1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Software
  4. Entwicklungssoftw…

GUI-Bibliothek GTK+ in Version 2.4 erschienen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GUI-Bibliothek GTK+ in Version 2.4 erschienen

    Autor: Golem.de 17.03.04 - 09:56

    Die freie GUI-Bibliothek GTK+ ist jetzt in der Version 2.4 erschienen. Das Release umfasst das Widget-Toolkit sowie die zugehörigen Bibliotheken GLib, Pango und ATK. GTK+ 2.4 wartet dabei zwar mit zahlreichen neuen Funktionen auf, bleibt aber binärkompatibel zu GTK+ 2.2 und 2.0.

    https://www.golem.de/0403/30308.html

  2. Wozu braucht man das?

    Autor: Kugelfisch 17.03.04 - 13:43

    Siehe Betreff. Was gibt es da für Anwendungen? Benutzt das jemand? Die Möglichkeit, rechts-links Schriften zu verwenden, dürften ja im europäischen Raum nicht gerade gefragt sein...

  3. Ignotrant

    Autor: Zak 17.03.04 - 14:06

    Es gibt auch noch Menschen die andere Sprachen sprechen und auch schreiben!
    Ach ja und Computer gibt es auch außerhalb Europas und der USA, ob Du es warhaben willst oder nicht.
    Ist einfach so, glaubs mir.

  4. Re: Wozu braucht man das?

    Autor: MaX 17.03.04 - 14:13

    1. Wozu braucht man das?
    "Bei GTK+ handelt es sich um ein plattformunabhängiges Toolkit, mit dem sich grafische Benutzerschnittstellen für Applikationen gestalten lassen."

    2. Was gibt es da für Anwendungen?
    z.B. Der Linux Desktop Gnome, The GIMP, Sodipodi, AbiWord ...

    3. Benutzt das jemand?
    Ja.

    4. rechts-links Schriften zu verwenden, dürften ja im europäischen Raum nicht gerade gefragt sein

    Es gibt auch in Europa eine ganze Mänge an Leuten, die Arabisch schreiben können.

  5. Re: Wozu braucht man das?

    Autor: Kugelfisch 17.03.04 - 16:05

    MaX schrieb:
    >
    > 1. Wozu braucht man das?
    > "Bei GTK+ handelt es sich um ein
    > plattformunabhängiges Toolkit, mit dem sich
    > grafische Benutzerschnittstellen für
    > Applikationen gestalten lassen."

    Ich wollte eben wissen, was genau man damit machen kann, meine Englisch ist leider nicht so gut.

    > 2. Was gibt es da für Anwendungen?
    > z.B. Der Linux Desktop Gnome, The GIMP,

    Ach so, also nur was für Bastler.

  6. Re: Wozu braucht man das?

    Autor: Morpheus 17.03.04 - 20:07

    man schalts hirn ein und wechsel nach heise.de

    Gnome ist definitv nicht nur für Bastler, ein einfach apt-get install gnome oder ueber yast reicht aus.

    oder ist dir das etwa schon zu kompliziert? ja gut es gibt halt leute die das nicht wollen, allerdings posten die ihre kommentare nicht in solchen news (sollten sie vernünftig denken können...)

  7. Hmmm...

    Autor: keyoshix 17.03.04 - 20:32

    Muss hier immer einer kommen und unproduktive Beiträge abliefern. Es ist deine Meinung, dass dies nur für Bastler sei, aber bitte informiere Dich vorher worum es geht damit Du hier nicht so eine Grütze ablässt. Es gibt sehr viele die dieses System (Linux) und diese Programme (Gimp, Gnome, etc...) verwenden.
    Sprich darum bitte nicht von "Ach so, also nur was für Bastler."

    Also: lesen, denken und dann schreiben. Und wenn dein Gehirn keine Informationen richtig zuordnen kann dann versuch nicht Dich hier wichtig zu machen.

    LG Keyoshix

  8. Re: Hmmm...

    Autor: MaX 17.03.04 - 22:44

    GTK ist nicht nur für Linux sondern auch für Windows und MacOS und noch einige OS mehr.

  9. Re: Wozu braucht man das?

    Autor: MaX 17.03.04 - 22:46

    > Ach so, also nur was für Bastler.

    Wenn du mit Bastler Programmierer meinst, dann hasst du recht, als Anwender kommt man damit eigentlich nicht in kontakt.

  10. Re: Wozu braucht man das?

    Autor: RoaN 12.02.05 - 12:01

    MaX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ach so, also nur was für Bastler.
    >
    > Wenn du mit Bastler Programmierer meinst, dann
    > hasst du recht, als Anwender kommt man damit
    > eigentlich nicht in kontakt.


    Außer du installierst zum Bleistift Gimp.
    Ich halt Gnome und Gimp übrigens für klasse,
    Gnome ist mir irgendwie sympatscher als KDE (mag Nautilus gerne)
    und Gimp ist ein sehr gutes, kostenloses und professionelles Zeichenprogramm.

    Ich hätte da aber eine Frage, was gibt es denn so für Alternativen zu GTK+? Ich meine jetzt nicht sowas wie Qt, das ist ja nur unter Linux/Unix kostenlos nutzbar.

    MfG RoaN;

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Time Change GmbH, Berlin
  2. Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  3. BITE GmbH, Ulm
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschieden Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Car Entertainment: BMW unterstützt bald Android Auto
    Car Entertainment
    BMW unterstützt bald Android Auto

    BMW will künftig auch das Car Entertainment von Google unterstützen. Apples Car Play wird seit einigen Jahren angeboten, jedoch erst seit kurzem ohne Abonnement.

  2. 5G-Ausbau: Vodafone erwartet bis zu 5 Jahre Verzug bei Huawei-Verzicht
    5G-Ausbau
    Vodafone erwartet bis zu 5 Jahre Verzug bei Huawei-Verzicht

    Ein Ausschluss von Huawei vom Aufbau des 5G-Netzes bedeutet nach Darstellung des Vodafone-Sicherheitschefs jahrelange Verzögerungen für die Provider. Zudem benötigten die Geräte der Konkurrenz deutlich mehr Strom.

  3. Vodafone-Chef: USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa
    Vodafone-Chef
    USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa

    Europa verschwendet mit der Sicherheitsdebatte um Huawei und 5G laut dem Vodafone-Chef kostbare Zeit. Das nützt am Ende nur den USA sowie China und behindert den Netzausbau in Europa.


  1. 09:00

  2. 07:18

  3. 17:13

  4. 16:57

  5. 16:45

  6. 16:29

  7. 16:11

  8. 15:54