf die Spracherweiterungen (hauptsächlich für .NET) kann man unter http://community.borland.com nachlesen (nichts endgültiges jedoch).

  5. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: Wsoftie 07.08.02 - 23:13

    Tach auch allerseits,

    als altgedienter Programmierer ( schon 15 Jahre im Geschäft ) kann ich die Euphorie der Mails zu diesem Thema teilen. Wenn man jedoch über den Tellerrand blickt und die White Papers seitens Microsoft bezüglich der Entwicklung von .NET liest stehen mir die Haare zu Berge. Allein der finanzieller Aufwand seitens der Softwarehäuser um an diesem technischen "Fortschritt" teilzunehmen ist enorm, von den Kosten für die Hardwareerneuerung seitens der "Endanwender" ganz zu schweigen.
    Ich habe mich, in Verantwortung meiner betreuten 2-10 Mitarbeiter Firmen gegenüber, seit 2000 entgültig von Microsoft verabschiedet und biete nur noch NON-Microsoft Systeme auf Basis von Linux an.
    Meine größter Kunde, 100 User und 8 Server auf NOVELL ADS-Server Basis und WIN9x - Clients, hat sich aufgrund der neuen Microsoft Politik ebenfalls für die Linux ADS Lösung entschieden.
    Deshalb mit allem Verständnis für Innovationen im Softwarebereich, auch die Folgen bedenken !!!
    Ciao
    Werner Petersen

  6. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: The Butcher 08.08.02 - 09:11

    Wieder eine Firma, die Microsoft in den Arsch kriecht...
    Forget .NET !

  7. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: Tapete 08.08.02 - 09:41

    Dann sag ne Alternative ;)

  8. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: The Butcher 08.08.02 - 13:20

    Tja, Sun kommt mit ONE nicht in die Puschen und sonst fällt mir nix ein, was .NET Paroli bieten könnte...

  9. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: wegis 08.08.02 - 18:23

    kann ich gar nicht verstehen.

    Ich persönlich bin schon shr lange Delphi-Fan und weiß die Vorzüge gegenüber den MS-Entwicklungsumgebungen zu schätzen.

    Nun habe ich mich ausgiebig mit dem großen Begriff DOT.NET auseinandergesetzt und bin wirklich begeistert. Es bedeutet aber auch, das man sich von der altgehabten Programmierung komplett verabschiedet und konsequent ausschließlich Lösungen entwickelt, die durch und durch am DOT.NET-Konzept festhalten, auch wenn die alten Methoden über Kompatiblitätsklassen weiterhin abgebildet werden.

    Und noch mal zu Dot.NET: Du solltest dich wirklich einmal grundlegend mit dem Konzept und dem was dahinter steckt auseinandersetzen und wenn du alles verstanden hast, vergleich es noch einmal mit SUN. Ich bin mir sicher, das du zugunsten Microsoft entscheidest. Auch wenn es modern ist, gegen alles von MS zu wettern, hier haben sie mal den richtigen Weg eingeschlagen und weiter gedacht.

    Und da das Net-Framework-SDK auf allen Plattformen verfügbar ist und sauber dokumentiert ist, steht einem Erfolg nichts mehr im Weg

    Mangels Delphi-Unterstützung habe ich nun längere Zeit mit Editoren und Command-Line-Compilern zugebracht.

    Also ich freu mich auf die neue Delphi-Version, und bin gespannt, wie effektiv ich dort meine Dot.Net-Programmierung umsetzen kann. Gepaart mit Delphi-Luxus.

  10. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: Oliver Kitzing 08.08.02 - 22:01

    Hallo!

    Weiß jemand, ob auch in Zukunft die Möglichkeit
    bestehen bleibt, die "guten alten" .EXE - Files erzeugen
    zu können? Oder ist Delphi jetzt auf dem Wege, ein
    Visual C# Studio zu werden, dass nur in Richtung CLR (?)
    kompilieren kann?

    Bye,

    Oliver

  11. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: Nominator 09.08.02 - 11:00

    Kannst ja mal im Borland Shop nachlesen:
    http://www.edv-buchversand.de/borland

  12. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: Daniel E. 05.10.02 - 18:26

    Hi.

    Kanns auch nicht erwarten.

    Ich habe irgendwo gehört dass es Delphi IDE heißen sollte, mir fällt aber gerade leider nicht ein wo...

    MfG, Daniel E.

  13. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: Daniel 10.10.02 - 12:24

    Das ist doch eigentlich nicht sooo schlimm, wenn Du mit Java kodest bisst Du ja auch drauf angewiesen, eine Virtual Machine zu installieren. Die einzige Programmiersprache die dem Visual Studio.NET pack folgt und auch Native EXEs kompilieren kann ist meines Wissens Visual C++.NET. Delphi 7 wird wahrscheinlich auch beides kompilieren können (es wird sicher auch Delphi-Programmierer geben, die nicht das .NET Framework anwenden wollen, und die will man sicher nicht vergraulen), ist aber nur eine Schätzung.

  14. Wozu schätzen?

    Autor: Udo 10.10.02 - 14:26

    ...wenn Delphi 7 bereits verkauft wird:
    http://www.borland.com/delphi/

  15. Re: Borland setzt mit Delphi 7 Studio auf .NET

    Autor: harry 03.05.04 - 22:13

    habe probleme die testversion D7 zu öffen da es immer heißt system.pas ist nicht da was mus od kan ich tuhn um delohi7 zu testen bitte um hilfe thxGolem.de schrieb:
    >
    > Borland setzt mit dem kommenden Delphi 7 Studio
    > zunehmend auf Microsoft .NET und verspricht
    > vollständige Unterstützung für das Redmonder
    > Web-Services-Framework. Damit sei man der erste
    > unabhängige Anbieter der einen "Pfad zu .NET"
    > biete, so Borland.
    >
    > https://www.golem.de/0208/21112.html
    >

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. CipSoft GmbH, Regensburg
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 679€ (inkl. 60€-Rabatt + 60€-Gutschein - Release: 01.06.)
  2. 1.199€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme